Aktien Original

 
Brauerei Bayreuther Bierbrauerei AG Aktien Original Bierbilder einsenden
BrauortBayreuth Note
RegionBayern
9,97

(29 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,3% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Aktien Original schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Heini meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So, jetzt steht das Aktien Original mal vor mir auf dem Tisch.

Das Bier sieht im Glas auf jeden Fall schön goldgelb aus und perlt auch schön mit Bläschen.

Der Antrunk ist würzig und wird zur Mitte hin malziger.

Der Nachgeschmack ist spritziger.

Die Flasche sieht schlicht, aber sehr gut aus.

Fazit: Ein gutes Bier aus der Bierstadt Bayreuth.

Biertest vom 2.9.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,12,11 - 11,20


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Etikett sieht sehr edel aus. Mal sehen ob der Inhalt mithalten kann. Das Bier im Glas sieht einladend aus. Dann kam der erste Schluck. Nicht schlecht dachte ich. Schön würzig und mild. Leider war es das schon. Ab den Durchgang verliert das Bier immer mehr an Aroma. Ist schön als "wässrig" einzustufen, was das Bier sehr süffig macht. Für mich eher ein Durstlöscher.

Biertest vom 1.4.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,3,12,6,9,6 - 7,00


niggl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fein angehopftes Bier mit Trieb zur leichten Saüre. Mittig perlt etwas Orange vorbei. Malz macht hintenraus eine dem Export entsprechende Verneigung. Zu grobem Mettwurstbrot inkl. frischer Zwiebel großartig. Ein Export das seine Hausaufgaben erledigt hat. Frisch,zügig und kernig.

Biertest vom 28.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,11,9,10 - 10,40


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr schlicht aus, aber okay. Das Bier im Glas tiefgolden, feiner Schaum. Startet mild, feinherb, leicht würzig, nicht zu trocken. Im Abgang sehr harmonisch mit einer leicht limonigen Note. Sehr süffig. Prima!

Biertest vom 22.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,9,10 - 10,00


Erich meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Geruch nach dem Öffnen ist frisch und leicht säuerlich. Die Blume ist grobporig und hält sich relativ lange. Die Farbe des Bieres ist hellblond.

Im Geschmack überwiegt zunächst Getreide, eine leichte Malznote, dazu Noten von Brot. Die Säure des Geruchs ist nicht zu erkennen. Der Hopfen meldet sich im Abgang und bildet einen schönen Abschluss.

Das Bier hebt sich geschmacklich ein wenig aus der Masse heraus, ohne aufdringlich zu sein. Es ist süffig und leicht.

Ein gutes Bier, aber kein Spitzenbier.

Biertest vom 19.9.2011 Noten: 9,10,10,9,11,10 - 9,80


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaschenetikett sieht total langweilig aus, wäre eher für eine Weinflasche geeignet. Der Inhalt sieht schon besser aus. Dieses Bier ist sehr hell aber ohne langlebige Blume. Geschmacklich eher unauffällig. Mild und süffig, im Nachgeschmack etwas herber aber leider auch wässeriger. Ein durchschnittliches Exportbier.

Biertest vom 22.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,9,7,10 - 9,85


Jürgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Plöppflasche mit ziemlich langweiligem Etikett. Farbe des Bieres goldgelb, Schaum schwach. Schon im Antrunk süss, was sich zur Mitte hin noch steigert. Im Abgang leicht und angenehm hopfig. Keine Weltklasse, aber gut trinkbar - oberer Durchschnitt.

Biertest vom 4.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,10,11,10 - 9,95


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sahnige, mittelsatbile Krone über dem Hellen aus Bayreuth, unterfüttert mit reichlich und dauerhaft aufsteigenden Perlenschnüren.
Hopfig im Duft, amromahopfig im Antrunk, dann im Mittelteil malzwürzig werdend, ein sortentypisches Export mit deutlichen Anteilen der Export-typischen Malzaromen.
Ein wirklich gutes Export!
Prädikat: lecker

Biertest vom 13.9.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,11,12,11 - 11,00


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schlichte und doch hübsche Bügelverschluss-Flasche, das Rückenetikett preist den Geschmack der "guten alten Zeit" an. Der erste Eindruck ist: Ganz schön süsslich. Dabei auch Fruchtnoten und eine dezente Herbe. Die Süffigkeit ist gut, das Aroma ist mir unterm Strich aber zu viel süss (für ein Export) und zu wenig würzig (für ein Export).

