Abbaye des Rocs Brune

 
Brauerei Brasserie Abbaye des Rocs SA Abbaye des Rocs Brune Bierbilder einsenden
BrauortHonnelles-Montignies-sur-Roc Note
RegionBelgien
11,36

(4 Tests)
SorteBrune
Alkoholgehalt9,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Abbaye des Rocs Brune schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mild - geschmeidiger Hefe-Körper. Sanfte Frucht (Aprikose, Pfirsich). Mittel mit einem Strich Schokolade, dezent süss. Alkohol schmeckt zu keinem Zeitpunkt heraus.

Insgesamt harmonisch, reif und süffig. MHD: 16.05.2011

Biertest vom 16.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,14,13,9,12 - 12,35


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Abbaye des Rocs Brune riecht nach dunklem Likör und alkoholisch, auch etwas sauer und leicht nach Zuckerrübensirup.
Das Bier hat eine schmale weiße Krone, die vollständig verschwindet. Der Körper ist fast schwarz.
Der Geschmack startet bitter und endet etwas süßer. Er hält durchschnittlich lange an.
Das Bier hat einem mittleren Körper mit einer sirupartigen Textur und wenig Kohlensäure. Der Abgang ist etwas alkoholisch.

Biertest vom 15.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,9,9,10 - 9,00


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Stark hefig-fruchtiger und komplex hefig-malziger Geruch, der nur wenig Einblick auf den recht hohen Alkoholgehalt gewährt. Prickelnder und ziemlich süsslicher Antrunk mit sanftem Fruchtton. Die Malzigkeit ist deutlich hefig unterwandert und überaus komplex gestaltet. Sehr gut ausgeglichen, wirklich süffig und vom Alkoholischen her echt harmlos. Gerade zum Abgang hin ein wenig alkoholischer geprägt, aber weiterhin sehr fruchtig und gut malzig, wenn auch noch ziemlich süsslich. Sehr gut!

Biertest vom 14.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,12,10,12 - 11,85


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Brauerei Abbaye des Rocs liegt malerisch in einem kleinen Dorf der Wallonie, einer einst blühenden Industrielandschaft. Als erste einer neuen Generation von Brauereien wurde sie 1979 von Lean-Pierre Eloir gegründet, der seinen Schwiegervater davon überzeugen wollte, das er sehr wohl Bier brauen konnte. Die ersten Bier wurden im heimischen Keller gebraut mit unterstütung zweier Trappistenbrüdern von Scourmont, wo das bekannte CHIMAY gebraut wird, enstand 1984 ein aromatisiertes Dunkelbier mit einem Alk-Gehalt von 9% Vol.-% - das Abbaye des Rocs, benannt nach einer alten Abtei in der Nacghbarschaft. Die Braukapazität betrug damals 50 Liter alle 2 Wochen!
Seit Grüdung einer Aktiengesellschaft ist die Menge auf 3000 hl/Jahr in den Neunziger erhöht worden.
1997 erreichten drei Biere dieser Brauerei bei den Bierweltmeisterschaften in Chicago hohe Auszeichungen.
Charakteristisch für dieses Bier ist seine kräftige rubinrote Farbe. Der volle Geschmack ist das Resultat von 7 unterschiedlichen Malzen und drei Hopfenarten. Man trinkt es wie Rotwein!!! Das Abbaye des Rocs entwicklet im Abgang ein ausgesprochen süßes Aroma, Eine fruchtige Bitterkeit gesellt sich später hinzu. Ein Malziges Bier, vom Charakter eher an "St.Bernadus" oder "Westvleteren" erinnernd!
Lecker!

Biertest vom 21.6.2002 Noten: 12,13,11,13,6,13 - 12,25




Abbaye des Rocs Brune

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,25
Aroma 11,50
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 11,75
Aussehen der Flasche 8,50
Subj. Gesamteindruck 11,75
Total 11,36




www.biertest-online.de