Stella Artois

 
Brauerei S.A. Interbrew Belgium N.V. Stella Artois Bierbilder einsenden
BrauortBrüssel Note
RegionBelgien
7,82

(40 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Stella Artois schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,4,8,4,8,6 - 6,10

Internationale Standard-Langeweile halt. Stella Artois ist neben Carlsberg und Heineken einer der vielen kleinsten gemeinsamen Nenner, auf die der reisende Biertrinker in der Fremde zurückgreifen kann. Fehlerlos, aber unspektakulär. (Lizenzabfüllung aus Zagreb)

Biertest vom 23.5.2003, Gebinde: Dose Noten: 10,7,8,6,9,6 - 7,00


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 8,6,8,7,12,8 - 7,75

Stella Original war ja eh schon schlecht, glaub ich, aber die die Lizenz-Abfüllung ist ja ekelhaft. Keine Rezenz, widerlich metallischer Geschmack und säuerlich bitter anhaltender Nachgeschmack. Der Schädel ruft! (Lizenzabfüllung aus Zagreb)

Biertest vom 23.5.2003, Gebinde: Dose Noten: 10,5,5,4,12,5 - 5,70


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stella Artois, ich steh im Pissoir! Der adstringierende Geschmack kommt nicht nur von der Dose. Auch das billige Hopfenaroma lässt alle Geschmacksknospen vor Angst erstarren. (Lizenzabfüllung aus Zagreb)

Biertest vom 23.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,3,2,2,4,2 - 3,05


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,5,7,4,7,5 - 5,25


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,8,7,5,8,7 - 7,10


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 8,9,5,7,8,7 - 7,15


Chreyschi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,5,4,6,8,5 - 5,65





Online-Tests

osiris300 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen:
Mittelhellgelb, Schaum OK.
Antrunk:
Leicht säuerliche Malzaromen, der Hopfen ist einigermassen spürbar.
Mittelteil:
Die Aromen ändern sich nicht.
Abgang:
Die Säuerlichkeit bleibt, auch den Hopfen spürt man.
Fazit:
Ein typisches Massenlager, ohne gravierende Fehler, doch völlig langweilig. Für Saufköpfe und Banausen, welche nach Belgien pilgern und nicht wissen, was belgisches Bier wirklich ist......

Biertest vom 21.5.2012, Gebinde: Dose Noten: 11,9,10,9,9,9 - 9,35


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Flasche, das muss man den Belgiern lassen. Hopfenduft verströmt schon beim Öffnen, das Helle ist blankfein mit nicht sehr satbiler Krone. Verkostung: Säure vorn, dann Hopfenherbe. Das wars. Kein Malz, kein Getreide, keine Süße. Sehr flach also das Ganze. Kauf ich nicht wieder.
Prädikat: geht so

Biertest vom 4.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,7,6,13,7 - 7,00


Biergourmet meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Übelst kleine Flasche. mehr sag ich nicht zu diesem Bier.

Biertest vom 13.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,9,6,-,3 - 5,78


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

0,66l Flasche aus Italien, gebraut aber in Belgien. Die Flasche sieht schon sehr 0815 aus. Das Bier im Glas recht hell, wenig Schaum. Startet wässrig, gleichzeitig aber auch ziemlich metallern-herb, richtig trocken. Im Abgang lässt die Intensität etwas nach, daher recht süffig, aber kein wirklicher Genuss!

Biertest vom 1.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,6,7,7 - 7,25


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Punkte Abzug, wegen der zu kleinen Flasche... 0,25L sind nicht ausreichend. Das Bier, an sich sieht einigermaßen aus, da weder Blubberbläschen noch Blume vorhanden sind. Na dem Antrunk waren wir froh, dass die Flasche so klein ist. Irgendwie komisch holzig. Uns fehlen die Worte. Kauf ich bestimmt nicht wieder.

