Zirndorfer Landbier

 
Brauerei Brauerei Zirndorf GmbH Zirndorfer Landbier Bierbilder einsenden
BrauortZirndorf, Franken Note
RegionBayern
9,91

(67 Tests)
SorteLager/Helles
Alkoholgehalt5,0% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Zirndorfer Landbier schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zirndorfer Landbier liegt lecker amberfarben im Glas und verbreitet einen angenehmen, honigartigen Geruch. Der Antrunk ist komplex malzig, der Abgang eher muffig. Alles in allem probierenswert.

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,9,8,5,9 - 9,15


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Glücklicherweise wird der wässrige Eindruck im Laufe des Trinkens revidiert. Im Nachgeschmack entfaltet sich ein fast unerwartetes Aroma, das den Gaumen erfreut.

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,12,9,6,8 - 8,95


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich habe mehr erwartet. Wenig rezent, wenig erfrischend und der Nachgeschmack ist unangenehm bitter. Das trockene Gefühl im Mund geht ewig nicht weg.

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,6,6,8,6 - 6,70


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Landbiertypische Rauhigkeit, allerdings auch eine gewiise Wässrigkeit im Mittelteil, so wie bei einigen dunklen Exporten aus Bayern.

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,8,7,8 - 8,45


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Antrunk ein typisches Landbier mit wässriger Note. Leider sehr schal und süßlich im Nachgeschmack.
[Anm.d.Red.: Nieder mit den Verben!]

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,9,6,3,7 - 7,25


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht seifiger Antrunk und schaumiger Nachgeschmack.

Biertest vom 10.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,7,4,7 - 7,05





Online-Tests

stülpner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Zirndorfer Landbier kommt mit einem starkem Auftakt, malzdominiert daher.
Im mittleren Geschmacksmoment verflacht es immer mehr. In Nachgeschmack und Süffigkeit können befriedigende Ergebnisse verliehen werten. Punktabzüge wegen dem Einsatz von Extrakten.
Wie die meisten Landbiere sollte auch dieses auf Regionalität beschränkt bleiben. Dort weiss man es sicherlich zu schätzen, im restlichen Bundesgebiet kann man drauf verzichten.

Biertest vom 11.9.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,10,9,9 - 9,15


Schmallo1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eigentlich sind Landbiere immer etwas na Oberflächlich da kein Pils und auch kein röstiges dunkles Bier.Das Zirndorfer Landbier schliesst sich dem an.Von der Farbe her hell braun und leicht muffig riechend, die Blume recht stabil.Der Antrunk recht seicht und wässrig keine Spur röstig eher überwiegend malzig.Im Abschluss bleibt ein wässriger Geschmack übrig und ein wenig Süffigkeit stellt sich an.Alles in allem trinkbar gibt aber nettere Landbiere.

Biertest vom 9.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,9,8,9 - 9,15


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein nettes Landbier. Schöne Bernsteinfarbe und eine gute Schaumkrone. Geschmacklich sehr würzig aber mild im Abgang.Ganz nett zum Genießen.

Biertest vom 11.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,12,13,12,13 - 12,80


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das bernsteinfarbige Bier hat eine mittelmäßig lang stehende Blume mit wenig Blubberbläschen. Sieht okay aus. Der Antrunk ist weich, mild und erfrischend. Im Durchgang kommt ein süßlich-fruchtiges Aroma rüber. Gut abgestimmt. Im Abgang ist es wieder weich-aromatisch... Ein gelungenes Bier! Lecker!!!

Biertest vom 5.9.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,13,13,9,12 - 11,85


Schoppepetzer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hellbraune Farbe in Richtung bernsteinfarben. Das Landbier ist eher mild, dabei aber sehr süffig, leider auch etwas flach. Solide.

Biertest vom 25.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,10,10,10 - 10,30


grobi04 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe das Bier durch Zufall in meinem Getränkemarkt gefunden. Aussehen im Glas ist gut doch der Schaum fällt schnell in sich zusammen. Der Antrunk ist etwas wässrig dafür ist der Nachgeschmack sehr angehnehm. Die Flasche trifft aber meinen Geschack leider nicht, aber zum probieren würde Ich es weiterempfehlen.

