Traugott Simon Pils

 
Brauerei trinklogistik Traugott Simon Pils Bierbilder einsenden
BrauortDuisburg Note
RegionNordrhein-Westfalen
9,98

(61 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Traugott Simon Pils schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

guenniM meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also meiner Meinunf nach usr das Bier einfach ungenießbar und einfach nur widerlich. Einma und nie wieder !!!!!!

Biertest vom 11.2.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: -,3,3,3,6,- - 3,30


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

bisher war ich ja nicht wirklich begeistert von den bieren die Traugott so bietet und ehrlich gesagt bezweifele ich dass das Pils eine andere Wertung erziehlen kann. In allerhöchster Not könnte man das pils von traugott eventuell trinken, aber wie so oft hoffe ich dass ich niemals mehr solch ein Bier ertragen muss!

Biertest vom 29.9.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,7,6,5,6 - 6,20

Ein etwas blasses gelbes Bier ergießt sich in mein Glas. Es bildet sich eine mittelgroße Schaumkrone die jedoch schnell wieder verschwunden ist.
Der Antrunk ist etwas wässrig und leicht säuerlich. Der Mittelteil wird etwas würziger und leicht herb, bleibt aber leicht wässrig. Der Abgang wird dann deutlich herber und bleibt leicht wässrig.
Alles in allem ist das Traugott Simon Pils durchaus trinkbar. Mir ist das ganze ein bisschen zu wässrig, aber für den Preis kann man eigentlich nicht meckern.

Biertest vom 16.4.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,8,9,9 - 8,40


Theke 1949 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

zum ersten Mal getrunken, war überrascht, dass dieses Bier doch ganz lecker ist,hat negativen Image.

Biertest vom 25.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,9,9,11 - 10,75


Stefko meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wurde im Bitburger-Glas serviert, das Faß trägt den Schriftzug der Bitburgerbrauerei, und so glaubte die versammelte Trinkerschar auch dieses zu trinken.
Das sagt eigentlich alles über die Qualität, wobei es deutlich milder und süffiger ist, als der große Bruder aus der Eifel.

Biertest vom 12.5.2011, Gebinde: Fass Noten: 13,12,15,12,-,13 - 13,00


ariusz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein gutes Billigbier-Pils. Für den Preis habe ich eher weniger erwartet. Nicht unbedingt auch ein Billigbiergeschmack, eher ein typischer Massenbiergeschmack. Ich bin sehr positiv überrascht....einfach lecker und den geldbeutel schonts auch noch.

Biertest vom 14.11.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,7,11,9,9 - 9,00


Preiswächter meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Genossen vom Fass bietet dieses Bier, welches eigens für die Getränkemarktkette "Trinkgut" gebraut wird, einen angenehmes und süffiges Vergnügen. Das Bier zeichnet sich durch sein mildes Aroma aus, was es besonders für größere und gesellige Feiern empfehlenswert macht. Auch ein schwerer Kopf am folgenden morgen bleibt hier ein Fremdnwort. Will man seinen Gästen also gerne ein qualitativ hochwertiges, leichter Bier zu einem günstigen Preis anbieten (50L unter 50€!) liegt man mit dem "Traugott Simon Pils" auf der sicheren Seite!

