Abro Bästa Pilsner 5.0

 
Brauerei Abro Bryggeri Abro Bästa Pilsner 5.0 Bierbilder einsenden
BrauortVimmerby (SE) Note
RegionSchweden
6,75

(7 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Abro Bästa Pilsner 5.0 schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen: Goldener Körper; wenig Schaum; Geruch nach unreifem Malz und Mais.
Milder und süßlicher Antrunk mit Maisgeschmack. Mäßig herb im Abgang. Ansonsten lässt sich wenig sagen.

Biertest vom 31.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,9,8,8,7 - 7,75


DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindruck zur Flasche, sieht erst mal edel aus, mit Goldschrift auf dem Etikett.

Eindruck zum Bier, beim eingießen in das Glas baut sich eine kleine fein- bis mittelporige Blume auf. Diese hält sich mittelmäßig lang. Es sind Schwebeteilchen vorhanden. Geringe Perlung im Glas. Die Farbe ist golden.

Im Antrunk startet es kräftig, mit dem typischen Pils Geschmack. Gut gehopft. Der CO² Gehalt ist etwas zu hoch gegriffen und prickelt bis in den Durchgang herein. Der Durchgang steigert sich und bleibt schön gehopft und angenehm bitter. Eine leichte gersten Note ist im Hintergrund zu verspüren. Der Abgang lehnt sich daran an und bringt eine leichte süße im Hintergrund dazu. Es wird auch leicht Trocken auf der Zunge, was zum nächsten Schluck anregt um die Trockenheit wieder los zu werden.

Fazit : Ein gutes Bier aus Schweden, gut gehopft und angenehm bitter. Kann man zum Test Empfehlen.

Biertest vom 7.10.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,9,10,9,10 - 9,85


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein erstes schwedische Bier was ich teste. Schweden ist ja ein interessantes Land. Hoffentlich ist das Bier genau so. Das Bier sieht erstmal ordentlich aus. Der Antrunk ist würzig-herb. Eine schöne Bitterkeit bildet sich aus. Am Ende schmecke ich eine leichte Säuerlichkeit heraus, die aber als angenehm empfunden wird. Fazit: Ein gutes Bier, was aber noch nicht gut genug ist um nach Schweden aus zu wandern...

Biertest vom 7.10.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,10,9,9 - 9,15


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

SCHWEDEN – BIERLAND NUMMER 32!!!
Dieser Test liegt schon einige Monate zurück. Die Flasche sieht sehr nobel aus, gefällt mir sehr gut. Mein Bier hier hat aber 5,2% anstatt nur 5%. Im Glas steht ein goldgelbes Bier mit guter, mittelfeiner Krone. Der Geruch ist sehr angenehm würzig, aromahopfig. Der Antrunk bringt dann Ernüchterung. Sehr süßhopfig klebrig, zudem künstlich metallisch. Auch der Abgang ist sehr muffig und künstlich. Zum Mittelteil kommt eine dezente Malznote hinzu, welche das Ganze aber nicht wirklich rausreisst. Pah, absolut nicht gelungen.

Biertest vom 2.5.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,7,5,12,6 - 6,60


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

unschön,gelb mit wenig schaum, mehr lässt sich da nicht sagen. die flasche sieht gut aus.
metallisch schmeckt es, irgendwann kommt mal ein hauch malz zum vorschein, welcher aber sofort blechern niedergeknüppelt wird.
sollte man ungeöffnet in die kellerbar stellen und in ca. 100 jahren bei ebay anbieten. zu mehr taugt es nicht!

Biertest vom 4.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,3,3,3,12,3 - 3,75


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kommt aus ´ner unscheinbaren Flasche, schmeckt süsslich-klebrig-lasch. Meinerseits wird´s bei dieser Probe bleiben.

Biertest vom 9.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,3,3,4,4 - 4,40


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1672
ersma: richtig starker tobak, denn das bier hat sage und schreibe 5 %. das normale nur 3,5 volt. daher ist die bezeichnung "starköl" mehr als berechtigt...
mittelpilsige farbe, mittelperlig, mittelviel mittelfeiner schaum, der mittellang hält - soweit ein sehr mittleres bier.
der geruch hat eine pappige dominanz, die ich lager und export zuordnen würde. ein pils riecht i. a. anders.
der antrunk ist süßlich mit deutlich pappiger note. die mitte bringt zunehmend hopfen mit, der abgang ist hopfendominiert, hat aber nach wie vor eine pappnote. der späte abgang ist sehr, sehr hopfig. wo holt das bier das noch hier? geschmacklich ists eindeutig ein lager, das hier mit falschem etikett ausgezeichnet wurde, vermutlich, um über die pils-schiene mehr abzusetzen.
die flasche gefällt. glänzender kupferkragen, etikett ist oval, glänzend weiß mit schwarzer schrift, das "brygg" erleuchtet in spiegelndem kupfer. hinten steht was von "kvalitetspilsner".
fazit: ich kauf n pulli und krieg ne jacke - merkwürdig. das ist verarsche, ein lager als pils zu verkaufen. zumal das lager sich mit äquatorbieren messen kann. also von "bästa pilsner" weit entfernt.die endnote spiegelt das gesagte und erschmeckte wieder. finger weg.

Biertest vom 26.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,5,6,9,12,3 - 5,80




Abro Bästa Pilsner 5.0

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,42
Aroma 6,85
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,85
Aussehen der Flasche 9,42
Subj. Gesamteindruck 6,00
Total 6,75




www.biertest-online.de