Alfa Super Strong 9.2

 
Brauerei ALFA Brouwerji Schinnen Alfa Super Strong 9.2 Bierbilder einsenden
BrauortSchinnen, NL Note
RegionNiederlande
7,34

(5 Tests)
SorteStrong Ale
Alkoholgehalt9,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Alfa Super Strong 9.2 schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tut das Not?
Pappig süsslich, erstaunlich wenig Alkoholgeschmack, erstaunlich süffig. Leider sagt mi die süsslich und stellenweise säuerliche Note gar nicht zu.
Fazit: Bier das Werbung mit dem (hohen) Alkoholgehalt macht ist stets mit Vorsicht zu geniessen!

Biertest vom 9.1.2012, Gebinde: Dose Noten: 9,6,6,6,6,6 - 6,30


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Starkbier mit erstaunlich wenig Aroma. Hauptsächlich süßlich, ähnlich einem Bockbier, jedoch nicht so extrem, ist ok. Sonstige Aromen sind sehr flüchtig und schwer auszumachen, ein wenig würzig, ein wenig Metall. Der Nachgeschmack verfliegt sehr schnell aus dem Mund. Den Alkohol schmeckt man kaum raus, dennoch kein sehr süffiges Bier.
Wirklich nichts Besonderes. Dieses Bier und die Alfa Brauerei tragen ihren Teil dazu bei, dass holländisches Bier einen schlechten Ruf genießt.

Biertest vom 13.10.2009, Gebinde: Dose Noten: 11,7,6,6,6,7 - 7,05


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#864
das schönste an diesem bier ist erlich gesagt die flasche.
goldgelb ist es im glas; hat groben,schnell schwindenden schaum, dessen reste in derben fetzen am glasrand kleben.
süss ist es, unangenehm fruchtig malzig mit einem hauch traubenzucker.
der geschmack lässt den alkoholgehalt nicht mal ansatzweisse erahnen.
starkbiere sind etwas schönes. aber nicht um jeden preis!

Biertest vom 24.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,-,7,10,7 - 7,17


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1967
ersma: wieder eine testnummer, die historische vergleiche impliziert, diesmal zum legendären sgt. peppers album der beatles. ob sich das bier dessen würdig erweist, wird sich zeigen.
kräftig goldfarben, aber eher krügerrand als maple leaf. mittelviel mittelfeiner schaum, der sich mäßig schnell verzieht.
der geruch ist dezent malzig mit etwas pappe.
der antrunk ist die erste sekunde sehr süß, dann wirds etwas hopfiger, wobei die süße deutlich vorhanden bleibt und einem nach wenigen sekunden die lippen verklebt. später kommt eine leichte alu-note hinzu, die die freude weiter trübt. viel mehr passiert eigentlich nicht, das ganze verändert sich nach den ersten sekunden kaum und klingt irgendwann aus. erfreulich unspritig.
die 0.5-l-dose wirkt vom design billig und überladen. unten gelb, oben weiß, rote schrift, dazu viel kleingedrucktes in schwarz.
fazit: wenn ichs das bier dem sgt. peppers-album zuordnen soll, so ist es der hohe ton der hundepfeife, mit dem die endlosrille eingeleitet wird: kurz, überraschend, überflüssig.

Biertest vom 23.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,7,6,5,6,6 - 6,50


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Helles Starkbier mit 9,2 %vol. der Alfa Brauerei aus Schinnen (Holland), welches trotz des hohen Alkoholgehalts recht gut trinkbar ist.

Biertest vom 6.5.2008, Gebinde: Dose Noten: 11,10,9,9,9,10 - 9,75




Alfa Super Strong 9.2

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,80
Aroma 7,40
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,60
Aussehen der Flasche 7,40
Subj. Gesamteindruck 7,20
Total 7,34




www.biertest-online.de