Berg Brauerei Ulrichsbier

 
Brauerei Berg Brauerei Ulrich Zimmermann Berg Brauerei Ulrichsbier Bierbilder einsenden
BrauortEhingen- Berg Note
RegionBaden-Württemberg
10,54

(18 Tests)
SorteDunkles
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Berg Brauerei Ulrichsbier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Heini meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Meine Version des "Ulibier" von der Berg Brauerei hat 5,3 Volt!

Das Bier selbst steht sehr schön bernsteinfarben im Glas und bildet eine langlebige feinporige Schaumkrone.

Der Antrunk schmeckt sehr röstmalzig und wird zur Mitte hin würzig. Der Ausklang ist feinherb und ebenfalls sehr angenehm.

Die Süffigkeit ist sehr gut ausgeprägt. Man kann dieses Bier auch hervorragend aus der "0,33l-Uliflasche" verkosten.

Auch das Etikett ist meiner Meinung nach schon ein echter Klassiker und zeitlos modern gestaltet.

Fazit: Ein echtes Kultbier dieses Ulibier aus Berg.

Biertest vom 18.1.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,14,14,14,15,13 - 13,55


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche ist cool urig und rustikal gestaltet! Auch die Flaschenform sei positiv erwähnt. Ein leises Zischen öffnet die Plopp-Flasche. Ins Glas ergießt sich ein schönes bernsteinfarbenes Dunkles mit seifig grober Krone, die schnell verfliegt. Der Geruch ist würzig malzig, zudem röstig bitter. Der Antrunk erfolgt schön malzig bitter, angenehm würzig, mit dezent süßmalzigem Nachhall im Abgang. Die Mitte wird etwas hopfiger, jedoch behält die Röstmalznote die Oberhand. Insgesamt doch ein gelungenes Dunkles!

Vielen Dank an ARIUSZ fürs Zusenden der Flasche!

Biertest vom 6.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,11,11,10 - 10,10


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr schön aus. Plus-Punkt! Der Blopp beim öffnen ist auch hörenswert. Das Bier ist Bernsteinfarbig und die Blume steht gut. Sieht sehr lecker aus. Der Antrunk ist kräftig, was aber im Durchgang abklingt. Erst im Abgang überkommt mich ein Zauberhafter Geschmack. Leichte Malzaromen sind dafür verantwortlich. Ein Bier was ich nur empfehlen kann. LECKER !!!

Biertest vom 23.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,10,13,10,13 - 12,15


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da habe ich schon Pilsbiere gesehen die dunkler als dieses "Dunkle" sind, aber sei's drum. Das Aroma würde ich als würzig/herb bezeichnen; eher unspektakulär, oberflächlich und im Abgang beinahe zu bitter. Allenfalls im Malz sind leichte Spuren von Süsse zu erkennen, die es aber nicht schaffen das Ganze interessanter zu machen. Langweiliges Bier ...

Biertest vom 14.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,9,7,9,8 - 8,00


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dunkle aber sehr klare Farbe, wenig Schaum und Kohlensäure.
Seit längerem mal wieder ein Bier mit adstringierenden bitterem Geschmack. Im Antrunk ein scharfes, bitteres Aroma der bis zum Nachgeschmack im Mund bleibt.
Außer einen Hauch Zitronenschale gepaart mit Baumrinde hat der Körper nix zu bieten und ist einfach nur wässrig geraten.
Leider ist der Geschmack hier etwas vernachlässigt worden, nach dem Trinken hat man das Ulrichsbier schnell wieder vergessen.

Biertest vom 30.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,9,8,12,8 - 8,60


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gekauft in Geislingen, getestet mit kiwianer.
Das Ulrichsbier ist sehr malzig, wirkt sehr nussig-herb. Es besitzt ein würziges Aroma, im Glas fast frisch vom Fass. Die herbe geht bis zum Schluss. Fazit: Pistazienbier!

Biertest vom 17.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,11,9,10,10,10 - 9,80


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an Auxburg1986! Es riecht malzig, ist Bernsteinfarbend und besitzt eine mittelmäßig stabile Schaumkrone. Geschmacklich ist es leicht hopfig, sehr würzig, dies prägt das Aroma. Fazit: Gutes, sehr interessantes Bier!

Biertest vom 22.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,11,12,11,9,11 - 10,75


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Berg Ulrichsbier habe ich in der Brauregion in der Nähe von Reutlingen erworben. Die 0,33l-Bügelverschlussflasche mit langem, geschwungenem Hals wird auch von einigen wenigen anderen Brauereien verwendet, sie hat aber insgesamt in der deutschen Bierlanfschaft Seltenheitswert. Das pastellgelbe Etikett wirkt altertümlich-sympathisch. Sympathien kann man auch für den Inhalt haben: Braungolden steht das Ulrichsbier im Glas, und auf der Inhaltsliste stehen so nette Stoffe wie Gerstenmalz aus integriertem/kontrolliertem Anbau, Röstmalz, Hopfen und Hefe. Jawohl, Hefe, und das macht neben dem Röstmalz wohl den Charakter des Bieres aus, das ich eigentlich als Dunkles bezeichnen würde. Das würzige Bier – die Würze stammt vom Röstmalz – ist sehr süffig und lecker, und in der Kombination mit Hefe hat es einen Touch von dunklem Weizenbier. Nur, dass dieses Bier hier deutlich mehr Aroma und Körper mit sich bringt. Ein leckeres Stöffchen für alle, die ein süffig-kerniges Bier mögen. Eine Empfehlung.