Biertest vom 11.9.2010, Gebinde: Fass Noten: 10,10,12,12,8,12 - 11,30


Der grosse Onkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als (Ex) Veltins und Warsteiner Geniesser kann ich zum TS nur sagen, es ist auf keinen Fall schlechter, nur günstiger! Ob man es unbedingt Pils oder Pilsener nennen sollte steht auf einem anderen Blatt. Wer jemals Fiege getrunken hat, weiss was ich meine. Diese Vorwürfe müssen sich allerdings alle sog. Premium Pilsener gefallen lassen! Ist halt Mainstream. Für eingefleischte Pilsfreunde ist es nicht unbedingt der Tipp, für Biertrinker, die gerne ein süffiges Bier (Warsteiner und Veltins-Freunde)trinken ist es durchaus eine gelungene Alternative! Das einzige Problem dürfte dann nur noch das Image sein, denn viele Biertrinker schämen sich, ein Bier unter dem Premiumpreissegment aus dem Getränkemarkt zu schieben und in den Benz zu wuchten. Ich hab das umgekehrt und grins mir eins, wenn die Premiumkäufer ein 20-Teilnehmerpaket aus dem Laden schieben und ich zwei Traugott-Schachteln für den gleichen Preis und dem selben Geschmack heimbringen kann. Sollen die halt ihr Geld in publikumswirksame Werbung investieren. Dadurch stärkt man ja auch Arbeitsplätze. Ich mag das TS-Pils und hole es mir gerne mal für ein schönes Wochenende ins Haus! Fazit: Für Bierfreunde des süffigen Geschmacks (wie mich) uneingeschränkt empfehlenswert und das zu einem erstaunlich günstigen Preis! P.S. Wo es gebraut wird ist mir ziemlich egal ich muss keinem erzählen, das ist ein Bitburger im Billiggewand, wer mein Bier nicht mag, soll sich woanders durchschnorren!!! ;-)

Biertest vom 16.1.2010 Noten: 12,13,15,12,9,13 - 12,85


Bierbäuchle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich finde das es eins der besten Biligbiere ist. Gut trinkbar!

Biertest vom 4.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,9,9,9,6,9 - 8,65


Timmey meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Traugott Simon Pils ist schon seit langer Zeit mein favorisiertes Pils. Geschmacklich kann ich keine signifikanten Unterschiede zu den Marken-Bieren feststellen, also warum dann mehr als das dopptelte für einen Kasten zahlen?

Biertest vom 2.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,14,13,14,9,14 - 13,70


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ehrliches Billigbierlabel auf der Maurerpulle (0,33 Steinie). "Feinherb" steht drauf, na, mal sehen. Die Krone ist ok, könnte aber länger halten. Riecht ein bisschen nach Kinderwurst, nicht so angenehm. Antrunk wässrig, dann kommt eine angenehme malzige Würzigkeit. Hintenraus kommt tatsächlich die besagte feine Herbe zum Vorschein. Das wird eine glatte 9, gut trinkbar, Preis-Leistungsverhältnis ist ebenfalls sehr ordentlich. Prädikat: gut trinkbar

Biertest vom 25.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,9,9 - 9,00


zottel.fresh meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Traugott Simon ist das Bier mit dem besten Preis-Leistungsverhältnis, das ich bis jetzt gefunden habe.
Die Flaschen und Kisten hässlich sind zwar hässlich, aber meiner Meinung nach sollte man sich nicht von solchen Nebensächlichkeiten "überreden" Lassen ein villeicht, oder wahrscheinlich gleichwertiges Bier zum doppelten Preis zu kaufen.
Abschließend kann ich nur sagen: "Mir schmeckts!"

Biertest vom 7.7.2009 Noten: 12,12,13,12,6,10 - 11,05


gildepickel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben


bei einer abifeier mit 500 teilnehmern wurde es ausgeschenkt. es schmeckte gruselig. ich bin absoluter bier-fan und dachte zuerst, nur mir würde es nicht schmecken. aber fast alle gäste sahen sich im laufe des abends zu einem ähnlichen kommentar veranlaßt. die meisten tranken dann wein oder paulaner hefeweizen in 0,5 l gläsern. und das bei einem ball und auch noch in norddeutschland! absolut skuril und wirklich noch nie so erlebt!!
deshalb urteil: quasi untrinkbar!!

Biertest vom 22.6.2009, Gebinde: Fass Noten: 4,1,4,2,-,2 - 2,36


SRS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Seit etlichen Jahren mein favorisiertes Bier. Geschmacklich für mich nicht besser oder schlechter wie die bekannten Markenbiere. Wer aus Prestige- oder Marketing beeinflußten Gründen knapp das doppelte bezahlen will, soll es machen. Wer aber ein sehr gutes Bier zu einem guten Preis haben möchte, der ist mit Traugott Simon genau richtig bedient.

Biertest vom 6.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,10,14 - 14,35


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schon optisch macht das Traugott Simon Pils einen unappetitlichen Eindruck. Quasi keine Schaumkrone, sehr blasse Farbe und viele große CO2-Perlen versprechen genausowenig Hochgenuss wie der enorm blecherne Geruch, der selbst bei den meisten Dosenbieren nicht so penetrant daherkommt.