Biertest vom 18.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,10,6,10 - 9,65


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nettes Logo: Löwe umschlingt ein Bierglas. Sieht aus als lecke er am Schaum.
Das Löwenbier riecht lieblich-malzig, ist rot-blond im Glas und bildet eine dichte, stabile Krone - trotz wenig CO2-Bewegung.
Geschmack: Das Zirndorfer Landbier beginnt herber als man durch den Geruch vermutet hätte und hält diese leicht säuerliche-frische Herbe auch durch. Der Abgang ist dann schon regelrecht trocken.
Fazit: Das Zirndorfer geht total gegen meine Erwartungshaltung: Ich hätte mit einem bayerisch-süßen, vielleicht auch etwas hefigen Landbier gerechnet. Stattdessen finde ich eine fast schon strenge Trockenheit vor.
Trotzdem finde ich dieses Bier nicht ohne Reiz. Es bietet kein Aromenfeuerwerk, ist aber unheimlich erfrischend.

Biertest vom 8.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,10,10,12,10 - 10,25


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zirndorfer Landbier schäumt gut auf und die Blume hält sich auch ganz gut! Das Bier ist leicht rötlich und riecht malzig, leicht würzig.
Das Bier wirkt insgesamt recht diffus und zeigt keine klare Geschmackslinie.
Das Bier ist von Beginn an recht malzig. Danach wird das Bier etwas würzig herber. Zum Abgang hin verwässert es zunehmend und wird leicht säuerlich.

Biertest vom 23.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,8,9,9 - 9,35


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht recht schlicht aus, erinnert fast an ein Billigbier. Schäumt sehr gut aus, Farbe goldgelb. Hopfig-herbes, leicht süßliches Aroma. Antrunk leicht sämig-malzig, hopfig-herb im Hintergrund, im Abgang getreidig-würzig, etwastrockener werdend, fast etwas zimtig im Nachgeschmack. Könnte etwas würziger sein, aber trotzdem gut!

Vielen Dank an Gosingen für den gemeinsamen Test!

Biertest vom 11.5.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,9,8,9 - 9,20


HaPe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne dunkle Farbe des Bieres. Üppige Schaumbildung, die aber schnell zusammenfällt. Im Antrunk sehr malzig, wird dann etwas säuerlich u. wässrig. Das Säuerliche bleibt auch im Nachgeschmack bestehen. Geht so...

Biertest vom 16.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,7,7,6,7 - 7,15


kruginho meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Krone? Was ist das? Ein denkbar schlechter Einstand für das Landbier. Die Farbe wunderbar golden, das Bier dann überraschend süffig. Ganz dezent herb und im Nachgeschmack leicht wässrig - alles in allem recht malzig.

Biertest vom 16.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,11,9,12 - 12,00


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flaschenform ist geschmackssache, das Etikett wirkt etwas langweilig. Beim Einschenken bildet sich eine zufriedenstellende Schaumkrone. Das Bier schmeckt süffig. Ein ordentliches Bier aber es gibt bessere.

Biertest vom 13.4.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,10,9,11 - 10,75


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mäßige Maurerbuddel. Bräunlich eingefärbtes Bier mit feinem Schaum. Bedecktes, landschweres Aroma. Zunächst verschlossener Antrunk, der aber schnell in Richtung nussig-buttriger Akzente aufbricht. Vor allem vom guten Malzanteil geprägtes Landbier, welches am Ende leider etwas maschinenölartiges verströmt.

Biertest vom 15.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,8,9,9 - 9,30


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bronzefarbenes mit sahniger, nicht sehr haltbarer Krone. Mittlere Süße im Antrunk, dann kommen die Malze, die teilweise geröstet sind. Hopfenherbe fehlt fast ganz. Röstaromen dominieren auch den Nachgeschmack, dessen Dauer ich mir länger gewünscht hätte. Insgesamt könnte es etwas mehr Kräftigkeit vertragen. Wie auch immer, auf jeden Fall ein ordentliches Landbier!

Biertest vom 13.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,8,10,9 - 9,05


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ZIRNDORFER LANDBIER: Die "Maurerpulle" ist nicht gerade ein Highlight...schnöde auf 60/70er Jahre getrimmte Etikettierung....aber andererseits birgt sie auch einen gewissen Charme...Naja genug dazu...Farblich tendiert das Zirndorfer richtung Bernstein und hat eine chremefarbende, leider nicht sehr haltbare Krone. Geschmacklich kommt es recht malzig bis röstmalzig daher. Im Verlauf kommt noch eine leicht brotige Note dazu, sowie ein wenig Karamell. Ausserdem wird es zunehmends herber und würziger. Ganz in Ordnung...recht abwechslungsreich und süffig das ganze. Jedoch sind die Aromen für meinen Geschmack nicht kräftig genug für ein Landbier. Diesem Bierchen fehlt es ein wenig an Körper. Fazit: Probierendswert!