Biertest vom 28.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,12,12,12,12 - 12,25


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also verglichen mit den anderen Berg-Flaschen sieht diese regelrecht schlecht aus. Das Bier im Glas ist recht spritzig, viel Schaum. Das Bier schmeckt irgendwie ziemlich muffig und abgestanden. Mehr malzig als hopfig, Abgang irgendwie zu trocken. Nicht so recht süffig. Eines der schlechteren Biere dieser Brauerei!

Biertest vom 7.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,7,7,7,7 - 7,35


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Ulrichsbier riecht schön kräftig nach Malz (süßlich) und etwas schwächer nach Hopfen.
Es hat eine schaumige weiße Krone, die eher schnell verschwindet, der Körper ist dunkelbraun-orange.
Geschmacklich ist das Bier eher der bitteren Seite zuzuordnen, der Geschmack bleibt lange erhalten.
Es ist trocken und durchschnittlich bitter mit verhaltener Kohlensäure.
Ein angenehmes bitteres Bier.

Biertest vom 13.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,11,11,10,10,12 - 10,60


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kräftiger und intensiver Würzegeruch mit enorm herber Note. Der Antrunk ist ebenfalls ziemlich deutlich würzig mit vorallem sehr intensiver, hopfiger Herbe. Die weiterhin vorkommende, komplexe Herbe fördert die sehr gedehnte und konstant überaus selbstbewusste Würzigkeit. Diese ist im Mittelteil nochmals sehr intensiv und richtig extrovertiert herb mit dezent bitteren Akzenten. Zum Abgang hin nicht mehr ganz so komplex wie zuvor, aber immer noch sehr bitter und nicht mehr ganz so herb wie im Antrunk und im Mittelteil. Gut!

Biertest vom 23.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,10,10,11 - 10,70


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ei,ei, was hat mir denn der Quack-duck da für ein schnuckeliges Fläschchen geschickt ? Sieht richtig putzig aus.
Ob da der Inhalt mithalten kann ?
Helles Bernstein scheint aus dem Glas, mit feiner, hoher und stabiler Krone.
Die Nase erfreut sich an angenehm malzigen Düften.
auch der Antrunk bleibt malzbetont. Dabei fällt eine sehr angenehme Weichheit auf.Wie Samt läuft es die Kehle hinab.
Dies bleibt auch im weiteren Verlauf so. Dabei zeigt es sich auch angenehm süffig. Die Aromen bleiben sehr konstant bis ins Finale.
Wirklich ein außergewöhnliches Bier.

Biertest vom 24.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,11,-,12 - 11,63


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vom ersten Schluck an bin ich begeistert. Gleich schmeckt man hochwertige Zutaten und dann ist da dieses vollmundige, urig-würzige im Geschmack. Malz in all seinen Facetten: süßlich-getreidig und im Abgang gesellt sich gar etwas herberes Röstmalz zum Hopfen, schlichtweg klasse!!
Da hat die Berg Brauerei was Feines zusammengebraut. Hier steht der Slogan "klein aber oho" nicht nur auf der Flasche, hier wird solide Braukunst praktiziert!
Riesendank an quack-duck für diesen superben Stoff :D

Biertest vom 26.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,14,13,12,13 - 13,05


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes bernsteinfarbenes Bier. Im Antrunk ein schön dezentes Hopfen-Malzaroma, das im Hauptteil noch verstärkt wird. Könnte aber noch etwas malziger sein --> der "Körper" ist einen Tick zu laff. Aber nichtsdestotrotz ist es ein sehr schönes empfehlenswertes Bier!

Biertest vom 13.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,12,12 - 12,00


quack-duck meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schöne Flasche im Nostalgie-Look. Dunkles Bier mit schöner Krone. Duftet nach Röstmalz. Insgesamt malziger Geschmack mit leichten Röstnoten, kaum herb.

Biertest vom 30.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,12,12 - 11,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier ist im Aroma kernig malzig. Im Nachgeschmack kernig und röstmalzig. Mir persönlich ist es zu kratzbürstig. Es wirkt etwas rezent. Trotzdessen gehobener Durchschnitt.

Biertest vom 30.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,10,9 - 9,45


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ehingen steht an der schönen Donau.
Das Ulrichbier liegt weich, malzig auf der Zunge. Körper warm, mit dezentem holzigen Unterton, etwas Röstmalz.

Abgang sehr bekömmlich und mild, dabei eine leichte Würze, die das Bier sehr angenehm abrundet. Ausgewogen und gut.

Biertest vom 18.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,12,10,10,11 - 10,75


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier wurde erstmals 1911 zum "Ulrichsfescht" gebraut. Rot-golden klare Farbe! Laffes Bouquet ohne Zuordnung, aufdringliches Hopfenaroma, süsslicher Abgang.
Nee.....für mich isses nichts!

Biertest vom 22.11.2001 Noten: 11,8,6,5,12,7 - 7,35




Berg Brauerei Ulrichsbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,33
Aroma 10,61
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,22
Aussehen der Flasche 10,76
Subj. Gesamteindruck 10,61
Total 10,54




www.biertest-online.de