Einbecker Brauherren Premium Pils

 
Brauerei Einbecker Brauhaus AG Einbecker Brauherren Premium Pils Bierbilder einsenden
BrauortEinbeck Note
RegionNiedersachsen
11,09

(52 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Einbecker Brauherren Premium Pils schreiben



Einzelbewertungen

Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 8,11,10,10,12,11 - 10,45

Erwartet gute Bierqualität aus Einbeck. Recht stark gehopft, aber nicht unangenehm sondern immer schön harmonisch und süffig. Auch der Nachgeschmack, bei stärker gehopften Bieren ja manchmal etwas zu lange anhängig, ist sehr ausgewogen. Es ist wohl die noch hopfigere Variante des normalen Einbecker Premium Pilses.Wer auf Hopfen steht, wird den Brauherren lieben.

Biertest vom 7.9.2002, Gebinde: 0,33l grŘne Flasche Noten: 10,11,10,12,14,12 - 11,45


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,12,8,9,13,10 - 9,90


St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einbecker Brauherren Pils bekennt sich eindeutig zur Straight Edge Crew um Jever und Beck's: Kompromisslos herb ohne unnötiges geschmackliches Schnick-Schnack und dabei schier grenzenlos erfrischend.

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,11,11,11,14,11 - 10,75


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,9,4,5,13,6 - 6,65


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 10,7,5,7,15,7 - 7,40





Online-Tests

Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das aktuelle Flaschendesign, mittlerweile übrigens ohne das P-Wort auf dem schräg angebrachten Etikett, strahlt eine solide Gediegenheit aus.
Gluckert aufgrund der Flaschenform satt ins Glas.
Ich bin überrascht, wie hell das Pils ist, sehr klar, schönes CO2 Spiel. Feinporige reinweiße aber etwas schmale Blume.
Schon aus der Distanz erreicht die Nase eine starke pilsige Hopfenherbe.
Sehr herb aber auch vollmundig im Anzug. Die getreidige Herbe hält auch durch, später gesellt ich ein wenig Citrusfrische dazu.
Insgesamt betrachtet für mich etwas zu pilsherb.

Biertest vom 31.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,10,12,10 - 10,45


Jerry meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein klassisches, klares, herbes Pils mit ausgeprägter Hopfennote. Frisch, herb, aber nicht unangenehm bitter.

Biertest vom 6.12.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,11,11,10 - 10,35


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gold-gelbes Bier fließt in mein Glas. Es bildet sich eine große Schaumkrone von mittlerer Lebensdauer.
Der Antrunk ist leicht herb und etwas wässrig. Der Mittelteil wird dann deutlich herber und es wird etwas würziger. Ein Hauch Malz ist im Hintergrund ebenfalls herauszuschmecken. Der Abgang wird dann noch ein wenig herber.
Alles in allem ist das Einbecker Brauherren Premium Pils ein gut trinkbares Bier das schön herb daherkommt. Es kann zwar nicht ganz oben mitmischen, aber es gibt deutlich schlechtere Biere und Pilsener.

Biertest vom 8.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,10,10,9 - 9,30


Shaitan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einbecker ist schön Golden gefärbt die Krone allerding fällt sehr schnell in sich zusammen was ich sehr schade finde!
Der erste Schluck ist schön Herb mit wunderbar süffigem Hopfen aroma und erfrischt sehr gut!
Der Nachgeschmack verfliegt allerdings relativ schnell so das man nicht allzu lange was vom Brauherren Pils hat.
Zum ende dann lässt die Süffigkeit leider nach und das zum anfang so wohl schmeckende Bier schwacht zunehmend ab.
Schade eigentlich, bei einem so teuren Bier hätte ich erwartet das der Geschmack bis zum Ende durchhält!

Biertest vom 25.1.2011 Noten: 8,9,11,11,12,12 - 10,85


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Bock war köstlich und jetzt das Pils:Fruchtfrisch mit Bittermantel und Malz im Kern pochend.Hopfen findet verzahnt und ohne Makel statt.Hier greift Herbe und packt Frische.Da folgt Malz und hinterlässt nur Wohlgefallen.Brauwasser,Gerste und Hopfen machen aus dreierlei ein Kraftpils mit Zug,Peitsche und Fahrt.-Ich bleibe!

