Annoeullin L'Angelus Bière de Froment

 
Brauerei Brasserie Annoeullin Annoeullin L'Angelus Bière de Froment Bierbilder einsenden
BrauortAnnoeullin Note
RegionFrankreich
10,12

(12 Tests)
SorteBiére de Garde
Alkoholgehalt7,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Annoeullin L'Angelus Bière de Froment schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein mildes Bier in einer Sektflasche mit betenden Landarbeitern auf dem Etikett, das entfernt an belgische Geuze erinnert. Insgesamt ist L'Angelus aber eher unentschlossen und wenig ausgewogen.

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 6,7,-,8,8,7 - 7,11


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 7,6,-,4,3,4 - 4,64


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich hab nen begrenzten Wortschatz, tut mir leid. Eigenartig und säuerlich dazu - ein Bier zum Abgewöhnen. Ich hab Sodbrennen.

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 10,4,-,1,2,2 - 3,11


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 12,3,-,2,9,3 - 4,23


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 7,6,-,5,8,6 - 6,05


AndiMatze meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 8,8,-,5,4,6 - 6,29


Tim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 31.8.2002 Noten: 10,6,-,3,4,4 - 4,88





Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsch ist sie schon, die Flasche und auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Der Geruch erinnert mich an Orangensaft. Geschmacklich handelt es sich um ein frisches und sehr fruchtiges Bier mit würzigen Komponenten und einer peramenten Süsse im Hintergrund. Es hat definitiv seinen eigenen Stil und ich muss sagen, der gefällt mir.

Biertest vom 9.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,10,10,10 - 10,05


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Sektflasche sieht super aus, beim Entfernen des goldenen Korkenpapieres fällt der doch für eine Sektflasche untypische etwas kleinere Korken auf, der obendrein noch aus Kunststoff besteht - egal, auch guter Wein hat heutzutage ja keinen echten Korken mehr!
Mein Bier ist komplett klar - keine Schwebeteilchen auszumachen. Es riecht sehr fruchtig-süßlich und ist wunderschön feinperlig.
Der Geschmack allerdings ist nicht wirklich überzeugend - ganz leicht herb mit einer leichten Süße. Die 7% schmeckt man überhaupt nicht, genauso wie die bei den Zutaten (und von Vortestern) angegebenen Kräuter - selbst wenn man sich vorstellt, dass welche drin sein sollen - nichts da!
Das ganze Bier ist wenig facettenreich und "unspektakulär". Mehr gibts dazu nicht zu sagen.
Es ist mal ganz witzig zu trinken, aber die 3,99€ für die 0,75l Flasche ist es nicht annähernd wert!

Biertest vom 2.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,8,7,14,9 - 8,80


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bier aus dem Norden Frankreichs. Ich habe keine Ahnung, was das für eine Sorte sein soll - doch dazu später mehr. Auf dem Etikett der 75cl-Flasche mit Kronkorken ist ein Gemälde auf dem offenbar ein Bauer mit seiner Bauersfrau zu sehen ist.
Das L'Angelus riecht fruchtig und zitronig - fast wie ein Gueuze. Es bildet trotz relativ hohem CO2-Gehalt kaum Schaum, der sich dann auch noch zu allem Überfluss rasch verzieht. Die Farbe des Bieres ist eher dunkel und trüb, es schwimmen viele Schwebteilchen (Kräuter?) im Bier.
Geschmack: Herb-fruchtig, aber nicht bitter. Malzig. Erfrischend. Kräuterig.
Fazit: Ich kann dieses Bier nicht einordnen. Ist es ein Blonde, ist es ein Gueuze? Es schmeckt weder genau nach dem einen Typ, noch nach dem anderen. Die Trübe und der kräutrige Geschmack wissen zu gefallen, auch wenn das trübe Gebräu ohne Schaum optisch eher abschreckend ist. Umso mehr überrascht dann der gefällige zartherbe Geschmack.
Das Angelus ist definitiv erfrischend und sehr gut trinkbar! Mir gefällts!

Biertest vom 22.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,12,11,11,10,11 - 10,50


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süsslicher, gewürziger [stark nach Koriander] Geruch, der etwas an Weizen erinnert. Ebenfalls sehr süsslicher und milder Antrunk mit deutlichen Weizenspuren, unterlegt von der ergänzenden Gewürzigkeit, die auf jeden Fall eine der Verantwortlichen für die Süsse darstellt. Ab dem Mittelteil reduziert sich dieser süsse Part auf ein Minimum und die Spritzigkeit gewinnt an Einfluss. Hier wird mehr wert auf die würzige, ja anhaltend gewürzige Sequenz gelegt. Der Abgang involviert eine seichte Herbe. Okay, mehr aber auch nicht!

Biertest vom 8.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,9,9,11,9 - 8,75


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Abgefüllt in einer richtigen Sektflasche; sogar das obligatorische goldene Flaschenhalshütchen fehl nicht!
Leicht trübe gold im Glas, schwach sprudelnd. Riecht cremig weich nach Birnen und Trauben. Mich erwartet danach ein watteweicher duftig schöner Antrunk. Besitzt kaum nennenswerten Hopfen, malziger Abgang, der von guten Zutaten Zeugt.
Dieses Bier wirkt so unheimlich alterümlich und handwerklich auf mich. Schon allein dieses Flaschenetikett sieht gar nicht nach Massenherstellung aus. Und siehe da: wer einmal im Internet rumstöbert, wird meinen Eindruck bestätigt wissen: eine kleine rumpelige Dorfbaruerei ist da am Werke. Mehr davon......

Biertest vom 3.10.2002 Noten: 10,12,13,12,15,13 - 12,50




Annoeullin L'Angelus Bière de Froment

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,60 (8,57)
Aroma 10,00 (5,71)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,80 (4,00)
Aussehen der Flasche 12,00 (8,57)
Subj. Gesamteindruck 10,40 (4,57)
Total 10,12 (5,19)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de