Paderborner Malz

 
Brauerei Paderborner Brauerei Haus Cramer GmbH & Co. KG Paderborner Malz Bierbilder einsenden
BrauortPaderborn Note
RegionNordrhein-Westfalen
8,47

(17 Tests)
SorteMalzbier/-trunk
Alkoholgehalt0,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Paderborner Malz schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

nicht so süß wie verschiedene andere malzbiere, man kann es gut trinken aber nicht in großen mengen. dann lieber hansa malz für den gleichen preis.

Biertest vom 6.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,9,7,9 - 8,65


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe Malz TestWoche.
Schön Dunkel und eine cremige Schaumkrone. Nicht zu süß und angenehm im Abgang. Gefällt mir sehr gut.

Biertest vom 7.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,10,12,12,12 - 12,05


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fürchterliches Etikett, zu süss im Geschmack, könnte malziger und/oder spritziger ausfallen. Nö ...

Biertest vom 24.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,10,6,2,6 - 6,70


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein malzbier wie es sein soll, energiespendend, malzig süss und ohne süßstoff!! lecker!

Biertest vom 28.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,12,6,10 - 10,50

Biertest vom 21.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: -,-,-,-,-,- - ,00


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun kommen wir zu einer besonderen Kuriosität aus der Bierwelt. Alkoholfreies Paderborner! Wer kommt eigentlich auf solche Ideen? Paderborner ist für mich jedenfalls nur zum besaufen gut und zu nichts sonst. Aber da ich eh schon vom wesentlichen Thema abschweife, sollte ich schon jetzt sagen: ES IST EKELIG!!! Wer sich die Ausführungen sparen will sollte nun nicht mehr weiterlesen. Die Flasche ist typisch Paderborner: Auffallendes Design, das jeder kennt aber keiner schön finden kann (außer man sieht es schon als Klassiker an, was es auch ist). Im Glas haut mich dann ein penetrant ekliger malzig-karamelliger Geruch vom Hocker und lenkt von der schönen, schwarzen Farbe ab. Im Antrunk überkommt einen erst ein Schauder, aber nachdem man sich daran gewöhnt hat, ist es sehr süß mit einem Hauch Malzigkeit. Im Abgang, der leider viel zu lange andauert, schmeckt man nur noch Lakritz. Ich frage mich ehrlich, wie ein Bier nach Lakritz schmecken kann und dann auch noch so penetrant.

Biertest vom 9.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 2,6,5,2,6,4 - 4,05


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die roten Schriftzüge auf dem Etikett passen nicht zum Stil...im Gesamt machen Paderborner Flaschen ja so wie so einen schlechten Eindruck...Im Glas gehts noch mit einer 8 durch...das Aroma sollte dann doch verboten werden!...Den Eindruck der bis dato Tester kann ich hier überhaupt nicht nachvollziehen...schon der Geruch (Gestank) ist Worst Case...intensiv malzig-muffig...aber intensiv das sich die Nackenhaare sträuben...Der Geschmack ähnlich...malzig...intensiv muffig-caramell...Mit Nase zu halten würde das Aroma vielleicht noch auf schlecht kommen...Der Nachgeschmack auch nicht anders...aber zum Glück sehr flach (wie bei Paderborner üblich)...Respekt an alle die dieses "Bier" genießen können!!!

Biertest vom 9.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,0,2,2,3,2 - 2,35


BlackJM meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Paderborner Flasche kann man gleich in die Tonne werfen wie jede Paderborner Flasche eintönig die manchmal ihre Farbe wechseln,im Glas recht ordentlich dunkel. Geschmacklich ist es mir zu süß und nicht erfrischent wie andere Malzbiere ansonsten ein eintöniger Malzarom....
35 Cent ist dieses Malzbier nicht wert.

Biertest vom 9.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,3,3,3,3,3 - 3,60


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 2088
ersma: paderborner hat sich ja vor allem als anbieter sehr mäßigen pils´ einen „namen“ erworben. wer auf den cent gucken will, sich aber nicht auf oe-niveau begeben will, greift zum paderborner.
kupferfarben, beiger schaum, der sich mittelstabil gibt.
der geruch ist süßlich-malzig.
der antrunk ebenso. zur mitte herber, hier verkleben aber auch die lippen. der abgang ist dezent, leicht herb mit malzigen beinoten.
die flasche ist paderborner barock, wie auch bei den anderen sorten.
fazit: um welten besser als pils und export aus gleichem hause, die euphorie der vortester kann ich mir aber nicht erklären.

