Spalter Premium Pils Nr. 1

 
Brauerei Stadtbrauerei Spalt Spalter Premium Pils Nr. 1 Bierbilder einsenden
BrauortSpalt Note
RegionBayern
10,59

(10 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Spalter Premium Pils Nr. 1 schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Fassolaus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Nr.1 macht einiges wett was dem "normalen" Premium Pils fehlt. Die bittere Note wurde ein bisschen zurück gedreht dafür kommt der Geschmack des einzigartigen Spalter Hopfens jetzt besser durch. Mam fühlt sich förmlich in die Hopfenfelder versetzt. Feine Nuancen im Abgang von einer gewissen Bitterkeit die jetzt wieder stärker wird aber grade noch im Rahmen ist ergänzen das Bier. In sich wesentlich besser abgerundet als das normale Pils von Spalter, und das auf seine ganz eigene Art. Aber Vorsicht: Man muss seinen ganz eigenen Charakter mögen, sonst sollte man die Finger davon lassen. Noch kurz zur Flasche und zu Süffigkeit:
Eisgekühlt geht das Spalter runter wie nix, ist es aber nicht eisgekühlt "stopft" es etwas und verliert so an Süffigkeit. Die Flasche ist schlicht und recht nett anzusehen.

Biertest vom 31.7.2011 Noten: 10,11,7,10,9,10 - 9,65


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Von der Flasche her erwartet man ein Standard-Pils, der Geruch spätestens macht den Unterschied. Schön blumig, leicht süsslich - jetzt weiss ich wie Spalter Hopfen duftet und schmeckt. Leider kommt von dem Duft-Aroma nicht alles im Geschmack an, dafür ergänzt eine feine Bitternote das Ensemble. Mir gefällt dieses Bier und ein Bier aus Spalt darf (oder sollte) auch schonmal die Betonung alleine auf den lokalen Hopfen legen dürfen.

Biertest vom 18.2.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,12,9,13 - 11,95


Hart_Aber_Fair meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Helles goldgelb im Glas. Schön weich und mild gehopftes Pils, welches die großen, deutschen Pilsbrauerein in den Schatten stellt. Bis auf das gewöhnliche Aussehen der Flasche gibt es nichts zu bemängeln - daher TOP!

Biertest vom 25.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,14,9,12 - 12,45


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Golden und klar im Glas. Geruch deutlich hopfig und dennoch leicht malzig. Im Antrunk herb und würzig hopfig. Im Abgang dann überzogen herb. Meine schlimmsten Befürchtungen, hier ein plattes Hopfenwasser zu erleben haben sich nicht bestätigt. Stattdessen ein sehr passables Pils. Der Becks-Ersatz aus Bayern praktisch.

Biertest vom 13.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,10,9,-,10 - 10,00


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Golden und klar.
Die Krone: Sehr groß und kräftig.
Der Duft: Aromatisch nach Spalter Hopfen.

Hoch sind die Erwartungen an ein Spalter Pils, noch gesteigert durch den angenehmen Hopfenduft. Doch der erste Schluck enttäuscht dann. Waren die Erwartungen einfach zu hoch geschraubt? Nein, auch ohne das wäre die Bewertung über ein befriedigend nicht hinausgekommen. Antrunk und Mittelteil wirken zunächst geschmacklos. Nur die erwartete Herbheit kündigt sich schon früh im Geschmacksverlauf an. Nach einigem Hinhorchen fallen dann doch die Honigsüße und die Würze auf, stimmen versöhnlich. Aromatischer Hopfen im Ausklang, mit typischer leichter Seifigkeit und einer ordentlichen Portion Herbe. Doch auch hier: erwartet hatte ich mehr.

Biertest vom 25.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,9,6,8 - 8,75


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Pils in einer kleinen 0,33 Longneckflasche steht hier vor mir, mit typischen Premiummerkmalen, sprich viel gold, weiss und noch mehr hochgestochene Formulierungen auf dem Ettikett. Meine Erwartungen sinken bei diesem Anblick, bis ich merke,dass dieses Bier aus der Heimat des guten Spalter Hopfen kommt- also erwate ich eine schön breite, aromatische, lange Hopfenbittere- und werde von diese Bier mit der hellgelben Farbe und dem dichten Schaum auch nicht unbedingt enttäuscht. Der Abgang geitzt wirklich nicht mit Hopfen,recht bitter ist es, aber auch breit und aromatisch, nicht schlecht eigentlich. Leider passiert vor dem Abgang nicht allzu viel. Der Antrunk ist recht stark rezent, mal fast wieder zu rezent für meinen Gaumen, und der Körper eigentlich kaum vorhanden.
In dieser Form zwar eine Demonstration guten Hopfens, aber nicht wirklich mehr- Schade, mit mehr Liebe zum Detail wäre da sicher noch viel mehr drin, auch wenn ich es jetzt nicht unbedingt sooo schlecht finde.

Biertest vom 8.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,9,12,8,9 - 9,20


Rezatfisch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nur wer aus der Gegend um Spalt stammt, der verträgt es. Die einzige Brauerei der Welt die nur mit Aroma Hopfen (Spalter Hopfen-Rebsorte) ihr gutes Bier braut. Wenn man dieses Bier trinkt wähnt man sich in einem frisch abgeernteten Hopfengarten. "In Spalt in Spalt, da wärn die Leit goar alt. Die kenna nix dafir, des macht des goude Bier"

Biertest vom 20.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,12,14 - 14,45


rieslingfiesling meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

38 bittereinheiten - schlägt die meisten der angeblich so herben norddeutschen biere (vielleicht mit ausnahme von flensburger u. einbecker brauherren pils, zwei der wenigen überregional noch einigermassen trinkbaren pilsener - nachdem jever u. co. schon lange keine echte klasse mehr besitzen....)

Biertest vom 16.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,12,12 - 11,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malziges Pils und sehr hopfig im Abgang. An der Frische mangelt es. Premium No. 1 ist jedoch zu hoch gedroschen.

Biertest vom 29.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,8,11,9 - 9,05


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Spritzigkeit fehlt, wenig Co². Aroma jedoch angenehm und entwickelt im Nachgeschmack einen erfreulichen Rückzug.

Spalt schaltet den Schmerz ab, kommt jedoch nicht auf Touren....

Biertest vom 27.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,9,9 - 8,70




Spalter Premium Pils Nr. 1

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,00
Aroma 10,60
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,90
Aussehen der Flasche 9,44
Subj. Gesamteindruck 10,60
Total 10,59




www.biertest-online.de