Krombacher Weizen Alkoholfrei

 
Brauerei Krombacher Brauerei Krombacher Weizen Alkoholfrei Bierbilder einsenden
BrauortKreuztal Note
RegionNordrhein-Westfalen
10,69

(16 Tests)
SorteAlkoholfreies
Alkoholgehalt0,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Krombacher Weizen Alkoholfrei schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

es riecht stark nach banane obwohl es sich hier nicht um ein mischgetränk handelt, schmecken tut es nicht nach banane sondern genauso wie das alkoholische weizen, man merkt keinen unterschied es ist ein gelungenes bier. kann man gut trinken.

Biertest vom 9.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,9,9,8,10 - 9,60


Knalle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Klasse Weizenbier. Kaum ein Unterschied zu einem Nichtalkfreiem Weizen !

Biertest vom 30.10.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,12,13,13,9,13 - 12,85


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht OK aus, das Etikett ist optisch auch nomaler Durchschnitt. Die Krone ist feinporig und durchschnittlich groß und halt sich ganz gut. Im hat im Glas eine schöne trübe bernstein Farbe.Im Geruch ist es fruchtig und hefig. Der Antrunk ist spritzig und hat einen leichten zitronen Geschmack. Im Mittelteil ist es säuerlich-fruchtige und im Abgang leicht herb und fruchtig. Fazit: Für ein alkoholfreies echt ein gutes Bier, gerade in der Warmen Zeit sehr gut geeignet.

Biertest vom 17.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,9,12 - 11,55


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frisch mit perlender feiner Säure ist mein erster Eindruck. Das Bier ist geschmacklich ziemlich direkt auf dem selben Grundstück wie sein Pendant mit den Drehungen. Da ist feine Hefe zu schmecken,da geht der Zimt leicht im Oberton mit und die Süffigkeit tanzt die Zunge entlang. Ab jetzt steht das öfter im Schrank...bräucht man nur noch nen alkoholfreien Schnaps HaHaHaHa

Biertest vom 18.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,11,9,12 - 11,50


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine gratisbeigabe des Dursty Getränkemarkts in Mönchengladbach Rheindahlen, Dankeschön! Es riecht hefig-weich. Geschmacklich ist es nur schwach wie ein normales Alkoholfreies, und zwar süßlich-herb-hefig, insgesamt ist es hefig, leicht säuerlich, ganz leicht citrusähnlich und ein bisschen weizig. Fazit: Ok für ein Alkoholfreies Weizen!

Biertest vom 9.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,9,10 - 9,55


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das ist der flüssige Beweis, daß der Weizennobody Krombacher allen alteingessenen Bayern die Krone für das alkoholfreie Weizen gestohlen hat. Toller Schaum, Geruch frisch und fruchtig nach Orangen. Diese Südfrucht prägt dann auch den Geschmack, nicht etwa aufgesetzt, sondern gut kombiniert mit dem feinen Malzkörper. Das Wasser ist weich. Jetzt noch deutlich mehr Hopfen im Nachgang und die Illusion wäre perfekt. Hätte ich nie für möglich gehalten!

Biertest vom 5.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,13,11,10,12 - 11,90


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Duft erst sehr süsslich, dann sehr deutlich nach frischer Backhefe. Geschmack: am deutlichsten immer noch die Hefe, positiv gewendet vielleicht auch fruchtig, definitiv und auch für ein Weizen viel zu süss. Wenn ich diesen Geschmack in der Nase haben will, backe ich Kuchen.

Biertest vom 26.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,1,2,1,8,3 - 3,40


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hatte mich das bleihaltige Weizen aus Krombach schon angenehm überrascht, war ich nun auf die 0,0-Version um so mehr gespannt.
Hell Bernstein mit recht viel CO2 steht es im Glas und macht dort schon mal einen recht guten Eindruck.
Auch der Geruchstest fördert nur angenehemes hervor: Fruchtig-orangig und keine der für alkoholfreie Bier typischen süßlichen Malzgerüche.
Der Antrunk sorgt für die nächste angenehme Überraschung: Für ein alkoholfreies erstaunlich fruchtig, auch hier kein für solche Biere üblicher Beigeschmack. Spritzig-erfrischend, so wie eigentlich jedes Weizen sein sollte, geht es in die nächste Runde. Dabei sorgen orangig-fruchtige Töne für ein weiteres Geschmackserlebnis, welches bis ins Finale nachhält.
So wünscht man sich jedes Weizen.
Auf jeden Fall in der Klasse der Weizenbiere Spitze und in der Klasse der alkoholfreien erst recht.

Biertest vom 15.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,13,12,-,12 - 12,05


suere meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstaunt von der Farbe, Der Krone und dem ersten Dufttest geht es an das Eingemachte.
Tataaaa, es schmeckt und zwar gut.
Schwerste Überraschung meinerseits-Sehr mild und fruchtig durch und durch.
Beim potentiellen Blindtest wäre ich wohl drauf reingefallen.
Schönes Ding

Biertest vom 15.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,11,8,10 - 10,35


wolverine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ziemlich neues Produkt des Pils-Riesen Krombacher. Das Bier gefällt optisch mit weizentypischer Farbe, kräftiger Trübung und stabiler Krone. Der Antrunk ist angenehm malzig- mild. Bitterstoffe und Säure sind nur minimal vorhanden. Das Wasser verdient besondere Anerkennung und kann in diesem Fall als Seele dieses süffigen Bieres bezeichnet werden. Ich bin positiv überrascht!

