Altmühltaler Hell

 
Brauerei Privatbrauerei Schäffbräu Altmühltaler Hell Bierbilder einsenden
BrauortTreuchtlingen Note
RegionBayern
9,33

(9 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Altmühltaler Hell schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

1. Eindruck des Bieres, beim eingießen in das Glas baut sich eine kleine aber feine Blume auf, diese sieht cremig aus geht aber auch recht schnell ein. Die Farbe ist klar und Hellgold.

Geschmack des Bieres, im Antrunk weich aber trotzdem etwas CO² betont. Leichte Fruchtigkeit tritt auf, die Gerste kommt hier auch gut durch, milde würze. Der Durchgang lehnt sich daran an und wird dann leicht malzig. Der Hopfen ist hier nur wenig zu spüren. Der Abgang wird dann besser, hier kommt der Hopfen auch gut durch und verleiht dem Abschluss dann die angenehme Bitterkeit, diese erinnert an ein mildes Pils. Leider verfliegt der Geschmack am ende etwas zu schnell.

Fazit: Ein gutes Helles, mild Würzig und fein Herb. Aber typisch lasch am ende für ein Helles.

Biertest vom 3.9.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,10,9,9,9 - 8,95


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume ist nicht gerade der Hammer. Der Antrunk ist würzig. Die Gerste kommt sofort zur Geltung. Im Durchgang zeigt sich dezent der Hopfen. Dieser kommt für ein Helles gut rüber. Könnte schon fast ein Pils sein. Im Abgang klingt es langsam aus. Fazit: Für mich ein Vorzeige-Bier unter den Hellen...

Biertest vom 3.9.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,10,10,9,9,10 - 9,50


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett sieht schon sehr nach Billigbier aus...
Sehr helles Helles mit guter Schaumbildung. Süßlich-hpfiger Duft, aromahopfiger Antrunk, etwas Süße, hintenraus malzig. Kaum herb.
Prädikat: ordentlich trinkbar

Biertest vom 8.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,9,6,9 - 9,20


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frischmalziger Anzug mit Hopfen und Verstand;-)Feine Saüre umspielt gekonnt das perlige Mittel.Krone steht feincremig bereit bis Glasende. Im Abgang hopft das Helle wieder leicht an führt und gerstig zum Erfolg.Lecker das Bier!

Biertest vom 14.9.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,10,11 - 11,20


Botrytis meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schreckliches Design, aber was solls...
Farblich goldgelb mit schnell abfallender Krone. Der Geruch passt mit seinem getreidigen Malzaroma. Spritzig im Antrunk und sehr würzig am Gaumen. Die Süffigkeit ist annehmbar, aber nicht optimal. Der Abgang schmeckt ein wenig schal und fade - da fehlt einfach zu viel. Trinkbar und als Durstlöscher okay, aber mehr leider nicht. Quasi Durchschnitt.

Biertest vom 30.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,6,1,8 - 8,40


seidel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein hell-goldenes Bier mit kompakter, schneeweißer Krone. Blumig-malziger Geruch. Milder Beginn, entwickelt dann eine kräftige Würze. Im Nachgeschmack etwas Honig und eine angenehme Herbe. Anständiges Helles.

Biertest vom 22.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,9,9,9 - 9,25


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hintergrundinfos zu diesem Bier zu finden ist schwierig, interessant ist dass die Schäff Bräu in Treuchtlingen als Getränkehersteller anscheinend einige Discounter unter Fremdmarken beliefert und einen Absatz von über 900 Millionen Litern hat. (Wenn man Wikipedia glauben kann). Das Altmühthaler Hell ist jedenfalls noch am ehesten ein "Eigengewächs" auch wenn es sich hierbei um ein in Preis und Aufmachung relativ "Billiges" Bier handelt. Das Bier duftet derb und ist im Antrunk einen Tick lack, wird dann aber recht rund malzig und deutlich würzig. Hopfen kommt nur wenig zum tragen, ein leicht säuerlicher Nebengeschmack funkt dazwischen. Dennoch oder gerade wegen seiner starken Seiten ist das Bier absolut trinkbar und durchaus geniessbar.

Biertest vom 6.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,8,6,9 - 8,70


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frischer und hopfiger Antrunk, dazu sehr würzig der Mittelteil erscheint neben einem leicht herben Aroma etwas wässrig, das im Antrunk wässrige Aroma lässt hier deutlich nach. Im Nachgeschmack feinherb, hier wird es zum Glück wieder etwas würziger, daneben leicht süß.

Biertest vom 17.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,9,9,8,7,8 - 8,05


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nachdem mein ehemaliger Stammgetränkemarkt lange Zeit nur das Export geführt hat habe ich nun das Helle der gleichen Brauerei dort entdeckt. Das Export halte ich für eines der Besten seiner Klasse und ich war sehr auf das Helle gespannt.
Es ist im Glas hellgelb, entwickelt wenig Kohlensäure und relativ viel Schaum. Im Aroma sehr würzig aber im Nachgeschmack stählern (wohlgemerkt aus der Glasflasche).
Ein ordentliches aber nicht hervorstechendes Helles.

Biertest vom 14.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,11,9,12,11 - 10,80




Altmühltaler Hell

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,22
Aroma 9,88
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,77
Aussehen der Flasche 7,66
Subj. Gesamteindruck 9,33
Total 9,33




www.biertest-online.de