Stralsunder Frühlingsbock

 
Brauerei Stralsunder Brauerei Stralsunder Frühlingsbock Bierbilder einsenden
BrauortStralsund Note
RegionMecklenburg-Vorpommern
11,10

(18 Tests)
SorteBock/Maibock
Alkoholgehalt6,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Stralsunder Frühlingsbock schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bräunlicher Bernstein im Glas mit super Schaumkrone. Riecht traubig-malzig und einladend. Kräftiger Durchzug nach dunklerem Malz, eindeutig verstärkten Prozenten, lieblich mit Lakritz. Wer das mag, kommt voll auf seine Kosten.

Biertest vom 28.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,10,9,10 - 10,30


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frontetikett und Kronkorken sind richtig schön alte Schule. Ich mag das.
Im Glas bernsteinfarben, akzeptable Perlung, feine aber nur kurze Blume.
Süß malziger Geruch, leicht holzig.
Im Antrunk weiterhin malzig, ein wenig Hopfen.
Selbst im Abgang werden die 6,5% Alk noch von einer angenehmen Süße überlagert.
Ein leichter frischer Frühlingsbock, solange man keine größeren Mengen trinkt ...

Biertest vom 22.2.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,10,14,11 - 11,10


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rötlich Gelb mit festem Schaaum. Malzig fruchtiger Geruch mit einem leichten Hopfenanteil. Milder Antrunk, milder Nachgeschmack. Dazu sehr ausgewogene Geschmackskomponenten. Für ein Bock viel zu Mild. Trotzdem nicht schlecht.

Biertest vom 20.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,10,10,10 - 9,95


Blockwogenst√ľermann meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für ein Bockbier weist der Stralsunder Frühlingsbock eine stabile, feinporige Schaumkrone auf. Der Geruch ist hopfig, was aber vor allem daran liegt, dass das Malzaroma recht mild ausfällt. Im Geschmack ist dann der Hopfen auch nicht so dominant wie im Geruch. Im Gegenteil: Malzaroma und Hopfenbittere sind hier gut ausgewogen. Aufgrund des eher milden Charakters des Frühlingsbocks ist er leicht und gut trinkbar. Gut geeignet als Bock für Einsteiger.

Biertest vom 11.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,14,11,10,12 - 12,25


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schön süßlich-milder Geruch. Der Antrunk ist süßlich-vollmundig, mild und leicht alkoholisch-süßlich. Im Hauptteil ist das Bild mild-süßlich, schön weich und angenehm süßlich. Zum Nachgeschmack hin wird das Bier süßlich und ganz leicht hopfig-frisch.
--> Ein leckerer und sehr frischer Bock. Sehr süffig und mild. Lecker!!

Biertest vom 24.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,12,12 - 11,70


Marta meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe:bernstein
aroma:leiht,nach hopfen,süss
Geschmack:gut,herb,hopfig
NG.:angenehm
Sehr gutes Bier

Biertest vom 6.5.2008, Gebinde: Fass Noten: 14,12,12,13,9,14 - 13,00


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aroma ist leicht nach Malz und ein wenig nach Hopfen riechend, viel mehr lässt sich dazu nicht sagen.
Die Krone ist groß, weiß und cremig, sie verschwindet leider schnell, der Körper ist etwas rötlich geraten.
Das Bier schmeckt zu Beginn leicht süß, endet etwas bitterer mit einem leichten Anklang von Pappe.
Es ist trocken, eher leicht geraten mit recht viel Kohlensäure.
Dieser Bock ist ein eher etwas schwach geratenes Exemplar, vielleicht sollte er noch mal zurück auf die Weide?