Biertest vom 6.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,6,6,8,7 - 6,90


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine 0,25 Liter Flasche gekauft. Zum testen eigentlich zu wenig aber naja, ist halt in Belgien so. Das Bier sieht nicht schlecht aus, ist auch einigermaßen süffig aber es ist nicht unbedingt ein Knaller. Ein Bier von der Stange. Nicht schlecht aber auch nichts besonderes. Mittelmaß!

Biertest vom 19.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: -,-,10,9,8,9 - 9,13


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getrunken, da es im Hotel sonst nur "Becks 4" gab ... leider bereut! Vielleicht war das Stella ja mal wirklich ein gutes Bier, aber davon ist absolut nichts mehr übrig. Schmeckt absolut künstlich und charakterlos - einigermassen süffig ja, und mit einer leichten Betonung auf dem künstlich, unecht wirkenden Hopfen, aber eine Verschwendung von Geschmacksnerven. Gäbe es Bier bei "Mäkdonadls" wäre dieses ein heisser Kandidat.

Biertest vom 12.3.2009, Gebinde: Fass Noten: 7,3,7,3,8,4 - 4,65


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also dieses hier ist unter Lizenz in Chile gebraut worden.
Aussehen und Werte gleichen dem belgischen original. Ordentlich Schaum und blass-gelbe Farbe im Glas, duftet süsslich und nach Getreidearomen. Antrunk durch und durch Getreidig, was dann in metallisch überschlägt. Ein passables Lager Bier, mehr auch nicht.

Biertest vom 1.1.2009, Gebinde: Dose Noten: 8,7,10,7,7,9 - 8,35


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da ich das Bier in CZ gekauft habe, liegt die Vermutung nahe, dass es dort auch gebraut wurde. Stella-Artois wird ja bekanntlich auf der ganzen Welt gebraut. Seinen typisch belgischen Charakter hat es dabei gänzlich verloren. Wobei sein Ruf auch in Belgien bekanntlich noch nie der beste war.
Goldgelb strahlt es aus dem Glas mit feiner, hoher und stabiler Krone.
Getreidig-malzig und dabei recht chemisch sind die Gerüche.
Der Antrunk zeigt sich zunächst noch hopfig wird aber schon bald von anderen Aromen, die ich leider nicht einordnen kann, überdeckt. Man merkt aber insgesamt, es sind hier Zutaten im Bier die nicht so recht da rein gehören.
Ich wundere mich nur, dass so eine Plörre sich überhaupt auf dem tschechischen Markt breit machen kann.

Biertest vom 5.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,7,6,-,6 - 6,47


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malzig-getreidiger Geruch. Etwas lascher Auftakt, dem eine malzige Mitte folgt. Ausgangs kommt der Hopfen stärker zum Zuge. Insgesamt recht sauber abgestimmtes Lager. Leicht wässrig, dennoch geschmacklich ok.

Biertest vom 30.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,9,9,10,9 - 9,00


beagle13 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe das Stella Artois vom Perfect-Draft-Fass probiert. Bei heftigen 3° Celsius ist es laut Hersteller optimal. Ich finde, es sieht zunächst gut aus, riecht extrem mild und etwas wässrig. Die Blume ist mir nie wirklich perfekt gelungen, liegt aber wahrscheinlich an meinen Zapfkünsten.

Der erste Schluck hingegen bestätigt die Milde, dazu kommt ein leichter Hopfenanteil, der es sehr süffig macht. Gilt zwar als Massenbier in Belgien, ist aber ein guter Einstieg in die belgische Bierlandschaft, wenn man zuvor nur die deutschen Biere, speziell Pilsener, kennt.

Biertest vom 18.12.2007, Gebinde: Fass Noten: 10,10,12,11,11,11 - 10,90


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine Schande für die belgische Braukunst! Ein Lager, dass uninspiriert daher plätschert, ohne charakteristischen Geschmack, ohne Hopfen und Malz in ausreichender Dosis...Hühnerbrühe trifft es wohl eher.

Biertest vom 17.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,7,9,7 - 7,30


maly pivo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

belgiens original beer gebraut bei staropramen in prag. na dann mal los.
dezent hopfiges aroma, viel schaum relativ feinporig und dann ein sehr blasses hellgelbes bier, typisch untschechisch. süßlich herber antrunk mit wenig co2. auf zunge und gaumen ein etwas zunehmender bittergeschmack. irgendwie schwingt eine fruchtige note mit. mit etwas mehr co2 wäre das bier süffiger.

