A. Le Coq "Special 1807"

 
Brauerei As Tartu Õlletehas A. Le Coq "Special 1807" Bierbilder einsenden
BrauortTartu Note
RegionEstland
7,08

(5 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt5,2% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu A. Le Coq "Special 1807" schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Schaumkrone hält mittelmäßig. Es riecht süßlich, schmeckt fruchtig-süßlich, süßlich maisig-malzig. Es ist einigermaßen erfrischend, aber richtig gut gefällt es mir nicht. Fazit: Für ein Frauenbier ok!

Biertest vom 24.8.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,8,10,8 - 8,10


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch ich sag an dieser Stelle mal wieder Danke an kappldav!
Ebenso wie das Premium aus gleichem Hause optisch eher hellgelb,allerdings hält hier die Krone etwas besser...
In der Nase wieder wenig überzeugend- auch säuerlich,vielleicht etwas süßlich,najaaa..
Der Antrunk gestaltet sich dünn,dann gibt es Malz und Süße,später wieder Süß,streng,etwas klebrig,pappig, auch wieder eher mäßig, schmeckt mir nicht.

Biertest vom 4.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,5,5,6,5 - 5,60


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dank Kappldav kann ich nun auch ein Bier aus Estland probieren.

In der weißen Flasche macht es ja schon eine gute Figur, es leuchtet schön kräftig goldgelb heraus. Nach dem einschenken ist die Krone fein, halbhoch und haltbar.
So sehr sich die Nase auch anstrengt, es sind keinerlei Aromen zu erkennen. Beim Antrunk dann endlich zeigen sich Spuren von Malz. In der Mitte wird es leicht süßlich, ansonsten bleibt es schlicht weg geschmacklos. Allerdings auch nicht unangenehm und nicht wässrig. Über die Zutaten werde ich wegen der nur in Estnisch gemachten Angaben leider im Dunkeln gelassen.

Biertest vom 3.9.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,4,6,4,-,4 - 4,84


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Aussehen der Flasche bin ich hin- und hergerissen. Weißglasflasche, Schraubkronkorken, das macht natürlich keinen guten Eindruck. Aber andererseits: optisch sieht die Flasche wirklich super aus, das schwarz-goldene Etikett passt perfekt zum goldenen Inhalt, das macht schon was her. Das Bier im Glas ist allerdings katastrophal. Sehr kräuseliger Schaum, der sehr ungleichmäßig in sich zusammenfällt. So ein ekliges Überbleibsel schwimmt das oben auf dem Bier. Der Geschmack ist genauso furchtbar. Sehr, sehr wässrig, ganz leicht malzige Note im Abgang, ansonsten einfach nur langweilig und unauffällig. Miserabel!

Biertest vom 9.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,6,6,13,6 - 6,50


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erstmal Dankeschön an zaubii für das Teilen der Flasche! Dieses Bier erinnert stark an ein Goldbier, hat eine flockende-wolkige Schaumkrone und zeigt sich sehr mild. Vor allem die geringe Kohlensäure lässt dieses Bier ein bisschen lasch wirken, der lasche Teil macht sich im Mittelteil am meisten bemerkbar. Am Interessantesten ist der Flaschenboden, mit dem kann man weitere Flaschen öffnen, da eine Einkerbung sich dort befindet! Der Abgang des Bieres zeigt sich etwas süsslich! Fazit: Ein EXOT zwar für mich, deswegen auch aufgewertete Noten, aber ansonsten, trinkbar, aber nicht grad der HIT!

Biertest vom 18.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,9,15,11 - 10,05




A. Le Coq "Special 1807"

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 8,40
Aroma 6,80
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,40
Aussehen der Flasche 11,00
Subj. Gesamteindruck 6,80
Total 7,08




www.biertest-online.de