Biertest vom 3.3.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,12,8,11,9 - 9,40


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Original von der Bayreuther Bierbrauerei ist in einer braunen Bügelflasche abgefüllt. Das Etikett ist völlig daneben, es wirkt wie ein leeres Blatt, also eindeutig zu dünn. Der Inhalt: nach dem Einschenken steht es hellgold und klar im Glas. Der Schaum setzt sich zwar, bleibt aber lange am Glasrand haften. Die Blume riecht gerstenmalzig, leicht alkoholisch, aber nicht stechend. Der Antrunk wirkt mild-süffig, im Mittelteil bierig, obwohl ich diese Bewertungsbezeichnung eigentlich immer vermeiden wollte, meine ich es hier treffend zu beschreiben. Der Abgang dann leicht malzig, auch hopfig-herb. Fazit: keine falsche Bescheidenheit, nämlich ein tolles Bier, aber leider nicht so angepriesen

Biertest vom 17.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,15,15,3,12 - 12,60


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flaschen der Bayreuther Bierbrauerei sind alle ähnlich "corporate" gestaltet. Und sie gefallen mir alle sehr gut.
Das Original ist leicht süßlich im Antrunk, aber angenehm, nicht pappig. Es folgen einige spritzige Aromen von Zitrus und etwas Hopfen.. aber nur ganz leicht. Nachgeschmack vereint alle Aromen des Original zu einem leckerem Finale. Feines, süffiges Bier welches außerordentlich bekömmlich ist.

Biertest vom 8.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,11,13,12 - 11,75


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

AKTIEN ORIGINAL:
Das Design der 0,5er Bügelverschlussflasche ist nahezuh perfekt. Einfacht toll.Im Glas macht das Bierchen einen durchschnittlich gelben Eindruck, und die Schaumkrone kommt übers Mittelmaß auch nicht hinaus. Schade. Geschmacklich finde ich es für ein Export etwas zu lasch. Es ist zwar ausgewogen, aber es fehlt deutlich an Intensität. Bei einem Export ewarte ich schon ein wenig mehr. Aber es ist durchaus süffig und bekömmlich. Fazit: Ganz ok, aber bei einem Export erwarte ich mehr.

Biertest vom 17.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,10,15,10 - 10,55


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getreidig, Brotig, Malzig und sehr Aromatisch aber kaum herbe. Leider auch kein Schaum.
Passt aber perfekt zur Brotzeit!

Biertest vom 8.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,12,12,12 - 11,70


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

MHD 24.10.08
Bügelflasche mit hellem Etikett. Aktien Original riecht würzig-malzig, bildet ein prickelnde Krone, die durchschnittlich haltbar ist. Im Glas ist es dunkelblond und bildet wenig Kohlensäure.
Geschmack: Etwas aufdringlich säuerlich-herb im Antrunk, dann schnell in eine malzige Milde abflachend.
Fazit: Rustikaler Antrunk, dann fast schon nichtssagend. Aktien Original wird mir nicht als besonders aromatisches Bier im Gedächtnis bleiben. Das ist es nämlich auch nicht.

Biertest vom 12.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,8,6,13,7 - 7,60


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aktien-Orginal kommt in der wohl schönsten Verpackung seit Urzeiten zu mir.
DANK AN THUNDERHEAD!
Der Rest ist leider nur Durschnitt!!

Biertest vom 3.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,13,9 - 9,20


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schmeckt wunderbar hopfig, dabei nicht bitter, wirkt samtig süffig, der hopfen bleibt allgegenwärtig.
sehr gut gewürztes, sehr frisches pilsiges export

Biertest vom 16.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,12,12,12,12 - 11,70


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nettes süffiges Bier aus Bayreuth mit angenehm mildwürzigem Aroma.

Biertest vom 21.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,11,12,11 - 10,90