Biertest vom 24.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,9,8,9,6,8 - 8,00


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sieht edel aus die Relieffdose. Weiss und golden gehalten, der Biername wird rot hervorgehoben. Macht was her. Geruch: süßsauer, könnte glatt die vergorene Ente vom Chinaimbiss drin sein. Goldene Färbung des Bieres. Schwache Kohlensäure. Der Schaum steht gut da, sieht cremig aus und schön steif mit entsprechend schöner Porung dazu. Die Haltbarkeit ist sehenswert. Der Antrunk ist leicht fruchtig säuerlich, würzig untermalt. Zur Mitte hin malziger Körper mit einer gewissen Süße, würziger Teppich. Würzig auch der Abgang, deutliche Hopfennuancen sind schmeckbar. Würzig-hopfig der Nachhall, zum Finish hin deutlicher hopfig. Angenehm ist das leicht säuerliche Fruchtaroma, auch der Hopfen weiß zu überzeugen. Ganz nette Inbev-Brauung.

Biertest vom 27.2.2007, Gebinde: Dose Noten: 12,8,8,10,13,9 - 9,35


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Lager ist fast farblos.Der Schaum sieht jedoch sehr gut aus. Der Geruch ist hopfig. Nach einem amlzigen Ansuagen zieht sich eine gewisse Herbe durch den gesamten Trinkablauf. Bis hin zum leicht säuerlichen Abgang. Als Nachgeschmack bleibt eine knackige Herbe. Ich finde, das Stella ist ein einfaches Bier, das durchaus zu gefallen weiß.

Biertest vom 12.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,9,10,9,10 - 9,85


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsche grüne Flasche unter Lizens in Kroatien gebraut. Für Freunde milder Biere durchaus empfehlenswert, wenn nichts deutsches verfügbar. Fazit: viel besser als der bekanntere Belgische Bruder, den es hier nur in der lecherlichen 0,25er Flasche gab!

Biertest vom 24.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,7,12,10 - 9,25


Speedee86 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unspektakuläres, durchschnittlichiches Export-Bier. Klar im Aussehen mit einer schönen festen Schaumkrone das einen geschmacklich nicht wirklich vom Hocker reißt.
Dennoch absolut trinkbar, verführt aber nicht zur Lust nach mehr.
Fazit: Nicht wirklich empfehlenswert, ein gutes Kölsch tut's auch! :-)

Biertest vom 18.4.2006 Noten: 10,10,8,8,8,8 - 8,50


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stella Artois ist der Beweis,das es aus Belgien nicht nur hochklassige , ungewöhnliche Spezialitätenbiere gibt, sondern eben auch ganz normale Lager- das in diesem Fall in einer Dose zu mir kommt, die sehr an die großen deutschen Fernsehpilsener erinnert. Viel gold, viel weiß. Ins Glas schenkt es sich dann auch klargolden und gibt sich sehr sehr unspektakulär- etwas Körper, etwas rezenz im Antrunk, leicht hopfig im Abgang, vielleicht auch leicht getreidig, allerdings ist kein Aroma wirklich ausgeprägt. Im Prinzip beweist das Stella somit auch, das die Belgier auch sowas wie Warsteiner brauen können- ein stinklangweiliges Bier das bestimmt nirgendwo totale Ablehnung hervorruft.

Biertest vom 14.4.2006, Gebinde: Dose Noten: 9,8,8,8,9,8 - 8,15


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das war, soweit ich mich noch erinnere, mein erstes Bier überhaupt. Ich weiß nur noch, dass es mir ganz gut geschmeckt hat(das ist mindestens 6 Jahre her).

