Maisel's Edelhopfen Diät-Pilsner

 
Brauerei Brauerei Gebr. Maisel Maisel's Edelhopfen Diät-Pilsner Bierbilder einsenden
BrauortBayreuth Note
RegionBayern
7,37

(40 Tests)
SorteDiätbier
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Maisel's Edelhopfen Diät-Pilsner schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,6,8,6,6,6 - 6,20

Nach einer Minute bleibt nur ein äußerst flacher und ausgefledderter Rest der anfangs stolzen Blume, ansonsten optisch unauffällig.
Geruch zurückhaltend und trocken. Geschmacklich ist das kohlenhydratreduzierte Pils durchweg sehr mild mit Tendenz zum Hopfen, jedoch ohne damit zu übertreiben.
Insgesamt gelungenes Diät-Produkt ohne Haken und Ösen – mit einem Vollwert-Pils zwar nicht vergleichbar, aber hinter den zahlreichen Goldbieren braucht sich das Maisels Edelhopfen nicht zu verstecken. Wär vielleicht 'ne Idee für die Hersteller: Füllt das Zeug in Klarsichtflaschen mit auf-emaillierten Designeretikett und Ihr habt das optimale Frauenbier für die Disco: "Maisels Wellness-Hopfen Silver" – Hip sein und trotzdem abnehmen!

Biertest vom 2.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,9,9,9 - 8,90


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,7,7,6,8,7 - 6,90


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,7,7,6,7,7 - 7,15


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,7,7,5,6,6 - 6,15


Pablo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,8,7,4,4,6 - 6,35





Online-Tests

DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindruck zur Flasche : diese sieht nicht schlecht aus, ein ziemlich normales Etikett.Diät-Pilsener , naja da bin ich ja gespannt.

Eindruck zum Bier : beim eingießen in das Glas baut sich eine schön weiße Blume auf, diese ist feinporig und steht gut und mittelmäßig lang im Glas. Das sehr klare Bier hat eine helle goldene Farbe und einen hopfigen leicht malzigen Geruch.

Der Antrunk gestaltet sich leicht herb mit guten Hopfen Noten und einer leichten malzigen süße. Der Durchgang wird dann etwas malziger, wobei hier schon mehr ein gerstiger-grassiger Geschmack aufkommt, ein leichtes Kratzen macht sich breit. Trotzdem immer noch mild herb. Der Abgang bleibt dann gersten betont, mit milder süße und herbe. Das Grassiege Aroma bleibt bis zum Schluss bestehen und klingt langsam aus, hier wird es dann zunehmend stumpf. Der CO²-Gehalt ist gut und die Süffigkeit wird bei mir etwas durch das kratzen gedrückt, schade.

Fazit : Nicht schlecht aber auch nicht die Wonne. Kann man mal trinken, mir aber etwas zu kratzig und Monoton zum Schluss.

Biertest vom 30.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,6,6,9,7 - 7,05


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gold-gelbes Bier strömt in mein Glas. Es bildetsich eine mittelgroße Schaumkrone von geringer Lebensdauer.
Der Antrunk ist recht mild und leicht süßlich. Die Mitte bleibt mild, aber es wird etwas würziger. Der Abgang wird dann ein wenig herber.
Alles in allem ein Bier dass zwar nicht aus der Masse herausstechen kann, aber durchaus trinkbar ist.

Biertest vom 12.7.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,10,9 - 8,75


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Unser erstes Diätbier was wir überhaupt testen. Wir sind gespannt... Das Bier im Glas sieht mager aus. Die Blume stand nur kurz. Naja... Der Antrunk ist stumpf und trocken. Geschmacklich ist es leicht bitter und gerstig. Im Durchgang wird es dann wässrig. Im Abgang kommt dann wieder das gerstige Aroma durch. Für uns ein trinkbares Bier...

Biertest vom 18.11.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,6,6,9,7 - 6,65


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch hier hat es der Schaum schwer, jedoch bleibt ein Film übrig. Guter Hellbiergeruch ohne Störung. Geschmacklich wirklich in Ordnung, gut gehopft. Die entzogene Malzsüße bleibt im Rahmen. Das hier kann schon gut trinken.

