Wieckse Rosé

 
Brauerei Heineken Brouwerijen B.V. Wieckse Rosé Bierbilder einsenden
Brauort's-Hertogenbosch Note
RegionNiederlande
6,79

(7 Tests)
SorteBiermischgetränk
Alkoholgehalt4,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Wieckse Rosé schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

da meine eltern aus dem urlaub eine dose von diesem gesöff mitbrachten, teste ich dieses mal: also da ich kein niederländisch kann wusste ich zunächst nicht ob das jetzt bier oder wein ist, oder vielleicht beides?! naja im internet nachgeschaut und herausgefunden das es wohl bier ist. also die dose getrunken und es schmeckte auch mehr nach rosé wein als nach bier aber gut es ist halt bier und ja es schmeckte ganz gut, erfrischend aber kaum nach bier, außerdem sieht die hellrote farbe auch mehr wie rosé wein aus. egal ob bier oder wein, es schmeckt, beim nächsten urlaub in die niederlandee bring ich mir mal ne palette mit.
außerdem finde ich den namen ganz lustig.... :-)

Biertest vom 8.12.2012, Gebinde: Dose Noten: 9,9,11,10,8,9 - 9,40


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 2150
ersma: das ist wohl sowas wie hollands antwort auf berliner weiße mit himbeer.
die farbe ist, wen wunderts, rötlich, rubinfarben mit orangestich. der schaum ist leicht rosa, viel zeit zum gucken bleibt aber nicht.
es riech deutlich nach himbeer, allerdings auch etwas künstlich. ein wenig kirsche könnte auch dabei sein.
der antrunk ist ebenfalls süßlich mit dominanter himbeernote, die so künstlich schmeckt wie sie riecht. dazu eine fruchtige säuerlichkeit. die mitte wird herber, das sülich-himbeerige bleibt aber bis in den abgang dominant. erst sehr spät ist deutliche hopfenherbe zu merken, auch mehr saure aromen kommen hinzu.
die flasche mit metallic-etiketten ist ok - aber klein (0.25 l)
fazit: als erfrischung im sommer genießbar.

Biertest vom 22.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,8,10,8 - 8,60


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Machen wir`s kurz: Dieses Gesöff schmeckt nach Ahoi-Brause Geschmacksrichtung Himbeer, etwas Erdbeer und anderen, undefinierbaren Fruchtnoten. Das ganze kommt allerdings nicht natürlich, sondern mit dem Charme eines Vorschlaghammers daher, igitt! Erinnert nicht annähernd an ein Bier und auch der Vergleich mit Berliner Weiße trifft es nicht wirklich. Fazit: Schlecht!

Biertest vom 15.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,3,3,3,9,3 - 3,30


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rosafarbenes Getränk das wie eine künstliche Kopie der Berliner Weiße schmeckt. Beim Tunten ball sicherlich ein Renner aber als Bier ungenügend!

Biertest vom 3.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 2,3,3,3,7,3 - 3,10


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Rose kommt in einer intensiven rosafarbenen Farbe daher. Es ist himbeerartig säuerlich und erfrischend. Es ähnelt der Berliner Weiße, wobei es auch chemische Charakterzüge aufweist. OK.

Biertest vom 15.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,8,8,9 - 9,10


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier verdanke ich unserem BTO-Belgien Experten Doppelbock.
Mir ist das Getränk direkt zu süß, die natürlichen fruchtigen Aromen können sich unter der Süße kaum noch hervorheben. Ein Himbeeraroma lässt sich immerhin noch identifizieren, das leicht bittere Aroma im ABgang ist ebenfalls noch erkennbar. Warum wird solch ein Produkt auf den Markt geworfen? Belgien hat besseres zu bieten!

Biertest vom 30.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,5,6,6,6,6 - 6,05


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Wieckse Rosé ist das neueste Produkt der Reihe. Das Witbier bildet die Basis, dazu wird Fruchtsaft und Zucker ergänzt. Sehr künstlicher, chemischer Geschmack, der an billigen Früchtetee erinnert. Spezielle Früchte kann man nicht identifizieren. Süffig ist es, aber diese Eigenschaft ist nur der Tatsache zu verdanken, dass das Bier gesüsst wurde. Der uneingeschränkt künstliche Fruchtgeschmack ist nicht zu entschuldigen!

Biertest vom 19.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,10,6,11,7 - 8,00




Wieckse Rosé

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 7,57
Aroma 6,28
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,28
Aussehen der Flasche 8,42
Subj. Gesamteindruck 6,42
Total 6,79




www.biertest-online.de