Ammerndorfer Lager Urtyp

 
Brauerei Dorn-Bräu Ammerndorfer Lager Urtyp Bierbilder einsenden
BrauortAmmerndorf/Franken Note
RegionBayern
8,62

(5 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Ammerndorfer Lager Urtyp schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein recht würziges vollmundiges Lager, dessen Aroma Richtung Kellerbier tendiert.
Fazit: Sicherlich kein Lager im herkömmlichen Sinne - aber auch nicht wirklich schlecht !

Biertest vom 3.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,8,9,10,9 - 9,15


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Röstmalziger, stark säuerlicher Geschmack im Antrunk, im Abgang dann relativ mild und feinherb. Harmoniert meines Erachtens nicht wirklich. Ist aber auch kein schlechtes Bier.

Biertest vom 25.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,8,8,-,8 - 8,17


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine Flasche, die wohl trendy sein soll, ein Bier mit hübscher Farbe und außerordentlichem Schaum. Im Antrunk äußerst metallisch, aber auch mild. Lagertypisch und nicht so prägnant wie mir das gefällt, schwache Rezens, wie schales Pils. Also es gibt deutlich bessere Lager. Abgangstechnisch sehr herb, schlägt positiv zu Buche.

Biertest vom 8.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,6,6,7,5 - 5,80


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die anderen Ammerndorfer Biere werden in Malocherpullen gefüllt, das Urtyp aus Verkaufsgründen in eine LN-Bügelflasche. Das Etikett ist kein Eyecatcher, aber auch nicht beleidigend für den Betrachter. Das Bier riecht urig-würzig und malzig. Die Krone ist reichlich, dicht und stabil, die Farbe dunkelblond und fast schon kupferfarben.
Geschmack: Würzig, süsslicher Antrunk, gegen Abgang zartbitter und leicht trocken, ohne wirklich herb zu sein. Vermutlich wird ein Ökohopfen und keine Extrakte verbraut, da man eine leichte Grasigkeit verspürt.
Fazit: Einfach zu süss. Das Bier verfügt im Abgang über feine, zartherbe, leicht nussige Hopfenaromen, ist aber einfach im Gesamtbild zu klebrig. Eigentlich schade, denn das Ammerndorfer Lager Urtyp verfügt über sehr gut Ansätze! So ist es aber nur ein durchschnittliches Lager/Urtyp.

Biertest vom 20.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,7,9,9,9 - 9,00


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Feinhopfig im Nachgeschmack.Angenehm süffig.Von dem kann man ruhig mehr als nur eins trinken. Wirkt auch nicht lasch.

Biertest vom 31.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,11,10,11 - 10,75




Ammerndorfer Lager Urtyp

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,00
Aroma 8,80
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,60
Aussehen der Flasche 9,00
Subj. Gesamteindruck 8,40
Total 8,62




www.biertest-online.de