Biertest vom 30.10.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,9,9,9,9 - 9,05


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nettes Blondes für Diätetiker (oder wie das heißt). Die Krone ist nicht sehr stabil, das Bier riecht süß und der Antrunk ist süß-malzig. Das Bierchen ist recht süffig, hinterlässt aber keinen ausgeprägten Nachgeschmack. Etwas brotig im Beigeschmack. Kann man trinken.
Prädikat: ordentlich

Biertest vom 27.3.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,6,9,9 - 8,85


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hefig-malziger Geruch, im Aroma aber dann doch sehr herb/hopfig. Dabei fast schon bitter und in Richtung Gerbsäure unterwegs. Für Diabetiker sicher eine der besten Möglichkeiten Bier zu trinken, meinen Geschmack verfehlt es. (Auch wenn die Flasche recht ansehnlich ist)

Biertest vom 30.10.2009 Noten: 8,7,6,6,10,7 - 6,95


Nemmersdorfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also ich trinke das Bier obwohl ich kein Diabetiker bin, Ich weiß nicht was andere Bewerten aber für mich ist es sehr Gut. Ein Freund der Diabetiker ist hat mich erst drauf gebracht. Es ist Hopfig im Geschmack und Gold-Gelb im Aussehen.

Biertest vom 19.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,12,12,12,11 - 11,15


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Diätbier bildet so gut wie keinen Schaum. Auch sonst ist kaum Kohlensäure vorhanden.
Fazit : Gerade so noch halbwegs trinkbar

Biertest vom 8.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,8,8,8,8,7 - 7,40


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mir fehlte jegliche Kohlensäure weshalb bei mir auch kein Schaum zu erkennen war.Der Rest war Durschnitt im Abgang sogar säuerlich.

Biertest vom 26.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,8,9,8 - 8,15


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schmeckt anfangs recht hopfig, wird dann schnell süsser. der gesamteindruck geht trotzdem in richtung hopfen, leider ist es im nachgeschmack sehr "kurz".
trotzdem eines der besseren diätbiere

Biertest vom 8.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,11,8,10,10 - 9,55


Marta meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe:Mittel hell gelb Aroma:Malz,süß
Geschmack:hopfig
Nachg.:Hopfig,leicht herb.

Biertest vom 16.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,8,9,9 - 8,45


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also das Diät - Pilsner hab ich erst nach dem Kauf gesehn...


Antrunk: Co2-Lastig, wässrig, Getreidig. Das Getreidearoma kommt dann auch nochmals durch. Der Abgang ist unspektakulär aber ohne störende Elemente. naja...

Biertest vom 25.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,8,9,9,7 - 7,70


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frischer, hopfiger Antrunk. Im Mittelteil dann eine angenehme Würze. Fällt kaum als Diätbier auf. Gut!

Biertest vom 29.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,12,10,-,11 - 11,00


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Uuaaah ein Diätbier. Diätbier deswegen weil’s Kohlenhydratearm is. Der Schaum is schon fast ekelhaft grobporig, das Bier an sich ist absolut blass Der Geschmack ist nicht wirklich gut. Sehr herb, obwohls relativ süßlich riecht. Nach ner Zeit bildet sich ein ekelhafter Nachgeschmack. Ausserdem hat das Bier kaum Kohlensäure. Wer nicht grad Diabetiker is sollt die Finger davon lassen.

Biertest vom 1.9.2007 Noten: 2,9,5,3,12,4 - 4,95


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ok aus, im Glas bildet sich extrem großporiger Schaum, erinnert fast an die Badewanne. Das Aroma ist extrem fruchtig, allerdings ist es der Geschmack überhaupt nicht. Es schmeckt einfach nur undefinierbar schlecht, bloß gut, dass ich das nicht wieder trinken muss.

