Leikeim Landbier

 
Brauerei Brauerei Leikeim Leikeim Landbier Bierbilder einsenden
BrauortAltenkunstadt Note
RegionBayern
9,79

(49 Tests)
Sorteunbekannt
Alkoholgehalt5,4% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Leikeim Landbier schreiben



Einzelbewertungen

MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Lanbier mutet komisch an. Es ist weder besonders hopfig noch rezent. Fast möchte ich sagen: charakterschwach. Wäre da nicht der Bügelverschluss, nähme ich dieses Bier wohl nie aus dem Regal.

Biertest vom 5.2.2001, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,7,1,7 - 7,40


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal wieder ein durchschnittliches Landbier: Recht mild, dabei wenig rezent. Unangenehm ist der leicht bittere Nachgeschmack, der lange auf der Zunge bleibt.

Biertest vom 5.2.2001, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,8,7,9,8 - 8,10


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eintöniges, mittelmäßiges Landbier. Hat zwar keine wirklichen Fehler, schmeckt aber einfach nur nach purer Langeweile.

Biertest vom 5.2.2001, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,9,7,4,7 - 7,70





Online-Tests

Wido meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leider bin ich auf die Etikettierung "Landbier" reingefallen. Auf der Rückseite gibt das Stöffchen dann schon zu, ein Exportbier zu sein. Leider ein Export der verzichtbaren Sorte : labberig im Geschmack, weder Fisch noch Fleisch. Will sagen, weder ordentlich hopfig herb, noch malzig würzig im Geschmack.
Eher fade, mit einem unangenehm bitteren Nachgeschmack. Das beste ist noch der stabile Schaum - und die Flasche mit dem Bügelverschluss.
Ich werd´s bestimmt nicht wieder kaufen !

Biertest vom 22.7.2012 Noten: 9,3,6,3,-,6 - 5,36


Knalle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun, ich dacht es wäre würziger. Fehlt meines Erachtens viel um sich Landbier nennen zu dürfen. Riecht zwar ganz ordentlich nach Hopfen und Malz aber am Ende fehlt eine Menge an Charakter. Zu dünne Plörre und einfach viel zu bitter im Nachgeschmack. Ich konnte nicht mal die Hälfte der Flasche trinken.

Biertest vom 8.2.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,3,5,12,6 - 6,00


Raphael meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine Bügelverschlußflasche muß beim Öffnen laut ploppen. Tut sie das nicht, braucht man auch keine Bügelverschlußflasche. Diese hier hat nicht geploppt, Punktabzug in der Flasche.

Das Bier startet hopfig, metallisch und schmeckt nach Blut. Keine Ahnung, woran das liegt, aber es stört das Gesamtbild. Im Abgang geht's dann einigermaßen, aber irgendwas stimmt hier nicht.
Muß nicht nochmal sein, ich traue diesem Zeug nicht.

Biertest vom 24.7.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,4,5,9,6,6 - 6,10


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Export der Extraklasse. Rustikal malziges Aroma. Wird dann etwas röstiger, cremiger, süßer, mit würziger Süffigkeit und angenehmer feiner ??? Im Abgang.

Biertest vom 24.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,13,11,12 - 11,95


Schoppepetzer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Landbier steht schön gelb im Glas. Stabile Schaumkrone. Viel Kohlensäure, macht das Bier angenehm spritzig. Recht herb-bitter im Geschmack, aber nicht unbedingt wie ein Pils. Schön hopfig. Sehr süffiges Bier. Topp. Flasche: Hellgrünes Etikett mit einer Feldarbeit-Szene, gelungen.

Biertest vom 15.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,13,11,12,12 - 12,00


riederle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Seltsames Bier. Von einemLandbier erwarte ich eigentlich einen würzigen, malzigen Geschmack. Dies fehltdem Leikeim gänzlich. Es schmeckt eher wie die verkorkste Version des akzeptablen Pils der Brauerei,wäredanicht zudem der seifige Nachgeschmack. Nicht sehr empfehlenswert. Gerade hier in Bayern gibt es weitaus bessere Helle.

Biertest vom 3.4.2010 Noten: 8,5,4,3,9,5 - 5,05


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Anfang ist schon mal gut, eine ordentliche dunkelgelbe Farbe und eine stabile Schaumkrone. Für ein Landbier schmeckt es zwar vielleicht ein wenig herb, ist aber noch im grünen Bereich. Das Flaschenetikett gefällt mir. Ein süffiges Bierchen aber da gibt es bessere Landbiere!

