Veltins Malz

 
Brauerei Brauerei C. & A. Veltins GmbH & Co. KG Veltins Malz Bierbilder einsenden
BrauortMeschede-Grevenstein Note
RegionNordrhein-Westfalen
8,36

(14 Tests)
SorteMalzbier/-trunk
Alkoholgehalt0,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Veltins Malz schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ja mal ein malz aus dem hause veltins, also der schaum hält sich nicht sehr lange und es ist extrem süß, sogar für meinen geschmack zu süß. trotzdem ist es trinkbar und meiner meinung nach das beste produkt aus der veltins brauerei, da mir die anderen produkte (pils, radler etc) nicht zusagen.

Biertest vom 24.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,8,6,9 - 8,60


Brabus211 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also eine gute Abwechslung zu anderen Malzbieren aber selten zu bekommen. Jedenfalls im Geschmack und von der Süße um Längen besser als jedes Vita und Karamalz

Biertest vom 24.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,12,9,15,12 - 11,25


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zur Abwechslung mal wieder ein Malzbier. Dunkelschwarz, obendrauf liegt etwas bräunlicher Schaum. Es duftet nach Karottensaft. Den Geruch habe ich schon als Kind gehasst.

Auch im Geschmack ist Karottensaft dabei. Ansonsten ist es sehr süß und schmeckt natürlich nach auch Malz. Wobei Malz hier die unterdrückte Komponente ist, einfach totgesüßt. Zusammengenommen ergibt das ein Gebräu, dass man lieber in den Ausguss schütten sollte.

Biertest vom 4.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,2,4,3,4,- - 3,75


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht in Ordnung aus, nur diese Relief-Flaschen find ich nicht so toll. Fehlabfüllung vorprogrammiert. Das Bier im Glas schwarz, cremiger Schaum. Das Bier startet malzig-süß, nicht zu übertrieben. Mit der Zeit aber recht eintönig, langweilig, irgendwie lasch. Leicht röstig im Abgang, was das Bier aber leider nicht interessanter macht. Naja...

Biertest vom 8.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,7,9,8 - 7,75


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: braun mit Bernsteinanflug. Saubere Malzbierkrone!! Geschmacklich leider stinknormal. Von einer großen Brauerei habe ich mehr erwartet als Durchschnitt/Mittelmaß. Konzentriert euch auf Sorten, die ihr drauf habt >.<!

Biertest vom 3.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,8,10,9,9 - 9,30


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruchlich schwach ausgeprägt. Nur eine leichte Malznote entströmt dem Glas.
Auf der Zunge zunächst wenig Süße. Auch das Malz kommt erst nach und nach durch. Gleichzeitig entwickelt sich ein Aroma von Strohballen oder reifen Getreidefeldern, was prinzipiell nicht übel ist, in einem Malzbier aber etwas merkwürdig rüberkommt.
Trotzdem trinkbar.

Biertest vom 11.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,9,8,8,9,9 - 8,40


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Veltins Malz lommt in der 0,5l-Braunglas-Longneckflasche zu mir. Den Flaschenhals ziert im Glas der „Veltins“-Schriftzug, das Etikett ist für meinen Geschmack in Bezug auf ein Malzbier nahezu ideal gestaltet: Warme Rot-gelb-orange-Töne werden vereint mit dem Veltins-Schriftzug und –Wappen sowie einem roten „Malz“-Hinweis. Das war’s allerdings auch mit der Glückseligkeit: Während es im Glas optisch noch die typische Figur eines Malzbieres macht (dunkel, braun, aber instabil aufschäumend) scheint sich der Braumeister bezüglich Geruch und Geschmack alle erdenkliche Mühe gegeben zu haben, zu beweisen, dass es ein M a l z bier ist. Die betroffenen Sinnesorgane melden „hier schmeckt’s und riecht’s nach Malz“. Leider kann ich diese Eindrücke auch bekommen, wenn ich an Brauereien vorbeilaufe. Man verzeihe mir – aber da riecht es nicht immer so lecker, wie das Produkt später schmeckt, sondern eher etwas penetrant. Und „penetrant“ ist wohl auch der passende Begriff für dieses Bier. Oder anders herum: Unausgewogen. Nee, das ist auch für ein Malzbier nichts.

Biertest vom 30.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,4,4,4,14,4 - 4,90


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Seit gar nicht allzulanger Zeit braut Veltins still und heimlich ein Malzbier. Es wird in eine durchgestylte Longneck-Pulle gefüllt und enthält eine Menge Inhaltsstoffe wie Invertzuckersirup und Farbstoff. Sogar echter Hopfen ist drin! Das Veltins Malz riecht süss nach Malzkaffee und etwas nach Traubenzucker, ist von tief-dunkelrötlicher Färbung und bildet eine wirklich gute Krone! Fein, stabil und vor allen Dingen haltbar - nicht selbstverständlich bei einem Malz.
Geschmack: Lascher Antrunk. Anfangs wenig süss, der Sirup kommt erst im Nachtrunk durch. Die Zitronensäure ist deutlich rauszuschmecken, die Malz- oder Hopfenaromen treten in den Hintergrund.
Fazit: Fruchtig-säuerliches Malzbier. Süss isses, aber nicht im übertriebenem Rahmen. Die Zitronensäure nimmt gschmacklich etwas zu sehr das Heft in die Hand, wie ich bemängeln muss. Insgesamt ist das Veltins Malz also kein besonders toller Vertreter seiner Zunft. Trinkbar ist es aber auf alle Fälle. Dennoch würde ich eher zum Steffens Malz raten.
Kurz: Aussen (Flasche und Schaum) hui, innen naja.

