Watzke Altpieschener Spezial

 
Brauerei Hausbräu Watzke Watzke Altpieschener Spezial Bierbilder einsenden
BrauortDresden Note
RegionSachsen
11,15

(8 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Watzke Altpieschener Spezial schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

1. Eindruck des Bieres, beim eingießen in das Glas baut sich eine schöne Blume auf, diese steht relativ stabil. Die Farbe des Bieres erinnert mich an ein Natur trübes Kellerbier.

Geschmack des Bieres, im Antrunk leicht spritzig mit einer guten Hopfen Note. Der Durchgang kommt noch Hopfiger rüber mit einer leicht nussigen Note. Ein kräftiger Durchgang. Der Abgang bleibt Hopfig wird aber milder zum ende zu.

Fazit: Ein relativ kräftiges Bier vom Geschmack her. Sicher nicht jedermanns sache aber einen Test wert.

Biertest vom 3.8.2012, Gebinde: Fass Noten: 11,12,10,12,-,12 - 11,57


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht sehr lecker aus. Die feinporig cremige Blume ist sehr standhaft. Der Antrunk ist kräftig und würzig zugleich. Im Durchgang wird es dann mal zu mal herber. Hier bricht der Hopfen richtig aus und das Aroma entfaltetet sich enorm. Ein leichte Süße ist zu vernehmen. Der Abgang ist leicht pappig und trocken. Dennoch ist es ein sehr gutes Gebräu... Testen!

Biertest vom 2.8.2012, Gebinde: Fass Noten: 14,13,12,11,-,13 - 12,63


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

1l-Flasche direkt aus dem Brauhaus. Das Bier im Glas dunkel-orange, fast schon leicht bräunlich, dezent trüb. Beachtliche Schaumbildung. Startet würzig-malzig, dezent getreidig, leichte Spuren von Caramel. Im Hintergrund hopfig-blumig, nicht zu herb. Im Abgang harmonisch, weiterhin würzig, sehr süffig. Wirklich rundes und gutes Bier!

Vielen Dank an meine Schwiegereltern, die mir diese schöne Flasche mitgebracht haben!

Biertest vom 14.9.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,12,11,11,11 - 11,05


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Altpieschener Spezial ist neben dem Pils das zweite saisonunabhängig erhältliche Watzke-Bier und wie dieses naturtrüb. Das Spezial hat eine bernstein-orange Farbe und einen dezent malzaromatischen Antrunk. Im Abgang gestaltet es sich dann etwas herber. Dennoch wohl die Alternative für alle, denen das Pils zu bitter ist. Mir war das Spezial etwas zu unentschlossen im Gesamterscheinungsbild; ich würde dem Pils stets den Vorzug geben.

Biertest vom 13.5.2008, Gebinde: Fass Noten: 12,12,13,12,-,11 - 11,73


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

An der Elbe im Stadtteil Pieschen liegt das Stammhaus des Ball- und Brauhauses Watzke.
Hier gibt es das Altpieschener Spezial, ein Bier mit einer Farbe, die zwischen hellem Bernstein und einem Goldbraun liegt. Ein leicht röstmalziger Duft entsteigt dem Bierkörper. Die mittelporige Krone hält sich nicht so lange wie die des Schwarzbieres aus dem gleichen Hause, doch o.k. ist sie allemal. Die Webseite gibt einen Alkoholgehalt von 5,1 % bis 5,2 % an.
Die Geschmacksaromen des Altpieschener Spezial geben sich schüchtern und zurückhaltend. Nur leicht süß im Antrunk, kommt im Mittelteil eine leichte Röstmalznote (Karamell) hinzu. Auch die Hopfenherbe im Abgang ist dezent. Insgesamt ein eher malzbetontes Bier.

Biertest vom 9.10.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,10,10,10,-,11 - 10,42


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Name ist eine Anlehnung an den Dresdner Ortsteil Pieschen. Wie alle Biere der Brauerei, ist auch dieses naturtrüb. Die Hopfigkeit spielt auch hier eine nicht untergeordnete Rolle, kann sich aber nicht gegen die Röstmalzigkeit durchsetzen. Im Abgang zieht der Hopfen jedoch wieder auf die Überholspur. Kann nicht ganz überzeugen!

Biertest vom 14.7.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,8,9,8,-,8 - 8,36


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Export mit dem speziellen Namen. hat dei typischen Export Eigenschaften, sprich süßlicher, hier aber nichtmal so penetrant, sondern eher im Mittelteil da schlägt die Süße dann durch. Aber ein wirklich gutes, bodenständiges Bier aus dieser kleinen Brauerei. Hier kommt man wirklich auf seine Kosten.

Biertest vom 25.11.2005, Gebinde: Fass Noten: 12,11,12,12,-,12 - 11,84


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pieschen ist ein Stadtviertel in Dresden. Dieses Export bzw. Spezial hat 13,6°Stw. Farbe:Honig gold-gelb, schön. Aroma: Schwach, leichter angenehmer Duft nach Marzipan. Geschmack: Gut, hopfig-malzig, ausgewogen, für ein Export relativ gut gehopft. Aber lecker! Nachgeschmack: Angenehm, sehr gut, ein solides hausgebrautes Bier! Fazit: Gutes Bier, viel Geschmack. Sehr zum epmfehlen!

Biertest vom 23.11.2005, Gebinde: Fass Noten: 12,10,12,12,-,12 - 11,68




Watzke Altpieschener Spezial

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,37
Aroma 10,87
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 11,00
Aussehen der Flasche 11,00
Subj. Gesamteindruck 11,25
Total 11,15




www.biertest-online.de