Geschmacklich wäre es sogar als grundsolide zu bezeichnen, wenn nicht diese penetrante Metall-Note da wäre. Es kommt vor allem leicht und spritzig daher, fast garnicht gehopft - allemal besser als Extrakt in Massen zuzugeben.

Im Nachgeschmack verzieht sich glücklicherweise das Blech, doch was bleibt ist auch nicht viel angenehmer. Platter Extrakt-Nachhang, von Rafinesse nichtmal ein Ansatz.

Fazit: Selbst das Oscar Maxxum war besser... sollte das nicht von der Marketing-Strategie her andersrum sein?

Biertest vom 30.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,5,6,6,7,5 - 5,20


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

TRAUGOTT SIMON unterscheidet sich tatsächlich kaum vom Original Bit. (ausser im Preis, klar)Ich schätze das die Stammwürze wirklich nur minimalst abgeändert worden ist. Es macht iwie einen leicht süßlicheren Eindruck meine ich. Fazit: wirklich gut

Biertest vom 19.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,14,12,13 - 12,80

Habe mir das TS Pils gestren bei Bekannten erneut zu Gemüte geführt...und diesmal ist es mir vom Nachgeschmack etwas aufgestossen...nachträgliche Abwertung....

Biertest vom 1.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,12,11,12 - 12,05


Wurstpelle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gutes Bier, sehr süffig, zu einem super Preis. Mittlerweile im gesamten Verwandten- und Bekanntenkreis verbreitet. Und nach dem Redesign des Etiketts auch aüßerlich ansehnlich.

Biertest vom 12.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,15,12,12,13 - 13,10


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naja, die Flasche ist wirklich nicht sehr schön, aber im Glas sieht das TS Pils dafür gut aus vor allem hat es eine tolle Schaumkrone. Geschmacklich ist es nicht so gut, es ist ziemlich mild und auch nicht sehr würzig schmeckt irgendwie nicht wie ein Pils. Der Nachgeschmack bekommt von mir die schlechteste Note dieses Bieres, ist nicht lecker und hält nur ganz kurz an. Fazit: Betrachtet man das Preis-Leistungsverhältnis, ist es schon fast ein gutes Bier, doch in allen anderen Bereichen ist es gerade einmal Mittelmaß.

Biertest vom 19.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,7,8,9 - 9,10


Buballa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

scheint ein neues Etikett zu geben, denn meins stimmt nicht mit dem Bild da überein.... Duft getreidig, nach CO2.Antrunk: echt wässrig, dann leichte Spuren von allem aber nix bestimmten... hmmm,.. ähh nee eher nich so...

Biertest vom 16.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,6,7,7,7,4 - 5,75


Streety-Haru meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Schaum ist der beste den ich seit langem zu Gesicht bekommen hab und das kann nicht an meinen Schankkünsten liegen. Die Farbe des Bieres geht leider leicht ins grünliche Gelb, welches mir überhaupt nicht zusagt, daher trotz SchaumKRONE Punktabzug in der Optik. In Sachen Süffigkeit die höchste Einzelnote, die dieses Bier von mir erhält. Geschmacklich ein eher mittelmäßiges Pils. Dass die Traugott-Reihe preislich fair ist, muss man fasst nicht erwähnen, ich mach's aber ;)

Biertest vom 9.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,9,8,9 - 9,25


mo-esch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trinkabres mit ziemlich gutem Preis-Leistungs-Verhältnis. Allerdings lässt für meine Begriffe der Nachgeschmack zu wünschen übrig.

Biertest vom 23.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,8,6,7,9 - 8,75


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zugegeben, die Flasche sieht schon nach Billigbier aus, aber immerhin noch besser als Oettinger. Das Bier im Glas ist sehr spritzig, allerdings ist der Schaum ziemlich großporig. Aber gut. Das Bier schmeckt nicht wirklich wie ein Pils, nicht sehr hopfig, nicht sehr herb, eher würzig, ganz leicht fruchtig. Die Gefahr ist dann immer, dass es ins Säuerliche geht, ist hier nicht passiert. Ein wirklich erstaunlich gutes Bier!