Biertest vom 13.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,7,4,7 - 7,30


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Paderborner Malz... herzhaft westfälisch.
Energie für Aktive, Alkoholfrei! Steht in großen roten Buchstaben auf dem weiß-karamellfarben gestreifte Etikett, welches zwar nicht sofort ins Auge fällt, die Flasche im Malzbierregal aber trotzdem von den anderen Marken abheben lässt. Ob positiv oder negativ lass ich mal im Raum stehen.
Als Zutaten enthält dieser Malztrunk jedenfalls: Brauwasser, Gerstenmalz, Invertzuckersirup, Kohlensäure, Farbstoff Zuckerkulör, Hopfenextrakt.
Eingeschenkt hält sich die cremige, braune Schaumkrone mäßig über diesem kastanienbraunen Malztrunk.
Im Antrunk malzig süß, kommt im Mittelteil eine leichte Karamellnote hinzu, die im moderat süßen Abgang, welcher eine zarte Hopfennote beinhaltet, wieder abebbt.
Fazit: Runder gut & günstiger Malztrunk aus Paderborn!

Biertest vom 18.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,10,9,10 - 10,35


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stabile Blume. Das Paderborner Malz ist süffig, moderat malzig. Milder Nachgeschmack. Ordentlich.

Biertest vom 11.2.2008 Noten: 10,11,11,11,8,11 - 10,75


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Antrunk vollmundig, milde Süsse, die nicht dominant wirkt. Leichter Anflug von Hopfen im Sturz mit abfliegender seichter Süsse. Schmeckt !

Biertest vom 24.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,11,10,11 - 10,80


beagle13 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Paderborner ist es fast so wie bei Hansa. Das eigentliche Bier schmeckt ekelhaft, aber die Malzvariante schmeckt sehr gut. Laut Etikett ist es nur mit Traubenzucker gesüßt. Geschmacklich ist es daher nicht allzu süß und nur bedingt malzig. Sehr ordentlich für Paderborner Verhältnisse.

Biertest vom 8.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,8,8,4,8 - 7,95


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Optik schön dunkel, nice. Geruch süß-malzig und ein wenig würzig. Der Geschmack weist ein gut balancierte Süße auf, die keinesfalls aufdringlich wirkt. Leicht trockener Abgang.
Gutes Malzbier, welches das Pils und Export aus gleichem Hause geschmacksmäßig aussticht.

Biertest vom 5.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,6,10 - 9,80


k├Âlsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

An sich hat das Paderborner Malz den bekannten Malz Geschmack mit der süße von natürlichem Traubenzucker. Abzüge muss ich beim Aussehen der Flasche machen, denn es gefällt mir nicht wirklich. Aber: Günstiges Getränk für zwischendurch.

Biertest vom 18.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,10,6,9 - 9,45


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also ich weiß nicht, aber die Flasche sieht meiner Meinung nach schon ziemlich übel aus. Der Inhalt weiß dann aber durchaus zu überzeugen. Das Malz hat eine angemessen dunkle Farbe und erstaunlich samtweichen und standfesten Schaum; könnte höchstens noch etwas lichtundurchlässiger sein das Ganze. Geschmacklich bietet der Paderborner Malztrunk das gewohnte Bild: die Süße bestimmt das Geschmacksprofil; bei dem generell etwas laschen Geschmack ist diese Süße zum Glück aber nicht aufdringlich. Durchaus runde Sache. Wenn es nur diese Nuance der Wässerigkeit nicht besäße ...

Biertest vom 3.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,12,10,2,9 - 9,80


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Paderborner, das gut schmeckt! Süßlicher Anfangsgeschmack, der leicht mehlig endet. Der Schaum ist fest und hält lange. Das Paderborner Malz überzeugt mich, für ein Malz schmeckt es lecker. Eines der besseren Malzbiere auf dem Markt.
Das Flaschendesign passt und ist für ein Malzbier in Ordnung.

Biertest vom 13.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,11,7,10 - 9,60


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Malztrunk ist erst im Abgang richtig süß, vorher sehr angenehm und eher mild. Im Nachgeschmack ist dafür kaum noch ein Aroma auszumachen. Ein recht simples Getränk, das mich allerdings anspricht. Eins der wenigen guten "Paderborner" Biere.

Biertest vom 14.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,10,10,5,11 - 10,30




Paderborner Malz

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,70
Aroma 8,58
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,47
Aussehen der Flasche 5,88
Subj. Gesamteindruck 8,35
Total 8,47




www.biertest-online.de