Biertest vom 26.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,12,10,12 - 11,70


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht einfach Klasse aus obwohl das Etikett neuerdings etwas anders aussieht. Das Bier ist sehr hell und die Blume bleibt nicht sehr lange stabil. Geschmacklich sehr herb aber noch im grünen Bereich. Für Leute die ein herbes Bier bevorzugen ist das Einbecker Brauherren Pils genau das richtige!

Biertest vom 26.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,12,10 - 9,55


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche werde ich in Bayern wohl nur über den Altglascontainer los, aber dafür ist es halt ein besonderes Design (auch wenn das Etikett nun etwas moderner aussieht als auf dem Foto hier in BTO). Das Pils ist kräftig herb, trocken und schön würzig. Deutlich besser als die bisher von mir probierten Bockbiere dieser Brauerei und trotz meiner Nicht-Veranlagung für "nordisch-herb", muss ich sagen, dass dieses Pils das gewisse Etwas hat.

Biertest vom 9.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,11,10,11 - 11,05


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zunächst mal: Die gnubbelige grüne Pulle liegt gut in der Hand und gefällt! Auch das eingeschenkte Bier sieht edel aus und verbreitet Hopfengeruch. Hopfenherb im Antrunk, dann kommt etwas Malz und ein Hauch Süße zum Hopfen hinzu, hintenraus übernimmt dann wieder die Herbe vollends. Gutes typisches Pils. Süffig ist es auch. Insgesamt sehr stimmig und ordentlich, besonders im Hinblick auf den günstigen Preis! Och, schon alle? Schade!
Prädikat: gut trinkbar!

Biertest vom 10.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,12,11 - 11,30


BockbierBube meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Flasche, im Glas wirkt es vielleicht einen Tick zu blass. Die Krone ist nicht sehr beständig.
Der Antrunk ist sehr herb und wie ich finde, leicht metallisch.
Durchweg nordisch herb, vom ersten bis zum letzten Schluck.

Biertest vom 4.10.2009 Noten: 10,12,11,12,12,12 - 11,65


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Blassgoldenes, klares Bier, wenig Perlung, viel Schaum, jedoch instabil. Grasig-Hopfiger Geruch. Im Antrunk dezent würzig. Es entwickelt sich sofort eine schöne Herbe. Dies geht etwas zu Lasten der Süffigkeit, hat aber dafür einen tollen Nachgeschmack.

Biertest vom 23.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,11,13,11,12 - 11,65


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein knackig-hopfiges Pils, dass grasig beginnt und dann immer herber wird, ohne über die Strenge zu schlagen. Toller Nachgeschmack mit leckerer Hopfennote. Ein waschechtes Pils!

Biertest vom 18.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,12,12,11 - 11,05


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Golden.
Die Krone: Weiß mit vielen Grobporen, doch recht gut haltbar.
Der Duft … lässt einen aromatischen, vielleicht auch seifigen Hopfengeschmack erwarten. O.k., Malz ist auch zu riechen.

Mal kein süßer, sondern ein säuerlicher Antrunk begrüßt den Biertrinker. Ein Punkt, der mich nicht gefällt. Das Malz ist milde, der Hopfen – wie erwartet – seifig und aromatisch, grasig, aber auch mit deutlicher Herbe daherkommt und sich sehr harmonisch einschmiegt. Exzellente Hopfenqualität, das muss ich anerkennen. Ein herber, lang anhaltender Nachhall, und das Brauherren Premium Pils verschwindet.
Fazit: Ein typisch norddeutsches Pils mit gutem Hopfen, doch weniger gutem Anfang.

Biertest vom 27.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,11,8,9 - 9,10


malteneu meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich eines der leckersten Pilsener(sage ich als Flensburger). Gewaltig aromatische Hopfen-Wolken und trotzdem sehr ausgewogen.

Biertest vom 13.11.2008 Noten: 12,14,10,14,12,14 - 13,10


Picard meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also das Einbecker Brauherren Premium Pils ist warhaft ein hochgenuss, das 5 Liter Fass das ich getrunken habe war eher aus der not geboren (Preisausschreiben Gewinn) ab dem ersten Schluck absolute Begeisterung!! Schade das es dieses feine Bierchen nicht im Raum Reutlingen/Stuttgart zu kaufen gibt. Echt Lecker!!!

