Aktien Hell

 
Brauerei Bayreuther Bierbrauerei AG Aktien Hell Bierbilder einsenden
BrauortBayreuth Note
RegionBayern
9,88

(13 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Aktien Hell schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aktien Hell der Bayreuther Bierbrauerei AG duftet sehr kräftig würzig. Das Aussehen kann ich, wie so oft, nicht wirklich beurteilen, sieht halt aus wie ein helles Bier. Das Aroma ist rund und vor allem würzig, die Konsistenz schwer und subjektiv dickflüssig. Dabei aber ausreichend süffig und im Nachgeschmack ein wenig zu derb hopfig. Dieses Bier ist geradeaus, kein feinsinniges Aromenwunder, aber einfach gelungen. Würde man Bier mit Gebäck vergleichen ,wäre dies keine Sachertorte und auch kein Dinkel-Ökosonneblumenkernebrot sondern ein schlichtes und gutes Schwarzbrot.

Biertest vom 13.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,10,10,10,11 - 10,60

Da denkt man, man hat was Neues gefunden und nach etwas Recherche stellt man fest, dass dieses Bier nun unter neuem Namen vermarktet wird, nämlich als "Bayreuther Brauhaus Hell".
Die Flaschen sind stimmig auf alt gemacht, auch das Format ist nun wieder klassisch.

Nun also der Vergleich zu einer zwei Jahre alten Beschreibung: Würziger Geruch: Stimmt.
Rundes, würziges Aroma: Stimmt. Dickflüssige Konsistenz: Stimmt. Grob gehopft: Stimmt.
Fazit: Soweit ich das beurteilen kann, tatsächlich nur eine neue (hübschere) Verpackung für ein bewährtes Bier.

Biertest vom 23.12.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,10,10,12,11 - 10,70


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 2281
ersma: offensichtlich nicht so leicht erhältlich. die meisten tests sind schon ein paar jahre alt. das verwundert, denn ich hätte schwören können, dass ich die flasche schon öfters gesehen habe.
goldfarben, mittelviel schaum, dessen letzte 5 mm sich sehr hartnäckig geben.
der geruch ist dezent süßlich mit alu-note.
der antrunk ist malzig mit deutlich herbem einschlag. die mitte wird noch herber, gleichzeitig aber auch dünner. der abgang ist ausgewogen süßlich, hopfig, wikt aber ebenfalls dünn.
die flasche ist ok.
fazit: nicht richtig überzeugendes helles, das insgesamt etwas schwach auf der brust ist.

Biertest vom 3.6.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,8,10,8 - 8,45


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vom Fass herrlich, kann man sich stundenlang dran festtrinken. Ein fränkisches Hell, wie es viel häufiger gebraut werden sollte, perfekt ausgewogen zwischen Süffigkeit (top) und sanftem Hopfen. Wenn der Wirt den Zapfhahn gut im Griff hat, allererste Wahl in Bayreuth

Biertest vom 2.6.2009, Gebinde: Fass Noten: 13,14,15,14,-,14 - 14,05


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eigentlich liebt der Kollege ja das Zwickel. Gabs leider mal nicht, daher kam ich zu diesem ausgezeichneten hellen Bier.
Es ist goldgelb mit weißer Krone, leider nicht allzu stabil. Die Kohlensäure perlt klein und fein, der Geruch ist würzig, süßlich und lädt zum trinken ein.
Auf der Zunge breitet sich ein Bier aus, das absolut ausgewogen daher kommt. Ein bisschen von allem für Zunge und Gaumen. Dieses Bier bildet kaum Spitzen aus und dennoch fehlt im Nichts. Schnell ist das Erste leer, auch das zweite enttäuscht nicht.
Ein exzellentes helles Bier, das öfter einen Platz in meinem Kühlschrank finden wird!

Biertest vom 5.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,12,12,13 - 12,70


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach dem öffnen duftet es Getreidig und süß. Das viele Co2 kann hier leider nicht die fehlende Spritzigkeit, (entstehend durch den schwachen Hopfen und der am Ende zu hohen süße) verhindern!

