Angel Blond

 
Brauerei Brouwerij Affligem / De Smedt Angel Blond Bierbilder einsenden
BrauortOpwijk Note
RegionBelgien
7,40

(6 Tests)
SorteStrong Ale
Alkoholgehalt8,5% Vol.
Brauerei Affligem Brouwerij bds.?
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Angel Blond schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ordentlich aus, das Bier im Glas sehr spritzig, kurzlebiger Schaum. Startet recht kräftig, leicht alkoholisch, von Beginn an recht metallern. Zum Ende hin auch deutlich säuerlich. Hopfig-herb im Hintergrund. Insgesamt zu unausgeglichen. Nicht so toll!

Biertest vom 17.9.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,7,9,7 - 7,35


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Neutest vom 28.03.2007: Hefig-fruchtiger, einprägsam alkoholischer Geruch. Extrem alkoholischer, bitterer und säuerlicher Antrunk, der keinen guten Eindruck hinterlässt. Die überzogene und penetrante Alkoholigkeit mildert zwar im Verlauf des Geschmacks ab, ist dennoch zu stark und unverhüllt. Dadurch werden die restlichen Aromen in Mitleidenschaft gezogen und können sich somit nicht richtig entfalten und entwickeln. Selbst der Abgang bekommt die Nachwirkungen zu spüren, obwohl sich hier ein leichter Aromenaufbau zeigt. Misslungen!

Biertest vom 28.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,5,5,6,7,5 - 5,55


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"Wenn "Angel" einem 'in den Kopf steigt', tanzen die Teufel." Dieser schöne Satz steht so in etwa dreisprachig auf dem baluschimmerndem Etikett mit dem Engelskopf. Und wenn man genau hinschaut, sieht man, dass eben diesem Engel Teufelsköpfe und Biergläser um sein (zu) breit grinsendes Gesicht schweben.
Angel riecht irgendwie nach Kunststoff und metallisch, bildet viel grobe Krone aus und ist leicht rötlich-blond und trüblich im Glase.
Geschmack: Für ein Blonde sehr bitter, fuselig-warm in der Nase, medizinartig, metallisch-herb.
Fazit: Fuseliger gehts kaum. Das Angel eignet sich höchstens zur Druckbetankung, ein Genuss ist es beileibe nicht. Ich habe selten ein minderwertigeres Blonde getrunken. Vom Geruch bekommt man schon Kopfschmerzen, der Geschmack ist mit seiner alkoholischen Aggressivität dem entsprechend.
Gruseliges Blonde von Delhaize!

Biertest vom 5.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,4,4,3,9,4 - 4,80


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1065
ersma: die brauerei ist nun nicht mehr angegeben, auch wenn es sich wohl um die selbe handelt. dafür ist das ganze nun ein "delhaize"-produkt.
sehr viel schaum, der mittelfein und stabil ist. erschwert deutlich das einschenken. das kräftig goldgelbe bier ist klar und sehr perlig.
geruch ist hopfig-malzig und etwas spritig.
antrunk perlig, ölig. deutlich spritig. malz, mit aromen von brotteig. die mitte wird herber und leicht bitter. das ende ist hopfig-spritig und hält lange an. besonders die spritigkeit.
die 0.33-l-knolle kommt mit furchtbarer zeichnung daher. mit ner anderen wärs ganz ansehnlich, denn der rest des etiketts gefällt durchaus. "wenn engel einem in den kopf steigt, tanzen die teufel", steht (auf d, f und b) auf der flasche. ist zumindest ne realistische einschätzung dessen, was einen erwartet, wenn man mehr als eins davon trinkt...
fazit: ein starkes belgisches, dass sich außer durch ausgeprägte spritigkeit nicht weiter auszeichnet.

Biertest vom 14.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,8,8,5,8 - 8,50


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süßlicher Antrunk, der schnell in ein säuerliches Aroma wechselt. Im weiteren Verlauf hopfig, im Nachgeschmack recht alkoholisch. Nichts besonderes.
PS: Der Zeichner, dem der Engel auf der Flasche zu verdanken ist, sollte geköpft werden.

Biertest vom 15.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,8,7,7,8 - 8,55


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aus der typisch belgischen 0,33 Ltr "Bauchpulle".
Hell-trübe im Glas, scharfer recht hopfiger Duft, stabiler schneeweisser Schaum, leichtes süß-säuerliches Aroma, metallischer Mittelteil, frischer alkoholischer Abgang der sich recht spät zum harmonischen verkehrt.
Insgesamt ein eher durschnittliches belgisches Starkbier. Da bleibt nur die hopfigkeit im Hirn hängen...mehr nicht!!!

Biertest vom 27.5.2002 Noten: 12,12,9,12,7,8 - 9,70




Angel Blond

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,00
Aroma 7,83
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,16
Aussehen der Flasche 7,33
Subj. Gesamteindruck 6,66
Total 7,40




www.biertest-online.de