Biertest vom 13.10.2008, Gebinde: Fass Noten: 12,13,15,12,9,13 - 12,85


BierB├Ąr meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfig,leicht trockenes Aroma mit minimalem Malznachhall verströmt dieses Bier.Das Bier ist hell gelb mit prickelnder Kohlensäure.Der Antrunk ist spritzig, der Mittelteil ist schön würzig und der Abgang leicht herb, angenehm bitter.Dieses Bier hat einen vollen Körper und ist sehr erfrischend.Die Würze ist sehr nachhaltig und bleibt lange im Mund erhalten.Ein lecker Pils aus einer grandiosen Flasche!

Biertest vom 30.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,12,14,13 - 12,35


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

optik: hellgelb, grober schaum
geruch: wiesig frisch
geschmack:ein hauch cremigkeit im antrunk, etwas malzig süsslich in der mitte, im abgang dezent herb
also, durchschnittspils

Biertest vom 2.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,12,11,10,11 - 11,00


snej81an meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

für mich auf jedenfall das beste bier in niedersachsen hat fast alles und durchaus süffig ...

Biertest vom 26.3.2008 Noten: 12,12,12,12,12,12 - 12,00


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einbecker Brauherren Premium Pils... Klassisch Herb.
Der mittelporige Schaum besitzt nach dem Einschenken eine nicht sehr lange Standzeit über diesem zinkgelben Pils. Ist es im Antrunk süsslich malzig, wird es im Mittelteil deutlich herber und kernig. Im schlanken Abgang wird das sehr gute Hopfenaroma nicht durch übertriebene Bitterkeit beeinträchtigt und lässt dieses Pils grandios enden!
Fazit: Sehr gutes Pils!

Biertest vom 13.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,14,13,14,11,13 - 12,90


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich muss gestehen, mein erstes Einbecker-Bier. Aber sicher nicht das letzte. Die Flaschen sehen schon kultig aus, kriegt man nur leider nicht überall los. Im Glas sieht das Bier auch gut aus, feiner Schaum bildet sich, der auch relativ standhaft ist. Das Aroma ist sehr hopfig-metallern. Der Antrunk im ersten Moment einfach nur herb. Das bleibt auch so, allerdings wird das Bier im Abgang etwas runder, die Herbe lässt nach. Wirklich angenehm. Ich glaube das ist das erste herbe Pils, das mir schmeckt und wirklich noch süffig ist. Empfehlenswert!

Biertest vom 28.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,9,9,10,10 - 9,75


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einbecker ist ein Pils, welches genau meinen Geschmack trifft. Der Hopfen dominiert hier ganz klar. Die Bitteraromen fallen hierbei sehr positiv auf. Solides, kantiges Pils.

Biertest vom 5.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,13,13,11,13 - 12,70


Kristall-K├Ânig meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herb ist dieses helle Pils aus Einbeck. Herb und kräftig.
Munterer Antrunk. Anschließend herb mit schöner Bitternote, etwas seifig.
Hopfenbetontes Finish, würzig.
Das Pils kommt nicht ganz an die Bockbiere der Brauerei heran, macht aber immer noch eine gute Figur.
Freunde milder und süßer Biere sollten allerdings Abstand nehmen.

Biertest vom 20.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,11,11 - 11,15


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein klasse Pils, so und nicht anders sollte es sein. Es besticht indem es von Becks und Jever nur die besten Eigenschaften rausfiltert und in sich vereinigt, was es an sich schon wieder unverwechselbar macht! Selbst auf die Flasche trift obriges zu!

Biertest vom 16.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,13,13,13 - 12,75


Sahnew├╝rstchen2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein wirklich exzellentes Bier, welches die Brauherren
aus Einbeck hier geschaffen haben.
Hopfig herb und süffig zugleich, die perfekte Mischung.

Biertest vom 25.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,12,12,10,11 - 11,55


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einbecker Brauherren Pils hat mir etwas schlechter gefallen als das normale Einbecker Pils:
Der Körper wirkt noch recht frisch, aber im Abgang zeigt sich dann eine nachhängende Hopfenbittere,die fast etwas an den hellen Bock erinnert und das Bier etwas unrund wirken lässt.