Biertest vom 3.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,9,11 - 11,05


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Offizieller Test Nr.100
Flasche hat mässigen Stil...Im Glas orange Farbe mit Schaum aber ohne CO2...duchweg lasch malziges Aroma...im Mittelteil leicht herb-prickelnt...geschmeidiger Ausklang...türlich süffig was sonst...
Fazit: Ein vorsichtiges Bier was eigentlich nichts falschmacht!

Biertest vom 17.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,10,12,10,9,10 - 9,75


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche etwas komisch, aber egal. Im Glas errinert es mich an Hansa Alt, nich schön. Der Antrunk ist getreidig, dabei dezent süßlich und etwas herb. Der Abgang ist erst sehr getreidig um nicht zu sagen brotig, dann bekommt man aber einen sanften Ausklang
Geht.

Biertest vom 14.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,10,9,9,7,9 - 8,75


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gesunde Farbe und einladende Schaumkrone. Unpassend zur Farbe der verhaltene malzige Geruch.

Im Antrunk noch überzeugend kräftig und würzig flachts im Mittelteil rapide ab.

Dafür dreht das Landbier im Abgang und Nachgeschmack nochmal kurz auf. Ein verhalten malzbierig-holziger Abgang steht vor einem genauso unspektakulären Nachhang.

Fazit: Solide gebraut, wirkt aber schlapp und einfallslos.

Biertest vom 12.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,6,9 - 9,75


shalafi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht nach dem einschenken aus der sehr schön schlicht gehaltenen Flasche wunderbar dunkel und süffig aus. Schaum kommt zwar kaum zustande, aber naja. Beim ersten Schluck kommt die Enttäuschung, wo ist der Geschmack geblieben? Kaum Körper, irgendwie wässrig. Bis kurz vor dem Schlucken, da wird es dann auf einen Schlag doch noch sehr herb, fast bitter. Einen Nachgeschmack gibt es fast gar nicht. Schmeckt mir einfach nicht.

Biertest vom 5.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,5,7,13,7 - 7,65


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht gut aus. Simpel gestaltet, aber trotzdem gelungen. Wirkt in der Tat „ländlich“ das Ganze. Im Glas schimmert mir das Bier bernsteinfarbend entgegen, eine schöne Mischung aus gelb, rötlich und hellbraun. Der Schaum ist feinporig und hält sich nicht sonderlich lange. Das Bier riecht kräftig malzig und getreidig. Der Antrunk zeigt sich anfangs stark malzig, dann kommt eine starke Getreide-Note hinzu. Das Bier ist feinwürzig. Die Schokoladenseite dieses Landbieres ist meines Erachtens nach aber die Süffigkeit. Einfach spitze! Ansonsten harmonieren die Aromen gut, lässt sich angenehm trinken. Feines Teil!

Biertest vom 3.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,13,11,10,12 - 11,80


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

die flasche gefällt, einfach ist manchmal eben mehr.
das bier ist bernsteinfarben, schmeckt mild malzig, recht süss, kaum hopfig und der nachgeschmack hat eine unangenehm süsse, leicht faulige note.
trotzdem trinkbar

Biertest vom 19.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,9,11,9 - 9,40


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an "hetfield" für dieses schöne Landwbier, an dem kaum etwas auszusetzen gibt. Mild & getreidig, recht süffig.
Fazit : Ganz OK !

Biertest vom 5.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,11,12,11 - 10,80


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zirndorfer gefällt mit einer wohl dosierten Getreidigkeit und einer feinporigen Schaumkrone.
Lecker.

Biertest vom 5.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,10,10 - 9,90


Enrico meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zirndorfer Landbier erweckt den Eindruck von einer Kleinbrauerei zu stammen. In Wirklichkeit wurde diese Brauerei bereits in den 70ern des letzten Jahrhunderts von einer Großbrauerei in Nürnberg geschluckt. Soviel vorne weg. Vielleicht habe ich deshalb Vorbehalte, aber nachdem mir auch das Kellerbier gleichnamiger Brauerei wider Erwarten ganz gut schmeckte, wagte ich mich jetzt mal ans Landbier. Dies Flasche selbst ist geschickt auf 60er Jahre getrimmt, das Bier müßte dann aber Export heißen. Zum Inhalt: beim Einschenken steht es kupferfarben mit dünnem Schaumteppich im Glas. Leichte Blume Richtung Gerstenmalz. Im Antrunk zunächst leider etwas wässrig, später aber eigentlich schon im Mittelteil kräftig malzig-teigig. Im Abgang dann nochmals Malz, aber nicht zu süß, weil ganz zum Schluß sich der Hopfen meldet. Eigentlicht gar nicht schlecht, aber irgendwie fehlt noch was für ein Spitzenbier.