Biertest vom 6.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,10,11,10 - 10,15


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kräftig Goldgelb mit viel CO2 steht es im Glas. Hopfig-zitronige Düfte erreichen die Nase.
Zunächst hopfig-herber Antrunk, welcher von leichter Bittere begleitet wird. Im Mittelteil kommt solide Würze hinzu, muss sich aber leider ebenfalls von immer wieder unangenehm auftretender Bittere stören lassen. Diese wird Richtung Finale immer stärker und damit störender.
Eigentlich schade, denn das Bier startete recht akzeptabel.

Biertest vom 15.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,7,7,-,8 - 8,05


kruginho meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier hat eine sehr schöne goldgelbe Farbe, die Krone ist fein aber vergeht recht schnell. Der Geruch ist frisch und etwas herb.
Das Bier dann im Antrunk angenehm und etwas herb, im Nachgeschmack recht bitter.
Von einem Landbier hatte ich mir mehr erwartet.

Biertest vom 21.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,9,11,10 - 10,25


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Testnotizen: Goldgelb im Glas, die mittelporige Krone ist leider schnell weg. Geruch würzig, leicht hopfig. Antrunk kernig würzig, leicht herb. Der Abgang hallt gut getreidig nach. Schmeckt lecker und irgendwie auch landlich. Sehr gut gelungen und vollstens ausgewogen, das Ganze!

Biertest vom 21.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,11,11,13,11 - 11,15


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leikeim Original Landbier, würzig gebraut - landfrisch genießen....

Goldgelbe Farbe, schön spritzig mit hohem CO2-Anteil. Aromatischer Antrunk, es überwiegen vielschichtige Hopfenaromen, ohne so herb zu sein, wie ein Pils. Im Nachgeschmack kommt eine leicht-fruchtige Note hinzu.

Sehr leckeres, geschmackvolles und dabei süffiges Bier.

Biertest vom 10.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,10,9,10 - 10,35


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Design der Flasche ist mittlerweile anders als hier abgebildet, jetzt ziert eine kitschige Bauernidylle den grünen Hintergrund. Das Bier scheint es jedem recht machen zu wollen. Ein bisschen herb, ein bisschen süsslich, ein bisschen hopfig ohne besondere Schwerpunkte. Den seltsamen Duft des Bieres kann ich nicht einordnen leicht säuerlich, nicht sehr angenehm. Trinkbares Bier, aber kein Volltreffer.

Biertest vom 23.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,8,9 - 8,80


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

LEIKEIM LANDBIER: Die grün etikettierte Flasche gefällt mir recht gut. Im Glas macht es ebenfalls einen guten Eindruck. Schöne, kräftig-goldene Farbe mit einer recht durchschnittlichen Krone, die sich aber relativ gut hält. Zum Geschmack: Kräftig hopfig-herbes Aroma mit einer dezenten süße im Hintergrund. Hört sich bestimmt recht herkömmlich an...ist es aber nicht! Diese Süße im Hintergrund hat irgendwas spezielles an sich....schwer zu beschreiben...aber recht angenehm! Fazit: Gutes, kräftiges Bierchen mit einem echt ungewöhnlichen Geschmack. Mich hats überzeugt!

Biertest vom 23.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,14,13,13,13,14 - 13,55


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zuerst einmal muss ich sagen die Flasche gefällt mir doch recht gut. Anstatt des üblichen Verschlusses, wird meine Flasche außerdem von einem „halben Fußball“ verschlossen. Das war wohl irgendeine Sonderkation, da in jeder Kiste nur jeweils eine Flasche mit diesem Verschluss gewesen ist.
Die grobporige Schaumkrone dieses Landbieres ist sehr schnell wieder verschwunden.
Der Antrunk ist süß und sehr mild. Auch im Mittelteil geht es mild und süß weiter, wobei es hier doch etwas wässriger wird. Der Abgang wird dann etwas herber und etwas säuerlich.
So wirklich begeistern kann mich das Leikeim Landbier nicht. Es ist nicht so dass es wirklich schlecht schmeckt, aber mir ist es etwas zu wässrig und es fehlt eifnach etwas um sich von der Masse abzusetzen!

Biertest vom 29.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,8,7,12,8 - 7,90


Bierpunk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Live-Test! Hmmm... sehr typisches Landbier...... sehr durchschnittliches Landbier! Enttäuscht mich, da ich von der Brauerei bis dato nur Spitzenbiere gewohnt bin. Das bier ist süßlich-hopfig.