Biertest vom 8.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,6,8,6,12,7 - 7,70


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen, mich schaudert es beim Lesen der Zutatenliste, da muss sogar Säuerungsmittel rein; der Rest liest sich wie Multivitaminsaft mit Malz und Zucker vermischt. Die Front der Flasche in typischem Veltins-Design, allerdings in warmen Rottönen. Wahnsinn: eine Pulle enthält 10g Traubenzucker, da musst du ansonsten massig Dextroenergen lutschen. Geruch: zuckerkulörig. Dunkelrote (sehr dunkel!) Bierfärbung so wie es sich gehört. Obwohl zugesetzt, kann ich kein CO2 im Glas entdecken. Der Schaum hält sich für so ein Gebräu schon recht lange, es sieht sehr cremig aus, Porenbildung und Steife sind jedoch nur Durchschnitt. Der Antrunk schmeckt irgendwie leicht getreidig und natürlich schön süßlich mit netter Karamellnote. Zur Mitte hin kräftiges Karamellaroma und Süße, sich abschwächend zum Abgang hin. Würziger Nachhall (zuckrig) mit schwacher Hopfennote. So wie Malzbier schmecken soll, jedoch ohne besondere geschmackliche Höhen oder Tiefen zu zeigen.

Biertest vom 28.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,6,9,12,8 - 8,20


Braumeister meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Prinzipiell ziehe ich das Malzbier der Cola oder anderen Alkoholfreien Getränken vor, wenn ich nachher noch Auto fahren möchte. Denn Malzbiere schmecken nicht klebrig, sondern angenehm süß. Die Süße kommt natürlich rüber und nicht, als wäre sie durch chemische Süßstoffe erzeugt worden, wie das bei manchen Limos der Fall zu sein scheint.
Veltins Malz erinnert mich sehr an Vitamalz, vielleicht ist es sogar genau das gleiche Produkt, nur unter anderem Namen!?!
Allerdings sind wenig Geruchsaroma und Nachgeschmack vorhanden, der Mittelteil überzeugt aber durch die beschriebenen Geschmacksentfaltungen.

Biertest vom 25.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,8,9,8 - 8,55


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So wie man esvon vielen Malztrünken kennt ist das Getränk recht süß und damit teilweise unangenehm. Im Antrunk und Nachgeschmack ist das Getränk etwas wässrig, im Mittelteil dafür um so süßer, die Malzaromen wirken etwas künstlich. Gibt definitiv besseres.

Biertest vom 24.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,7,8,7,11,8 - 8,15


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 750
ersma: da gibts das malzi überall nur im sechserträger. aber der bierhändler meines vertrauens war so nett, mir eine einzelne flasche zu verkaufen.
sehr dunkle, rotbraune farbe, viel bräunlicher schaum, der aber - wie bei malzi üblich - recht schnell verschwindet.
geruch deutlich malzig, röstig, mit schoko und brot, dahinter aber auch etwas hopfen.
antrunk sehr süß, aber nur für sekunden. dann wirds schnell herber, und zur mitte hin ist die malzigkeit fast gänzlich hinter dem hopfen verschwunden. der abgang kommt mit leichter klebrigkeit an den lippen und würzig-herb.
veltins hat ja alle flaschen und etiketten modernisiert, so kommt die hauseigene flasche mit geprägtem namen am hals daher, das etikett ist merkwürdig asymmetrisch und mit akzentfarbe orange.
fazit: eines der trinkbareren malzis.

Biertest vom 24.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,10,10 - 9,75


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Veltins Malz ist seit Dezember 2005 auf dem Markt, im Oktober wurde es bereits auf der Lebensmittelmesse Anuga vorgestellt. Zielgruppe sollen vorallem die Sportler sein, für die ist auch extra eine Nährwerttabelle auf dem Etikett abgedruckt. Dort kann man außerdem ablesen, dass der Malztrunk mit Invertzuckersirup gebraut wird. Brotig-süsser Geruch, der Geschmack kann hier nicht ganz mitziehen und enttäuscht aufgrund des angenehmen Geruchs. Die Brotigkeit könnte genauso wie eigentlich alle Aromen ein deutliches Stück stärker sein. Das Grundschema ist jedoch nicht schlecht und für eine Massenbierbrauerei gar nicht übel. Im oberen Mittelfeld der Malzbiere anzusiedeln!!

Biertest vom 14.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,9,10,9 - 9,65


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der halbstarke Nachwuchs wird von Veltins mit der "V+"-Reihe ja bereits ausreichend bedient, nun also sind auch die Jüngsten dran. Veltins Malz hat eine schöne dunkelrote Farbe, Schaum ist jedoch weitestgehend ein Fremdwort, der Geruch ist maischig. Geschmacklich gibt sich der Trunk kräftig, aber nicht übertrieben gesüßt, im Nachhall nimmt das Ganze eine traubenzuckrige Komponente an. Die Süße wird man bei solchen Produkten wohl akzeptieren müssen, den gewissen bitteren Gegenpol, den manch anderer Malztrunk hintenrum aber durchaus anzubieten hat, vermisse ich hier jedoch. Im Großen und Ganzen dennoch ein akzeptabler Malztrunk.

Biertest vom 28.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,11,9,10,9 - 9,25




Veltins Malz

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,42
Aroma 7,64
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,64
Aussehen der Flasche 10,00
Subj. Gesamteindruck 8,46
Total 8,36




www.biertest-online.de