Biertest vom 16.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,11,14,14,7,12 - 11,70


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da ich dieses Bier bisher noch nicht getestet habe und es dazu noch einen tollen 05 Liter Glaskrug gab, hab ich mir einfach mal eine Kiste Zirndorfer Landbier besorgt.

Ein dunkles gelbes Bier ergießt sich in mein Glas dessen grobporiger Schaum schneller verschwunden ist als man schauen kann.

Der Antrunk ist sehr wässrig. Es breitet sich dann zwar ein leicht getreidiger Geschmack aus, aber trotzdem bleibt das Bier bis zum Abgang ziemlich wässrig, wobei beim Abgang noch eine leichte süße hinzukommt.

Ich hab zwar schon bessere Biere getrunken, aber auch viele schlechtere Biere. Man kann es auf jeden Fall ruhig mal ab und an trinken.

Biertest vom 30.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,11,10 - 9,65

Zwar hab ich dieses Bier vor nicht mal einem Monat getestet, aber mittlerweile bin ich der Meinung es viel zu schlecht bewertet zu haben.

Der milde Geschmack gefällt mir mittlerweile recht gut. Der Hauch von Getreide kann ebenfalls punkten, wobei es ruhig noch ein wenig kräftiger schmecken könnte.
Der milde, leicht süße Abgang , gefällt ebenfalls, könnte aber auch noch ein wneig intensiver ausfallen!

Ei9n Bier dass sich wirklich gut trinken lässt und durchaus überezeugen kann. Einziger Schwachpunkt ist, dass alles ruhig noch ein wenig kräftiger schmecken könnte und es fast ein wenig zu mild ist.

Biertest vom 21.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,10,11,11 - 10,65


kölsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier ist dunkelgold, fast braun und bildet eine kleine Krone, die sich nicht lange hält. Es riecht jedoch recht gut, ziemlich kernig, fruchtig. Im Antrunk merkt man sofort, dass es sich um ein eher ins süssliche hineinragendes Bier ist. Es ist malzig, frisch mit einer ganz leichten Hopfenherbe am Ende. Teilweise kommt auch ein leicht säuerlicher Geschmack dazwischen, der dasn ganze ein wenig auffrischt.

Ein leckres Bier für jede Gelegenheit.

Biertest vom 17.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,11,10,10,11 - 10,75


Hopfenpflücker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flaschenform gefällt mir ja, wie beim Augustiner! Aber das Etikett...schlimm!!

Trotz dieses Handicaps ist dieses Bier ausgewogen und rund. Schon fast bernsteinfarben kommt es daher. Mild-würzig und extrem süffig. Dazu feinherbe Elemente.
Gutes Landbier!!

Biertest vom 14.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,10,6,10 - 10,00


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In vielen Nürnberger Gaststätten gibt's das Zirndorfer als Standardbier vom Fass. Ob's auch gut ist, wie es im Namen steht ?
Die Farbe geht schon leicht ins bernsteinfarbene. Der Schaum ist recht schnell verschwunden. Im Antrunk zeigt es sich schon recht wässrig. Es will kein so richtiges Geschmackserlebnis aufkommen. Malz, Hopfen, es bleibt alles recht dünn.

Biertest vom 16.1.2008, Gebinde: Fass Noten: 9,7,8,6,-,7 - 7,21


ging meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

dass bier ist gut süffig... gut malzig... kommt gut runter

Biertest vom 14.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,15,4 - 7,75


luke90 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

mein absolutes lieblingsbier. da wo es herkommt(und in der umgebung) wohl eines der beliebtesten biere. geschmack üppig süß aber leicht wässrig. sehr gut beim essen oder zum mischen in bumba/schwarze(cola,bier,likör)

Biertest vom 17.11.2007 Noten: 12,15,12,15,9,13 - 13,15


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine schöne rot-goldene Farbe...fast leuchtend. Einwenig wie Schumacher Alt.
Dennoch schlapp im Mund..nicht so aromatisch wie andere Landbiere..eher ein wenig tumb, ein recht netter Nachgeschmack!
Da gibts besseres aber auch schlechteres aus den Franken.