Biertest vom 18.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,3,3,9,4 - 5,80


Feline meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hallo zusammen,
dann will ich mich mal als "Betroffener" (Diabetiker) zu diesem Bier äußern.

Zunächst vielleicht etwas Hintergrundwissen:

Bei einem Diätbier (keinesfalls zu verwechseln mit einem Alkoholfreien, da ist es genau umgekehrt) werden die Kohlenhydrate, also in diesem Fall die Maltose (Malzzucker) nahezu vollständig vergoren. Ein Teil des Alkohols, der danach über 6% liegen kann wird mittels Umkehrosmose auf max. 4,9% entzogen. Diese Grenze ist gesetzlich vorgeschrieben.

Es ist keinesfalls ein "Diätbier", wenn man Diät im Sinne des "Abnehmens" versteht - Alkohol selbst ist ein hervorragender Kalorienlieferant. Es ist auch für diverse Diabetesformen nur dann zu empfehlen, wenn man seine Krankheit genau kennt und im Griff hat. Leute also, die auf Tabletten sind könnte, da Alkohol die Gluconeogenese der Leber vermindert und kaum Nachschub an verwertbaren Kohlehydraten geliefert wird Probleme mit einer Unterzuckerung bekommen. Wenn man damit "umkann", dann ist es (Das Diätbier allgemein) ein entscheidendes Stück Lebensqualität für Stoffwechselkranke.

Aber weg davon.
Ich vergleiche hier nur Diätbier vs. Diätbier, weswegen mein subjektiver Eindruck und die Bewertung nur unter diesem Hintergrund antreten kann und nicht gegen die restlichen Biere der Welt :)

Und da muß ich sagen, das dieses Bier unter den 5-6 Marken, die ich sonst ausprobiert habe am besten abschneidet. Da waren Plörren dabei...

Zwei Punkte vielleicht noch:

Man sollte es nicht unbedingt Zimmerwarm trinken, und man sollte sich von Chargen nahe oder gar jenseits des Ablaufdatums fernhalten. Ich hatte leider schon einige "umgeschlagene" Kisten in der Hand.

hth,

Feline





Biertest vom 3.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,12,12,13 - 12,70


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So, jetzt mal ein Diätpils, jawoll. Sieht im Glas (natürlich) ganz normal aus. Es riecht ziemlich süßlich, ebenso ist auch der Antrunk, erinnert mich irgendwie an ein Helles, mit leicht samtigem Abgang. Weniger eklig als befürchtet. In der Mitte wird es dann doch irgendwie leicht seifig/schal, so schmeckt wohl hochvergorenes. Trinkbares Diätbier, aber so lange man nicht akut Diabetes hat, besteht auch kein dringender Grund, es regelmäßig zu sich zu nehmen.

Biertest vom 6.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,7,8,7 - 7,25


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz passable Optik. Getreidig-hopfige Geruchsaromen. Auf der Zunge anfangs süßlich und kribbelnd. Mittelteil und Abgang deutlich herber.
Gut gemachtes Diät-Pilsener, von dem ich positiv überrascht wurde. Weich und süffig.

Biertest vom 5.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,10,9,10 - 10,25


fiaskojoke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

so, watt is datt denn? ein "maisel's edelhopfen diät-pilsener" mit 4,9% alc. vol., auch geeignet für menschen mit zuckerkrankheit. grandios. freiwillig wird das wohl niemand trinken, war jedenfalls mein erster gedanke. aber so schlimm ist diabetes dann doch nicht! ich lasse mal die schlechten witze und fange an: das bier hat einen schönen feinporigen schaum, die farbe ist allerdings etwas zu dunkel für ein klassisches pils. das aroma ist gar nicht soooo schlecht. behalten wir im hinterkopf das dieses hier ein "diät-pils" ist. beim antrunk wirds aber seltsam. es schmeckt nicht schlecht, aber irgendwas fehlt. hinten auf dem etikett steht was von "hochvergoren". vielleicht raubt das den geschmack. alles in allem ist es aber wirklich trinkbar. wenn also jemand auf seine plauze acht geben muss, empfehle ich das "maisel's". besser als jedes alkoholfreie zeugs.