Biertest vom 4.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,9,9,9 - 9,05


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das wahrscheinlich bekannteste Lager Belgiens wird u.a. auch in Rumänien gebraut. Wässeriges, stechendes Aroma mit muffiger Herbe. Man schmeckt überazs deutlich, dass es für den Massengaumen gebraut wird. Nicht so dolle, wer sich in Belgien ein Lager bestellt bzw. kauft ist selbst schuld!!

Biertest vom 4.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,6,7,6,9,7 - 7,20


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: eines der biere, die sehr bekannt sind, die ich bislang aber nur vom hörensagen kannte.
mittelgüldene farbe mit wenig schaum.
geruch leicht süßlich, dezent. antrunk leicht malzig, etwas herb. insgesamt verhalten. zur mitte hin wirds hopfiger und herber, mit gewisser süße. der abgang verblasste einfach langsam.
die flasche hat ein konservatives, aber schönes etikett. "belgium´s original beer", steht drauf. na, mir sind die zahlreichen fälschungen lieber, dies aus belgien gibt.
fazit: wer bud mag, wird auch stella artois mögen.

Biertest vom 20.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,7,5,12,7 - 6,80


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich weiß nicht, ob´s an der Dosenabfüllung liegt. Aber dieses Bier ist einfach nur schlecht. Sieht zwar mit seiner goldgelben Farbe trotz grobem und schnell verschwindendem Schaum ganz passabel aus. Schmeckt aber süsslich-metallisch und fad.

Biertest vom 10.11.2005, Gebinde: Dose Noten: 7,3,3,3,3,3 - 3,40


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Stella Artois schäumt moderat auf, die Blume hält sich mittelmäßig. Hopfig-würziger Geruch.
Antrunk und mittelteil eher hopfig-würzig. Der Abgang ist eher mild und flach. Durchschnittliches Lager. Trotz Mais nicht säuerlich. Recht süffig!

Biertest vom 18.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,10,7,10,8 - 8,25


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mir hat während einer Reise durch Nordafrika (ohne Bier für 6 Wochen) mal ein Stella eines freizügigen Belgiers in Tunis nahezu das Leben gerettet. Mann, war das lecker! Diese Euphorie ist natürlich heutzutage ein wenig verflogen. Aber der optische Eindruck des Stella ist in Ordnung, es ist kräftig gelb mit einer sehr ansehnlichen Schaumkrone. Mit irgendwelchen unerwarteten Aromen müssen sich die Geruchsknospen nicht groß rumärgern, ich erkenne leichte Hopfen- und Zitrusnoten. Ansaugen läßt es sich gut, es schmeckt wie eigentlich alle diese Massenbiere. Nicht überragend, nicht abscheulich - ein trinkbares Bier, welches ich ohne Scham jederzeit bestellen würde. Ich finde es jedenfalls viel besser als z.B. ein Heineken.

Biertest vom 17.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,8,7,9 - 8,75


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Armohopfen schlägt wehemend durch und versaut einem so das ganze trinken. Daß mich hier kein Spizenbier erwartet, war mir durchaus schon vorher klar, aber so deutlich? Naja, da ziehe ich so manches deutsche Billigbier" diesem vor, keine Frage.

Biertest vom 4.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,6,7,9,8 - 7,55


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stella Artois ist die fünftgrösste internationale Biermarke. Aber mal ehrlich: Als Deutscher braucht man wirkklich kein belgisches Lager, besonders wenn man bedenkt, dass Belgien viele Sorten zu bieten hat, die man bei uns nicht im Regal findet. Ausserdem frage ich mich, ob eine 0,25l-Flasche (Testmuster) bei einem "niedrigalkoholischen Bier" überhaupt Sinn macht.
Schieben wir die Zweifel beiseite und lassen das Bier für sich sprechen:
Das Artois ist malzgolden und bildet viel feine und stabile Krone, die Farbe ist malzgolden und der Geruch dominiert von Hopfen und Malz mit leichter Süsse.
Geschmack: Malziger Antrunk, relativ unaromatisch. Insgesamt malzig ohne echte Herbe. Der Nachhall ist leicht süss.
Fazit: Erinnert fast schon an ein Mittelmeerlager a la San Miguel, ist aber insgesamt malzaromatsicher als solche. Stella Artois weist keine schlechten Aromen auf, die es unangenehm machen würden, weiss aber auch nicht durch Komplexität zu überzeugen. Kurz: Ein Durschnittslager ohne Höhen und Tiefen. Recht süffig, aber irgendwie überflüssig.