Biertest vom 4.12.2001 Noten: 14,10,9,11,12,10 - 10,50

Schönes, dunkelrubinrotes Landbier aus Bayern!
Süffig und schnörkellos. Vielleicht im Nachgeschmack ein wenig zu flach!

Biertest vom 9.8.2002 Noten: 14,12,13,9,14,11 - 11,60

Kräftige, fast ins Orange gehende Farbe. Schnörkelloser Antrunk, leicht, gefällig und etwas süsslicher Abgang. Ohne Ecken und Kanten, die es eigentlich bräuchte um "erwachsen" zu sein. Spiel im Sandkasten weiter kleines Landbier!

Biertest vom 16.9.2007 Noten: 11,8,12,12,13,10 - 10,55


maly pivo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

aroma verhalten hopfig- angenehm gold gelbe farbe mit viel schaum. stabile blume. optisch wie ein gutes tschechisches bier. verhalten würziger antrunk mit leichter bitternote auf der zunge. überraschender weise wenig co2, daher wirkt das bier etwas schal. auch im weiteren verlauf keine wesentliche änderung bzw. verbesserung. fazit: nach den optischen eindrücken etwas entäuschend.

Biertest vom 9.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,6,6,7,9 - 8,55


maieronfire meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eigentliche eine runde, frische Sache mit schöner Farbe und feiner Hopfennnote, leidet etwas unter einem stark metallischen Geschmacksanteil, der im Nachgeschmack noch deutlicher wird.

Biertest vom 2.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,9,12,8,10,9 - 9,75


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bislang habe ich mit Landbier eigentlich keine so guten Erfahrungen gemacht, der Vergleich zum Landwein liegt nahe. Hier stellt das Zirndorfer allerdings eine positive Ausnahme dar. Das Bier ist schön süffig und hat einen Runden ins süße gehenden Geschmack.
Die Farbe ist hell Bronze und könnte für mich etwas dunkler sein.
Passend für ein Landbier ist das Etikett schlicht gehalten und nichts besonders.

Biertest vom 19.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,13,11,9,11 - 11,00


Saugglocke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

die flasche sieht übelst scheiße aus. das bier selbst hat jedoch eine wunderbare hellbraune farbe. schaum ist leider kaum vorhanden. der geruch ist getreidig und würzig und ein bisschen malzig.

der antrunk ist getreidig und röstmalzig. hintenrum zeigt sich der dezent herbe hopfen. insgesamt zwar würzig, doch leider ziemlich wässrig. der hopfen hält im nachgeschmack noch eine zeit lang an. kohlensäure ist viel zu wenig enthalten, alles andere als spritzig.

dennoch süffig und mit einem attraktiven bukett ausgestattet. die getreidig-würzigen aromen sowie der röstmalz sind wirklich delikat.

Biertest vom 19.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,12,10,11,3,10 - 9,90


sway meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

tja, sieht im glas aus wie ginger ale, sowohl von der farbe, als auch von den CO²-Perlen her. den geruch würde ich nicht als gut bezeichnen, ich kann nicht beschreiben wonach, aber es stinkt. auch wenn man es dann schliesslich trinkt ist man nicht überzeugt. es schmeckt einfach nach gar nichts. schlimmer als becks gold oder bit sun, da lob ich mir doch tegernseer o.ä.

Biertest vom 14.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,4,7,5,3,5 - 5,55


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1216
ersma: die brauerei feiert 333sten geburtstag, wie man nachrechnen kann, wie aber auch dem kronkorken zu entnehmen ist, auf dem eine dicke 333 prangt.
karamellfarben und mit viel schaum stehts da. der sackt von unten schnell, von oben gemächlich ab.
geruch ist intensiv malzig und würzig. aroma von frischem brot.
antrunk ist malzig bis röstmalzig, bringt noten von karamell und brot mit. zur mitte wirds herber, den abgang dominiert der hopfen. würzig und langanhaltend.
die flasche kommt mit etiketten, die aussehen wie mit der „etiketten-selbst-bauen-cd“ für 2,99 erstellt. schade, denn der inhalt hätte besseres verdient. andererseits auch nicht schlecht, wenn die brauer den etat ins bier und nicht in die verpackungsaufmachung stecken. auf dem rücketikett erfahren wir, dass dem kontrollierten anbau der vorzug gegeben wird. das heisst ersma nix, denn da kann auch bloß kontrolliert werden, ob genug gespritzt wurde. „für unser zirndorfer bier verwenden wir sorgfältig ausgesuchte gerste und hopfen aus unserer natürlichen fränkischen heimat.“ fragt man sich, warum ne brauerei mitten in franken auf hopfenextrakt zurückgreifen muss, der, neben hopfen, auf der inhaltsliste auftaucht.
fazit: aromatisches, abwechslungsreiches bier. probierenswert.

