Altenburger Lager

 
Brauerei Altenburger Brauerei Altenburger Lager Bierbilder einsenden
BrauortAltenburg Note
RegionThüringen
9,83

(11 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Altenburger Lager schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kräftig gelbe Farbe unter fluffigem Schaum. Duftet schon mal angenehm. Dass in Altenburg nicht mit Hopfen gespart wird, wird auch hier deutlich. Jedoch wirkt der Rest nicht ausgewogen genug. So kommt es zu einer bärbeißigen Art unter leicht verwässerten Umständen.

Biertest vom 13.8.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,8,8,9,8 - 8,95


Hopfen-Joe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süßer getreidig gerstiger Anflug in einer 0,5er Plöppflasche mit sternigem Etikett. Schnell würziger werden und hopfiger. Fruchtig herber Abgang, etwas zu spritzig, nicht zu bitter, aber irgendwas stört da ! Vielleicht zu würzig, betäubt irgendwie den Gaumen.

Biertest vom 5.11.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,9,9,12,10 - 9,90


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche beitzt ein auffälliges Retro-Styling, aber dafür sieht der Inhalt ansprechend aus. Der Geschmack überzeugt mich dann wieder weniger, es wirkt ungeschliffen und ist besonders im Hauptteil deutlich bitter und stellenweise säuerlich. Zum Glück in diesem Fall ist das Aroma nicht allzu kräftig geraten, so dass man das Altenburger gut trinken kann. Andere könnten das aber auch als Wässrigkeit bezeichnen.

Biertest vom 3.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,7,8,8 - 8,35


Hansolo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Recht mildes Lager, welches zudem sehr süffig ist! Gefällt mir ausgezeichnet gut.

Biertest vom 3.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,11,8,13 - 12,05


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"Sonnenstrahlenartiges" Design des Etikett, die Farben Gold, Rot und Blau dominieren. Das Altenburger ist überraschend dunkel im Glas für ein Lagerbier. Und das riecht man auch in würzig-brotiger Form. Die Krone ist unheimlich schaumig, dicht und stabil.
Geschmack: Brotiger Antrunk, leichter Anflug von grasigem Hopfen, frischer, dezent herbhopfiger Abgang und Nachtrunk.
Fazit: Frisches, süffiges dunkles Lagerbier. Das Altenburger hebt sich nicht nur farblich von den meisten anderen Lagerbieren ab.
Insgesamt ein angenehmes, aber nicht herausragende Bier.

Biertest vom 2.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,9,11,10,10,10 - 10,50


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also ich finde die Flasche nicht so schlimm wie meine Vortester. So schlecht sieht sie gar nicht aus. Hebt sich mal ein bisschen vom sonstigen Sortiment ab. Im Glas sieht das Bier auch sehr gut aus, schön dunkel, feiner cremiger Schaum. Der Geschmack konnte mich nicht so recht überzeugen, es fehlt irgendwie die Würze, das Bier ist zu "hart" - leichte Tendenz ins säuerliche. Nicht wirklich empfehlenswert.

Biertest vom 2.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,8,8,10,8 - 8,70


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffiges und malziges Lager. Leicht harziger und minimal trockener Nachgeschmack. Ordentliche Braukunst aus Thüringen.

Biertest vom 22.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,10,10 - 10,15


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auf knallig rotem Untergrund hebt sich der goldene Schriftzug „Altenburger Lager“ ab. Goldene Strahlen zeigen vom Schriftzug an auf die ebenfalls goldene Umrahmung und durchbrechen den himmelblauen Hintergrund. Auffällig ist das Etikett dieser Bügelflasche ja. Aber auch schön?
Nach dem Einschenken entfaltet sich eine mächtige Krone auf dem mattgoldenen Bier. Sie enthält zwar viele grobporige Strukturen, aber auch genügend Feine, so dass ein Krönchen sich länger halten kann. Ein würziger Duft ist dem Altenburger Lager eigen.
Auch der Antrunk gerät würzig. Aufgesetzt auf einem leicht sauren Untergrund, verstärkt sich die Würze im Mittelteil. Hopfen wurde nur mäßig zugesetzt. Der Abgang ist mir dann etwas zu sauer.
Fazit: würzig-saurer Altenburger.

Biertest vom 29.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,9,9,10 - 10,20


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal sagen, ein Etikettendesigner auf LSD, herausgekommen ist ein peppiges gold/rot/blaues Etikett leicht psychedelisch veranlagt. Modern und auffällig. Geruch: schwach hopfig / getreidig. Güldene Bierfärbung, so wie es bei einem Pils sein muß als Vergleich dazu. Die Schaumkrone hält sich sehr lange über dem Bier, ist schön steif und erfüllt auch meine Anforderungen an Cremigkeit und Porenbildung, wenn auch nur befriedigend. Der Antrunk ist feinwürzig mit Getreidearomen. Im Mittelteil deutlichere Würze und immernoch Getreidearoma bei unterschwelliger Malzsüße. Im Abgang bäumt sich das Hopfenaroma auf und erklimmt die Geschmacksnerven erst deutlich fein, dann herber werdend. Herber, würziger Nachhall; deutlich anwesend aber nicht zu stark, dafür lange andauernd. Fazit: angenehmes Lagerbier mit deutlichen Hopfenakzenten. Mundet mir erstaunlich gut, kann einwandfrei als Pils durchgehen.

Biertest vom 1.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,12,9,10 - 10,30


Sachsentrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ja die Aufmachung der Flasche ist wirklich übel, da nimmt man schon eine Bügelverschlussflasche und versaut das Erscheinungsbild mit solchen komischen Farben, rot/rosa/blau.. fürchterlich. das darin befindliche Sachsenwappen ist ein wirklicher Fauxpas. geschmacklich ist es eher ein mildes Lager mit einem malzigen Abklang/-gang. Wirklich recht milde dieses Lager, nun denn. Also wirklich nix sonderlich besonderes was man da in Thüringen zusammenbraut.

Biertest vom 10.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,10,4,9 - 9,00


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist traurig, daß die Bieretiketten im Jahre 2005 noch keine www.Adressen haben, so wie dieses Bier. Das ist jedoch nicht das schlimmste. Das schlimmste an diesen Bier ist das Aussehen der Flasche.. Psychedelisch wildgewählte Farben azurblau, rot und gold, die einfach nicht zueinander passen. tja..
Farbe: gold gelb, gut, die Krone hält auch 2-3 min. OK. Aroma: Nicht zu stark malzig duftend, aber doch angenehm. Geschmack: Gut süffig, mild malzig, kaum hopfig, so muss ein Lager schmecken! Und so schmeckt dieses Bier auch! Nachgeschmack: Mild, ganz leicht hopfig im Abgang. Fazit: Solides Lager aus Thüringen.

Biertest vom 10.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,12,12,5,10 - 10,05




Altenburger Lager

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,18
Aroma 9,81
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,63
Aussehen der Flasche 8,54
Subj. Gesamteindruck 9,63
Total 9,83




www.biertest-online.de