Berliner Kindl Weisse Mit Schuss Waldmeister

 
Brauerei Berliner Kindl Brauerei AG Berliner Kindl Weisse Mit Schuss Waldmeister Bierbilder einsenden
BrauortBerlin Note
RegionBerlin
7,40

(25 Tests)
SorteBiermischgetränk
Alkoholgehalt2,7% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Berliner Kindl Weisse Mit Schuss Waldmeister schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

mb1987 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

WAS IST DAS???

Es sieht aus künstlich aus und schmeckt noch schlimmer.

Der Geschmack ist süß-sauer. Aber nicht dem Asiaten nebenan veraten, sonst ist er beleidigt.

Biertest vom 5.10.2011 Noten: -,-,-,-,1,- - 1,00


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein grünes Bier ergießt sich in mein original Berliner-Weisse-Glas. Es bildet sich eine kleine Schaumkrone die schnell wieder verschwunden ist.
Der Antrunk ist sehr süß und schmeckt deutlich nach Waldmeister. Der Mittelteil wird dann ganz leicht säuerlich, aber das Waldmeisteraroma dominiert deutlich. Der Abgang wird dann eine ganze Spur saurer, begleitet von einem Hauch Hopfen.
Eigentlich bin ich ja kein großer Freund von Biermixgetränken, aber vor ein paar Wochen habe ich aus interesse endlich mal Berliner Weisse mit Waldmeister bestellt und war positiv überrascht. Alles in allem ist dieses Bier sehr erfrischend und verdammt süffig. Ich könnte zwar keinen ganzen Abend nur Berliner Weisse trinken, aber ab und an werde ich mir sicherlich das ein oder andere Glas gönnen.

Biertest vom 10.9.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,11,12,11 - 11,15


antinuke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schmeckt und riecht wie geschmolzene scheiße .

Biertest vom 9.7.2011 Noten: -,-,-,-,1,- - 1,00


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an Patrick der mir dieses Berliner Kindl netterweise spendiert hat! Die Schaumkrone hält schlecht, es riecht stark nach Waldmeister. Geschmack ist auch süß-Waldmeister und kein Biergeschmack. Für ein Mischbier ok, nur schade das man wiedermal kein Bier rausschmeckt.

Biertest vom 6.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,8,7,9,8 - 7,75


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hefiger, säuerlicher Geruch mit Waldmeister-Note. Antrunk süß, Waldmeister. Dann umschlagend ins Säuerliche, hefiger. Im Mittelpart hefig und muffig, was unangenhm wirkt. Trocken-saurer Abschied.
Sehr süßes BMG. Geht so gerade noch.

Biertest vom 13.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,6,5,7,6 - 6,10


Bierpunk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also im Vergleich zum Johannisbeer-Zeuch ist das hier nicht gelungen. Bier ist es auch nicht. Aber man bekommt dennoch nicht den Brechreiz wie bei den andern Mischbieren.

Biertest vom 7.10.2008 Noten: 5,6,5,5,8,5 - 5,30


slimshady meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

giftgrün strahlt es aus dem Glas entgegen, Schaum weiss-grünlich, duftet nach Waldmeister. Im Antrunk schmeckt man Chemie-Waldmeister, sehr süss. Vom Biergeschmack ist nur die leichte Säure übriggeblieben. Als Erfrischung ok, aber eher eine Limonade als Bier.

Biertest vom 27.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,5,7,6,11,6 - 6,45


BerlinerJung meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Am besten nur mit orginal Berliner Weiße und Sirup nach Geschmack mischen und nicht als ferigen Mixgetränk kaufen
Nur was, die es ganz schnell haben wollen.

Biertest vom 26.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,9,8,9,6 - 6,90


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich erinnere mich noch, dass mein Vater gelegentlich eine Berliner Weisse mit Schuss getrunken hat. Damals, mehr als 30 Jahre her, gab es die rote und die grüne Weisse noch nicht fertig gemixt und abgepackt in der Flasche. Ich habe mir eine Flasche als Reiseproviant geleistet, viel anderes gab es auch nicht zur Auswahl.

