Zipfer Urtyp

 
Brauerei Brauerei Zipf Zipfer Urtyp Bierbilder einsenden
BrauortZipf Note
RegionÖsterreich
9,10

(28 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt5,4% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Zipfer Urtyp schreiben



Einzelbewertungen

StöpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,6,-,4,10,5 - 5,52

Rustikal-brotiges Nährwert-Bier. Antrunk seifig mild, Abgang dezent gehopft.

Biertest vom 22.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,4,9 - 9,05


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist in der Tat vollmundig. Ziemlich hopfig und herb, aber es schmeckt.

Biertest vom 22.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,9,8,10 - 9,75


MatzeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Was ist denn das? Ein Bier, das nach saurer Milch schmeckt ohne daraus jeglichen Vorteil zu ziehen, macht doch traurig. Ein metallischer Beigeschmack rundet den negativen Eindruck ab.

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,5,4,2,8,4 - 4,35


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,3,-,2,4,3 - 3,23

Schon beim ersten Schluck unterdurchschnittlich und billig. Komisch bitter und pelzig in Aroma und Nachgeschmack. Geht besser!

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,8,6,6,10,6 - 6,50


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,5,-,4,9,5 - 5,52

Unteres Mittelmaß, wie es im Buche steht. Langweilig, schlapp und ohne jede Spritzigkeit. Einfach nur schlecht.

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,6,6,4,6 - 6,35


Nils meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geschmack scheiße, Flasche O.K.

Biertest vom 12.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,4,2,3,7,4 - 4,00


Lars meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 6,5,-,6,4,4 - 4,76


Gurz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,5,-,4,2,4 - 4,17





Online-Tests

Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#1136
Dieser Urtyp schmeckt wie ein Export, allerdings ein äußerst mäßiger Vertreter. Malz, Würze und Hopfen sind ja durchaus vorhanden, aber zum großen Wurf reicht`s dann doch nicht. Dafür gibt`s mehrere Gründe. Zum einen ist dieses Bier trotz der 5,4% Alk. ziemlich dünn im Antrunk und zum anderen sind die Übergänge im Geschmack von wässrig über malzig-würzig zu herb sehr holprig und daher macht dieses Export auch einen unausgewogenen Eindruck. Dennoch probierenswert!

Biertest vom 3.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,9,9 - 9,10


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier hat eine mäßige Blume. Der Antrunk ist sehr CO2 betonend und lasch. Erst im Abgang kommt etwas herbe rüber, was dann ins bittere geht. Nicht mein Fall, aber ein Test wert.

Biertest vom 27.4.2011 Noten: 6,6,5,5,9,5 - 5,45


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#126
Und wieder ein Bier dessen Genuss ich meiner Leidenschaft (neben dem Biertrinken) dem Skifahren verdanke. Die Flasche find ich persönlich jetzt nich so toll für ein Bier das sich Urtyp schimpft könnte die Flasche auch danach aussehen und nich wie ein 0 8 15 Massenbier. Leider schmeckt das Bier dan auch so. Es hat eine kräftige malzige Note die nicht zu süß ist, es fehlt mir aber der Hopfen, der sich dezent im Hintergrund hält. Außerdem merkt man ihm seine 5.4% nich an. Der Abgang gestalltet sich da schon bitterer mit einem kurzen aber kräftigem Anflug von einer hopfig würzigen Herbe, was einen schönen Kontrast zum Anfang bildet, der fließenden statt findet. Leider klingt das bier dan schon fast etwas eckelig schal aus, was natürlich kräftig Punkte kostet.
Insgesamt ein interesantes, schon fast vielseitiges Bier. Ob das jetzt positiv ist oder nicht bleibt jedem selbst überlassen.

Biertest vom 19.5.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,7,8,7,8 - 7,95


georg82 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein recht helles Bier mit feinem Schaum. Zum Geschmack ist zu sagen, dass die Hopfennote für ein österreichisches Bier recht stark, jedoch für mich nicht unangenehm ist. Das malzige kommt dadurch nicht so in den Vordergrund. Mir erscheint das Bier recht vollmundig. Kein schlechtes Bier, aber auch nicht überragend.

Biertest vom 7.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,12,11,9,11 - 10,85


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Zipfer schmeckt insgesamt etwas dünn, mit leichter Hopfenbetonung auf der Zunge. Insgesamt keine Sensation. Dennoch trinkbar. Die Flasche ist langweilig. (die 0.66 LiterFlasche hab ich noch nicht entdeckt)

Biertest vom 4.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,8,9,8 - 8,00


Hopfenpflücker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Standhafte Schaumkrone auf leuchtend gold-gelbem Bierchen.

Spritzig, frisches Bier, das vor allem durch seinen eigenen würzigen Geschmack überzeugt. Malzige wechseln mit fein-herben Noten und runden ein gelungenes Getränk ab.
Vollmundig und trotzdem spritzig mit herrlich leckerem Nachgeschmack.
Anders und deutlich besser als das Märzen.

