Engel Radler

 
Brauerei Crailsheimer Engel-Bräu G. Fach Engel Radler Bierbilder einsenden
BrauortCrailsheim Note
RegionBaden-Württemberg
8,22

(9 Tests)
SorteBiermischgetränk
Alkoholgehalt2,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Engel Radler schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Raler hat, wie seine Kollegen vom Zitronenbier-Fach auch, keine nennenswerte Krone. Fruchtig-säuerlicher Antrunk, dann etwas Malz und Hopfen. Merklich weniger süß als die "Kollegen". Frucht und Hopfen teilen sich 2 Drittel zu einem Drittel den Nachgeschmack.
Ein Radler, bei dem man auch noch Bier schmeckt!
Prädikat: gut trinkbar!

Biertest vom 22.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,12,12,11,10,11 - 10,85


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bestellt bei bierzwerg.de! Wiedermal eine schöne Engel – Flasche. Im Glas steht ein blass gelbes Radler. Geruchlich ist mal nur Limonade zu entnehmen. Der Antrunk fällt ebenfalls sehr sehr süß limonadig aus, der Nachgeschmack wirkt etwas künstlich süß. Lediglich ab dem Mittelteil kommt etwas Hopfen mit durch. Kein gutes Radler von der sonst genialen Engel Brauerei... Schade.

Biertest vom 1.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,6,10,7 - 7,40


Taxi-Driver2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Radler fällt süffig aus, leicht bis moderat limonadig, nicht süßlich. Ordentliches Radler.

Biertest vom 9.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,10,10 - 10,05


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Riecht zitronig - ganz im Hintergrund ist etwas Bieriges zu erahnen.
Intensiv zitroniger Verlauf zu dem sich auch bierige Züge gesellen. Die Süßungsmittel erschaffen jedoch rasch einen mehlig-bitteren Vorhang, der vor allem im Abgang zuschlägt.
Künstlich und schlecht.

Biertest vom 23.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,4,2,6,3 - 3,90


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süßer Antrunk, erst spritzig, dann wird das Radler aber sehr künstlich, der starke Ton ist kaum zu übersehen. Deutlich zitronig, etwas hopfig, weiterhin sehr süß und künstlich. Unangenehm!

Biertest vom 23.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,4,4,4,11,3 - 4,15


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frisch, spritziger Anzug, wie es einem Alster ansteht. Leicht anfliegende Citrus Süsse, die das Mittel dominiert zum Fall jedoch in einen bekömmlichen Hopfenflug wechselt, der wunderbar die Bieraromen heraustreten lässt. Finish mit gewogener Bitterkeit.

Das Engel Ralder bietet ein gut ausgewogenes MIschverhältnis, das den Biergeschmack betont. Eine gern gesehene Erfrischung und für mich die bessere Alternative zum Leicht- oder Alkoholfreien Bier.

Biertest vom 4.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,11,10,11 - 10,75


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1174
ersma: klicke die seite an und sehe mein foto. dann wirds ja auch mal zeit für nen test. die flasche auf dem foto stand n jahr im keller und hatte damals die noch-geniessbarkeits-prüfung (wg. mhd sechs monate drüber) nicht bestanden. nun also mit neuer flasche ein neuer anlauf.
blassgelbe farbe, viel schaum. dieser gibt sich mittelfein und beim gemütlichen absacken zunehmend grober.
geruch ist zitronenbrausig. marginale hopfennote im hintergrund.
antrunk deutlich zitronig. süßlich-säuerlich. die mitte wartet mit hopfen auf, der gegen ende ordentlich zulegt. dennoch bleibt das zitronenaroma sehr lange erhalten und verblasst erst langsam im späten abgang. insgesamt recht zitrusbetont. dennoch ist eine geschmackliche entwicklung wahrnehmbar - und sogar auf angenehme art.
die engel-schraubflasche wartet mit eher marginalem etikettendesign auf. da geht besser.
fazit: eines der besseren alsterwasser. nicht zu süß mit deutlich wahrnehmbaren bieranteilen.

Biertest vom 6.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,9,4,9 - 9,05


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nun ja, was soll man sagen, ein Radler wie die meisten wohl vorher auch. Vermutlich sind die Erwartungen ein wenig zu hoch. Der Antrunk mag ja noch recht frisch sein, aber der Rest is Schiet. Biergeschmack=0, viel zu süß und die Zitrone hängt im Gaumen nach, als würde sie dort vergammeln wollen. Anfangs zwar besser als so manches Radler, jedoch für meinen Geschmack zu Gammlig.

Biertest vom 7.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: -,8,9,2,6,6 - 6,16


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wer sich von der übel gestalteten Flasche (klassische Engel-Schraubverschluss mit einfallslos-plumpem Etikett) nicht abschrecken lässt, bekommt hier ein wirklich feines Radler geboten. Leider geht aus dem Flaschenetikett nicht hervor, welches Produkt seiner reichhaltigen Palette die Brauerei hier zu 50% verarbeitet hat. Der recht deutlich spürbaren Bittere zufolge könnte es durchaus das Pils sein. Überhaupt liegt hier ein geschmacklich ungewöhnlich und erfreulich bierbetontes Radler vor, die Zitronenlimonade ist hier wirklich nur ergänzende Geschmacksnuance und nicht das Wesentliche. Schön!

Biertest vom 2.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,14,11,12,3,12 - 11,50




Engel Radler

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,37
Aroma 8,77
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,44
Aussehen der Flasche 7,77
Subj. Gesamteindruck 8,00
Total 8,22




www.biertest-online.de