Biertest vom 12.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,10,9,10,9 - 9,65


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wer an typische belgische Biere denkt, wird sicher nicht an ein Lager denken wollen. Solch eines ist Stella Artois jedoch. Wirklich umwerfend ist das Produkt zwar wirklich nicht, aber beileibe auch nicht so übel, wie man angesichts der Vortester denken könnte. Das Bier riecht angenehm hopfig, und auch das Aroma, das zu Beginn leider leicht wässerig wirkt, ist durchaus hopfig-herb. Kein ganz gesichtsloses Lager also, und auch wirklich nicht "stinknormal". Mich hat es durchaus positiv überrascht. War allerdings auch nur ein schnuckeliges 0,25-Liter-Fläschken...

Biertest vom 23.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,10,10,10 - 10,00


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süßer Geruch, süßer Antrunk. Im Mittelteil weiterhin etwas süßlich aber auch ein wenig herb. Im Nachgeschmack zum glück wenig süßlich, dafür umso herber. Das Bier kann ich mich nicht wirklich überzeugen, muss sich aber vor einigen anderen belgischen Bieren nicht verstecken.

Biertest vom 19.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,9,10,9,8 - 8,15


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal wieder ein schlechtes Bier aus Benelux. Bleibt mir nichts anderes zu sagen außer: Finger weg!

Biertest vom 18.9.2004, Gebinde: Dose Noten: 7,3,5,3,8,5 - 4,75


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfig im Nachgeschmack. Perliges Lager, dass erfrischend wirkt.

Biertest vom 7.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,10,9 - 9,05


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe ich letzte Woche in Brünn getrunken. (Kneipe: Potrefena Husa) Da ich nicht mein Bier-test-Heft hatte, wo ich mich alles notiere, schreibe ich nur folgendes: Farbe: Ziemlich hell, jedoch nicht extrem hell. Aroma: Durchschnittlich. Geschmack: Nicht so toll, hat mir NICHT geschmeckt. Massenprodukt. Bestelle ich NIE wieder. Auch wenn es nicht wirklich übel war, haben alle andere Biere in der Kneipe(Staropramen, 4 Sorten, alle vom Faß!) viel besser geschmeckt.

Biertest vom 12.12.2003, Gebinde: Fass Noten: 9,7,9,6,-,7 - 7,36


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#236 7.Apr.2003. Normalblonde Farbe, Blume eher bescheiden und recht kurzlebig. Hopfiger Geruch. Leicht süßer Antrunk, im Mittelteil süßer werdend, begleitet von feiner Säure. Abgang leicht herb. Nachgeschmack herb und süß. Zutaten auf dieser französischen Flasche nicht angegeben, aber so ganz nach Reinheitsgebot will das Stella Artois nicht schmecken. Die Rezenz erinnert mit ihrer Sprudeligkeit an ein internationales Lager. Das süßsäuerliche Aroma trägt zum erfrischenden Grundcharakter bei. Fazit: Noch ein Markenlager ohne Besonderheiten, typisch.

Biertest vom 7.4.2003 Noten: 8,5,7,8,8,7 - 7,00


Marienk├Ąfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die ewige Nummer 2 auf dem belgischen Massenbiermarkt. Aber im Export besser vertreten als "Jupiler".
Ein stinknormales, helles Massenbier. Kann man vielleicht Samstagabend in einem zugequalmten Schuppen trinken, aber zum so trinken ist mir die Zeit zu schade !

Biertest vom 21.9.2001 Noten: 7,5,7,4,8,6 - 5,90




Stella Artois

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,68 (8,77)
Aroma 7,43 (5,77)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,30 (5,00)
Aussehen der Flasche 8,96 (8,77)
Subj. Gesamteindruck 7,66 (5,66)
Total 7,82 (6,08)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de