Biertest vom 26.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,7,9,8 - 8,15


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wirklich feines Pils aus dem Hause Einbeck in typischer Verpackung, nicht zu verwechseln mit dem ebenfalls verfügbaren "normalen" Pils. Das Brauherren Pils bildet eine eindrucksvolle Schaumkrone aus und riecht angenehm hopfig-grasig. Der Schaum ist jedoch etwas grob, die Farbe des Bieres etwas blass. Der Antrunk droht im allerersten Moment wässrig zu werden und die schönen Erwartungen zu enttäuschen, bekommt aber noch rechtzeitig die Kurve und geht im Nachgeschmack in eine kräftig vollmundige, nie aber übertriebene hopfig-grasig-fruchtige Bittere über, wie man sie von Naturhopfen gewohnt ist. So hat ein Pils zu schmecken. Eine rundum stimmige und empfehlenswerte Sache!

Biertest vom 9.7.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,14,10,13 - 12,75


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen: ich hab das Zeug auch schon alkoholfrei gekauft, weil ich schlicht die Etiketten (bzw. das was draufsteht) falsch gelesen habe. Weißer Hintergrund mit vornehmlich goldener Schrift auf der Vorderetikette. Geht besser und führt manchmal zu ungewollter Verwechslung bei den Bieren gleicher Brauerei. Geruch: hopfig, getreidig, leicht malzig. Etwas blass schaut es schon aus dieses Pils. Geringfügig sichbare schnell aufsteigende Kohlensäure. Der Schaum hält sich mittelmäßig lange und ist unter der cremigen Krone eher ein grobporiger Bursche; dank stetiger Kohlensäure ist Restschaum während des Testens vorhanden. Wie schaut es nun geschmacklich aus? Der Antrunk ist kernig und getreidig, im Mittelteil noch unterschwellige Hopfigkeit, die noch leicht hellmalzig und leicht getreidig überlagert wird. Der Abgang ändert dann schlagartig den Geschmack, die irritierten Geschmacksknospen schlagen Hopfenalarm; besonderns im Nachhall schlagen die Dolden zu. Ein im Nachgang herber Zeitgenosse, der dies anfangs gekonnt zu verstecken weiß. Ruhe vor dem Sturm sozusagen. Geschmacklich OK mit Überraschungseffekt. Geschmacklich vielseitig und OK; wenn auch recht teuer.

Biertest vom 11.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,10,12,9,11 - 11,10


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einbecker Brauherren Premium Pils kommt in einer schönen 0,33 Flasche mit Einbecker Prägung und einem stimmigen Etikett. Nette Schaumbildung, der Schaum verzieht sich jedoch wieder recht schnell. Im Antrunk ist das Einbecker Brauherren Pils leicht herb, im Mittelteil breitet sich dann eine leichte Hopfennote aus, die sich auch im Nachgeschmack bemerkbar macht. Für meinen Geschmack dürfte diese Hopfennote noch einen Tick stärker sein. Ansonsten; sehr ausgewogen und vorallem sehr süffig. Sehr gutes Pils, einwandfrei trinkbar.

Biertest vom 10.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,13,11,12,11 - 10,85


atschen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schaum ist gut, Bitterer geschmack, wenig Hopfen, fast Durchsichtig,

Biertest vom 15.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,6,12,10 - 9,50


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine sehr schöne Flasche, allerdings ist die Farbe unglücklich gewählt(Beck's- Ähnlichkeit). Der Geschmack dieses Pils erinnert mich auch an Beck's, allerdings riecht das Einbecker Pils intensiver. Insgesamt ein süffiges Pils, das man in hoher Stückzahl vernichten kann.

Biertest vom 5.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,14,11,14,12 - 12,40


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frisch und leicht herb startet dieses Bier, wobei der Antrunk an der Grenze zur Wässrigkeit ist. Im Mittelteil breitet sich dann ein vollmundiges Aroma aus, es ist würzig, herb, kernig, malzig, wunderschön. Gut gehopft. Der Nachgeschmack ist mit einer dezenten herbe, die zudem noch recht lange hält extrem gut gelungen. Bis auf den Antrunk ein absolutes Spitzenpils, an dem sich andere messen lassen müssen. Herrlich.