Die Berliner Weisse mit Schuss Waldmeister schmeckt eigentlich nicht nach Waldmeister. Ist ja auch nicht drin, sondern nur künstlicher Waldmeistergeschmack. Und künstlich schmeckt es auch. Aber nicht schlecht. Der Antrunk ist etwas süß geraten. Auch da wurde nachgeholfen mit nicht natürlichen Süßungsmitteln. Die Berliner Weisse geht naturgemäß geschmacklich unter. Allenfalls im Abgang schimmert sie hindurch. Die Säure im Abgang stammt aber wohl eher von der zugesetzten Zitronensäure.
Fazit: Künstlich hoch drei, aber mein Eindruck war positiv. Beim nächsten Mal werde ich es aber noch 1:1 verdünnen :-). Schwierig finde ich die Bewertung, da mir die Vergleichsmaßstäbe fehlen. So landet es letztendlich im Mittelmaß.

Biertest vom 31.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,7,8,7,9,10 - 8,61


Mälznerin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Vergleich zum Berliner Kindl Mischgetränk Himbeere ist dieses Getraenk hier sehr "bierig", getreidig, also - es verdient den Namen Biermischgetraenk voll und ganz. Berliner Kindl Waldmeister ist zwar immernoch sauer, aber nicht so sehr wie die originale Weisse. Es ist lecker, natuerlich mit Waldmeister reichlich ungewoehnlich... Das Bier und das brotige Element dieses Getraenks sind schoen durchschmeckbar. Es ist zudem sehr erfrischend. Ernsthaft, mit diesem Berliner KIndl kann ich mich anfreunden!

Biertest vom 21.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,10,10,12,11 - 10,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch dieses Mixgetränk ist absolut missglückt, extreme Schaumbildung, da war sicher viel Chemie am Werk. Das merkt man auch deutlich am Geruch und Geschmack, super eklig!

Biertest vom 18.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,3,1,2,7,3 - 2,75


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

2005 im Urlaub in Potsdam/Berlin kennengelernt, nun wieder entdeckt. Spritzig und süß, sehr süß.
Gefährlich anmutende grüne Farbe. Der Waldmeistergeschmack kommt durch.
Süffiges Erfrischungsgetränk.

Biertest vom 4.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,9,11,9 - 9,50


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sehen, das ist absolutes Neuland für mich. Als Glas muss ein Leffe-Kelch herhalten. Die giftgrüne Plörre sieht echt super im Glas aus. Der Schaum ist dick-cremig-grünlich und wider Erwarten sehr haltbar. Der Geschmack ist vor allem säuerlich mit einer gewissen Süße, die von dem Sirup kommt. Ich habe etwas mehr als ein Schnapsglas davon reingetan. Leicht schaler Beigeschmack. Eine äußerst minimale Herbe hats auch noch im Abgang, doch als wahres Bier kann ich das beim besten Willen nicht ansehen. Eher als eine besondere Limo. Erfrischend ist es auf alle Fälle, ich muss das aber nicht jeden Tag haben. Eher jeden Sommer ein Mal.

Biertest vom 10.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,6,5,5,7,6 - 6,25


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 800
ersma: dürfte eines der allerersten fertig gemischten biermischgetränke sein, vermutlich noch lange vor den ersten radlern.
grüne, trübe farbe, grünlicher schaum, der recht schnell enteilt.
geruch ist säuerlich, chemisch.
antrunk recht sauer, dahinter etwas süsse und waldmeisteraroma. die mitte bleibt säuerlich, es gesellt sich jedoch etwas malzige süße hinzu. der abgang bringt sogar einen hauch hopfen, vornehmlich bleibt es jedoch bei der fruchtigen säuerlichkeit. vom waldmeister ist nur am anfang was zu schmecken.
die knolle kommt mit etiketten daher, die passend in grün gehalten sind. das kindl, das frech über den rand guckt, ist ein nettes "wappentier". insgesamt gute gestaltung.
fazit: sehr saure angelegenheit, die nicht besonders abwechslungsreich ist und auch nicht besonders empfehlenswert.

Biertest vom 3.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,5,8,11,7 - 7,25


Andrew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gut ausgetüfteltes, giftgrünes Biermischgetränk. Der Waldmeister ist zu jeder Zeit präsent, die Berliner Weisse sticht mit ihrer Säuerlichkeit auch hervor. Biermischgetränk mit Traditon und damit ok.

