Arnstädter UrTyp

 
Brauerei Stadtbrauerei Arnstadt Arnstädter UrTyp Bierbilder einsenden
Brauort Arnstadt Note
RegionThüringen
8,86

(5 Tests)
SorteDunkles
Alkoholgehalt5,1% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Arnstädter UrTyp schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier tut sich mit der Schaumbildung sehr schwer. Die magere Blume steht nicht lange. Lecker sieht es nicht aus. Das Bier schmeckt im allgemein irgendwie wie ein wässriges Bockbier mit viel CO2. Gerade mal im Abgang kommt etwas Malz durch. Nicht zu empfehlen.

Biertest vom 28.11.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 4,4,3,4,9,5 - 4,50


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naturbelassen – der Hinweis prangt vorne auf dem Etikett. Ich lese falsch und erwarte ein naturtrübes Bier. Doch heraus kommt ein klares, kastanienbraunes oder vielleicht etwas dunkleres Dunkles. Auch gut. Schaum ist nicht viel, dafür liegt mir der Geruch: Röstmalzig, Karamell, eine Spur Rauch, Nüsse, etwas Butter und eine Handvoll kräuterartiger Hopfen.
Der Antrunk fällt süßlich und röstmalzig aus, mit etwas Karamell, vollem Nussgeschmack. Letzterer wird im Verlauf stärker. Von Anfang an, ebenfalls an Intensität zunehmend sind aber auch grasige und kräuterähnliche Hopfennoten und bitter-herbe Elemente.
Fazit: Da produzieren die Arnstädter was Süffiges und Feines.

Biertest vom 28.9.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,10,9,11 - 11,15


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trübe und braun im Glas. Im Geruch kündigt sich schon eine zitrussäuerliche Note an, die den Geschmack des Bieres dominiert. Das ganze ist gemischt mit relativ leichten malzigen Noten und ergibt garkeine schlechte Mischung. Unerwartet ist die säuerliche Note dennoch bei einem Dunklen. Das Bier ist noch zwei Monate vom MHD entfernt, da ist wohl ein Nachtest angebracht. Allerdings finde ich die Kombination garnicht schlecht.

Biertest vom 8.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: -,12,10,10,-,10 - 10,35


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

dieses urtyp soll wohl ein dunkel sein!?
dafür sieht es gut aus, der mischporige schaum ist standhaft.
der geruch sagt mir nicht viel.
geschmacklich ist es recht malzig im antrunk, schmeckt leicht hefig, ist im mittelteil angenehm herb und wird im nachgeschmack rauchmalzig/fruchtig.
gutes bier, könnte in allem etwas intensiver sein

Biertest vom 20.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,11,11 - 11,10


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das dunkle Urtyp fällt hopfig auf. Das Malz ist nicht vernehmbar. Es ist weniger süffig.

Biertest vom 29.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,6,10,7 - 7,35




Arnstädter UrTyp

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,25
Aroma 9,00
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,20
Aussehen der Flasche 9,75
Subj. Gesamteindruck 8,80
Total 8,86




www.biertest-online.de