Biertest vom 3.8.2008, Gebinde: Fass Noten: 10,8,12,13,-,11 - 10,89


derkaro meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein glas heller freude!?
helles gelg strahlt aus dem glas, feinporiger schaum rundet die optik ab.
es ist malzig lecker mit angenehmer würze, man kann es sogar fast etwas cremig nennen. guter durchschnitt

Biertest vom 17.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,10,11 - 11,05


Augustiner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fazit: Was soll ich sagen? Durchweg gut trinbkbares "Helles", was einen aber nicht vom Stuhl haut. Mild, süffig, wenig herb.
Fazit: Gut trinkbar, wenn man in Österreich Urlaub macht und ein einheimisches Bier trinken möchte.

Biertest vom 8.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,11,11 - 11,00


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht nicht spektakulär aus, aber trotzdem gut. Das Bier im Glas ebenfalls. Auch sehr spritzig. Der Geschmack ist nicht zu herb, eher fein würzig, aber auf eine sehr eigene, interessante Weise. Man kann das Bier durchaus auch als kräftig bezeichnen. Wirklich nicht schlecht, auch die Österreicher verstehen sich aufs Brauen!

Biertest vom 14.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,11,9,10 - 10,30


Schaumi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kufstein, Arkadenplatz, Bräustüberl.
Mit Gretel zusammen machte ich würzige geschmacksstarke Malzaromen aus, die durch säuerliche Noten umspielt werden, allerdings ohne besonderes Aroma. Zu habhaft, kein süffiges Bier. Der grobe Nachgeschmack bleibt lange erhalten.

Die Gegenprobe aus der Dose fiel noch schlechter aus.

Biertest vom 26.7.2007, Gebinde: Fass Noten: 9,5,4,7,4,6 - 5,90


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 898
ersma: vermutlich eines meiner ersten urlaubs-biere, da ich früher oft in salzburg war. damals gings allerdings noch nicht so sehr um die geschmacksnoten...
mittelblond, sehr perlig. viel mittelfeiner schaum, der stabil ist.
der geruch ist deutlich hopfig, in der nase leicht stechende säuerlichkeit.
antrunk malzig, zur mitte hin herber. die säuerlichkeit hängt in der nase und trübt den genuss merklich. süße bleibt im hintergrund. der abgang ist herb-würzig, kaum noch süß und recht lang. recht süffig.
die 0.5-l-standard-pulle kommt mit schlichten, aber ansehnlichen etiketten. gold-schwarz-goldener rand, darin auf weiß die schrift. hinten drauf steht "die spitzensorte der brauerei zipf".
fazit: nicht schlecht, aber wenn das die spitzensorte ist, wie sind dann die anderen?

Biertest vom 14.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,8,11,10,10,9 - 9,75


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hübsche und moderne Flasche, leider kein Schaum und wenig CO2! Für ein helles (bzw. Export) zu wässrig, aber erstaunlich herb. Metallerner Beigeschmack. Sehr schnell schal, kein gutes Bier!

Biertest vom 12.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,6,7,6,13,7 - 6,80


trudl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr süffiges Bier. Das zehnete Bier schmeckt auch noch wie das erste. Kenner lieben diesen edlen Tropfen. Gerade am einem heißen Profidonnerstag in Zipf finden sich tausende Anhänger.

Biertest vom 1.6.2006, Gebinde: Fass Noten: 10,10,15,10,10,15 - 12,75


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hierzulande bekommt man es als "Glas heller Freude" serviert, drinn ist aber wohl der Urtyp.

Antrunk mit flüchtiger Malzblume, danach etwas unstete Bittere, die eher dumpf und derb ins Finish zieht. Merkbare Säuerlichkeit, was bei einem Urtyp allerdings zur Kampfklasse gehört.

Insgesamt robuste & kernige Kost. Ob dazu die Zäpfchenförmige Lifestyle -Flasche wirklich passt sei dahingestellt.

Biertest vom 3.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,8,8,8,8 - 8,00


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich bin mir nicht sicher, ob ich hier den Urtyp vor mir habe. Die Flasche trägt u.a. die Infos "Zipfer Ein Glas heller Freude", 5,4%, 12,2% Stammwürze, Original Import". Gemäß Webseite von Zipfer trifft das wohl auf den Urtyp zu, ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. "Urtyp" finde ich jedenfalls nicht explizit auf der Flasche. Ordentliches, aufgeräumtes Flaschendesign in klassischem Porzellan-Weiß mit blauer und goldener Umrandung - schlicht-edel. Die Farbe des Biers geht ins leicht-goldene. In der Nase spüre ich leichte Fruchtaromen. Leider im Glas keine nennenswerte Blume, aber das wäre für ein Export, so es eines ist, nichts Untypisches. Im Antrunk und im Gaumen gefällig. Es ist allerdings nicht zu verhehlen, dass eine gewisse Export-Süsse an Boden gewinnt. So es ein Export ist, kann man dem Bier daraus keinen Vorwurf machen, es gehört einfach zu dieser Richtung dazu. Persönlich mag ichs lieber etwas herber, eben Richtung Pils. Insgesamt fühlt sich das Bier eher "weich" an, ohne Schärfe, ohne Kanten. Ich glaube, man kann sich davon mehrere genehmigen, obwohl es meinen persönlichen Geschmack nicht 100% trifft (weil sich diese zwar nicht penetrante, aber leichte Süsse zunehmend im Mund breitmacht, irgendwie leicht klebrig). Gelungen, mit einer gewissen Eigenständigkeit.