Biertest vom 30.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,6,6,11,9 - 8,55


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Etwas mageres Geruchsbild, wenig getreidig und sparsam herb. Der Antrunk präsentiert einen CO²-Schwall, der jedoch nicht über das spärliche Aromenbild hinweg trösten kann. Ungemein wässerig, lasch, sogar schon ein wenig fad und eine minimale, bittere Herbe sowie hauchdünne, kaum zu erschmeckende Getreidigkeit. Der Abgang, falls man diesen noch so nennen darf, gestaltet sich noch simpler und einfallsloser. Kein bisschen aussagekräftig!

Biertest vom 25.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,7,6,10,7 - 7,10


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auf einer Kneipentpur waren ein paar Leute über mein Hobby erstaunt und waren begeistert und wollten mehr erfahren. Schon eine interessante Situation. So mußte ich dann in ihrer Anwesenheit dass von inen gerne mal gekaufte Aktien Hell testen und sagen was ich davon halte- wobei sie doch etwas verwundert waren dass mein eigener Eindruck, auch wenn mit anderem Vokabular verfasst,nich soviel anders war als der ihre.
Also zum Bier, hellgelb, feine Krone- ganz klassisch eben.Der Nachgeschmack kommt nur sehr leicht herb rüber, an sich ist es eben ein typisches Helles ohne Finesse- leicht herb-süßlich,fast lieblich im Mittelteil und natürlich entsprechend süffig, wobei noch anzumerken bleibt das der Abgang recht kurz rüberkommt.

Biertest vom 21.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,9,9,9 - 9,00


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Milder, etwas dünner und hopfiger Geschmack. Süffig.

Biertest vom 27.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,11,10,-,10 - 10,00


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Helle der Aktien Brauerei ist zwar nicht so lecker wie das Dunkle, aber trotzdem:

+ leicht; Abgang etwas säuerlich

Biertest vom 5.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,13,11 - 11,20

Nach einem Aktien Pilsner probierte ich eben noch ein Aktien Hell, das ich vor einem halben Jahr in Bayreuth kaufte, und notierte:

+ Farbe: mittelgoldgelb; Duft: süßlich-würzig; Geschmack:; dto., aber eher leicht; Abgang: dto.; später kam es mir doch auch eher laff vor; BTO 13/11/11/11/15/11


Fazit: Im Vergleich zum Pilsner ist es mild und vielleicht laff, aber eben auch nicht so bitter. Mit dem Dunklen, das ich danach noch trank (bzw. gerade noch dabei bin, es zu trinken) kann es keineswegs mithalten, aber es schmeckt gut.

Biertest vom 1.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,11,15,11 - 11,40


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: Schön haltbare, wenn auch nicht besonders große Krone; strohgelbe Farbe; süßlich-malziger Duft.
Das Aktien Hell startet mit einem süßlichem Antrunk, der im Mittelteil in ein mineralsaueres Etwas übergeht. Im Abgang süßlich-säuerlich.
Wo bleibt hier das Bieraroma? Oder der mild-malzige Geschmack eines bayrischen Hellen? Mir scheint, hier handelt es sich eher um Mineralwasser, dem ein bisschen Zucker zugesetzt wurde.

Biertest vom 14.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,1,4,0,10,1 - 2,55


Greisna meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als eingefleischter Franke trinke ich seit immer schon Aktien. daher auch die Bewertung des Bieres weil es einfach das beste Bier ist.

Biertest vom 3.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,15,13,15,15 - 14,45


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typisch bayrisch. Relativ süss. Keine besondere Note, nicht das Highlight.

Biertest vom 21.5.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,8,11,9 - 8,70


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#385. Recht helle Farbe, Blume knapp und nicht so haltbar. Harzig süßer Geruch. Süßer Antrunk, zunehmend von aromatischem Hopfen geprägter Mittelteil, herberer Abgang, der aber nie bitter wird. Säuerlicher und auch leicht hopfenherber Nachgeschmack, der ein bisschen lange währt. Das Aktienbier ist rezent. Die Aromen sind insgesamt auf der süßen Seite und sind ausreichend komplex. Fazit: Nichts Besonderes aus Bayreuth.

Biertest vom 22.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,7,7,9 - 8,90




Aktien Hell

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,42
Aroma 9,86
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,00
Aussehen der Flasche 11,15
Subj. Gesamteindruck 9,86
Total 9,88




www.biertest-online.de