Biertest vom 15.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,10,8,9,9 - 8,95


Ryal meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe:grün(sieht besser aus als die Himbeer-Weisse)
Geruch:starker Waldmeistergeruch
Geschmack:Ein starker säuerlicher Waldmeisteranteil, vom Bier ist keine Spur zu finden.
Fazit: Ok, dieses Biermischgetränk gibt es schon seit Jahrzehnten, aber wer mag so etwas wirklich und zieht es einem kühlen Pils vor?

Biertest vom 15.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,8,9,11,8 - 8,05


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fruchtige Weisse. Es wirkt erfrischend. Das Aroma ist süß und säuerlich nach Waldmeister. Mit Bier hat dieses Getränk wenig zu tun. Es hat allerdings Tradition und ist ein guter Durstlöscher. Frauen stehen drauf...

Biertest vom 14.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,10,9 - 9,20


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wer sich über die momentan grassierende Mischgetränkewelle aufregt, sollte die Berliner Weiße mit Schuss fairerweise ausnehmen, denn immerhin handelt es sich hier um ein in der Tradition gewachsenes Getränk. Ferner lässt sich - man studiere entsprechende Testergebnisse - die Berliner Weiße pur auch kaum genießen. Erwähnten Mischgetränkeboom hat man es wohl aber zu verdanken, dass man das Zeug jetzt plötzlich auch fernab der Hauptstadt käuflich erwerben kann. Die waldmeistrige Variante polarisiert bereits durch ihr Aussehen. Das grelle Giftgrün, in dem das Bier förmlich zu leuchten scheint, finde ich persönlich, gerade in Verbindung mit der schönen Schaumkrone, genial; andere wird es abstoßen. Das Waldmeisteraroma hält sich von vorn bis hinten vornehm zurück; zuerst bekommt man einiges der der Berliner Weißen eigenen Säure, was in Verbindung mit dem Waldmeister sehr erfrischend wirkt, während man im Nachgeschmack sogar "reguläre" Bieraromen ausmachen zu können meint. An sich schon ein gelungenes Erfrischungsgetränk und ganz nebenbei der eher missglückten Himbeervariante haushoch überlegen.

Biertest vom 6.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,11,10,10,13,11 - 11,10


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Berliner Kindl Weisse mit Schuss "Waldmeister" schäumt imposant auf. Die Blume kann die Zugabe des Waldmeisters nicht verbergen und zeigt sich so grünlich. Umso mehr das Bier selbst: Knalliges Grün wie Waldmeister-Sirup pur! Das optische Erlebnis macht es für jeden Waldmeister-Fan attraktiv. Die Blume hält sich eher schwächlich. Der Geruch ist geprägt vom Waldmeister, allerdings erkenne ich zudem leichte, flüchtige Getreide- und hohe Kohlenhydratanteile. Das Getränk selbst bietet eine enorme Vielfalt an Inhaltsstoffen: Schankbier (Wasser, Gerstenmalz, Weizenmalz, Hefe, Hopfenextrakt), Getränkesirup mit Waldmeistergeschmack (Wasser, Säuerungsmittel Zitronensäure, Süßstoffe: Natriumcyclamat, Aspartam, Acesulfam-K, Saccharin-Natrium; Aroma, Farbstoff E102 und E131). Solch eine Vielfalt haben die wenigsten Medikamente zu bieten!

Durchaus angenehm gestaltet sich der Antrunk, wobei sich das Waldmeisteraroma von seiner besten Seite zeigt. Der Mittelteil entfällt leider. Im Abgang zeigt sich neben dem Waldmeister leider noch ein leicht säuerliches Aroma. Jedoch keineswegs so stark, wie bei einem Schankbier ohne Zusatz. Trotzdem bleibt das Berliner Kindl noch süffig und macht sogar noch Appetit auf mehr...

Biertest vom 20.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,8,10,9 - 9,00


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch dieses Weisse Mix Getränk sieht verdammt chemisch aus.
Zwar sprizig, aber das süß saure in Verbindung mit dem chemischen Nachgeschmack gefällt mir wenig.