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aktien Original habe ich – fern der Heimat des Bieres und fern der eigenen Heimat – in Siegen erstanden. Seltsamerweise ein Deja Vu – auch seinen Bruder „Zwickl“ fand ich dort das erste Mal. So überrascht es nicht, dass auch das Original in der gleichen 0,5l-Bügelverschlussflasche zu kaufen ist. Das Etikett ist auch hier dezent auf alt getrimmt, auf oergamentfarbenem Hintergrund werden dem Konsumenten die wichtigsten Informationen verkündet. Nicht überfrachtet – schön. Das Rücketikett klärt auf: „Aktien Original ist eine Bierspezialität mit Charakter – kernig, würzig und frisch zugleich...Dank des Original-Rezeptes von 1857 und des traditionellen Brauverfahrens besitzt Aktien Original heute noch diesen einzigartigen Geschmack der guten alten Zeit“. Und das Original-Rezept hält die Bayreuther Bierbrauerei AG in den sinnbildlichen Händen, nicht also die weitaus bekanntere Maisels-Brauerei. Ich komme zum Test, um zu sehen, was von den Ankündigungen Wahrheit, und was Fiktion ist. Wie sein Zwick’l Bruder überzeugt es zunächst mit einem tollen und stabilem Schaum. Im Gegensatz zum Zwick’l sitzt dieser hier aber auf einem sauber gefiltertem, hellem Bier, bei dem es sich nach Etikett um ein Export handeln soll. Typische Eigenschaften von Exportbieren kann ich hier jedoch nicht unbedingt entdecken: Das Bier findet eine gute Balance zwischen Würze und Süßklängen – die manchem Export bekanntermaßen zum Verhängnis werden. Das führt zu einer ebensolchen Süffigkeit, wie ich sie wiederum vom Zwick’l bereits kenne – nur ist das vorliegende Original noch etwas besser am Hopfen dran, was der Abstimmung guttut. Zwar vermisst man hier die etwas urtümlichere Trübung des Zwick‘ Bieres – aber das Original macht in seiner fast majestätischen Reinheit optisch ebenfall einen guten Eindruck. Was soll ich sagen – ein weiteres sehr gutes Bier aus jener Brauerei. Bleibt zu hoffen, dass sich diese Sorte – ähnlich wie der Zwick’l – mit einem Jahr Verzögerung bald auch in norddeutschen Regionen breitmacht. Ein neues Bier in meiner Gruppe der Lieblinge.

Biertest vom 21.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,13,12 - 12,05


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sooo, das Etikett sieht mal sehr nobel aus. Fast so wie das einer Weinflasche. Das Bier im Glas ist leich hell gelb, die Blume ist nicht sonderlich langlebig. Das Aktien Original hat einen extrem stark würzigen Antrunk mit sehr starkem Nachgeschmack. Also mal vorneweg: Das ist nix für Freunde des Milden... Zum Mittelteil hin legt sich das Ganze etwas und es wird minimal herber. Die Würzigkeit bleibt trotzdem weiterhin bestehn und variiert prima mit der leichten Herbe. Ein Bier, das ich nicht unbedingt jeden Tag trinken würde, aber ab und an würd ich gerne öfters zum Aktien Original greifen...

Biertest vom 9.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,9,10,12,11 - 10,75


Hopfenpflücker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stroh-gelbes und leuchtendes Exportbier aus Bayreuth. Keine große und auch nicht stabile Schaumkrone.
Duft nach getrocknetem Heu, etwas Zitrus und auch Malz.
Der Antrunk sehr frisch, süßlich-süffig, dann leicht würzig.
Von der Mitte bis zum Abgang weniger süßlich, dafür etwas kräftiger werdend, dabei aber immer noch sehr süffig. Das Hopfenaroma vermehrt sich gegen Ende.
Leckeres Export! Aber doch anders als ich es sonst gewohnt bin.

Biertest vom 23.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,13,11,9,12 - 11,40


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr süßlich-süffige Angelegenheit. Im Nachgeschmack muffig-herber werdend. Der Antrunk ist säuerlich-neutral, der Hauptteil auch eher unauffällig. Erst der Nachgeschmack weißt wirklich Geschmacksnuancen auf.
--> Es ist "gut zu trinken", aber nichts Herausragendes!

Biertest vom 10.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,12,7,12,8 - 9,20


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Blasses goldgelb, für ein Export ungewöhnlich hell schaut es aus. Die Krone ist fein-mittelporig, halbhoch und recht stabil. Malzige, schwach getreidige und etwas grasige Aromen kann die Nase vermelden.
Getreidig-grasig und schwach süßlich fällt auch der Antrunk aus. Zur Mitte kommt das süßlich-malzige etwas stärker hervor, es ist aber dennoch einigermaßen süffig. Im Nachgang kommt noch etwas seifiges dazu.

