Watzke Pils

 
Brauerei Watzke Hausbräu Watzke Pils Bierbilder einsenden
BrauortDresden Note
RegionSachsen
11,07

(8 Tests)
SortePils, naturtrüb
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Watzke Pils schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getestet im Watzke Brauhaus in der Innenstadt in Dresden. Sieht gut aus im Glas, leicht trüb, feiner Schaum. Startet mild, aber keinesfalls lasch sondern betont herb. Mild-fruchtig in Richtung Zitrone. Im Abgang weiterhin herb, ausgeprägt bitter. Passabel!

Biertest vom 30.11.2012, Gebinde: Fass Noten: 10,9,9,10,-,10 - 9,68


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das naturtrübe Bier wurde vor meinen Augen in eine 5L Dose abgefüllt. Die Blume feinporige Blume baut sich gut auf. Der Antrunk ist kräftig hopfig. Im Durchgang schlägt nun das Aroma richtig zu. Eine leichte Fruchtigkeit, sowie eine leichte Süße kommt durch. Der Abgang gestaltet sich so richtig bitter auf der Zunge. Das Bittere bleibt sehr lange am Gaumen haften und läd so zum nächsten Schluck ein. Fazit: Solch ein gelungenes Pils hatte ich noch nie. Respekt an den Braumeister!

Biertest vom 31.7.2012, Gebinde: Fass Noten: 14,15,14,15,-,15 - 14,73


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das WATZKE PILS ist eine wahre Seltenheit...ein unfiltriertes, naturtrübes Pilsener...Habe es mir von Bekannten aus Dresden mitbringen lassen. Und....joa, ganz ordentlich. Hopfig lecker wie ein Pils sein mus, kaum malzig, im Abgang etwas zu schwach aber ok. Fazit: Solide

Biertest vom 29.9.2008, Gebinde: sonstiges Noten: 12,12,10,10,9,10 - 10,45


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Watzke Pils ist ein naturtrüber Vertreter seiner Zunft. Es weist eine feincremige, wenn auch nicht voluminöse Schaumkrone auf. Der Antrunk gestaltet sich kräftig herb mit feinblumiger Naturhopfennote. Im Abgang ist es dann noch einmal eine Stufe herber, ins Bittere gehend. Kerniges Pils, das mir sehr gut gefallen hat.

Biertest vom 13.5.2008, Gebinde: Fass Noten: 12,14,13,14,-,14 - 13,63


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: mittelgelbe Farbe; standfeste, fein- bis mittelporige Krone; ein blumiger, hopfenaromatischer Geruch.
Das Kennzeichen des Watzke-Pilses ist eindeutig die Hopfenherbe. Schon im Antrunk auffällig, wird sie bis zum Abgang noch deutlich stärker und begleitet auch danach noch mit langem Nachhall. Dabei wird im Abgang das Hopfenaromatische deutlich, ohne – wie sonst bei anderen Bieren zu beobachten – seifig zu sein. Im Mittelteil verspüre ich eine leichte Honignote.
Fazit: Sehr herb. Das schwächste der Watzke-Biere, die ich probieren konnte.

Biertest vom 9.10.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,8,6,6,-,7 - 7,15


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vom Biergarten aus hat man einen sehr schönen Ausblick auf die Elbe und die Altstadt Dresdens. Alle Biere sind unfiltriert und das Pils riecht würzig-hopfig. Es weist eine kräftige Hopfigkeit auf, die sich unterstützt durch die Würze präsentiert. Lediglich die Würzigkeit kann der Herbe das Wasser reichen. Gut!

Biertest vom 14.7.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,10,10,9,-,10 - 9,84


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganzjährig im Brau- und Ballhaus Watzke zu bekommen. Im Übrigen eine sehr schöne Gaststätte, sehr nostalgisch und in Dresden auch eine der ersten Adressen! Das Pils sieht wirklich sehr gut aus, naturtrüb mit einer schönen Schaumkrone. Aromaisch für mich etwas überhopft, etas zu herb, aber dafür ist es ja ein Pils und daher kein grund zu mekcern. Ja dieses Pils ist wirklich ein tolles. Kann man wirklich nur empfehlen!

Biertest vom 25.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,12,-,13 - 12,52


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

12,9°Stw. Farbe: Mittel hellgelb, OK. leicht trüb. Aroma: Mild hopfig, sonnst nicht besonders aromatisch. Geschmack: Gut hopfig, lecker, sehr hopfenbetont. Nachgeschmack: Wie ein Pils sein mus, kaum malzig, hopfig herb, im Abgang richtig hopfig bitter. Fazit. Solides Hausgebrautes, gutgehopftes Bier. Pils wie aus dem Bilderbuch!

Biertest vom 23.11.2005, Gebinde: Fass Noten: 9,9,12,13,-,12 - 11,36




Watzke Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,25
Aroma 11,12
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 11,12
Aussehen der Flasche 9,00
Subj. Gesamteindruck 11,37
Total 11,07




www.biertest-online.de