Biertest vom 19.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,6,6,9,8 - 7,25


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Von Diätbieren habe ich bis jetzt nur schlechtes getrunken - Nicht so dieses Bier. In jedem Bereich absolut durchschnittlich-nicht schlecht. Einfach nur annehmbar

Biertest vom 21.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,8,10,9 - 8,65

Süßer, wässriger Geruch. Das herbe Bier gefällt und wird im Mittelteil leicht würzig. Das dies ein Diätbier ist, lässt sich kaum feststellen. Im Abgang etwas bitter neben dem herben Aroma. Wirklich, gelungen!

Biertest vom 19.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,11,12,11,11,11 - 10,75


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Edelhopfiges Etikett. Dunkelgrün und golden gehalten, wirkt edel, schrieb ich ja bereits im letzten Satz. Je edler das Etikett desto ... der Inhalt? Geruch: leicht säuerlich. Etwas blass für ein Pils. Nun ja. Leichte Kohlensäure. Der Schaum ist kurzweilig, wenig cremig, wenig steif, wenig haltbar, dafür prickelnd wie Sekt. Der Antrunk ist säuerlich, zitrusfruchtig, zitronig. Im Hauptgang dann wie im Antrunk wie auch im Abgang, hier jedoch auch leicht hopfig. Schmeckt nach Chemiebrühe und hat meines Erachtens nach wenig mit Pils zu tun. Tip: Kauft euch Clausthaler und kippt nen Schnapps rein, schmeckt besser.

Biertest vom 26.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,4,0,1,11,3 - 2,80


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe bei Zisch in Hamburg-Bergstedt eine abgelaufe Kiste dieses Bieres erstanden. Es ist kein Knaller, aber meiner Meinung auch auch nicht so schlecht, wie es einige der Vortester bewertet haben.

Biertest vom 13.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,9,8,8,8 - 8,20


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herb-bitteres, unbedeutendes Diät-Pils. Keine Farbe, kein Schaum. Aufgrund der 4,9% taugt es nicht als Bier-Ersatz für den geplagten Autofahrer – was also sollte mich bewegen, es zu nehmen? Wenn’s nur um’s Kalorienzählen geht, ist ein Alkoholfreies besser, und geschmacklich ist es wirklich keine Offenbarung.
Nachtest 11.5.2006: Immerhin schäumt es heute besser, aber unter einem guten Bier stelle ich mir was anderes vor. Das Urteil bleibt – vielleicht könnte man eine glatte 7 geben.

Biertest vom 3.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,6,6,7,6 - 6,15


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Maisel-Diätbier wird die Diabetiker-Eignung unter anderem dadurch erreicht, dass der Zucker durch hohe Vergärung fast gänzlich abgebaut wird. So hat es im Charakter wenig mit Pils und einiges mit japanischem Dry-Beer gemeinsam, das ja auch nach dem Prinzip der hohen Vergärung funktioniert.
Das Bier hat eine kräftig gelbe Farbe, aber einen groben, sofort in sich zusammensackenden Schaum, der kaum den Namen Krone verdient. Auch die Duftkomponenten sind vollständig auf Diät gesetzt. Im Mund wirkt es sehr wässrig, wenig Malzaroma, trocken, flach, auch an Alkoholfreies erinnernd. Im Sturz zunächst leichte Zitronigkeit, die zumindest eine gewisse Frische vermittelt. Aber schon wenn man es 2-3 Minuten stehen lässt, baut es enorm ab, wirkt sehr fad, und im Abgang macht sich eine leichte, aber unschöne Bittere breit.
Auch für Diabetiker keine Empfehlung. Da ist das Henninger Diät-Pils weit besser gelungen.

P.S. Diätbier sollte dringend als eigene Sorte geführt werden, denn mit Pils haben die meisten Diätbiere wirklich nichts zu tun, auch wenn sie gern so bezeichnet werden.

