Stiefel-Jürgens Winterbräu

 
Brauerei Brauhaus Stiefel-Jürgens Stiefel-Jürgens Winterbräu Bierbilder einsenden
BrauortBeckum Note
RegionNordrhein-Westfalen
12,43

(11 Tests)
SorteMärzen/Festbier
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Stiefel-Jürgens Winterbräu schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Verköstigt auf dem Düsseldorfer BTO-Treffen im Winter 2006

Notizen:
rotbraune klare Farbe – edel
wenig Schaum
würzig fruchtiger Geruch
fruchtig-malziger Antrunk
hinten backobstig und etwas schwer

Biertest vom 29.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,11,11,11 - 11,40





Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Winterbräu von Siefel-Jürgens duftet toll caramellartig, schmeckt frisch und natürlich, und dazu auch leicht angeröstet. Ich empfinde das Aroma weniges süsslich als gerade auch herb/bitter, wobei gerade die Bitterkeit - wie schon geschrieben - sehr natürlich wirkt. Die Altbier Reminszenz des Exporteurs (wenn man das so sagen darf) dieses Bieres kann ich ebenfalls nachvollziehen. Wirklich gut!

... und Danke an den Exporteur (Erzengel), ohne den es diese Flasche wohl nie nach Bayern geschafft hätte.

Biertest vom 1.2.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,12,11,12 - 11,90


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schlicht aus, aber trotzdem gut. Das Bier im Glas wunderbare Mischung: bräunlich-bernsteinfarben. Feiner Schaum. Angenehm süß-malziges Aroma. Startet genauso, süß-malzig, nur sehr dezent röstig, wunderbar würzig und mit einer sehr angenehmen Caramell-Note. Harmonisch im Abgang, im Hintergrund auch mit ein wenig hopfig-grasigen Noten. Immernoch samtig-weich-caramellig. Wunderbares Bier!

Vielen Dank an Erzengel für diese Flasche!

Biertest vom 20.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,11,12 - 11,95


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bernsteinfarben mit leicht beigem Schaum. Geruch würzig nach Gerstenmalz.
Der Antrunk ist süffig-süßlich, sehr schön würzig und leicht trocken.
Diese trocken-vollmundige Malznote setzt sich im Hauptteil fort, das Bier entfaltet eine tolle Fülle an frischen Malzaromen, dazu ganz leicht säuerlich und dadurch sehr süffig-erfrischend. Malzige Süße herrscht vor, ist aber nicht penetrant, sondern sehr angenehm ins Gesamtbild eingefügt.
Dazu malzig-trockene Töne. Das Bier erinnert ein bisschen an ein mild-süßlicheres Altbier.
Der Nachgeschmack ist lang anhaltend, weich-malzig, vollmundig mit ganz leichten Holztönen.
--> Ein wirklich hervorragendes Winterbier! Unbedingt probierenswert!

Biertest vom 28.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,15,13,14,12,15 - 14,20


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hellbraun und schön unfiltriert trübe im Glas. Sehr fruchtig und malzig im Mittelteil. Schon das zweite von zwei getesteten Bieren der Brauerei, die wirklich außergewöhnlich schmecken. Uneingeschränkt empfehlenswert.

Biertest vom 12.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,14,11,12,-,13 - 12,64


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kurzprobe beim BTO-Treffen Vol.1:
Weiterhin typische Nase der Stiefel-Jürgens Brauerei. Im Glas leicht Braun, feine blumige Saftigkeit im Mund gepaart mit unerreichter Süffigkeit. Unglaublich leckeres in sich stimmiges Bier, fällt aber zu den restlichen Stiefel-Jürgens Bieren etwas ab!

Biertest vom 6.1.2007 Noten: 12,14,12,14,9,13 - 12,85

Nachtest Zuhause:
kräftiges Bernstein im Glas. Riecht nach süssem Holz, leichte Anflüge von Möhrensaft, hat diese duftige aromatische Stiefeljürgens Hefearomatik, wunderschöner stimmiger Antrunk, zur Mitte hin entsteht ein Loch um dann hocharomatisch leicht gehopft sehr lang auf der Zunge zu bleiben.

Biertest vom 7.1.2007 Noten: 12,14,14,14,10,14 - 13,60


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an MoritzF für dieses grandiose Bier.
Tolle dunkle Farbe, leider nur wenig Schaum, aber die leuchtende Farbe entschädigt. Toller fruchtiger Geruch. Unglaublich komplexer, sehr fruchtiger Geschmack, leichte Honignote. Trägt unverwechselbar die Handschrift einer kleinen und sympathischen Brauerei. Ich glaube, dieses Bier könnte man aus 1000 verschiedenen sofort und ohne Zweifel herausschmecken. Trotz der Komplexität sehr süffig.

Biertest vom 6.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,15,13,13,12,14 - 13,65


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getrunken beim 1. BTO-Treffen.
Ungaublich fruchtiger und aromatischer Geruch, sehr komplex! Am Anfang recht bananig und süßlich, später dezent (!) malzig. Mehrere fruchtige Aromen machen das Bier zu einem überaus süffigen Gebräu, dabei wird es im Nachgeschmack etwas süßlicher, bevor im Mittelteil die Herbe eher im Mittelteil stand. Super Bier!!

Biertest vom 30.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,14,12,13,13,13 - 12,90


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Verköstigt beim BTO Testertreffen Vol. 1
Anfangs hatte ich Probleme, mit der sehr eigenen, fruchtigen Note der Stiefel Jürgens Biere warmzuwerden, doch dieses erstaunlich komplexe Bier hat mich überzeugt. Es schimmert rötlich-bräunlich im Glas und hat die typische Stiefel Jürgens Fruchtigkeit, dazu kommen im Abgang sehr feine Röstaromen und eine dezente Bittere, vor allem aber sind die beerigen Aromen im Körper sehr markant.

Biertest vom 30.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,13,12,12 - 11,90


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getestet beim BTO-Treffen in Düsseldorf: Es gab vier verschiedene Biere der Brauerei Stiefel-Jürgens zu verkosten, aber dieses hier war meiner Meinung nach mit Abstand das beste. Die Farbe ist schön bernsteinfarben, die Schaumbildung gut und standfest. Fruchtig-hefige Initialzündung in der Nase, Malz nur hintergründig. Im Mund macht sich das Malz dann stärker bemerkbar und macht das Bier zu einem ausgewogenen und leckeren Trunk. Der Abgang wird dann ein wenig öde und kann den tollen Geschmack nicht weiter aufrechterhalten. Trotzdem würde ich dieses Bier unbedingt empfehlen.

Biertest vom 30.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,13,11 - 10,30


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getestet beim BTO-Treffen Vol. I in Düsseldorf am 29.12.2006:
Stark fruchtiger, leicht malziger und hefiger Geruch, der insgesamt ein feines Bouquet bildet. Dezenter, aber bestimmt fruchtiger und minimal hefiger Geschmack. Sehr angenehm und ausgeglichen, vorallem die Malzigkeit ist anfangs sehr wohlwollend, leider kann dieser Geschmack nicht bis zum Abgang konserviert werden. Dennoch gelungen!

Biertest vom 30.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,10,13,11 - 11,10




Stiefel-Jürgens Winterbräu

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,50 (12,00)
Aroma 13,09 (12,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 12,45 (11,00)
Aussehen der Flasche 11,60 (12,00)
Subj. Gesamteindruck 12,72 (11,00)
Total 12,43 (11,40)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de