Altstadthof Rothbier

 
Brauerei Altstadthof Altstadthof Rothbier Bierbilder einsenden
BrauortNürnberg/Franken Note
RegionBayern
12,35

(6 Tests)
Sortesonstiges
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Altstadthof Rothbier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Einschenken entwickelt sich ein großer und haltbarer. Er will gar nicht mehr verschwinden. Darunter kommt ein leicht trübes, orangefarbenes Bier zum Vorschein. Der Geruch ist malzig, buttrig und sahnig.
Der erste Schluck: Leicht brotig, buttrig und malzig. Eine schwache Fruchtnote scheint durch. Im Abgang wird es dann durchaus herb und Harznoten scheinen durch.
Fazit: Sicher ist das Rotbier nicht jedermanns Geschmack. Doch mir schmeckt dieses Sahneschnittchen einfach nur gut.

Biertest vom 6.1.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,10,11,12 - 11,60


Blockwogenst├╝ermann meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine mittelgrobe, beigefarbene Schaumkrone bildet sich auf dem rötlich braunen Bier, das sich nicht so leicht in eine Schublade stecken lässt. Es schmeckt malzig-würzig und liegt irgendwo zwischen hellem und dunklem Malz. Zudem weist es einen vollen Körper auf. Unterschwellig kommen ein wenig Aromen von roten Beeren durch, dominant ist aber die malzige Würzigkeit. Für fränkische Verhältnisse ist es nicht unwesentlich hopfig-herb. Ein absolut gelungenes Bier, das übrigens wie alle anderen Biere aus der Brauerei auch auf Bio-Basis gebraut ist!

Biertest vom 9.8.2011, Gebinde: Fass Noten: 13,14,13,14,-,14 - 13,73


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht trüb und gegen das Licht durchaus mit rötlicher Tönung. Über dem Glas wabert eine kernige Hopfenwürze, diese prägt auch den Antrunk, der intensiv würzig und etwas pfeffrig hopfig mit erdigen Noten ist. Das breit aromatische Geschmacksbild gefällt sehr gut, gleichzeitig schmeckt das Bier aber frisch. Sehr lecker!

Biertest vom 21.6.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: -,13,11,11,-,11 - 11,35


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier aus Nürnbergs guter Stube, unterhalb der Kaiserburg, ist wie alle vom Altstadthof, in einer braunen 1-Liter-Bügelflasche mit aufemailliertem Etikett versehen und nur, wie bereits beim Maibock erwähnt, in der jeweiligen sorte nur durch die Bauchbinde am Flaschenhals zu unterscheiden. Der Inhalt: nach dem Einschenken steht es kupferfarben und klar mit hellbeigem Schaum, der sich erstaunlich lange hält, im Glas. Die Blume riecht süßlich-malzig. Im Antrunk schmeckt es dann röstmalzig, kräftig. Der Mittelteil wirkt brotig, immer noch malzig. Im Abgang dann leichte herbere Aromen, ja auch rezent rauchig. Fazit: ein recht gelungenes, vollmundiges Aroma, gutes Feierabendbier.

Biertest vom 2.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,15,12,14 - 13,55


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zum 500. versucht man sich ja was ganz Besonderes auszusuchen, was mir glaube ich hier auch gelungen ist.
Dieses Rothbier hat trotz des derzeitigen Höhenflugs des Clubs nichts mit dem Präsi desgleichen zu tun.
Es ist ein kupferrotes Bier, leicht trüb und hat einen feinen, voluminösen Schaum. Es riecht fruchtig, sehr sogar.
Der Geschmack ist schwer zu beschreiben. Malzig ist es schon, herb auf keinen Fall. Dann schon eher etwas süßlich. Aber eins ist es vor allem: fruchtig. Ich erschmecke hier Hagebutten- und Erdbeernoten. Ein einzigartiges Erlebnis! Noch dazu ist das Rote enorm süffig. Faszinierend auch die Vollmundigkeit dieses Biers. Ein ganz besonderes Gebräu.

Biertest vom 27.2.2007, Gebinde: Fass Noten: 12,14,14,12,-,14 - 13,47


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Rothbier ist nicht ganz so aromatisch wie der Bock. Auch dieses Bier ist leicht fruchtig nach Holunder. Verfügt über einen mittelmäßig röstmalzigen Nachgeschmack. Leicht rezent. Zum Ende hin nimmt das Aroma zu. Löblich.

Biertest vom 19.3.2006, Gebinde: Fass Noten: -,11,10,10,-,10 - 10,17




Altstadthof Rothbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 12,50
Aroma 12,83
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 12,00
Aussehen der Flasche 11,50
Subj. Gesamteindruck 12,50
Total 12,35




www.biertest-online.de