Aischgründer Lagerbier

 
Brauerei Windsheimer Aischgründer Lagerbier Bierbilder einsenden
BrauortGutenstetten/Franken Note
RegionBayern
9,37

(8 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt4,7% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Aischgründer Lagerbier schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Bernsteinfarbe, mild-malziger Geruch. Der Antrunk ist mild-weich, schön malzig. Zum Hauptteil wird das Bier vollmundiger, sehr schön süffig, auch aufgrund des niedrigen CO²-Gehalts. Angenehme Mischung aus einer malzig, leicht trockenen Note und der milden, angenehmen Herbe. Der Nachgeschmack ist vollmundig, lang anhaltend und sehr angenehm weich-malzig-würzig, mit einer im Nachgeschmack etwas stärker, aber sehr angenehm werdenden Herbeund leichte Säuerlichkeit.
--> Ein klasse Bier, schön weich und abgewogen malzig-herb mit leichter Süße.

Biertest vom 21.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,14,13,15,12,14 - 13,70


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schlicht aus, hat aber durchaus Stil. Das Bier im Glas ist goldgelb, sehr still, der Schaum fällt sehr schnell n sich zusammen. Seifiges Aroma. Das Bier schmeckt leicht säuerlich, trotzdem würzig, im Abgang aber recht lasch und langweilig. Irgendwie uninteressant. Nicht so berauschend!

Biertest vom 18.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,8,9,8 - 8,05


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe tendiert etwas zu Orange. Die Krone ist mittelporig, flach und nicht die stabilste.
Getreidig riecht es. Malzig- getreidig ist der Antrunk. Hinzu kommt im Mittelteil süßliches.
Irgendwie wirkt es nicht so richtig ausgewogen, das Finale ist ebenfalls nur von kurzer Dauer.
Haut mich nicht vom Hocker.

Biertest vom 4.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,7,-,7 - 7,47


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: ein helles, ins orange fließende Bernstein.
Die Krone: klein, doch haltbar.
Der Duft: honigsüß und malzig.

Das Bierchen steht kurz vor dem Ablaufen seines Haltbarkeitsdatums. Aber bis dahin sollte es ja seinen typischen Aromen entwickeln.
Geschmacklich dominiert eine trockene Bitterkeit, die am Anfang durch dezente süße und malzige Komponenten abgemildert wird. Die Bittre hängt eine ganze Weile nach.
Fazit: Nicht besonders aufregend. Die trockene Bittre ist nicht nach meinem Geschmack.

Biertest vom 24.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,6,5,10,5 - 6,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 986
ersma: durch gutenstetten führt die aischgründer bierstrasse. vor ort hab ich alle verfügbaren biere mitgenommen. später stellte ich fest, dass es bis auf einige wenige (nur vom fass) alle "bierstraqßen-biere" auch in jedem besseren getränkemarkt der gegend gibt.
orangefarben kommts daher, recht ungewöhnlich für ein lager. schaum ist mangelware, das wenige, das ich der flasche mit viel einschenkkunst entlocken kann, zeigt sich nicht bleibfreudig.
geruch ist malzig, mit der typischen lager/export-note, die so schwer zu beschreiben ist.
antrunk ist ebenso typisch exportig/lagerig. säuerlich, malzig. zur mitte hopfiger, etwas klebrig an den lippen. was für ein lager ungewöhnlich ist. das ende kommt recht herb, aber auf die bittere tour.
die 0.5-l-plopp-pulle hat reichlich versetzt angebrachte aufkleber. peinlich sowas. design ist so lala. im wappen steht in frakturschrift "windsheimer bräu gutenstetten". darin sind auf buttergelb auf rot drei blumen abgebildet, darüber steht "zu den drei lilien". recht romantisch. hat nur beides nicht so viel mit dem kargen bau der brauerei zu tun, aus deren betonierter lagerhalle ich mein bier geholt habe...
fazit: die bierstrasse abzuradeln (oder wie ich abzufahren), um endlich anzukommen und dann auf so ein bier zu stoßen, ist der mühe nicht wert.

Biertest vom 15.11.2006 Noten: 9,8,8,9,9,8 - 8,30


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Anlässig eines Besuches der Brauerei an der Aischgründer Bierstrasse mitgebracht. Sehr würzig mit schöner Farbe. Der Nachgeschmack lässt schnell nach. Leicht überdurchschnittliches Lager.
Da bin ich gespannt auf die anderen Biere der Brauerei, die ich demnächst testen werde.

Biertest vom 17.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,8,11,10 - 10,10


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Brauerei Windsheimer liegt direkt an der berühmten Aischgründer Bierstrasse im Naturpark Frankenhöhe/ Steigerwald. Diese erstreckt sich von Bad Windsheim über Neustadt a.d. Aisch bis nach Uehlfeld mit insgesamt 7 Brauereien über rund 50 km.
Das ganze mit gut ausgebauten Wander- und Radwegen ein Eldorado für eingefleischte Bier- und Naturliebhaber. Nähere Infos www.bierstrasse.de.

Das Bier fließt galertartig, zäh ins Glas und schäumt kaum. Der Antrunk ist CO² arm, mild fruchtig und trocken !!! – fast im Stile eines englischen Ales. Es wirkt trotzdem ungemein frisch mit einem Anflug von Zimt oder Vanilie.

Abgang markant; mit nicht zu unterschätzendem Hopfen- der bis ins Finish nachzieht. Dabei aber stets fein ausgereift. Ingesamt ein ganz ungewöhnliches, reiches und erwachsenes Bier – mit dem Aroma, dass mich mit jedem Schluck an hausgebraute Gemütlichkeit inmitten Fränkischer Wälder erinnert.

Biertest vom 25.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,13,11,11 - 11,25


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Abgang leicht würzig. Durchaus süffig. Etwas besser im Durchschnitt anzusiedeln.

Biertest vom 16.5.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,10,10 - 9,90




Aischgründer Lagerbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,25
Aroma 9,37
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,37
Aussehen der Flasche 10,28
Subj. Gesamteindruck 9,12
Total 9,37




www.biertest-online.de