Biertest vom 14.10.2008 Noten: 10,8,8,8,13,9 - 8,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche gefällt mir sehr gut, macht Lust auf das Bier. Das Bier im Glas ist zwar sehr spritzig, der Schaum aber sehr großporig. Staubig-stechendes Aroma. Schmeckt mild und trocken, ebenfalls staubig, dezent hopfig. Ziemlich uninteressant. Es fehlt das Besondere!

Biertest vom 18.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,8,8,10,8 - 7,95


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Klares helles Landbier. Gut, aber nix wirklich Dolles. "Stört die Hausfrau nicht beim Bügeln."

Biertest vom 7.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,11,12,11 - 10,90


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Schaum sieht für'n A*** aus!!! Das Bier selbst grünlich (mein Todfein: grünlich). Das Aroma... ja... JAAAAAAAA... FROOOOOOOOOOOOOP! Sehr fruchtig. Herbal Essences-Shampoo-Werbungs-Gefühl. Das Zeug ist Flüssigobst! An Apple a Day Keeps The Doctor Away - A Leikeim Landbier Auch. *harhar* Ist absolut mein Fall!

Biertest vom 29.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,13,13,12,12,12 - 11,70


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es riecht verhalten nach Hopfen und etwas nach Citrus.
Die normal große weiße schaumige Krone hält normal lange an, der Körper selber ist hellgelb.
Der Geschmack ist zu Beginn leicht säuerlich, dieses hält an und wird zum Ende hin noch etwas bitterer. Er hält durchschnittlich lange an.
Das Bier ist trocken, mit einem eher leichten Körper und recht viel Kohlensäure.
Ein angenehmes Landbier.

Biertest vom 10.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,8,10 - 9,20


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Landbier von Altenkunstadt ist in einer braunen Bügelverschlußflasche zu haben. Auf dem Rückseitenetikett verspricht die Brauereiinhaberin auf faksimilisierter Unterschrift stets gleichbleibende Qualität aller Biere. Hierzu meine ich, da ich Leikeims Landbier schon oft genossen habe, trifft dies zumindest für dieses Bier zu. Schöne Blume, helle klare goldgelbe Farbe im Glas. Im Antrunk leicht hopfig, später schmecke ich Hefearoma mit leicht malzigem Abgang, der Alkohol klingt durch. Wie angepriesen als Landbier sehr gut.

Biertest vom 26.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,13,14,14 - 13,35


monochromecc meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mildes Helles. Wäre es ungefiltert, könnte man es leicht mit einem Kellerbier verwechseln.

Geschmack OK, allerdings könnte es meiner Meinung weniger Alkohol vertragen, der doch einiges überdeckt, sowohl in der Kopfnote als auch im Abgang. Schade, denn der Gesamteindruck läßt hoffen.

Biertest vom 14.12.2007 Noten: 9,10,12,13,13,12 - 11,60


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

also der Nachgeschmack ist für mich, der bittere hopfige biere mag absolut ok. eher ein bier für den fortgeschrittenen probier-zeitpunkt, da es auf anhieb schon etwas lasch schmeckt(vor allem für ein landbier)

Biertest vom 9.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,12,10,6,9 - 9,35


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Leikeim kommt in der brauereieigenen 0,5l-Bügelverschlußflasche auf den Tisch. Das metallisch-grüne Etikett mit silbernem Rand ist o.k., wenn auch etwas zu modern gestyled. Der Inhalt dagegen überzeugt endgültig: Goldgelbes Landbier mit prima Schaum – und Süffigkeit ohne Ende. Angenehm gehopft, dabei trotzdem ein Hauch Blumigkeit, vollmundig und erfrischend. Nach äußerst durchschnittlichen anderen Bieren der Brauerei (aber einem sehr gutem Radler) ist dies ein wirklich gutes „Vollwertbier“. Schön.

Biertest vom 17.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,11,12 - 11,95

Nachtest 18.8.2007:
Insgesamt finde ich mich in meiner eigenen Erstbewertung wieder: Der Schaum ist nach wie vor toll, die Farbe angenehm. Das Bier ist auch gut geeignet zum Wegtrinken – aber so die rechten Glücksgefühle mögen anläßlich des Geschmacks auch nicht aufkommen. Wie bei verschiedenen anderen Leikeim-Bieren verspüre ich auch bei diesem Leikeim heute eine gewisse Flachheit und Muffigkeit. Deshalb fällt das Urteil leider dieses Mal schlechter aus.