Biertest vom 23.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,9,6,7 - 7,45


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht wirklich gut aus und macht Lust auf das Bier. Im Glas ist dieses Bier für einen hellen Bock ziemlich dunkel, fast schon kupfern, aber das macht nichts. Der Antrunk ist ziemlich herb, aber auch irgendwie fruchtig. Im Mittelteil ist das Bier dann ziemlich mild, ja fast schon lasch. Aber im Nachgeschmack schlägt der Alkohol dann wieder zu. Das macht sich in einer rustikalen Herbe bemerkbar. Aber je mehr man von diesem Bier trinkt, desto mehr wird aus der Herbe einfach nur eine starke alkoholische Note, die sehr unangenehm ist und es zu einer Zumutung macht, das Bier austrinken zu müssen. Ich hatte mir mehr von diesem Bier erwartet!

Biertest vom 23.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,5,9,7 - 7,45


Schramm29Parow meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So als Stralsunder wird man natürlich patriotisch...es ist einfach ein sehr erfrischendes, aromatisches Bier das erst süßlich schmeckt, dann aba auch seine herbe Seite zeigt!! Also wenn ihr in Stralsund seid,probiert es unbedingt! oder besucht unsere Brauerei...So Leute..Trinkt Stralsunder Bier!

Biertest vom 3.5.2007 Noten: 11,13,13,11,10,13 - 12,35


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an Jevers Zeugen für das Bier zum Tausch - scheint ja ein beliebtes Tauschobjekt bei BTO zu sein.
Frisch ist das Bier, dabei sind stets bockbiertypische Aromen zu erkennen, ohne das es alkoholisch wird. Der Mittelteil ist von einer dezenten herbe regiert, im Nachgeschmack setzt das Bier dann das gesamte Malz frei und lässt das Bier so harmonisch malzig ausklingen, allerdings steck auch eine gewisse Schärfe im Nachgeschmack, die jedoch nur leicht hervorsticht. Ein durchaus nicht zu verachtender Bock, der seine Höhepunkte deutlich im Nachgeschmack hat. Leider kommt der Mittelteil hierbei etwas zu kurz.

Biertest vom 20.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,12,11,11 - 10,95


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier habe ich noch aus einem Tausch vom wiking! Danke nochmal an dieser Stelle!
Das Stralsunder liegt prima im Glas, recht dunkel, mit wunderschöner sahniger Krone. Duft nach Röstmalz. Schon im Antrunk sehr malzig, ganz leicht süßlich, und dabei noch sehr fruchtig. Wunderbar, bei jedem Schluck erschließen sich neue Aromawelten. Das ist wirklich ein Superbier, bin begeistert!

Biertest vom 17.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,13,12,11,12 - 12,45


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstmal: Der Sommer geht, Stralsunds "Premium Pommeranium"-Frühlingsbock kommt ... zu mir auf den Tisch. Nach den zwar nicht schlechten, keineswegs aber begeisternden Pils- und Lagerbieren weiß dieser Repräsentant aus der Brauerei in Nordostdeutschland endlich zu überzeugen. Bernsteinfarben, mit deutlichem Rotstich, liegt das Bier im Glas. Schaum gibt es traditionell wenig. Der Bock ist ziemlich mild und frisch im Geschmack, so wie man es von einem Frühlingsbock wünscht. Weder schlägt hier der Alkohol quer, noch gibt es die befürchteten pappig-klebrigen Anteile im Nachgeschmack. Dezent malzig, leicht hopfig präsentiert sich der Frühlingsbock. Im Geschmack könnte das Bier ruhig mehr bieten; das, was kommt, ist aber wirklich gut. Sehr elegantes Bockbier!

Biertest vom 4.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,14,11,9,11 - 11,35


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an JeversZeuge für dieses Biertauschobjekt.Farbe beinsteinig, leicht rotstichig. Es riecht nur leicht süß und recht malzig.
Geschmacklich dann natürlich auch vor allem schön malzig, nur leicht sprittig, kaum süß , insgesamt ganz ok,gerade weil es nicht klebrig ist.
Netter Bock,kein phänomenaler, aber ein netter Bock.