Biertest vom 28.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,11,7,11 - 11,15


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leckeres, mildes Landbier, dass eine schöne Farbe hat hell-kupfern, dass wars auch schon.

Biertest vom 27.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,11,9,11 - 11,05


kolben meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mir ist das Zirndorfer Landbier zu aufdringlich. Die Flasche ist nicht orginell und wie die Süffigkeit auch ok

Biertest vom 9.2.2007 Noten: 10,8,9,7,7,9 - 8,55


Der Bierfürst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einfache Etiketten in Erdfarben, grün und golden umrandet. Ein Löwe knallt sich ´n 20L-Humpen rein, um mal die Größenrelationen zu bewahren, naja. Geruch: süßlich, diffus. Sieht aus wie ein dunkles Bockbier, rötlich bräunlich die Bierfärbung. Moderate Kohlensäure. Feinporiger, cremiger Schaum mit der gewissen Steife, durchaus lange haltbare Blume. Der Antrunk ist süßlich nichtssagen, deutliche zurückhaltende Würzung, kommt mir vor wie ein bayerisch Helles. Süßlich nichtssagend im Mittelteil, schwach würzig. Kandisartiger Abgang, nichtssagend. Schwacher diffuser Nachhall. Daher wohl auch Landbier, die brauen was und können es selbst nicht einordnen. Für ein Helles zu dunkel, für was anderes zu aromaschwach. Geht wässrig runter, schwacher Durchschnitt und für Leute geeignet die mit herbem Bier nichts anfangen können.

Biertest vom 10.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,9,3,6,5 - 5,75


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herb-süßlicher Geschmack mit Malznote, die später mehr und mehr die Oberhand gewinnt.
Passabler Abgang.
Anfangs war ich vom Zirndorfer Landbier echt enttäuscht. Zu brauseartig, war mein Empfinden.
Der Eindruck relativierte sich jedoch nach einigen Minuten zum Positiven.
Trotzdem: Diesmal enthält die von mir so geschätzte 0,5 Liter-Bombe kein Top-Bier.
Süffig und gut zu trinken, doch etwas ausdruckslos.

Biertest vom 24.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,9,9 - 8,70


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Jo mei, woas is des denn? Malocherpulle mit schlichtem Etikett auf dem ein Löwe ne Maß mit den Armen andächtig umklammert. Ziemlich strange. Im Glas dunkles Gold mit viel Schaum, der recht lange anhält. Verhaltenes Aroma, der Antrunk ist auch wenig rezent; malzig-getreidige Noten herrschen klar vor, Hopfen ist eher in Nuancen zu schmecken. Ein Abgang eher nicht vorhanden. Wie ein guter Sommer-Wein ist dieses Bier sehr erfrischend, wohlbekömmlich und süffig. Obwohl charakterlos sehr angenehm; hier ist das kein Widerspruch!
"Wir geben dem kontrollierten Anbau den Vorzug." Zu schmecken ist dieser Öko-Touch allerdings nicht. "Das gute Zirndorfer. Das fröhliche Bier vom Land". Ob es denn fröhlich macht, hängt vom Genießer ab; ein ordentliches Landbier ist es allemal. Unbedingt mal probieren; besser weil erfrischender als jedes Radler; ein Sommerbier!

Biertest vom 2.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,10,9,11 - 10,85


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das "Zirni" ist in vielen Erlanger Kneipen erste Wahl und das mit gutem Recht.
Angenehmer, hopfiger Geruch, bernsteinfarben im Glas. Spritzig, feinherb und würzig im Antrunk. Bleibt auch noch eine ganze Zeit lang auf der Zunge. Außerdem sehr süffig.

Biertest vom 20.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,13,13,12,13 - 12,95


Andrew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wie schon vom Vortester treffend formuliert hat dieses Bier eine für ein Lager ziemliche bernsteinfarbene Farbe, welche einem Märzen wohl eher stehen würde. Der Schaum ist sehr grob und fast nicht vorhanden. Der Körper des Bieres ist sehr mild und leicht, mit rustikal ist da nicht viel. Ein Sommerbier, schmeckt sicher am besten wenn man gerade im Getreidefeld liegt und vor sich hindöst.

