Altöttinger Altbayrisch Hell

 
Brauerei Altöttinger Brauhaus Gmbh & Co. Betriebs KG Altöttinger Altbayrisch Hell Bierbilder einsenden
BrauortAltötting Note
RegionBayern
9,70

(6 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Altöttinger Altbayrisch Hell schreiben



Einzelbewertungen

IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

riecht angenehm getreidig; entwickelt dann auch ein getreidiges Aroma; geht dann über in eine erfrischende Süffigkeit; ist im Nachgeschmack schön gehopft; für mich ein eher untypisches Helles, schmeckt aber toll !

Biertest vom 4.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,8,11 - 10,50





Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht wirklich nicht schlecht aus, das Bier im Glas ebenfalls. Sehr spritzig, feiner Schaum. Das Bier beginnt recht mild, wird dann etwas würziger, Abgang dezent malzig, immer noch fein würzig. Sehr angenehm, so schmeckt mir ein Helles!

Biertest vom 7.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,12,10,10 - 10,05


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süssmalziger stark würziger Antrunk. Die Würze ist dominant blumig, nach Anis, Kamille, Heu und diversen anderen recht aufdringlichen ! Geschmacksnoten (fruchtig !) – dabei einen Tick ölig. Körper liquid -süffig. Das Mittel bringt einen sanft aromatischen Hopfenstrich, der stark würzend, bekömmlich abschwingt.

Sehr sehr würzig, fruchtiges Bier, die Würze ist für ein Helles ungewöhnlich und dominiert das Bier umfassend. Sicherlich nicht jedermanns Geschmack aber durch die ungewöhnlich fruchtig- würzende Note auf keinen Fall langweilig !

Biertest vom 23.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,11,12,10 - 10,45


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malzig-süßer,leicht hopfiger Antrunk, im Mittelteil wird das Bier etwas wässrig und untertönig bitter. Süßlich-würziger, leicht malziger Abgang.

Biertest vom 26.4.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,8,7,8,7,7 - 7,10


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen, eigene Flaschenprägungen sehen ja schon mal nicht schlecht aus. Detailreich und schön die Frontetiketten, die ein bayrisches Dorf am Fuße schneebedeckter Berge zeigen. Dicke kommt es auf der Rückseite: Papst Benedikt 16 wird erwähnt, der Brauort ist scheinbar heilig. Ich nehm´s mit nordischer Gelassenheit. Geruch: getreidig, grasig, auch so im Glas. Volle goldene Bierfärbung, für meinen Geschmack etwas zu dunkles Helles. Sehr wenig Kohlensäure im Körper. Der Schaum hält sich durchschnittlich lange, bildet eine durchaus steife Blume aus, die cremig und feinporig ist. Der Antrunk ist malzsüßlich und fein gewürzt, es schwingen leicht grasige Geschmacksnuancen mit. Zur Mitte hin voller süßer Malzkörper, sehr süffig und lecker, betont zurückhaltend die feine Würzung, die aber dennoch vorhanden ist. Der Abgang beschert eine schöne Mischung aus Süße und Würze. Angehopft süßlich der lange Nachhall. Schön ausbalanciert das Ganze, ein empfehlenswertes Helles, das sogar angenehm duftet.

Biertest vom 27.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,10,12,11 - 11,15


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Altöttinger habe ich izusammen mit mehreren anderen Altöttinger-Brüdern in Niedersachsen in einem Getränkeprofi-Markt erwerben können. Es kommt wie die Brüder in einer besonderen 0,5l.-Braunglas-Bügelverschlußflasche zhu mir, am unteren Endes des Flaschenhalses ist „Altöttinger“ in das Glas eingeprägt, oder besser: Der Schriftzug ist erhaben auf dem Glas. Das Etikett ist in Blauviolett gehalten, darauf eine Stadtansicht vor der Kulisse der Alpen. Auch das eigenständig-urig. Im Glas hat das akzeptabel aufschäumende Altöttinger eine ordentlich biergelbe Farbe. Es wiederholt sich jedoch die Erfahrung, die ich bereits beim Hefeweizen der gleichen Brauerei machen mußte: Die erweckten hohen Erwartungen kann es beim entscheidenden Geschmackstest nicht erfüllen: Das Helle ist für ein Helles wie ich meine zu stark gehopft, so dass man es ohne den Titel auch als Pils durchgehen lassen könnte. Gleichzeitig kommt es zu dünn und ohne starken Ausdruck über den Gaumen. Da bleibt wieder nur die obere Mittelklasse.

Biertest vom 7.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,9,12,10 - 9,75




Altöttinger Altbayrisch Hell

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,20 (9,00)
Aroma 9,40 (11,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,00 (10,00)
Aussehen der Flasche 10,60 (9,00)
Subj. Gesamteindruck 9,60 (11,00)
Total 9,70 (10,50)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de