Biertest vom 27.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,11,10 - 10,40


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leikeim ein Landbier, schmeckt leicht pilsig am Anfang, ist leich würzig, hat aber einen bitteren andauernden Nachgeschmack. Ist sehr süffig das Bier, hab sogar ne gute Schaumkrone auch hinbekommen, nur hielt die auch nicht sehr lang. Das Bier is gold, aber eher dunkeleres Gold, wenn man das so sagen kann. Mein Fazit: Im Sommer bestimmt keine schlechte Wahl, am besten zu gegrillten Fleisch, aber sonst guter Durchschnitt!

Biertest vom 20.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,12,9,14,11 - 10,60


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe und Schaum des Leikeim Landbieres entsprechen dem Durchschnitt. Aromamäßig geht es dann aber aufwärts: Angenehm hopfig-würziger Geruch und voller Geschmack. Gute Balance zwischen Herbe und Malzigkeit.
Gut gemachtes würzig-weiches Landbier.

Biertest vom 14.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,10,11 - 10,60


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wirklich ein Original Landbier? Für mich nicht wirklich. Dafür dominiert im Geschmack eine säuerliche Herbe; der Antrunk ist auch zu wässrig. Ein Zirndorfer Landbier ist süffiger, ein Pott`s Landbier hat dagegen echten Charakter!

Biertest vom 15.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,6,8,12,8 - 7,70


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche dieses Landbiers kann nicht mit der (sehr gelungenen) des Weißbiers der selben Brauerei konkurrieren. Im Glas präsentiert sich ein ein wunderschönes Helles mit wunderbarer Schaumkrone. Der Geruch des Biers ist leicht würzig. Im Geschmack ist es würzig mit süßlichen und stark aromagehopften Aromen. Ein sehr nettes Bier mit hopfiger Süffigkeit.

Biertest vom 23.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,12,8,12 - 11,80


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Entwickelt viel Schaum. Eigenartiger, einzigartiger Geschmack, entfernt rauchig. Sollte man mal probiert haben.

Biertest vom 8.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,9,11,9,11 - 10,75


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frischer, fruchtiger Geruch. Das Bier ist insgesamt eher mild und recht süffig, leider im Nachgeschmack aber auch wässrig. Das anfängliche malzig-herbe Aroma mit leicht bitterem Unterton wir im Mittelteil schwächer und lässt den Nachgeschmack absolut leer wirken, sort ist wirklich kein Aroma mehr präsent. Der anfängliche Geschmack kann überzeugen, danach wird das Bier langweilig und hohl.

Biertest vom 6.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,10,10,3,12,10 - 9,45


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Bügelflasche mit dem ins Glas gegossenen Namen "Leikeim". Die Etiketten sind edel-schlicht gehalten und trumpfen harmonisch in grün, silber, gold und rot auf. Geruch: würzig, ein wenig nach Kuhstall (!) und getreidig; minimal süßliche Noten. Sehr geringe Eigenkohlensäure bei goldfarbenem Bier. Die Blume ist stabil und hält sich sehr lange. Sie ist dazu feinporig, cremig und sehr stabil in der Formung. Sieht gut aus und hält sich leicht schaumig auf dem Bier bis zum Testende. Im Antrunk würzig mit leichten Muskatnoten und leichten Noten fruchtig herber Orangen. Im Mittelteil verstärkt sich dieser würzige Geschmack. Im Abgang mischt sich die Hopfenherbe noch dazu. Geschmacklich dem "Premium" aus gleicher Brauerei sehr ähnlich, der Unterschied besteht im schwächeren Aromakomplex im Antrunk und Mittelteil; hier mischen getreidigere Aromen mit. Etwas würziger dazu und etwas weniger hopfig. Der lange Nachhall ist fruchtig würzig, dezent süßlich und leicht herb angehaucht. Diese Komplexität gefällt mir ebenfalls. Süffig, fruchtig, herb - ein nicht ganz typisches Landbier, das (mich) trotzdem voll überzeugt.