Übrigens ein gutes Bier für Genießer, da man die gganzen Aromen beim schnellen saufen gar nicht mitbekommt.

Biertest vom 20.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,14,12,13,11,13 - 12,60


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: pils aus einbeck erscheint einem ja merkwürdig. wie weißbier aus pilsen... etwas helle farbe, mittelfeiner schaum mittlerer stabilität. geruch typisch pilsig. antrunk herb. mitte auch, mit gewisser würzigkeit und dezenter malziger süße. zum ende hin noch immer vornehmlich herb, malzigkeit nimmt aber etwas zu. ich würds als "typisch norddeutsches pils" bezeicnen. sehr lecker, ausgewogen von der erscheinung. flasche ist die klassisch hausgemachte, ohne schnickschnack. fazit: an dem pils müssen sich die geister scheiden. ich als nordlicht sag mal: geil!

Biertest vom 12.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,13,13,10,12 - 12,05


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Einbecker Brauherren Premium Pils kommt in der Einbecker-typischen, langhalsigen 0,33l-Flasche (Grünglas) daher. Die Etiketten weisen auf eine lange Tradition hin.
Das Pils riecht grasig-herbhopfig, hat eine etwas zu blässliche Farbe, dafür aber reichlich feinen und stabilen Schaum.
Geschmack: Zunächst süsslich-grasig, dann setzt sich immer mehr eine knackige Hopfenbittere durch. Das Bier wirkt frisch und süffig. Die trockene Herbe verleiht dem Bier seinen Charakter.
Fazit: Beim Einbecker Brauherren Premium Pils schmeckt man deutlich, dass nur "echter" Hopfen und keine Extrakte verwendet wurden. Dies merkt man an der frischen Grasigkeit, die man sonst zB. von Ökobieren kennt. Das Brauherren Pils ist klar ein Bier für den Freund herber bis bitterlicher Pilsenerbiere. Es riecht klasse grasig, schmeckt auch so und besitzt eine vielschichtige Herbe.
Klasse Traditionspils!

Biertest vom 17.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,13,12,12 - 12,10


rieslingfiesling meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

...zusammen mit flensburger eines der ganz wenigen überregional erhältlichen pilsener, die man heute noch kaufen und trinken kann.....schlägt jever, beck´s, bitburger, radeberger, wernesgrüner, rothaus u. co. um längen ; gelungene synthese aus aroma - u. bitterhopfen, recht klassisch ......

Biertest vom 11.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,11,11,11 - 10,85


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frisch, schlanker Antrunk Niedersachsen typisch leicht getreidig geprägt. Sehr reiner, klassischer Pils -Körper. Im Abgang ein schlankes Hopfenboucet, dass mit deutlicher Bittere ins trockene Finish fällt.
Das Hopfenaroma ist reinrassig und enthällt nicht die gerinsten Fehlaromen.

Das Einbecker Brauherren Pils gehört daher mit Recht zur "belle étage" der deutschen Pilskultur.

Biertest vom 29.6.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,10,13,15,13 - 12,30


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Alles Wichtige würde bereits unten gesagt. Ein tolles norddeutsches Bier, das in einer Liga mit den herben Klassikern, also Jever, Flensburger Pilsener, Astra Urtyp und anderen mehr, spielt. Absolut empfehlenswert, obgleich erheblich schwerer zu kriegen als die dunkeln und hellen Urböcke und der Maibock aus selbigem Hause.

Biertest vom 4.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,12,12,12 - 12,15


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nettes Bierchen aus einer Flens ähnlichen Flasche. Ein entscheidendes Detail fehlt allerdings: Der Bügel, welcher das schöne Ploppen verursacht. Stattdessen nur ein kümmerlicher Kronenkorken. Das Bier selbst wirkt allesdings weniger kümmerlich. Die Schaumkrone überzeugt zwar noch nicht vollends, jedoch das wohl abgerundete Aroma, welches leicht hopfig-herb rüberkommt. An Abgang fehlt es allerdings. Die Süffigkeit überzeugt jedoch und bestimmt das ausgewogen herbe Aroma. Es ist die Würze, die das Bier ab dem Mittelteil bestimmt. Die Herbe wird nicht zu aufdringlich.

