Artländer Pilsener

 
Brauerei Artland- Brauerei Artländer Pilsener Bierbilder einsenden
BrauortNortrup Note
RegionNiedersachsen
9,16

(8 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Artländer Pilsener schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr schlicht aus, da könnte man etwas einfallsreicher sein. Das Bier im Glas spritzig, wenig Schaum. Startet mild, feinherb, etwas trocken und mit der Zeit etwas metallern. Im Abgang herber, etwas unharmonisch. Geht so.

Biertest vom 1.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,7,7,8 - 7,80


st├╝lpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Artländer Pilsener klingt wie ein Kunstprodukt, ist es wahrscheinlich auch (2007 wurde die Brauerei gegründet). Schmeckt aber als habe das Bier eine längere Tradition.
Im Antrunk malzig-grasig, ganz leicht hopfig, im mittleren Geschmacksmoment stört ein metallischer Unterton, aber im Abgang kann dieses Bier etwas punkten mit einem Bitterhopfenanteil, der sich ruhig stärker in Szene hätte setzen können.
Einen guten Ansatz hat dieses Bier auf jeden Fall, mehr Gebrauch von echtem Hopfen und wir könnten wohl ein Spitzenbier bewundern.

Biertest vom 4.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,10,12,10 - 10,15


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bestellt bei bierzwerg.de! Die Flasche sieht schonmal recht cool aus. Nette Farbgebung und der Drache. Das Bier leuchtet nahezu neongelb im Glas, es bildet sich wirklich sehr viel CO2, die flache stabile Krone steht da wie ne 1!!! Der Geruch ist anfangs merkwürdig süßhopfig. Der Antrunk fällt ebenfalls süßhopfig, der Aromahopfen kommt gut durch. Hier fehlt allerdings eindeutig mehr Herbe! Der Abgang zeigt sich hingegen sehr getreidig. Mittelmäßiges Pils, jedoch mit einer guten Aromenvielfalt...

Biertest vom 8.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,8,11,9 - 9,10


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dr.Lovely brachte dieses Bier zum BTO-Treff III mit.
Äußerlich alles o.K., eben wie ein Pils sein soll.

Das Bier startet recht säuerlich in Nase und Gaumen. Es kommen noch leicht grasige Noten hinzu. Die Aromen sind recht verhalten, können sich nicht so recht durchsetzen.
Nichts besonderes.

Biertest vom 6.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,7,7,-,7 - 7,36


Taxi-Driver2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Warum ist ein Drache abgebildet, ähnelt so einem Bier aus Asien. Das Pilsener ist malzig, wirkt dabei getreidig und herb. Die Süffigkeit hält sich in Grenzen. Geht.

Biertest vom 20.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,9,8,9 - 8,80


beagle13 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schmeckt irgendwie nach Walnuß. Der Hopfen dringt ordentlich durch und macht es ein wenig bitterer als die anderen Mainstream-Pilsener. Hat einen leicht metallischen Abgang. Ist aber durchaus süffig und damit gut. Im Gesamtbild siedele ich es auf einer Stufe mit Haake-Beck und Flens an. Auch wenn das Artland in der Gegend zwischen Osnabrück und Diepholz liegt, hat es schon einen nordischen Touch. Artlands Slogan lautet "Munter bleiben!" – damit bestimmt.

Biertest vom 20.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,9,6,9 - 8,95


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Marke mit dem Drachen - deshalb, weil -neben dem Artländer Bier natürlich- die Artland Dragons (Basketballmannschaft, 1. Bundesliga) die größte Attraktion der Samtgemeinde Artland sind.
Helles Pils mit grobporiger Krone. Hopfenherb, ein ganz bisschen süß, ein bisschen Malz, aber dann wieder hopfenherb. Der Nachhall ist pilstypisch herb. Ein sehr ordentliches und süffiges Bier.

Biertest vom 16.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,13,12,11,11 - 11,00


Braumeister meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe eine Flasche mit weißem Flaschendruck vor mir, auf der ein Drachen abgebildet ist. Vom Aussehen weder pompös noch bieder.
Heute teste ich ein hellgelbes Pils der noch jungen Artland- Brauerei aus dem Osnabrücker Nordkreis. Die stabile, feinporige Schaumkrone schreit danach, durchbrochen zu werden. Es schmeckt hopfig- getreidig und vor allem sehr erfrischend! Die Kohlensäure lässt den Geschmack schön auf der Zunge nachprickeln. So solls sein.
Ein Pils mit norddeutschen Tugenden, vielleicht hätte ihm noch etwas mehr Herbe gutgestanden, da es für meine Verhältnisse etwas zu mild, allerdings nicht charakterlos ist.

Biertest vom 4.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,11,9,10 - 10,10




Artländer Pilsener

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,37
Aroma 8,87
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,12
Aussehen der Flasche 9,14
Subj. Gesamteindruck 9,12
Total 9,16




www.biertest-online.de