Wittekerke Rosé

 
Brauerei Bavik Brasserie Wittekerke Rosé Bierbilder einsenden
BrauortBavikhove Note
RegionBelgien
8,50

(6 Tests)
SorteFruchtbier
Alkoholgehalt4,3% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Wittekerke Rosé schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht süsslicher Auftrunk mit feiner Säure und einem mildem Himbeerton. Die Süsse ist vorhanden wirkt aber in Verbindung mit dem Himbeeraroma nicht aufdringlich. Erfrischend leichter Körper bei moderater Spritzigkeit.
Die eher sanften Aromen machen das Bier bekömmlich und gut trinkbar.

Biertest vom 12.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,10,11 - 10,95


Taxi-Driver2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Rose ist himbeerfruchtig. Ähnlichkeit mit Schaumwein, süffig. Ordentlich.

Biertest vom 9.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,9,10 - 9,95


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Parfüm mit etwas Hopfen und Grapefruit.
Das Bier ist Pink mit einer weißen Krone die schnell verschwindet.
Der Geschmack ist sehr süß und hält durchschnittlich lange an (zu lange für meinen Geschmack).
Es ist leicht mit lebhafter Kohlensäure.
Nichts für mich...

Biertest vom 14.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,3,2,2,4,2 - 2,35


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier also ein Fruchtbier. Mal sehen ob's mit den Lambic-basierten mithalten kann. Die Farbe des Biers ist hell kupfern, es hat schöne Schaumeigenschaften. Der Geruch ist überraschend knorrig, nicht so süß und pappig wie erwartet.
Der Antrunk gestaltet sich säuerlich, danach schlägt es aber schwer ins Süße um, aber es schmeckt keineswegs nach Chemie. In Anflügen erinnert es an Apfelschorle. Ziemlich runde Sache, wirklich interesant und enorm süffig.

Biertest vom 12.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,11,5,11 - 10,70


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Himbeergeruch, zum Teil künstlich. Eine saure Note ist vorhanden und wirkt z.T. Penetrant. Wässriger, leichter Himbeerantrunk. Im Mittelteil ist dieser etwas stärker, auch die Säuerlichkeit nimmt zu. Der Nachgeschmack wirkt etwas künstlich, die Säuerlichkeit ist seit dem Mittelteil nicht weiter gestiegen und stört daher nicht. Ein gutes Sommergetränk, dass aber sonst nicht weiter auffällt.

Biertest vom 23.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,8,10,8,8,9 - 9,20


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Himbeer-Bier ist ziemlich hell und nur leicht trüb, sodass man immer noch vage etwas dadurch erkennen kann. Man schmeckt schon im Antrunk deutlich das Lambic und die Lage verbessert sich auch nicht mehr. Viel zu sauer, das Fruchtaroma kommt viel zu wenig durch. Besonders der Nachgeschmack hat es in sich. Ich bevorzuge Fruchtbiere, bei denen das Lambic gar nicht bzw. fast gar nicht durchkommt. Diese Variante ist auf jeden Fall viel zu sauer!

Biertest vom 12.6.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,7,8,8 - 7,85




Wittekerke Rosé

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,33
Aroma 8,33
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,16
Aussehen der Flasche 7,33
Subj. Gesamteindruck 8,50
Total 8,50




www.biertest-online.de