Biertest vom 17.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,10,11,11 - 11,15


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Brauherren Pils aus dem herben Norden, gerade aus der Bockbierstadt Einbeck, ist nicht für "Gold"-Biertrinker (Flens, Beck's) geeignet. Sehr herbes Pils für Freunde einer guten Hopfennote! Schmeckt mir wesentlich besser als Jever. Charakterstarkes Pils!

Biertest vom 14.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,10,9,10 - 10,35


Pitter von der Lahn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Helle Farbe,kaum Perlung,
schnelle Krone.Fülliger Antrunk, knackige Mitte,
guter Hopfen im Finish.

Biertest vom 8.5.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,11,10,11,11,11 - 10,55


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da fällt die Bewertung leicht. Klare Linie, herber Geschmack, vollmundig hopfig. Könnte deshalb niemals mein Lieblingsbier werden, ist aber ein tolles Pils.

Biertest vom 28.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,6,12 - 11,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Klassisch herbes Pils aus Einbeck, dass typisch norddeutsch ist. Der Hopfen ist schon besser aber schlägt nicht durch.

Biertest vom 12.2.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,13,9 - 9,30


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe:Hell-gold-gelb. Aroma: Bischen nach Hopfen, aber auch irgendwie bischen chemisch, aber nicht zu stark.. Geschmack: Herb, besser gesagt megaherb!!! würzig, nach Hopfen. besser gesagt: Nach einer ordentlichen Portion Hopfen. Hui, ist das herb!! Aber: Nicht unangenehm, aber man muß einfach herbe Biere mögen, dann ist es OK.. Fazit: Geschmacklich gelungen, herb-bitter.. WARNUNG: Nicht für Freunde milder Biere geeignet!!!

Biertest vom 20.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,12,12,13 - 12,10


kleinschlachta meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das typische Bier für eine Grillfeier. Etwas herb und nicht zu wässrig. Mit diesem Bier schmeckt jede Wurst!

Biertest vom 17.11.2003 Noten: 10,9,11,7,12,11 - 10,05


boris meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das ist schon ein cooles Bier. Mit cultiger Flasche. Wenn es etwas weniger Kohlensäure hätte, wäre es perfekt.

Biertest vom 16.11.2003 Noten: 12,12,13,15,14,13 - 13,10


Marienk├Ąfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einbecker Bier hat weitläufig ein höllisch gutes Image. Warum? Keine Ahnung, vielleicht weil der Papa "Bockbier" so gern trank und es daher anpries....
Schon allein äußerlich hebt sich dieses Pils von der Masse ab: sog. "Handgranaten" aus grünem Glas kleiden das Pils aus dem südlichen Niedersachsen.
Grantiger Duft, ebenso grober Antrunk der ins stark herbe übergeht. Plumper Mittelteil, austauschbarer Nachhall, der doch recht lang anhält.
Dieses Bier ist wie der Elefant im Prozellanladen: Großes, exclusives Auftreten; macht dann aber durch rüdes Benehmen alles kaputt.
Nein danke!

Biertest vom 17.9.2002 Noten: 9,10,6,8,14,5 - 7,20


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Extra-herbes aus Einbock, ein Bier, das bitter am Gaumen klebt und diesen auch nicht mehr freigibt. Einzigartig bitterer Nachgeschmack, der nach einem anderen Bier oder Wasser verlangt. So ein Bier zu brauen ist immerhin eine Kunst, die ich anerkenne. Empfehlenswert für Leute mit wenig Geschmacksnerven.

Biertest vom 29.8.2002 Noten: 8,15,3,4,6,3 - 5,60


Peter Lovenkrands meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gutes Bier!

Biertest vom 16.5.2002 Noten: 10,12,12,10,14,11 - 11,20


BelaFarinRod meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Köstlich! Allein die grünen Flaschen sind ein Genuss!

Biertest vom 5.5.2002 Noten: 13,13,9,11,15,13 - 12,20




Einbecker Brauherren Premium Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,46 (8,83)
Aroma 11,48 (10,16)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 11,08 (9,00)
Aussehen der Flasche 11,25 (8,83)
Subj. Gesamteindruck 11,12 (9,50)
Total 11,09 (9,43)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de