Biertest vom 15.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,12,10,11,10 - 9,85


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wahrhaft golden, bernsteinfarben gießt es ins geneigte Glas. Sehr stabiler, grobporiger Schaum. Angenehm hopfiger, fast (aber nur fast) metallischer Geruch, sehr würzige Note. Vom Aroma her malziger als gedacht, aber auch leicht säuerlich und etwas Herbe ist auch zu erahnen. Im großen Schluck sehr gut: erfrischend und doch robust-würzig. Die Flasche sieht zwar nicht so toll aus, dafür aber ein gaaanz tolles Landbier!

Biertest vom 8.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,14,12,12,9,13 - 12,55


baik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

komisches Bier, unserer Region nicht wirklich würdig, und der Bezeichnung Landbier schon gar nicht.
(Zirndorfer gehört zu Patrizier, mehr muss man ja wohl nicht sagen, um mit dem Quatsch von Privat und Land und so mal aufzuräumen.)
Klebrig ists zunächst und dann wäßrig/schal. Vom Fass etwas besser.
Alles in allem: Ich trinks, wenns sonst nur Becks gibt. Aber das wars dann auch.

Biertest vom 27.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,9,8,8,9 - 8,50


gok meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

sehr gutes bier läuft wie wasser und man kriegt keinen schädel am nächsten tag!!!!!!!!

Biertest vom 13.4.2006 Noten: 14,15,15,12,9,13 - 13,35


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche ist verdammt hässlich,d as Etikett zumindest, aber die klassische Flaschenform gleichts aus.
Der SChaum steht ganz ordentlich über dem bernsteinfarbenen Bier.

Im Antrunk eher neutral, wird es im Abgang leicht rauchig,wobei dieses Raucharoma mit einer recht angenehmen Hopfenbittere einhergeht.
Insgesamt zwar nicht überragend, aber doch ganz schön gut.

Biertest vom 4.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,11,8,11 - 10,80


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier schmeckt typisch "landbierig", hopfig herb ist das Hauptaroma. Wässrig ist das Bier ab dem Mittelteil, im Nachgeschmack wirds süßlich. Kann man trinken - man kanns auch lassen. Durch den wässrigen Geschmack sehr charackterschwach.

Biertest vom 15.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,11,6,6,7 - 7,90


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das gute Zirndorfer Landbier kommt in der dickbauchigen 0,5l-„Halben“-Flasche zur Verkostung. Die Etikettgestaltung mit roter und grüner Schrift auf gelbem Grund ist relativ schlicht, passt aber zu einem Landbier. An dieser Stelle kein Punktabzug.
Geschmacklich allerdings kann es nicht recht überzeugen: Die leicht bräunliche Farbe wird geschmacklich überlagert von einer hopfenherben Pilsnote, die wiederum keinen bleibenden Eindruck hinterlässt. Schade, hatte mir aus der Region (Franken) mehr erwartet. Aber immerhin, ich freue mich ja, wenn ich so etwas im Norden finde.

Biertest vom 30.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,8,6,10,8 - 7,65


ebbesand meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

achtung ! geheimtip ! gibt es leider in sehr wenigen getränkemärkten. habe es beim fränky gekauft und es läuft wie öl. rohstoffe aus kontrolliertem Anbau ! auch nach 4-6 bierchen kein kopfweh am nächsten tag. sehr empfehlenswert !

Biertest vom 29.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,10,8,11 - 11,10


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Bier ist mit Sicherheit nicht das, was es zu sein vorgibt. Man erwartet ein handgemachtes Bier aus einer kleinen Brauerei, bekommt aber geschmacklich ein Produkt, das man gerade so mit einigen Massenbieren Schritt halten kann. Die Farbe ist bernsteinig, der Schaum zwar fein, aber generell nicht voluminös und schon gar nicht lange haltbar. Das Aroma ist durchwegs mild, mit klarer Betonung des Malz, der Hopfen schimmert bestenfalls einmal durch. Ständiger Begleiter ist eine fruchtig-säuerliche Note. Nachgeschmack leicht muffig. Zwar ist das Zirndorfer nicht wässerig, aber ganz sicher auch nicht kernig und charakterstark, wie man es von einem Landbier erwarten möchte. Insgesamt irgendwie unrund und lieblos wirkend, eben wie ein Massenbier. Zwar noch ganz gut trinkbar, insgesamt aber eher ein Etikettenschwindel und ganz sicher nicht der Bringer.