Biertest vom 15.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 2,5,4,5,9,5 - 4,75


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei Berliner Weiße scheiden sich ja die Geister. Im Sommer kann es durchaus erfrischend sein, allerdings zum wirklichen "trinken" nicht ganz so mein Ding. Hier eine Variante mit Schuß Waldmeister... Waldmeister war zu DDR Zeiten nicht zu bekommen, ja sogar verboten (angeblich Krebseregend..tsss), allerdings habe ich mich selber nie sonderlich danach gesehnt, weil Waldmeister nun überhaupt nicht mein Geschmack ist. Und dieses Bier schmeckt sehr nach Waldmeister vor, was mir alles versaut hat... Also geschmacklich überhaupt nicht mein Ding, schmeckt nach saurer Waldmeister Limonade. Farblich finde ich es allerdings nicht so abstoßend, denn dieses interessante Grün hat doch irgendwas. sieht aus wie ein Zaubertrank oder so.. LOL!

Biertest vom 4.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,3,5,9,5 - 5,15


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

An einem sengend heißen Maiwochenende getrunken, erfrischt die Berliner Weisse, mit ihrer charateristischen Säure wirklich gut.

Der waldmeister schmeckt raus, enorme Spritzigkeit mit außergewöhnlicher Optik. Außer Konkurrenz zu normalen Bier. Interessante und auch lustige Spezialität.

Biertest vom 29.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,9,6,7,12,9 - 9,00


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: trüb, chemisch giftig grün... auch wenn gute Schaumbildung da ist.. die Farbe ist schrecklich abschreckend.. Aroma: Wenig säuerlich, nach Chemie-Waldmeister. Geschmack: Süß-sauer, nach Waldmeister. Nachgeschmack: Spritzig.. gewöhnungsbedürftig.. Fazit: Sehr gewöhnungsbedürftig!!!

Biertest vom 25.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 0,2,3,6,11,3 - 3,40


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Giftgrüne Dose, giftgrünes Getränk und ich musste Gift und Galle spucken. Nee ... so schlimm ist es auch wieder nicht, aber es ist viel zu süss, viel zu sauer (wegen der Milchsäure) und viel zu klebrig. Meinen Geschmack triffts bei weitem nicht! Viel zu unausgeglichen der Geschmack, sodass es mir auch nur ansatzweise schmecken könnte!

Biertest vom 21.9.2004, Gebinde: Dose Noten: 10,3,2,1,9,2 - 3,15


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pur kann man Berliner Weisse nicht geniessen, soviel steht fest. Deshalb bietet Berliner Kindl diese "Spezialität" auch fertig gemischt an. Die Flasche ist klein und knuffig (Malocherpulle), die Etikettierung passend grün. Die Farbe des Bieres überrascht zwar nicht, aber das Giftgrün ist schon gewöhnungsbedürftig. Dafür ist der leicht grüne Schaum im Gegensatz zur puren Weisse sehr haltbar und fein. In der Flasche riecht das Kindl irgendwie nach Naturhonig, im Glas kommen dann die Waldmeister- und Milchsäurearomen durch.
Fruchtig, süss-sauer und nach Waldmeister. Man kann die Milchsäure durchschmecken, aber sie dominiert nicht. Der Nachgeschmack ist dann schön waldmeistertypisch und nicht zu süss.
Fazit: Das Verhältnis von Süsse und Säure ist wunderbar ausbalanciert und man wird unweigerlich in die Frigeobrause-Zeit zurückversetzt, ohne zuckerkrank zu werden. SO lass ich mir Biermischgetränke gefallen! Natürlich handelt es sich nicht um ein "echtes" Bier, deshalb sollte man es auch nicht so behandeln. Für den Sommer sehr schön, als Begleitgetränk zum Sonntagsbraten aber sicher nicht geeignet. Mir gefällts. Empfehlung!

Biertest vom 21.7.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,10,13,10 - 10,65




Berliner Kindl Weisse Mit Schuss Waldmeister

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,36
Aroma 7,17
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,00
Aussehen der Flasche 9,24
Subj. Gesamteindruck 7,30
Total 7,40




www.biertest-online.de