Arcobräu Zwicklbier

 
Brauerei Arcobräu Arcobräu Zwicklbier Bierbilder einsenden
BrauortMoos Note
RegionBayern
10,02

(5 Tests)
Sortesonstiges
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Arcobräu Zwicklbier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vielen Dank an Herzog Wilhelm für dieses Bier. Die 0,33er Flasche sieht sehr ordentlich aus. Das Bier im Glas sehr trüb, feiner Schaum. Startet angenehm hefig-herb, nicht zu trocken, fein fruchtig, nach Pfirisch, ein wenig limonig. Mit der Zeit etwas säuerlich, bleibt aber noch im Rahmen. Sämig-hefiges Finish. Nicht schlecht!

Biertest vom 16.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,10,10 - 9,90


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsche 0,33l Fläschchen, bemerkenswert ist das Schaumkrönchen am Hals nach dem Öffnen.
Relativ mildes Aroma, nicht sehr hefig aber doch typisch Zwicklbier mürbe und fruchtig.
Gut süffig. Gutes Bier zum Bowling!

Biertest vom 26.11.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,11,10 - 9,95


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

dieses bier ist sehr hell, leicht trübe, hat mischporigen schaum und riecht säuerlich/hefig.
es ist sehr mild, leicht süsslich und wirkt etwas schaal. im Nachgeschmack kommen kurz malz und fruchtigkeit zum vorschein,
insgesamt zu mild und irgendwie inkonsequent. von allem etwas und nichts so richtig!

Biertest vom 13.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,10,9 - 8,75


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Relativ milder und leicht süßer Antrunk. Etwas getreidig im Mittelteil, weiter süß, fast schon zu mild. Etwas fruchtig, wenig hefig, nach und nach etwas malzig werdend. Dies hält nicht lange, ein nicht wirklich starker und auch nur kurz vorhandener Hopfenton verdrängt das Malz. Zuletzt etwas süßer und nur wenig kräftiger. Sommerliche Erfrischung.

Biertest vom 4.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,10,9,12,8 - 9,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1246
ersma: zwickl als eigenständige sorte existiert bei bto ja nicht. ds macht die zuordnung stets schwer.
gelbbeige farbe. eindeutig unfiltriert. schwebeteilchen in jeder größe, bis hin zu einigen mm schweben in großer zahl herum. reicht, durchs teesieb gegossen, sicherlich für n hefezopf. schäumt gut und mittelfein auf, die stabilität ist eher mäßig.
bereits beim einschenken macht sich ein säuerlicher geruch bemerkbar. entsprechend riecht das bier dann auch säuerlich, mit fruchtigen noten von birne und kiwi. eine gewisse malzige süße ist hintergründig vorhanden.
antrunk ist malzig und fruchtig. zunehmend säuerlich, zitrusaromen sind vorhanden. zur mitte kommt hefe dezent hinzu, später hopfen. der abgang ist intensiv fruchtig-säuerlich mit deutlichem hopfen. der späte abgang wird durch malzige süße gemildert. insgesamt eine sehr abwechslungsreiche achterbahnfahrt, die dennoch immer harmonisch bleibt.
die 0.33-l-longneck kommt mit sehr schönen etiketten daher, gold und braun umrndetes oval, darin ein schönes wappen mit doppelköpfigem adler in gold, der sich auch auf dem kronkorken findet. 5 schrifttypen in 5 zeilen sind unmöglich, aber hier fällts kaum auf. frage ist, warum ein bier, das keine socke kennt, auf dem rücketikett teilweise viersprachig beschriftet ist.
fazit: "ein geschmackserlebnis für bierkenner und genießer" steht hinten drauf. das kann ich kommentarlos so unterstreichen. unbedingt probierenswert.

Biertest vom 15.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,13,12,13,13,13 - 12,45




Arcobräu Zwicklbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,60
Aroma 9,80
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,00
Aussehen der Flasche 11,20
Subj. Gesamteindruck 10,00
Total 10,02




www.biertest-online.de