USA

Was heißt hier Bier? beer

Einwohner: 248,7 Mio.

Fläche: 9.363.123 km²

Hauptstadt: Washington D.C.

Bierabsatz: 82 l/a

Testergebnisse für USA

Kennt man nur die großen Importbiere aus dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten, könnte man meinen, Bier würde in den USA nicht wirklich geschätzt werden, Hauptsache es knallt, ist gelb und wird so kalt serviert, daß man sich mit dem Geschmack nicht wirklich beschäftigen muss. Doch in den Vereinigten Staaten gibt es mit ca. 1000 Brauereien fast soviele Produktionsstätten wie in Deutschland. Mikrobrauereien und Importbiere sind im Vormarsch und in manchen Regionen gibt es einen richtigen Biertourismus mit mehrtägigen Ausflügen. Die interessanteste Region für den Bierfreund ist der pazifische Nordwesten, hier ist die Konzentration der Braustätten und Bierkneipen am größten. Von den großen Bieren hatten wir uns auf unserer Reise auf Miller's Genuine Draft eingeschossen. Was die Preise angeht, lohnt es sich, auf Happy Hours und sonstige Angebote in den Kneipen zu achten, da man so eine Menge Geld sparen kann. In vielen US-Staaten ist es verboten im Fahrgastbereich eines Autos Alkohol zu transportieren also ab in den Kofferraum damit.

Besonderheiten
Anheuser Busch Brauerei


Stimmen zum Thema:
bytfisch: Die Gegend um Fort Collins/CO, ca. 50 mls nördlich von Denver, nennt sich auch "The Nappa Valley of Microbreweries"
da gibt es wirklich gute Biere. Empfehlenswert!
 

www.biertest-online.de