Aktien Pilsner

 
Brauerei Bayreuther Bierbrauerei AG Aktien Pilsner Bierbilder einsenden
BrauortBayreuth Note
RegionBayern
9,09

(16 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Aktien Pilsner schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr schlicht aus, aber gut. Das Bier im Glas ist sehr spritzig, fein perlender Schaum. Das Bier startet mild, dezente Herbe, fein malzig-sämig, leicht süßlich. Auch im Abgang eher mild, würzig-süß. Könnte ein wenig hopfiger sein, aber es schmeckt trotzdem!

Biertest vom 18.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,8,9 - 9,10


ariusz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lecker Bier. Leicht säuerlich, schön süffig, ganz leicht herb. Kann man sich gut dran festhalten.

Biertest vom 16.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,10,10,11 - 10,50


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vom Fass eines der besten Biere, die ich kenne. Sehr ausgewogen, frisch und bitter ergänzen sich ganz wunderbar. Herrlich wie immer!

Biertest vom 25.8.2010, Gebinde: Fass Noten: 10,12,13,13,-,13 - 12,52


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pils aus Bayreuth, da hab ich mir gedacht, dass da eigentlich nichts schief gehen kann. Aber das Aktien Pils aus Bayreuth schmeckt dann doch zu sehr nach Nordsee. Friesisch herb und so, und leider nicht mein Geschmack. Fast das gesamte Aroma versteckt sich hinter einem herben und alles übertönenden Hofenvorhang. Sozusagen das "Fishermans-Friend" unter den Bayreuther Pilsnern.

Biertest vom 12.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,6,7,9,8 - 7,40


van_Dyk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaschenetikett mit dem pudelmützentragenden Ritter ist nicht sehr gelungen, doch auf dem bedruckten Kronkorken wirkt dieses dann echt cool!
Der Schaum ist weiß, feinporig und hält sich sehr standhaft über diesem schwefelgelben bayreuther Pils.
Dieses Pils ist eher süßlich mild anstatt hopfen herb und für den Abgang gilt das gleiche.
Eine süße Pilsversuchung aus dem bayrischen Bayreuth.

Biertest vom 23.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,13,11,11,11 - 11,15


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trinkbares Pilsner aus Bayreuth in Bayern. Bei mir wart der Schaum recht haltbar, die Farbe hingegen nordisch blass. Das Etikett zeigt einen Ritter, der mit Schwert und Bierhumpen auf einem Bierfass steht und dem Biertrinker quasi zuprostet. Ist das Pilsner zunächst im Antrunk eher frisch, macht sich im Mittelteil ein etwas seifiger Geschmack breit, im Abgang schmeckte ich eine leichte Bitterkeit heraus. Das Preisleistungsverhältnis ist noch in Ordnung, wobei ich dann doch Achtern Diek empfehlen würde, das kostet nämlich dasselbe, ist aber besser. Das Rückseitenetikett ist albern:"Das ist Bierkultur! Ein spritzig kultiviertes Pils, das einfach überall und immer schmeckt. Genau das rechte Bier für Sie und Ihren individuellen Anspruch an Kultur!"
Das soll wohl heißen, daß ich mir dieser Bier sowohl zur Feier der Berufung auf eine C-4 Professur schmecken lassen kann als auch an der nächsten U-Bahnhaltestelle beim Warten auf den Zug. Nee, da sind meine Ansprüche an die Bierkultur noch etwas höher als daß sie mit dem Aktien Pilsner dauerhaft befriedigt werden könnten.

Biertest vom 19.10.2007 Noten: 10,8,9,7,10,9 - 8,70


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht süsslicher, fruchtiger und würziger Geruch, insgesamt aber nicht allzu stark. Schwacher Geschmack mit nur wenigen pilsigen Merkmalen. Die Aromen sind ziemlich sparsam eingesetzt, etwas prickelnd und minimal würzig. Die Herbe ist präsent, aber ebenfalls zu schwach um die bestehende Aromenkluft zu überwinden. Leicht metallischer Anklang, der Abgang ist leicht trocken und herber. Naja...!

Biertest vom 26.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,9,10,8 - 8,20


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Überraschender Weise mal ein Pils aus Bayreuth das nicht hellgelb und süßlich ist. Recht goldgelb und satt im Glas erschnuppert man säuerliche und hopfige Aromen, und so bietet der recht lange Nachgeschmack ein sehr breites gutes Hopfenaroma,das etwas ins Bittere geht und sehr nordisch rüberkommt. An sich ist das soweit gut,leider wirkt das Ganze dennoch etwas unausgewogen irgendwie und rauh. Schade, ein feines herbes Pils aus Bayreuth muss ich also noch weiter suchen...

Biertest vom 21.10.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,8,9,8,-,8 - 8,36


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gekauft in Flensburg.. weit weg von Bayern :o)
Farbe: Ziemlich blaß, hell gelb, nicht so toll, mässige Krone.
Aroma: Hmm.. eigentlich gar nicht wie ein PILS!
Mild stechend-säuerlich, relativ unangenehm. Im Hintergrund kann man den billigen Hopfen merken. Nicht so toll..
Geschmack: Im Antrung erst malzig, in wenigen Sec. jedoch hopfig herb, relativ gut hopfig, gepaart mit mildmalziger Süße. So wäre es eigentlich ganz gut.. aber hier passt es einfach nicht zusamen!
Nachgeschmack: Tja, schwer zu beschreiben, mild malzig, dann recht gut hopfig herb und in Abgang relativ metallische Geschmacknote..
Trinkbar.. das schon.. aber NULL Genuss.. wirkt seht unharmonisch. Ich glaube.. in BAYREUTH sollte man lieber bei dem wunderbaren Hefeweizen bleiben.. den das PILS ist echt nicht gut!