Biertest vom 13.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,5,6,6,10,5 - 5,35


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: erstaunlich gelungene aufmachung für ein diät-produkt. diese zeichnen sich ja meist schon durch design-diät aus. lt. rücketikett übrigens demnächst in neuem gewand.
mittelblonde farbe, kurzer schaum.
geruch so gar nicht pilsig, eher fruchtig, aber auch nicht so wie ein weizen. merkwürdig irgendwie. antrunk ziemlich plörrig. hat so gar nix pilsiges. dafür den merkwürdigen geruch auch als beigeschmack. ab der mitte verblasst die ganze angelegenheit recht schnell, nur ein marginal hopfiger hauch bleibt im abgang.
flasche ist ansehnlich, wenn auch etwas überladenes etikett.
fazit: fängt komisch an und lässt schnell nach. nur gut, daß ich nicht auf be achten muß.

Biertest vom 30.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,8,2,9,5 - 5,65


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun ja, ich würde sagen der Hopfen steht hier wohl and vorderster Front. Der Antrunk ist sehr frisch mit einer sehr ausgeprägten Hopfennote. Sehr süffig. Im Nachgeschmack perlt der oben genannte Hopfen auch fröhlich über die Zunge, ohne unangenehm aufzufallen. Lässt sich sehr gut wegsüffeln, sei jedem empfohlen.

Biertest vom 15.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,12,7,10 - 10,45


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Maisel's Edelhopfen Diät-Pilsner schäumt recht gut auf. Die Blume ist eher grobperlig und von mittlerer bis guter Konsistenz. Farblich hellblond bis mittelblond. Geruchlich sind leicht hopfige Aromen verspürbar.

Der Antrunk ist sehr mild und unbedeutend. Im Mittelteil taucht plötzlich ein extrem stark metallischer Geschmack auf, welcher ebenso schnell verschwindet, wie er aufgetreten ist. Der Abgang ist somit wieder recht mild und fast geschmacksneutral. Der kurze, aber deutliche Ausbruch im Scheitelpunkt der Geschmackskurve beinträchtigt den Gesamteindruck nur gering und ist daher von unbedeutender Relevanz. Insgesamt muss man jedoch eingestehen, dass das Bier nicht viel zu bieten hat. Der Charakter ist insgesamt sehr mild. Der Körper ist dünn, fast mager.

Biertest vom 13.4.2005, Gebinde: sonstiges Noten: 9,8,9,7,9,8 - 8,15


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ca. 1,9 Liter des Diät-Pilseners entsprechen 1 BE, d.h. hier mussten Kohlenhydrate eingespart werden. Wie das? Das schafft man wahrscheinlich nur, indem man weniger Malz reintut. Um das Bier dann aber nicht ganz aus der geschmacklichen Balance zu werfen, muss man eine andere Geschmacksquelle finden und die wurde im Hopfen gefunden. Der Hopfen ist in jedem Geschmacksstadium da, aber ein vernünftiges Bier wird auch mit ausreichend Malz gebraut und so fehlt diesem Bier, trotz Hopfennote, eine wesentliche Zutat. Leider sehr lasch, obwohl die Hopfennote gar nicht mal so schlecht war. Dieses Leichtbier wurde auch sicherlich nicht unbedingt für "gesunde" Menschen gebraut, sondern in erster Linie für Diabetiker. Das Vorhaben find ich gut, obwohl das Produkt aus Testersicht natürlich voll durchrasselt!

Biertest vom 3.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,7,6,6,7 - 6,85


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Diät-Pils weist eine fahlgoldene Farbe auf. Die Blume ist klein und und schnell vergänglich. Dazu kommt ein süßlicher, leicht fruchtiger (?) Geruch.
Ein ausgeprägtes Aroma ist nicht festzustellen, allenfalls ein schwacher Limonadengeschmack. Vielleicht überdeckt der hohe Kohlensäuregehalt die Aromen. Der Nachgeschmack gibt sich zunächst etwas bitter, aber dann auch schwach säuerlich. Ich spüre einen leichten Belag am Gaumen.
Ingesamt, wie gesagt, wenig ausgeprägter Geschmack. Bemerkenswert ist noch das absolut ausdruckslose Etikett, was aber zum Maisels Diät-Pilsner passt.

