tut gut

 
Brauerei Privatbrauerei Jacob Stauder tut gut Bierbilder einsenden
BrauortEssen Note
RegionNordrhein-Westfalen
9,10

(10 Tests)
SorteMalzbier/-trunk
Alkoholgehalt0,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu tut gut schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Kliesbrock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein absoluter Liebling unter den Malzbieren! Für mich ist es DAS Malzbier! Perfekter Nachgeschmack, fein süsslich, aber sehr gut trinkbar. Einfach lecker!

Biertest vom 24.1.2010 Noten: 10,12,15,14,12,14 - 13,35


Taxi-Driver2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Malz ist leicht süffig. Das Malzaroma dominiert typischerweise. Sehr süßlich ist es glücklicherweise nicht, dennoch bleibt es durchschnittlich.

Biertest vom 18.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,8,10 - 9,90


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Riecht malzig mit einem leicht säuerlichen Touch.Malziger Start. Ab der Mitte wird der Trunk deutlich würziger, wohingegen der Abgang ein wenig aromenschwach ist und sich unvermittelt einstellt. Trotzdem solide.

Biertest vom 6.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,8,9,10 - 9,55


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Lieblings-Malz eines Freundes. Aber sicher nicht meins: zu dünnflüssig, dennoch recht erfrischend.

Biertest vom 3.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,9,8,5,8 - 8,05


k├Âlsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein wohlschmeckender Malztrunk! Etwa genauso wie Paderborner Malz, nur, dass es hier einen etwas anderen Nachgeschmack gibt, der nicht so süss ist. Insgesamt gut! Nicht übersüsst. Das Flaschendesign hätte besser sein können.

Biertest vom 28.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,6,10 - 10,00


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Man muss schon genau hinsehen, um zu erkennen, wer für dieses Malzbier zuständig ist - steht ganz klein unten auf dem Frontetikett. Der Malztrunk ist tiefdunkel, bildet bei mir aber wirklich überhaupt keinen Schaum aus. Lediglich die absolut lichtundurchlässige Färbung rettet das Aussehen etwas. Sofort fällt der volle erdig-harzige Geruch auf, der auch im Geschmack zum Tragen kommt. Süße ist zwar vorhanden, dominiert jedoch nicht. Geschmacklich eigenständig und in deutlicher Abgrenzung zur (alkoholfreien) Malz-Konkurrenz - da kann auch der etwas dünne Nachgeschmack den insgesamt sehr positiven Gesamteindruck nicht schmälern.

Biertest vom 9.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,13,12,11,5,13 - 11,65


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Angenehmer Malztrunk, der sich durch einen etwas geringeren CO2 Gehalt herausstellt. Wahrscheinlich für Sportler gedacht, die ja etwas mehr trinken müssen, da passt das mit dem geringeren CO2 Wert. Die Süße ist angenehm und wird nur zum Ende hin etwas stärker. Weder klebrig, noch penetrant - Gut!

Biertest vom 14.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,12,11,8,11 - 10,55


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ob man das noch als Bier durchgehen lässt, weiss ich nicht – zumindest ist es nicht als solches deklariert, vielmehr als „alkoholfreies Malzgetränk“. Zutatenliste weist Wasser, Gerstenmalz, Glukose-Fruktosesirup, Farbstoff E150c und Hopfenextrakt aus. Das Ganze kommt in der üblichen 0,5l-Braunglasflasche mit gelb-orangefarbenem Schlicht-Etikett daher. Im Glas malzbraun-colafarbig, schäumt es – ebenfalls bräunlich – kurz auf, bevor es nur noch braune Flüssigkeit ist. Geschmacklich nichts als Malzbonbonsüsse erkennbar – Blockmalz in flüssiger Form.

Biertest vom 27.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,2,3,4,6,3 - 3,55


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es gibt Tester, die immer wieder Probleme mit kleinen und GROSSEN BuChStAbEn :o) haben..
Nun.. bei diesen Malz wird es wirklich KLEIN geschrieben.. also >>tut gut<<, und nicht etwa >>Tut gut<<.
Vorderetikett sagt: Qualitäts-Malz
tut gut
Die malzfrische Energie
usw..
Na ja.. die Realität ist die:
Farbe: Dunkel-schwarz, sehr schlechte Schaumbildung, nach 1 Min sieht das wie Cola im Glas.. Vom Schaumkrone keine Spur! Aroma: Leicht nach verbranntem Karamel, seltsam, nicht so ganz gut.
Geschmack: Abgestanden,keine CO², süß wie eine Limonade, sehr zuckrig. Nachgeschmack: Nicht gut, voll künstlich, Süßwasser. Fazit: Sehr schlechtes Malzbier. Wenn ich es vergleiche z.B mit dem Traugott Simon Malz (eigentlich ein Billigmalzbier) aus dem selben Getränkemarkt, ist es ein gewaltiger Unterschied!!!

Biertest vom 20.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,3,2,9,2 - 3,50


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vorher hab ich noch nie von "tut gut" Malz gehört. Zutaten: Wasser, Gerstenmalz, Glukose-Fruktosesirup, Farbstoff 150c, Hopfenextrakt. Hopfenextrakt - immerhin. Das Etikett der Flasche ist gelb-rot und erinnert an einen Tequila Sunrise. Das tut gut riecht süsslich nach Gerstenmalz und Sirup, bildet viel feine Krone und ist fast schwarz im Glas. Der Schaum ist sogar recht gut haltbar.
Geschmack: Natürlich süsslich, aber auch ein wenig röstig-herb, wohl durch den Extrakt.
Fazit: Ein wirklich gutes Malzbierchen. Natürlich recht süss, aber so sind die Burschen nunmal. Neben der Süsse fällt das tut gut aber auch durch leicht herbe Aromen auf, was ich durchaus begrüsse. Ausserdem ist das tut gut süffig wie nix.
Ergo: Gutes Malz!

Biertest vom 17.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,13,9,9,11 - 10,90




tut gut

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,80
Aroma 9,20
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,70
Aussehen der Flasche 7,70
Subj. Gesamteindruck 9,20
Total 9,10




www.biertest-online.de