Biertest vom 5.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,14,12,9,12 - 12,25


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Seit gar nicht allzu langer Zeit braut Krombacher auch Weizenbier. Das alkoholfreie Weizen kam zuletzt dazu. Vom Design her der Vollbiervariante sehr ähnlich, nur ein blauer Schriftzug weist auf fehlenden Alkohol hin. Das Alkoholfreie riecht erstaunlich "vollbierig": Obstig und angenehm. Im Glas ist es bernstein-trüblich. Die Krone ist stabil und dicht.
Geschmack: Typisch entbeinter Antrunk eines Alkoholfreien. Dann zwar immer noch aromatisch flach, aber durchaus angenehm und weizenbierähnlich.
Fazit: Ein alkoholfreies, welches nach einem Vollbier schmeckt, kann und wird es niemals geben.
Insgesamt fällt auf, dass alkoholfreie Weizenbiere im Schnitt diesem Ideal näher kommen als z.B. alkoholfreie Pilsener.
Krombacher Weizen Alkoholfrei macht dabei keine Ausnahme: Als isotonisches Sportgetränk ist es durchaus angenehm und süffig. Der Geruch ist überraschend "echt".
Insgesamt ein gutes alkoholfreies Weizen!

Biertest vom 12.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,9,7,9,9 - 9,25


greensky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

sieht aus wie ein Weizen, riecht wie ein Weizen und schmeckt wie ein Weizen. Wirklich beeindruckend. Ich behaupte, dass 80% im Blindtest nicht erkennen, dass dieses Weizen alkoholfrei ist...STARK!!

Biertest vom 12.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,12,13,13 - 12,70


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht, wie von Krombacher gewohnt, ziemlich gut aus. Das Bier im Glas ebenfalls, kaum von einem "normalen" Weizen zu unterscheiden. Der Geschmack ist eine wirklich angenehme Überraschung. Keine der erwarteten säuerlichen Noten treten auf, das Bier ist fruchtig, frisch, nicht zu übertrieben hefig. Kaum zu merken, dass man hier ein alkoholfreies vor sich hat. Von dem Bier sollte ich mir einen kleinen Vorrat anlegen!

Biertest vom 31.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,12,10,11 - 10,60


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Macht im Glas ne gute figur, schöner Schaum. Duftet zart Hefig und ein wenig erdig. Antrunk: leicht bananig, dann kommt die Hefe durch. hinterher ein süsses Aroma hinzukommend. Insgesamt gut für ein alkoholloses Bier.

Biertest vom 19.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,8,8,9 - 9,00


Adam84 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich bin schon seit einiger Zeit ein Anhänger des Krombacher Pils Alkfrei und habe mich daher sofort auf das neue Krombacher Weizen Alkoholfrei gestürzt.
Ich wurde nicht enttäuscht! Genau wie beim oben genannten Pils dauert es erst einen Moment, bis man realisiert, dass da wirklich kein Alkohol drin ist. Fantastisch.
Auch der Schaum hält sich ewig, was ich gerade bei Alkoholfreien wichtig finde.
Im Vergleich zu Erdinger Alkoholfrei, das mir zwar schmeckt, aber eben nicht wie ein Weizen oder Schöfferhofer Alkoholfrei, das zwar wie ein Weizen schmeckt, aber doch irgendwie schal, liegt das Pendant von Krombacher um längen vorne.

Biertest vom 11.8.2008 Noten: 12,12,13,13,9,13 - 12,55


Hopfenpflücker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kaum ist das "normale" Weizen raus, gibt es auch schon das Krombacher Weizen Alkoholfrei.

Und was für eins!!
Gelblich-oranges trübes Weißbier, mit ordentlicher Schaumbildung, wobei dieser auch lange anhält.
Frisches Hefearoma, untermalt mit fruchtigen Zusätzen, u.a. auch leicht mit Zitrusfrüchten.
Der Antrunk ist feinperlig mild. Schöner Hefegeschmack macht sich breit. Der Mittelteil überzeugt durch seinen vollen und sämigen Körper. Dabei weiterhin mild und elegant.
Das soll alkoholfrei sein?? Von diesem typischen "Alkoholfrei-Geschmack" ist aber auch gar nichts zu spüren.
Im Abgang kommen dann verstärkt die fruchtigen Eindrücke zum Vorschein.

Fazit: Es gibt ja schon einige Weißbiere, die in ihrer alkoholfreien Form nicht schlecht schmecken. Aber nie so richtig nach einem Weißbier! Gut, aber irgendwie sortenfremd.
Doch dieses hier ist ganz anders als Erdinger und Co. Typischer Weizenbier-Geschmack, vollmundig, lecker!! Unter den alkoholfreien Weizen von nun an mein absoluter Favorit!!

Biertest vom 13.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,13,13,8,12 - 12,15




Krombacher Weizen Alkoholfrei

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,43
Aroma 10,37
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,37
Aussehen der Flasche 9,06
Subj. Gesamteindruck 10,81
Total 10,69




www.biertest-online.de