Biertest vom 20.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,8,9,8 - 8,75


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier, wie man es sich eigentlich wünschen sollte: von einer kleinen fränkischen Brauerei, kontrollierter Anbau der Rohstoffe. Im Glas kommt dieser Franke bernsteinfarben rüber, die Schaumkrone ist in Ordnung, hält aber nicht länger vor. Ich nehme ein Näschen voll vom Aroma und stelle fest: Malz, Brot, Getreide, sogar Karamell. Da habe ich als Süßbierhasser jetzt nicht mit gerechnet. Im Antrunk geht's weiter abwärts. Ein kräftiger vollmundiger Körper transportiert jede Menge unerwünschte Süße zu meinen Geschmacksnerven. Hopfen kommt kaum zur Geltung. Dieses Bier ist langweilig, auch der Abgang bringt keine Pluspunkte mehr. Vielleicht hatte ich zu viel erwartet, aber das Zirndorfer bringt's nicht.

Biertest vom 10.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,5,7,7,7 - 6,80


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dieses Landbier kommt aus der Nähe Nürnbergs und Fürths, in der Gegend ein sehr beliebtes Bier. Im Antrunk ist die Würze temperamentvoller als im Mittelteil und beschlagnahmt den Gaumen schon am Anfang stärker. Im Mittelteil dann ziemlich leichtes Aroma, leicht malzig und ein wenig nichtssagend. Der Abgang ist etwas standhafter, die Herbe bleibt auf der Zunge bestehen. Zum Thema Süffigkeit kann man dem Bier nichts nachsagen. Süffiger Zeitgenosse, die Geschmacksintensivität schwächelt manchmal etwas!

Biertest vom 6.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,11,9,10,9 - 9,40


dorscht meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schöne dunkle, malzige Farbe. Der Antrunk ist wie andere Tester schon bemerkten etwas wässrig Geraten. Dennoch ein süffiges Bier mit angenehmer Bitternote.

Biertest vom 10.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,12,6,11 - 10,40


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Antrunk ist gewohnt malzbetont, süsslich und leicht wässrig. Klar, ein bayrisches Bier, natürlich ist es auch süffig.

Der Mittelteil nimmt an Körper zu und bildet eine ausgewogene Würze, die zum Abgang in milde, nachhaltige Bitterkeit übergeht. Schmackhaft, in Ordnung.

Biertest vom 8.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,11,9,10 - 10,00


Augustin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rasta Farben auf der Flasche. Schön, schön, aber auch das Bier kann überzeugen! Lecker für mich Nürnberger!

Biertest vom 6.10.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,12,13,15,14 - 13,30


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zirndorfer Landbier ist ein hell-amber-farbiges Bier mit profiliertem Malzduft sowie einer zwar schönen, aber nur mäßig stabilen Blume.
Ein wenig ausgeprägtes Aroma, am besten zu beschreiben als malzig, insgesamt jedoch zu wässrig und ein saurer Nachgeschmack, dem sich eine bittre Komponente zugesellt, siedeln das Zirndorfer Landbier allenfalls im Mittelfeld an.

Biertest vom 28.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,7,11,8 - 8,35


Jürgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schön cremiger, stabiler Schaum. Etwas wässrig im Antrunk, geht dann ins Süssliche über um im Abgang ´ne leichte Bitterkeit zu entfalten.
Mir schmeckt´s!

Biertest vom 26.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,11,9,8,10 - 9,85


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dat issn brauchbares Landpils Jungs. Es gibts bedeutend schlechtere Verteter. Herb im Nachgeschmack. Zur ner Rostbratwurst genau dat Richtige.

Biertest vom 23.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,8,4,9 - 8,15


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Interessante Flaschen, keine NRW, sondern bischen kleiner. Farbe: gut, gold-gelb, Aroma: Sehr leicht würzig, im Antrunk: Mild-süß-würzig, nicht allzu herb. Fazit: Wenig rezent, aber doch ein gutes Landbier.

Biertest vom 15.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,12,14,12 - 11,80




Zirndorfer Landbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,48 (10,00)
Aroma 9,73 (8,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,60 (7,33)
Aussehen der Flasche 9,11 (10,00)
Subj. Gesamteindruck 9,82 (7,50)
Total 9,91 (7,92)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de