Biertest vom 9.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,7,-,8 - 8,10


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Großteil dieser betont altertümlichen Exportbiere war bislang nicht konkurrenzfähig; beim Bayreuther Aktien Original 1857 sieht das anders aus. Dieses Bier entspricht erstaunlich genau den Versprechungen, "kernig, würzig und frisch zugleich" zu sein. Das Bier ist wirklich sehr vollmundig, ohne in irgend eine Richtung penetrant zu werden; der Antrunk, den eine samtig weiche Note begleitet, ist spritzig, von süß-säuerlicher Natur. Der Abgang ist dann herber. Die allerletzte Abstimmung könte einen Tick besser sein. Es klingt paradox, aber das Bier ist würzig-mild. Die etwas schwächliche Optik mit feinem, aber kaum haltbaren Schaum kann man da verschmerzen. Die hervorragend gestaltete Bügelflasche lädt zum Kauf ein. Gelungenes Exportbier süddeutscher Prägung!

Biertest vom 2.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,11,14,12 - 11,90


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Laaangweilig mal wieder! Goldgelb, gute Krone, aber wenig gute Aromen- leicht rezent im Anfang, süßlich, malzig,getreidig im Abgang und dabei viel zu kurz, kaum herb- das übliche Programm langweiliger bayrsicher Lagerbiere......

Trinkbar, aber nicht besonders schmackhaft!

Biertest vom 12.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,7,7,8 - 7,90


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1149
ersma: bayreuth ist ja heut noch das, was dortmund einst mal war - eine hochstätte deutscher braukunst. schaun mer mal, ob dieses bier dem ruf der stadt gerecht wird.
kräftig güldene farbe. schaum ist kurz beim einschenken und dann recht flüchtig. nur der letzte cm erweist sich als stabil.
geruch ist hopfig-malzig und etwas pappig.
antrunk süßlich. die süße steigert sich zur mitte hin noch etwa, um dann vom hopfen langsam abgelöst zu werden. der abgang ist dementsprechend: malzig mit hopfen. wobei der hopfen sich später wieder etwas zurückzieht.
plopp-pulle mit recht originellem etikett. das neudesign hat der pulle vermutlich gut getan.
fazit: kein überflieger, aber gut trinkbar.

Biertest vom 25.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,11,9,12,9 - 9,20


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fast gar kein Schaumaufkommen, der Geruch ist spritzig-frisch mit leichten Hopfenandeutungen. Sehr erfrischendes Auftreten, prickelnd und nicht allzu aromenintensiv. Sehr milde Herbe, die den Geschmack stets begleitet, im Abgang dann etwas präsenter wird. Die gehauchte Süsse verändert das Geschmacksbild nicht. Süffiges Export, keine Frage, aber kein besonders Aufregendes!

Biertest vom 20.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,11,8,10,8 - 8,55


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei diesem Bier, das ich schon lange kenne, gab es kürzlich eine Designänderung. Statt dem bisherigen orangenen Logo, mit dem es sich nahtlos in die anderen Biere der Brauerei einreihte, die alle das gleiche Etikett in unterschiedlichen Farben hatten, gibts jetzt ein völlig anderes weißes Etikett, das nicht viel hermacht.
Das Aroma ist würzig mit malziger Note, lässt aber im Nachgeschmack stark nach. Wohlwollend könnte man auch von einem milden Nachgeschmack sprechen, mir fehlt es hier aber.
Alles in allem ein gut durchschnittliches Bier.

Biertest vom 7.8.2006 Noten: 10,12,10,9,6,10 - 9,95


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffiges und malziges Original. Würziger Nachgeschmack. Ansehnlich. Handwerkliche Braukunst!

Biertest vom 6.5.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,11,11,11,11 - 10,90


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aktien Original der Bayreuther Bierbrauerei AG wird mit einer Flasche mit auffälligem orangen Etikett geliefert. Der visuelle Eindruck ist zwar recht gut, aber auch nicht überragend: Die Farbe ein helles Fahlgold, eine schöne Blume und süßherber Duft. Der erste Schluck birgt aber dann bereits die erste Enttäuschung: Aroma fehlt, das Bier ist geschmacklos. Allerdings ein angenehm cremiges Mundgefühl. Der Nachgeschmack gestaltet sich bitter mit einer unangenehmen Fuselöl-Komponente.
Das Aktien Original ist das bisher schlechteste Bier der Bayreuther Bierbrauerei AG, das ich probiert habe. Nur mit Überwindung trinkbar.

Biertest vom 26.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,4,3,5,4 - 4,70




Aktien Original

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,93
Aroma 9,89
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,51
Aussehen der Flasche 10,53
Subj. Gesamteindruck 9,82
Total 9,97




www.biertest-online.de