Biertest vom 12.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,5,7,4,3,5 - 5,15


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wahrscheinlich sollte ich "PILS" anklicken, aber ich wüsste nicht genau, ob Diät Pils auch als Pils bezeichnet wird.. Deshalb "SONSTIGES" Na ja.. Diät Bier.. Interessant.. Farbe: Mittel hell gelb.. Aroma: Malzig, wie Lagerbiere, süßlich. Geschmack: Rezent, hopfig, nicht so toll. Nachg.: Hopfig, leicht herb. Fazit: Na ja.. Für schwer kranke Diät Patienten der letzte Trost... Dann ja..

Biertest vom 2.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,8,14,8 - 8,55


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Riecht nach süßer schlecht gewordener Mango und ebenso nach Hopfen/Wasser. Sehr blasse Farbe. Der Geschmack wechselt von sauer nach herb und umgekehrt. Scheußlich, kann mich den anderen Jungs nur anschließen. Der Nachhall will gar nicht von der Zunge runter. Bääääh. Dabei brauen die so gute Weíßbiere.

Biertest vom 8.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,0,2,0,9,1 - 1,75


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr hell, schwach perlend, kaum Schaumbildung. Riecht und schmeckt wässrig. Im Antrunk leicht malzig. Nachgeschmack mit einer Spur von Hopfen. Sollte wirklich nur trinken, wer auf Diät-Lebensmittel angewiesen ist.

Biertest vom 11.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,4,7,5,3,4 - 4,45


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun, so abgestoßen war ich von dem Bier nicht, wenn es auch bei mir lediglich die Neugier war, die mich diese eine und wohl auch einzige Flasche verkosten ließ. Es ist richtig, das Bier gibt optisch nicht viel her, immerhin ist der Edelhopfen aber auch ungeachtet der Tatsache, dass es sich um ein Diätbier handelt, durchaus charaktervoll, wenn auch nicht sonderlich pilstypisch. Ich würde das Bier irgendwo zwischen Pils und Export einordnen wollen, allerdings eher Richtung EXport. Der Nachgeschmack ist weniger ansprechend, und die mit einem völlig überladen wirkenden Etikett beklebte Flasche reizt nicht zum Kauf. Diabetiker dürfen (so lang sie dürfen ;-)) aber zugreifen.

Biertest vom 17.2.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,11,9,5,11 - 10,45


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: Der optische Supergau. Farbe ist blass, die Schaukrone verschwindet (teleportiert?) in sekundenschnelle. <Bewertung 1>
Aroma: Kaum definierbar, kaum Charakter <2>

Süffigkeit: NN <0>

Nachgeschmack: Den gibts in der Tat - kurzlebig, leicht herb <4>

Aussehen der Flasche: Das beste an diesen Bier (hat mich zum testen animiert!) <6>

Gesamt: Sorry, siehe Bierbaron

Biertest vom 11.7.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 1,2,0,4,6,2 - 2,10


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das schlimmste "Bier", welches ich je getrunken habe. Zuckerkranke tun mir echt leid.
Der Normalkunde wird sich zum Glück nie zu Maisels Diät Pils verirren.
Die Neugier wurde mir hier zum Verhängnis.
Der Geschmack hat mit Bier nichts zu tun, aber nichtmal im Geringsten!
Er wechselt millisekündlich von süss-bitter-sauer-etc. und zurück.
Einfach nur ekelhaft.

FINGER WEG!

Biertest vom 3.3.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,0,1,0,5,1 - 1,70




Maisel's Edelhopfen Diät-Pilsner

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 7,54 (7,50)
Aroma 7,58 (7,33)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,72 (6,00)
Aussehen der Flasche 8,71 (7,50)
Subj. Gesamteindruck 7,25 (6,83)
Total 7,37 (6,94)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de