Biertest vom 4.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,11,10 - 10,40


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: landbier? ist das n kernigeres pils? oder ein gedüngtes export? man tut sich stets schwer mit solchen begriffen, obwohl sie immer wieder auftauchen.
das bier schäumt schön auf, der feine schaum ist sehr stabil. kräftige farbe, einiges dunkler als pils.
geruch ist herb-süßlich. antrunk feinperlig, aber lasch. auch gurgeln bringt nix. erst nach dem schlucken entfaltet sich eine hopfige herbe, begleitet von einer eigentümlichen süße, die nicht der klassischen malz-süße entspricht. zur mitte hin wirds malzig süß. im abgang kämpft sich der hopfen wieder nach vorn. und bleibt echt lange im mund. ein irgendwie merkwürdiges bier. schwer zu beurteilen, weil sehr ungewöhnlich. ich sehe es aber mal positiv, weil es deutlich anders ist als andere.
die flasche ist n witz. grün, silber, mit nadelstreifen. die form der front-etiketten ist noch ok. ansonsten siehts aus wie das-beste-von-allen-zusammengeklaut.
hinten drauf steht: "ein besonderes privileg für ihren ausgewählten gaumen". ziemlicher schwachsinn. ich hab meinen gaumen nicht ausgewählt. und daß ich deren bier kaufe, ist doch eher ein privileg für deren kasse. aber das volk will doch schließlich verarscht werden.
fazit: "interessant" hat ja meist einen negativen beiklang. aber dieses bier ist im eigentlichen sinn des wortes wirklich interessant - abgesehen vom etikett. aber wer trinkt schon etiketten :-)

Biertest vom 19.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,11,9,4,11 - 10,80


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erwartungshorizont Landbier: Kernig, vollmundig, malzig.

Das Leikeim hat einen deutlich zu liquiden Körper, im Antrunk kraftlos.
Fluss mit einem minimal säuerlichen Aromahopfenanflug, der ins Finish hinein noch mal deutlich zulegt. Trocken.

Für ein Landbier ist mir das Leikeim zu schlank und deutlich zu herb. Schlank und herb – ganz die Eigenschaften, die einem klassischen Pilsener gut zu Gesichte stehen.

Biertest vom 21.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,6,8,11,8 - 7,90


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aufgrund des einfallslosen Etiketts gibt´s trotz Bügelverschluss nur ein "okay" für die Flasche. Das Bier ist hell und sehr kohlensäurehaltig - dementsprechend bildet es einen (zu) mächtigen, cremigen und lange haltbaren Schaum. Geruch und Antrunk sind malzig. Im Mittelteil kommt Leikein original Landbier mild, aber nicht (wie viele seiner bayrischen Artgenossen)zu süss daher. Der Abgang ist dezent hopfig. Ein angenehm trinkbares Bier der oberen Mittelklasse.

Biertest vom 29.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,11,9,10 - 10,00


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr helles Bier mit einer weißen, voluminösen, eher grobporigen Blume und einem sauermalzigen und "feinhopfigen" Duft. Eine Spur zu süßlich im Antrunk, bietet das Aroma noch sanfte Malzanteile. Im Nachgeschmack genau die richtige Hopfenherbe. Süffig.
Das Flaschenetikett ist wenig originell gestaltet, aber immerhin eine Bügelflasche.
Fazit: Am Aroma müsste noch gearbeitet werden, sonst gut.

Biertest vom 8.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,11,11,8,11 - 10,15


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kann mich soweit den Ausführungen der Vortester anschließen. Fand, dass es ein außergewöhnliches "Landbier" ist, da ich eigentlich anderes gewöhnt bin. Das Export für Leute, die es lieber etwas herber haben!

Biertest vom 12.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,10,11,11 - 10,75


donkie1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wem dieses Bier mundet, hat entweder keine oder geographisch gefärbte Geschmacksnerven, sprich: der Proband muß mit diesem Gebräu aufgewachsen sein, um es als trinkbar zu empfinden.
Empfehlenswert wäre hier, die Unsummen für Werbeauftritte in Qualitätsforschung zu investieren. Aus der Sicht des geschmackssensiblen Konsumenten wäre dies weitaus eleganter.

Biertest vom 25.12.2004 Noten: 12,9,0,9,9,3 - 5,55


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tja, wat is denn nu ein Landbier? Leikeim verrät es uns nicht.

Im Getränkeladen als ein Helles angepriesen fällt es mehr in die Export-Klasse.

Mit seiner hellen, klaren Farbe und weisser Krone macht es einen netten Eindruck. Es riecht dezent gehopft; Malz und Hopfen sind zwar zu schmecken. Auch die vielzietierte Süsse ist dezent wahrnehmbar verschwindet aber über eine wääsrige Phase in einem bitterlichen Abgang!

Das beste war das Plöbben der beiden Testflaschen. Ich greif lieber gleich zum Leikeim Pils ...