Biertest vom 29.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,7,9,12,7 - 7,45


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zu diesem Pils fällt mir nicht besonders viel ein. Zu Herb.
Hausbier in den meisten Bayreuther Discos (insbesondere in der Rosenau).

Biertest vom 20.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,7,11,9 - 9,00


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Selbst Bayern ist schon von der Pilsvergiftung heimgesucht. Öffnet man die Homepage der Bayreuther Aktienbrauerei, sticht einem sofort das Pils-Logo ins Auge.

Dabei ist das Pils m.E. echt das schlechteste Produkt dieser ansonsten empfehlenswerten Brauerei.

Hier meine Verkostungsnotiz:

- süßlicher Duft; milder Antrunk, dann leicht süß-bitter; langer, trocken-bitterer Abgang

Biertest vom 5.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,2,12,4 - 6,85

Vor einem halben Jahr war ich nochmal auf einer Tagung in Bayreuth und kaufte ein paar Flaschen Bier, darunter auch ein Aktien Pilsner, um ihm nochmal eine Chance zu geben. Ich trank es eben zum Abendbrot und notierte:

/ Farbe: mittelgoldgelb; Duft: hopfig-bitter, etwas süßlich; Geschmack: dto., doch weich und vollmundig; Abgang: dto.; BTO 13/9/9/9/15/9

Fazit: So bitter schmeckte es mir nun nicht, sondern durchaus trinkbar. Nun ja, bei Brot mit Blutwurst und Bad Münstereifeler scharfem Senf ist das auch kein Wunder.

Biertest vom 1.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,9,9,15,9 - 9,70


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 631
ersma: wer ist denn nochmal ständig umgezogen, damit er näher an bayreuth und seinen bieren leben kann?
mittelpilsige farbe, feiner schaum.
geruch ist deutlich hopfig.
antrunk erstaunlich herb. hinten eine süße beinote. zur mitte wirds noch herber - und stumpf am gaumen. das ende machts noch stumpfer, dazu recht würzig. insgesamt erstaunlich herbe und deutlich nord-pilsige geschichte - trotz der herkunft. leider nicht auf hohem niveau, der viele hopfen scheint eher selbstzweck.
die flasche ist lustig, zeigt sie doch einen ritter mit bierhumpen und "strickmütze", der auf einem podest aus bierfass steht.
fazit: trotz der angenehmen nordischen herbe nur "geht so".

Biertest vom 17.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,7,8,9,8 - 8,25


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bayreuther Pils schmeckt recht süffig und ist herber. Weiter ist es kräftig malzig und zeigt so seine Bayerische Herkunft. Ein Bayern-Pils das aber auch mal Hopfen zeigt.

Biertest vom 14.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,11,10 - 9,95


Greisna meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gutes Bier welches man den ganzen Tag trinken kann. Am morgen kann man auch damit rechnen dass man keinen Kater hat.

Biertest vom 4.11.2005 Noten: 12,12,12,11,12,12 - 11,85


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aktien Pilsner der Bayreuther Bierbrauerei schäumt für ein Pils stark auf. Die grobperlige Blume hält sich mittelmäßig. Farblich ist das Pils recht hell geraten. Nach dem Einschenken noch recht lebendig.

Der Antrunk ist recht mild. Mittelteil und Abgang sind sehr lasch und wenig herb. Ziemlich wässerig und sehr charakterschwach. Ähnelt eher einem der neueren "Gold-Biere" als einem Pils. Selbst mit einem süddeutschen Pils kaum Ähnlickeit. Nicht überzeugend, da sehr aromaarm. Nicht einmal besonders süffig...

Biertest vom 1.5.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,7,10,7 - 7,35


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein langweiliges und fades Flaschenetikett, das ist der erste Eindruck vom Aktien Pilsner. Dieser Eindruck setzt sich nach dem Einschenken und Beurteilen des Aussehens fort: Die Farbe ein fahles Gelb und eine nur wenig stabile Blume. Der Geruch ist eine kleine Überraschung, kein Pils-Geruch, eher malzig, und erinnert an tschechische Biere oder an naturtrübe Pilsener.
Das Aroma stellt sich überraschend ausgewogen dar, hier gibt es nichts zu meckern. Im Nachgeschmack drängt sich zuerst ein malziger Anteil in den Vordergrund, der dann plötzlich, zu stark und zu rezent von der Hopfenbittre abgelöst wird.
Fazit: Ein Bier, das einen etwas widersprüchlichen Eindruck bei mir hinterließ. Die Bayreuther Aktien Brauerei braut bessere Biere.

Biertest vom 1.7.2004 Noten: 7,13,8,6,6,8 - 8,25




Aktien Pilsner

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,05
Aroma 9,11
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,41
Aussehen der Flasche 10,40
Subj. Gesamteindruck 8,88
Total 9,09




www.biertest-online.de