Amstel Beer (Int.)

 
Brauerei Zagorka Amstel Beer (Int.) Bierbilder einsenden
Brauortdiverse Note
Region
9,12

(12 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Amstel Beer (Int.) schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Amstel Lager trinke ich immer im Griechenland-Urlaub und dort ist die milde Abstimmung genial.
Aber auch wieder zu Hause greife ich gerne mal zum AMSTEL.

Biertest vom 11.9.2009, Gebinde: Dose Noten: 10,11,12,12,9,12 - 11,50


HansaPilsElvis meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich persönlich fand es als ich es in Holland getrunken habe nicht besonders gut.Das Äussere der Dose hatte mich angezogen,aber das Innere hat mich wieder auf den Boden der Tatsachen zurück geholt.

Biertest vom 17.6.2009, Gebinde: Dose Noten: -,6,9,5,12,9 - 8,00


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gut trinkberes mild & würziges Lager aus Griechenland. `Würde mich mal interessieren wie dieses Bier vom Fass schmeckt.

Fazit: Gutes Dosenbier aus Griechenland !

Mein herzlicher Dank geht an die "Kurtis" fürs mitbringen.

Biertest vom 17.6.2009, Gebinde: Dose Noten: 9,12,11,10,10,11 - 10,75


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

mein testobjekt stammt aus der spanischen heinecken br. in Sevilla.
riecht leicht grasig, ist ansonsten anfangs ehr nichtssagend.
wird dann maisig süss, fast zuckrig, ist nicht wirklich frisch und nicht wirklich süffig

Biertest vom 29.11.2008, Gebinde: Dose Noten: 9,7,7,7,11,7 - 7,40


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da ich meines auf Gran Canaria gekauft habe, vermute ich mal, es kommt aus einer der spanischen Heineken Brauereien.
Goldgelb steht es im Glas. Der Schaum ist fein, flach und macht sich schnell davon.
Maisartige Gerüche vernimmt die Nase. Beim Antrunk ist außer Wasser nichts zu schmecken. Dieser neutrale Geschmack zieht sich fast bis ins Finale hin, dort kommt dann doch noch der Verdacht auf, diese Flüssigkeit hätte mal in der Nähe eines Sackes Malz gestanden.

Biertest vom 15.10.2008, Gebinde: Dose Noten: 7,4,4,4,-,4 - 4,31


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Goldgelbe Farbe, wenig Perlung, mittelprächtiger Schaum. Süssliche Malzigkeit dominiert von Anfang bis Ende, Hopfen ist lediglich ganz dezent spürbar. Süffig.

Biertest vom 12.7.2008, Gebinde: Dose Noten: 7,8,10,10,7,9 - 8,85


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wie schon gerresheimer habe ich auch die griechische Dosenversion geschlürft. Optisch gesehen hätte ich es auch besser gleich aus der Dose gesoffen statt es mir erst im Glase zu beschauen. Zu blasses Bier und zu gelblicher Schaum für meinen Geschmack. Dafür ist die Dose trotz sternzeichenbedingt aggressionsfördernder Farbgebung recht ansehnlich. Das Aroma ist besser als o.k., aber durch die Süße und den hopfichen Geschmack bleibt die Süffigkeit auf der Strecke.

Biertest vom 19.5.2008, Gebinde: Dose Noten: 7,11,7,9,9,9 - 8,80


Krille+Bjarne meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Moin!
Eines vorweg:
Amstel - Gang (6 Mitglieder):
1. Krille (Präsident) 2. Bjarne (Vize - Präsident) und der Rest = untergebenes Fußvolk.
Falls sich hier jetzt jmd. fragt: hää? sind die bekloppt, können wir nur antworten...ja wir sind bekloppt, aber diese Auflistung gibt es tatsächlich. Sie ergibt sich aus der herrlichen PU - Fahrt (PU = Projekturlaub) des 13. JG des Lise - Meitner - Gymnasium nach Athen aus dem Frühjahr 2005. Es wäre jedoch niemals zu diesem Amstel - Hype gekommen wenn wir nicht am ersten abend vor einem dieser herrlichen 24 hours Kioske standen und zu besagter zu Stunde für Amstel und nicht für Heineken entschieden haben.

Ich übertreibe nicht, wenn ich sage, dass es sich hierbei um den schönsten Moment und die wichtigste Entscheidung unseres Lebens gehandelt hat. Von diesem Zeitpunkt an hat jeder von uns pro Tag 4 Liter Amstel (mindestens) und vllt 2 Liter Wasser (wenns hochkommt <= bitte nicht zweideutig verstehen) zu uns genommen.

Es war einfach eine Weltfahrt, die uns für immer emotional aneinander binden und uns nie auseinanderbringen wird. Wir danken den "Machern" von Amstel dafür.
Sein herrlicher würziger, kräuterhaltiger und einfach nur göttlivher Nachgeschmack sei dank.

Auch wenn ihr unsere enthusiastische Meinung nicht teilen könnt, denkt immer daran:

"Geschmack ist eine Frage des Geschmacks" Zitat by Krille, 23. August.2006, 22:18

Amstel 4ever!

Biertest vom 23.8.2006, Gebinde: Dose Noten: 14,15,14,15,14,14 - 14,30


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Amstel Beer stammt nicht aus Griechenland, sondern aus Ungarn. Es schäumt gut auf, die Blume hält sich auch ganz gut.

Der Antrunk des Amstel ist eher mild gestaltet, lediglich leicht malzig süss. Zum Mittelteil kommt eine ganz nette Würze auf. Eine solide Mauer aus Hopfen und Kräutern zeigt sich hier. Der Abgang verflüssigt sich etwas, bleibt aber dennoch leicht gewürzt. Gut süffig.

Biertest vom 21.12.2005, Gebinde: Dose Noten: 9,9,9,8,9,9 - 8,85


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch mir gefällt das griechische Amstel besser als das Original. Was den Geschmack angeht hat mein Vortester auch schon alles erwähnt, was zu erwähnen wäre. Jedoch machte das Amstel eine nicht so gute Figur in meinem Glas, das die Blume nicht sehr stabil war.

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Dose Noten: 7,9,10,9,5,9 - 8,75


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dies ist die griechische Lizenzversion des weltberühmten "Amstel". Leider hier nur in der Dose zu erhalten. Aufgerissen und rein ins Glas: eine wunderbare goldgelbe Farbe und eine ausgezeichnete Schaumbildung machen erste Punkte für das griechische Amstel. Das Aroma ist sehr milde, malzig, eher unaufdringlich. Gerne sauge ich den Antrunk ein. Der bringt eine leichte Malzsüße hervor, der Körper ist durchschnittlich, der Geschmack ist - süffig! Die zarten Hopfen- und Kräuteraromen kommen im Nachgeschmack hervor und machen aus diesem Bier ein durchaus trinkbares Produkt. Mir schmeckt's besser als das niederländische Original. Zumal ich weiß, daß in Griechenland das deutsche Reinheitsgebot von Gesetz wegen eingehalten werden muß. Prima!

Biertest vom 18.10.2005, Gebinde: Dose Noten: 9,8,10,9,8,9 - 8,95


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zeigt eine goldene Farbe. Sehr hopfiges Lager. Wie so viele Bulg. Biere gehört auch jenes zur Heineken/Carlsberg Gruppe. Schmeckt durschnittlich.

Biertest vom 6.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,10,9 - 8,75




Amstel Beer (Int.)

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,81
Aroma 9,00
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,83
Aussehen der Flasche 9,45
Subj. Gesamteindruck 9,25
Total 9,12




www.biertest-online.de