Schönramer Festweiße

 
Brauerei Private Landbrauerei Schönram Schönramer Festweiße Bierbilder einsenden
BrauortSchönram Note
RegionBayern
11,32

(10 Tests)
SorteHefeweizen, hell
Alkoholgehalt5,6% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Schönramer Festweiße schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fast orange und trübe im Glas. Ansehnliche Krone.
Leicht fruchtig in der Nase.
Etwas kratzend im Antrunk, mehr Marzipan als Banane.
Auch im Verlauf nussig, herbfruchtig, ein wenig Gewürznelke und sehr frisch.
Mag ich!

Biertest vom 19.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,12,12,10,11 - 11,15


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach 7 Jahren war wohl genug gefeiert, das Weissbier aus Schönram heisst jetzt schlicht: Weißbier.

Kräftig vollmundiges Aroma, fruchtig, ohne dass ich mich auf eine Frucht festlegen will, kräftiger Körper, malzig, hefig, etwas zu vergoren im Abgang. Trotzdem: Ein Oberklasse Weissbier.

Biertest vom 23.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,10,10,12 - 11,40


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mild durchtränkt von dezenter Fruchtsaüre beim schüchternen Zusammenhocken einiger Zitrusfrüchte. Das Mittel kleidet sich ausbrotend hefig süß resepektive strichmalzend. Hinterher will´s keiner gewesen sein aber der Hopfen kommt nicht von ungefähr ganz zum Abschluckende schön winkend mit. Alles nicht aufregend aber trotzdem klar über´s Mittelmaß hinausgebraut.

Biertest vom 11.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,11,10,11 - 10,80


Hefe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das helle Weißbier aus der Schönramer Landbierbrauerei sieht im Glas schön bernsteinfarben und hefetrüb aus. Es ist recht prickelnd, nahezu vollmundig, fruchtig und sehr süffig. Im Abgang schwach hopfig und immer noch prickelnd abgleitend. Es ist ein wirklich leckeres Bierchen.

Biertest vom 28.4.2012, Gebinde: Fass Noten: 13,14,13,13,12,14 - 13,50


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trübes, leicht orangefarbenes Weizen. Lt. Etikett erstmals 2005 zum 225jährigen Brauereijubiläum gebraut und offen vergoren. Leicht säuerlich im Antrunk, recht hopfig im Abgang. Fruchtigkeit kommt ein wenig zu kurz.

Biertest vom 28.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,8,10 - 9,90


georg82 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zum Aussehen des Bieres: Bei der getesten Flasche schön bernsteinfarben, Trübung prägt sich erst nach und nach ganz aus. Hatte auch schon Flaschen bei denen das Bier anders aussah, wahrscheinlich mit viel mehr Hefe. Zum Geschmack: Geruch scheint mir ziemlich süßlich, aber durchaus angenehm. Der Geschmack ist ausgewogen, könnte vielleicht etwas fruchtiger sein. Der schon etwas höhere Alkoholgehalt ist schon herausschmeckbar. Auch der Nachgeschmack ist nicht zu bemängeln.

Biertest vom 6.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,12,9,12 - 12,00


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein tolles Weizenbier aus Bayern. Schön dunkel im Glas und eine stabile Schaumkrone. Sehr kräftig und würzig im Geschmack und daher sehr süffig. Die Flasche könnte allerdings etwas weniger langweilig gestaltet werden. Ein super Weizenbier.

Biertest vom 9.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,12,10,12 - 12,05


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Recht schön, satt gold gelb, gut trüb, echt viel Hefe.
Aroma:Eher schwach, mild hefig, brotig, geht so.
Geschmack: Sehr süffig, brotig, getreidig, mild herb, gut..
Nachgeschmack: Wirklich unglaublich süffig!!, nicht zu süß, ein wenig herb im Abgang. Toll.
Fazit: Solides Hefeweizen aus Bayern, kann ich bestens empfehlen!

Biertest vom 22.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,12,13,12,12 - 11,70


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche ist schlicht aber hübsch auf alt gemacht, besonders das Wappen welches einen bunten Ritter zeigt fällt ins Auge. Beim einschenken gibt es eine mords Schaumkrone, das Bier sieht durch den extrem hohen Hefeanteil etwas fäkalmäßig aus. Ebenfalls beim Geschmack dominiert die Hefe, welche für einen sehr vollen Körper sorgt ohne die süffigkeit zu beeinträchtigen!

Biertest vom 18.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,12,12 - 11,90


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Neutest vom 28.08.07:
Geruch nach reifen Bananen mit einer leichten Rauchnote. Relativ spritziger Antrunk mit eher schwächeren, bananenorientierten Fruchtnoten. Erst im Mittelteil scheint die Fruchtigkeit aufzuwachen, wirkt aber auch hier eher rückständig und nicht sonderlich überzeugend. Die leichte Rauchnote findet sich im Geschmack überhaupt nicht wieder. Eher sehmig ausgerichtet im Mittelteil ohne jeglichen Geschmacksklimax. Der Abgang hält den vorher auftauchenden Geschmacksakkord unter Ausschließung der Fruchtnoten. Ganz okay!

Biertest vom 19.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,10,9 - 8,85




Schönramer Festweiße

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,10
Aroma 11,20
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 11,30
Aussehen der Flasche 10,30
Subj. Gesamteindruck 11,50
Total 11,32




www.biertest-online.de