Riedenburger Weisse Premium

 
Brauerei Riedenburger Brauhaus Riedenburger Weisse Premium Bierbilder einsenden
BrauortRiedenburg Note
RegionBayern
10,13

(11 Tests)
SorteHefeweizen, hell
Alkoholgehalt5,1% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Riedenburger Weisse Premium schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

ariusz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Weissbier ist sehr trüb im Aussehen. Es schmeckt sehr fruchtig und sehr sauer. Liegt es daran, dass das MHD vor drei Wochen abgelaufen ist? Nicht empfehlenswert!

Biertest vom 20.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,6,6,3,11,6 - 6,30


wolverine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das im Altmühltal gelegene Riedenburger Brauhaus braut seine Biere ausschließlich auf der Basis biologisch angebauter Rohstoffe. Das sehr gute Brauwasser ergänzt zudem die wertvollen Zutaten. Daß hier Qualität produziert wird schmeckt man auch beim hellen Weißbier, mit guter Krone und trüber Bernstein-Optik, sofort. Der Geruch ist noch leicht bananig, im Antrunk dominiert dann schon das Malz. Es kommt etwas brotig-getreidiges hinzu und alles wird von einer sehr dezenten Säure unterlegt. Fruchtaromen suche ich allerdings vergebens, sodaß der zunächst sehr gute Eindruck etwas getrübt wird. Gutes, malziges Weißbier, dem der (fruchtige) Aha-Effekt jedoch feht.

Biertest vom 11.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,12,10,11 - 11,30


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr gut ausgewogen, Aroma eher fein als dröhnend, schöne Röstaromen im Nachtrunk und obendrein noch bio. Mehr davon!

Biertest vom 2.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,13,11,12 - 12,40


slimshady meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne dunkelgelbe Farbe. Wie schon von Vortestern geschrieben viel CO2. Im Geschmack brotig, hefig, etwas zu säuerlich. Nicht schlecht, aber nicht mein Fall

Biertest vom 3.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,10,9,9 - 9,45


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Viel Kohlensäure, entsprechend frischer Antrunk, dann setzt ein leicht fruchtiges Aroma ein, das ganze immer von einer leichten Säuerlichkeit begleitet wie ich sie bei einem guten Weizen erwarte. Auch die Hefe scheint durch. Hier kommt also alles zum Zuge, was in einem Weizen drin sein sollte. Der Abgang zieht sich in die Länge, es wird etwas säuerlicher. Sehr solide gebraut.

Biertest vom 27.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,12,10,12,-,13 - 12,11


Hallertauer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Völlig eigene ockergelbe Farbe. Im Antrunk sehr rezent und erfrischend. Im Mittelteil ausgeprägte, etwas kratzige Brotaromen. Beeindruckend der extrem lange Abgang, trotz relativ schwacher Hefe.
Völlig eigenständiges Ökobier, das im Gegensatz zum Normalfall in Sachen Öko-Weizen, weder fruchtig noch süss ist, sondern brotig mit dezenter feiner Hefe.
Mir gefällt es richtig gut. Es ist sehr süffig und erfrischend, keine Banane im Aroma, nicht süss, säuerlich getreidig mit langem Nachgeschmack. Sehr gut!

Biertest vom 19.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,14,15,12,13 - 13,20


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an den Doppelbock für die Besorgung des Bieres.
Das Bier schmeckt leicht säuerlich, was allerdings noch im normalen Maße einzuirdnen ist. Ansonsten minimal fruchtig und besonders im Abgang recht süßlich. Man kann es trinken, aber aufgrund des Bio-Preises wohl nicht zu oft.

Biertest vom 10.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,9,10,9 - 9,40


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schäumt stark, über den Geruch kann man geteilter Meinung sein. Bei dem Aroma gibt es dann keinen Zweifel mehr, die Säuerlichkeit überwiegt alles. Im Hintergrund klingen miserable Aromen mit, die das Ganze auch nicht erträglicher gestalten. Nur die Fruchtigkeit scheint noch angenehm zu sein. Also ich find die Weisse einfach nur furchtbar, da sie selbst in den Reihen der Bio-Biere sehr weit am Ende steht!

Biertest vom 4.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,7,5,9,5 - 5,90


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Durschnitt, mittel gold gelb. Aroma: wenig intensiv, leicht, nichts besonderes. Geschmack: Rezent, hefig, typisch HW, geht so. Nachgeschmack: Hefig, wenig süß, "trocken".. Fazit: 08/15 Hefeweizen, durchschnitt. Aber BIO, deshalb nicht billig!

Biertest vom 10.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,9,9,12,10 - 9,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Öko-Weißbier ist sehr trüb und milchig im Aussehen. Es schmeckt sehr fruchtig und nach Banane. Es hat ein typisches ökologisches Weizenaroma. Nett und empfehlenswert.

Biertest vom 24.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,10,12 - 11,80


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hierbei handelt es sich um ein Öko-Weizen. Die Etiketten sind langweilig gelb.
Das Riedenburger riecht hefig und leicht penetrant. Beim Einschenken bleibt trotz Schwenken eine Menge Hefe in der Flasche kleben. Die Farbe ist normal trüb, der Schaum für Weizenverhältnisse eher wenig reichlich, dafür aber stabil und fein. Sehr viel Bewegung im Glas (CO2).
Die Kohlensäure ist im Antrunk dominat, dann setzt aber eine fruchtige, leicht säuerliche Süsse ein und der Abgang ist fruchtig-samtig. Tendenziell süsses Weizen.
Mit etwas weniger Kohlensäure wäre es besser. Das Riedenburger erzeug enorm Luft im Bauch. Dennoch überdeckt die Kohlensäure nicht den gesamten Geschmack, wie bei einigen Weizen der schlechten Sorte. Insgesamt solides, erfrischendes Weissbier mit guten Ansätzen. Aber kein "Premium".

Biertest vom 14.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,6,10 - 10,05




Riedenburger Weisse Premium

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,30
Aroma 9,81
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,00
Aussehen der Flasche 10,00
Subj. Gesamteindruck 10,00
Total 10,13




www.biertest-online.de