Flötzinger Gold

 
Brauerei Privatbrauerei Franz Steegmüller Flötzinger Gold Bierbilder einsenden
BrauortRosenheim Note
RegionBayern
8,85

(4 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,4% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Flötzinger Gold schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ordentlich aus, ziemlich "premium-like". Das Bier im Glas spritzig, feiner Schaum. Startet mild, fein würzig, angenehm malzig. Dezente Herbe im Hintergrund. Im Abgang harmonisch, fein würzig. Unspektakulär, aber gut!

Biertest vom 21.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,9,9 - 9,15


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Würziges, tendentiell süssliches Helles /Export aus Rosenheim. Schmeckt irgendwie abgestanden und muffig.
Geht so ...

Biertest vom 20.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,7,8,7 - 7,25


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Golden im Glas. Antrunk doch recht würzig hopfig, ohne viel Herbe. Es bleibt vollmundig würzig, bis in den Abgang bleibt eine würzige Note am Gaumen. Ein vollmundiges, untypisches Gold, das bis in den Abgang hinein überzeugt!

Biertest vom 6.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: -,12,11,12,-,11 - 11,35


stechlin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Standartflasche mit einem mich nicht ansprechenden Etikett - irgendwie wirkt es billig auf mich. Bei den Zutaten wird leider Hopfenextrakt genannt - ohne diesen Geschmacksverstärker scheinen viele Brauer nicht mehr auskommen zu können. Wäre das Reinheitsgebot strenger formuliert, sie würden alle durchfallen.
Das Bier hat 5.4% Alkohol und eine angenehme gelbe Klarheit, die Blume bleibt grobporig aber sie hält lange durch.
Der Geruch des Bieres ist schwach und mild, nichts kündet auf den Inhalt meines Glases hin. Von Anfang an ist es für ein bayrisches Exportbier erstaunlich herb - das Extrakt macht's möglich. Auch nach mehreren Schlücken will sich der Eindruck nicht ändern. Mir erscheint das Bier eher wie ein typisches Export einer klassischen Pilsbrauerei in Mitteldeutschland, denn als einer aus Rosenheim in Bayern. Dazu gehört, das es im Großen und Ganzen recht geschmacklos bleibt - außer den Bitterstoffen (die gar nicht mal so markant sind) hat das Bier wenig zu bieten. Keine große Sache also, eher Mittelmaß.

Biertest vom 27.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,6,7,6,8 - 8,00




Flötzinger Gold

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,00
Aroma 9,25
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,75
Aussehen der Flasche 7,66
Subj. Gesamteindruck 8,75
Total 8,85




www.biertest-online.de