Biertest vom 29.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,9,8,12,8 - 8,65


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Hell gelb, typisch norddeutsch.. :o) für ein Landbier eindeutig zu hell. Aroma: Malzig, schwer "lagerähnlich", leicht säuerlich, doch insgesamt gut aromatisch. Geschmack: malzig, süß, wenig gehopft. Nachgeschmack: malzig mild. Fazit: Gut, mild, wenig CO2, und zu hell.. Sonnst aber gut und trinkbar.

Biertest vom 23.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,11,12,10,10 - 10,00


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malziges Landbier mit einem typischen hopfigem Abgang aller Leikeim. Es ist allerdings frisch und besser als von den Vortestern beschrieben.

Biertest vom 12.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,11,10 - 10,05


Der M├Ânch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Leikeimer Landbier hat ein durchweg gutes Aussehen. Auf den ersten Schluck ist es auch angenehm würzig und dabei leicht süßlich. Leider kann sich der gute erste Eindruck nicht lange halten, das Landbier schmeckt zunehmend abgestanden und verliert die Spritzigkeit. Nur Durchschnitt.

Biertest vom 23.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,11,7,10,9 - 9,35


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Begriff "Landbier" scheint wohl dehnbar zu sein, hier rangiert also ein Export unter dieser Bezeichnung. Das Bier ist demnach hell, sieht mit seiner imposanten und standfesten Schaumkrone auch gut aus und fällt geschmacklich mit einer schaumweinverwandten fruchtigen Süße auf. Der Körper ist insgesamt aber etwas schwach, dem Bier fehlt nicht nur die von einem Landbier erwartete Kernigkeit, sondern auch die nötige Spritzigkeit: das ganze war doch schon nach kurzer Zeit recht schal im Glas. Fazit: Das Landbier ist trinkbar, aber bei weitem kein Muss.

Biertest vom 23.3.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,8,10,9,11,9 - 9,50


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Landbier will "dezent gehopft" und "für alle, denen (das Leikeim) PREMIUM Pilsener zu hopfenbetont ist" geeignet sein. Das Leikeim Pils hab ich noch nicht probiert...
Das Landbier jedenfalls riehct dezent gehopft und auch malzig. Der Schaum ist stabil und fein, die Farbe klargolden. Leicht süss-säuerlicher Antrunk, dann zartbitter werdend und irgendwie hintenrum leicht alkoholisch. Insgesamt aber recht weich.
Irgendwie ist der fuselige Hauch am Ende etwas irritierend und süss-säuerliche Biere sagen mir nicht wirklich zu. Eigentlich schlechte Vorraussetzungen für das Landbier von Leikeim... Dennoch ist es recht versöhnlich und ausreichend süffig. Kann man schon trinken, muss man aber nicht.

Biertest vom 23.2.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,9,10,10 - 9,90


kleinschlachta meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hmm, es ist wohl ein richtiges Männer Bier. Es ist etwas bitter im Geschmack und eine Spur zu herb. Ich würde da ehr das Premium empfehlen.

Kein Partybier oder für ähnliche Feiern geeignet.

Biertest vom 17.11.2003 Noten: 8,8,7,6,6,9 - 7,85


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne helle und cremige Blume, die kaum verschwinden will(Aussehen:15). Geruch schwach süßlich und leicht säuerlich. Antrunk leicht süß, Mittelteil fein säuerlich malzig mit unterliegendem Aromahopfen, Abgang vielleicht etwas hopfenherber , aber auch mit feiner Süße am Gaumen. Feiner süß-säuerlicher Nachgeschmack. Die Sinneseindrücke sind vergleichsweise zurückhaltend. Das Leikeim Original ist auf den glatten Landbierstil zurechtgetrimmt und vernachlässigt Kantigkeit zugunsten der Süffigkeit. Das Leikeim Original ist angenehm rezent. Fazit: Löbliches Leikeimer Landbier.

Biertest vom 1.2.2003 Noten: 15,8,11,9,10,10 - 10,20


Robeck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 4.10.2002 Noten: 10,13,11,14,13,12 - 12,15


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

malziges Aroma,gold-gelbe Farbe,geringe Blume,mild-würziger Geschmack

Biertest vom 5.8.2002 Noten: 12,14,14,14,15,14 - 13,85




Leikeim Landbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,42 (10,66)
Aroma 9,44 (8,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,46 (7,00)
Aussehen der Flasche 10,51 (10,66)
Subj. Gesamteindruck 9,82 (7,33)
Total 9,79 (7,73)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de