Edit: Wenige Minuten später...ich revidiere meine Aussage. Mit jedem weiteren Schluck gewinnt diese Süße an Dominanz. War das Gesamturteil bisher noch über der 10er-Grenze, rutscht Aroma, Süffigkeit, Nachgeschmack und Gesamteindruck jetzt auf 7-8 ab. Wie sich doch online-Tests ändern können.

Biertest vom 3.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,7,10,8 - 8,05


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist ja wirklich kaum zu fassen: Da hat man sich im Laufe der Zeit untrinkbare Brühen aus Kasachstan oder Antigua reingeprügelt und jetzt stellt man fest, das der Zipfer Urtyp das erste Bier aus Österreich in der Testreihe ist. Peinlich! Die kleine Flasche ist mit einem Schraubkronkorken versehen und mit einer riesigen Halsmanschette aus Silberpapier umwickelt. Mag ich nicht so, denn da hat man immer Papierfussel im Mund. Leuchtend Goldgelb und kräftig perlend schießt der Poldi ins Glas. Die Schaumkrone ist stabil wie ein Schneefeld in den Kärntner Alpen. Das Aroma wird von feinen Hopfennoten beherrscht, dazu kommen Spuren von Gras und Malz. Der große Antrunk ist erfrischend herb, aber nicht bitter oder zu hopfig. Der recht leichte Körper transportiert ein durchaus ausgewogenes Bier durch den Mund und läßt auch im Abgang kaum Wünsche offen. Das ist ein Bier nach meinem Geschmack, trotz des "Papierjedöhns" am Flaschenhals. Hut ab, Poldis!

Biertest vom 19.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,12,6,12 - 11,95


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Laut Dose "die Spitzensorte der Brauerei Zipf". Dem stimme ich nicht zu, schlecht ist es aber nicht. Insgesamt ist dieses Bier ziemlich mild. Dezente herbe und ein säuerlicher Abgang runden dieses Bier ab. Trinkbar ja - den Märzen dieser Firma trinke ich jedoch um einiges lieber!

Biertest vom 5.4.2005, Gebinde: Dose Noten: 7,8,6,5,6,7 - 6,65


Olivator meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Grunde kein schlechtes österreichisches Bier, aber eben auch nicht perfekt. Da gibt es einige störende Faktoren die den Biergenuss trüben, etwa die blasse Farbe oder auch der etwas seltsame Nachgeschmack. Trotzdem immer noch gut trinkbar.

Biertest vom 28.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,10,9,13,11 - 10,20


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Neutest aus dem Sommerurlaub 2005:
Das Zipfer Urtyp ist meiner Meinung nach zu überbewertet. Zwar ist es kein schlechtes Produkt, aber die Besonderheit, die dieses Produkt ausmachen soll, kann ich nicht erkennen. Besonders ist nur die 0,66l Flasche, in der sowohl das Zipfer Urtyp abgefüllt wird bzw. das Zipfer Sparkling in 0,33l Flaschen. Ich kann eigentlich nur von einem Durchschnittsbier berichten, dessen Geschmacksart hauptsächlich vom Hopfen erzeugt wird. Naja ... Zipfer soll das Bier nur weiter in den Vordergrund schieben, diejenigen die probiert haben wissen fürs nächste Mal Bescheid!

Biertest vom 11.9.2004, Gebinde: Dose Noten: 8,8,9,8,14,8 - 8,45


Schlafzimmerbett meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zipfer ist ein gut trinkbares Bier - nicht mehr nicht weniger. Herber Geschmack, vollmundiges kerniges Aroma und keinesfalls lapprig im Geschmack. Aber: Es gibt bessere, und wer auf die feine edle klare Tour steht sollte nordisches Bier bevorzugen. Einen derben Bauerngeschmack triffts allerdings sicherlich exakt.

Biertest vom 13.4.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,6,6,12,12,9 - 9,00




Zipfer Urtyp

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,30 (7,36)
Aroma 8,55 (6,18)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,05 (5,00)
Aussehen der Flasche 9,42 (7,36)
Subj. Gesamteindruck 9,20 (5,45)
Total 9,10 (5,86)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de