Biertest vom 29.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,11,10,10 - 10,00


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Angenehm malziger, aber auch intensiv süsser Geruch. Der Geschmack kann nicht anders als sanft und weich beschrieben werden, der seine warme Malzigkeit aussendet und von klebriger Süsse nichts wissen will. Lediglich leicht süssliche Akzente tauchen auf, die sich aber sofort zur entspannten Malzigkeit begeben. Auch alkoholische Schnapsnoten sucht man hier vergebens. Sehr zufriedenstellender Bock!
Ein Dankeschön für dieses gute Bier an Jevers Zeuge!

Biertest vom 13.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,12,11,8,12 - 11,70


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 736
ersma: meiner erfahrung nach sind die bockbiere der stralsunder brauerei weitaus besser als die anderen produkte, lt. rücketikett war „schon in früheren zeiten (...) die stralsunder brauerei für ihr ausgezeichnetes bockbier bekannt.“ ob mit „früheren zeiten“ die ddr oder noch früher gemeint ist, entzieht sich meiner kenntnis.
bernsteinfarbenes bier mit ordentlichem feinem schaum, der recht haltbar ist.
geruch ist erstaunlicherweise hopfig dominiert. die erwartete malzige süße findet sich nur im hintergrund.
der antrunk ist ebenfalls weitaus weniger süß als erwartet. primär hopfig-herb, mit nur wenig malzigkeit. erinnert eher an ein export als an bock. die mitte ist herb, hier aber mit deutlich malzigen tendenzen. zum abgang hin wirds fast pilsig, was herbe und würze angeht. insgesamt ein sehr unbockiger bock, was dem geschmack aber keinen abbruch tut, denn der ist gut.
die stralsunder flaschengestaltung ist wenig einfallsreich und zeichnet sich primär durch änderung der rahmenfarbe aus. hier in frühlings-grün. das „premium pommeranium“ hab ich noch immer nicht verstanden - will die brauerei damit zum ausdruck bringen, dass sie die erste in pommern war? oder soll es bedeuten, dass dieses bier nur in meck-pom „premium“ ist? rätsel über rätsel.
die zutatenliste weist neben „braumalz“ auch „karamelmalz“ aus. zwei mir gänzlich neue getreidesorten...
fazit: da isses endlich, das bockbier für pilsfreunde.

Biertest vom 16.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,7,12 - 11,75


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Bock ist sehr vollmundig und frisch aromatisch. Im Zug entwickelt er eine schön ausgewogene Bittere, die anglühend ins Finish fällt.

Durchweg harmonisch und eines MAibockes würdig. Die Stralsunder Brauerei etabliert sich immer mehr unter den anspruchsvollen Spezialitätsbrauereien.

Biertest vom 1.6.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,10,11,11 - 11,00


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne elegante Longneck Flasche.. Nostalgie PUR! Farbe: Orange-bernsteinfarbene, funkelnd, sehr schön. Aroma: SEHR angenehm, nach Hopfen, Malz ,tolle Kombination, erinnert an blühende Frühlingswiese, sehr gut, besser Ausgezeichnet! Geschmack: Super toll!! Sehr ausgewogen, fantastisch, gut, fabelhaft. Beste Bockbier NORDDEUTSCHLANDS!!!!!!!!!!!!!! Ohne Kompromisse! Fazit: Ein Bier für besondere Augenblicke im Leben, so muß ein Bockbier schmecken und Aussehen.
!!! F A N T A S T I S C H !!!

Biertest vom 24.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,14,14,14,14,15 - 14,50


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bock, der extrem frisch schmeckt. Süße und Alkohol halten sich in Grenzen. Endlich mal ein Bock, den man gerne zu Ende trinkt.

Biertest vom 10.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,11,9,11 - 10,55




Stralsunder Frühlingsbock

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,61
Aroma 11,00
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,77
Aussehen der Flasche 9,94
Subj. Gesamteindruck 11,16
Total 11,10




www.biertest-online.de