Vielen Dank an den Doppelbock für die Flasche!

Biertest vom 17.1.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,10,9,7,9 - 8,80


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aroma eher malzig breit Richtung Export. Bietet einen moderaten Hopfenflug, etwas behebig mit bedeckter Bittere im Sturz. Finish hält den Hopfenton recht lange mit durchaus ansprechender Würze. Es fehlt ein wenig, der schlank, spritzige Körper eines Top Pilseners. Das Bier hat jedoch mit dem Finish auch seine Stärken .

Biertest vom 20.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,10,9,9 - 9,00


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein weiteres langweiliges Pils aus dem Norden... deutlich hopfig, gut dosiert herb, mehr aber auch nicht. Hinten raus wirds fast bitter und wässrig.

Biertest vom 11.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,7,7,5,-,6 - 6,17


hmko meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"Pils"??? Man könnte eher Kölsch dazu sagen! Es ist trinkbar und süffig aber Bierkenner werden es kaum zur Stammnarke werden lassen. Es ist zwar ein Bitburger Produkt, aber mit dem Geschmack eines Bitburger Pils nicht vergleichbar! Fazit: Wer ein Preisgünstiges Bier sucht, ist mit dem Traugott-Pils gut bedient!

Biertest vom 11.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,10,8,6,10 - 9,20


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aus ner Knolle. Das Pils ist feinmalzig und süffig. Milder Nachgeschmack, etwas würzig und feinhopfig. Durchschnittlich, fällt zu wenig auf.

Biertest vom 28.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,8,9,9 - 9,00


Erfahrener Biertrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also, ich hatte meine Bedenken, nachdem arme Arbeitskollegen mit Traugott Simon anfingen und mir suggerierten das dass genau wie Frühkölsch schmeckt, ( das Kölsch von Traugott ).Das wäre Früh Kölsch nur unter anderem Namen. Natürlich totaler Blödsinn. Aber nachdem die zwei Armseligen wochenlang das Traugott Gesöff verspeisten und immer noch lebten, hab ich mir mal das Billig Pils von denen gekauft. Naja, soo billig ist das nun auch nicht. Also: es ist halb so teuer wie Reissdorf Kölsch, ( Pils oder Kölsch, da seh ich kaum nen Unterschied... ) und man kann es auf Anhieb trinken. Nach leichter Überdosierung fühlt man sich auch nicht schlechter als nach Veltins, Bitburger oder gar Adelskrone. Fazit: Trinkbares Billigbier, Pils oder nicht, besser als Adelskrone und Bürgerkölsch. Nur solange ich es mir leisten kann bleibe ich bei Reissdorf - Kölsch. Oder ich trinke lieber nicht. Das Billiggesöff hat warscheinlich gottweisswas für Schadstoffe und Langzeitfolgen....Geschwüre, Aussdünstungen, Hauterkrankungen, etc, besser wenig gutes Bier, oder manchmal viel gutes Bier trinken, als viel Proll Bier trinken und irgendwelche Spätfolgen haben, man merkt Magen und Katermässig nämlich schon einen Unterschied. Ist ungefähr so als wenn man Fleischwurst einfach vom Aldi isst, oder feinste Fleischwurst vom Metzger. Spätestens am nächsten Tag, auf dem Klo riecht man den Unterschied. Ist so. Und auch beim Bier.
Ax

Biertest vom 7.10.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,6,9,9 - 8,55


charly78 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also, nochmals an alle Tester. Es handelt sich hier eindeutig um ein Bitburger-Produkt, welches in Lohnfertigung bei der Brauerei König in Duisburg, welche ebenfalls zur Bitburger Brauerei Gruppe gehört abgefüllt wird. Der Name Simon ist da nur ein Indiz, schließlich ist die Bitburger Gruppe im Besitz der Familie Simon. Das dieses Bier angeblich von der Iserlohner Privatbrauerei abgefüllt wird, ist definitiv falsch.
Trinkgut-Händler erzählen selbst stolz, dass es sich hierbei um ein Bit-Produkt handelt, und sogar viele Bit-Vertrags-Wirte dieses Bier heimlich verzapfen würden. Kein Wunder bei dem Preis, schließlich ist das Fassbier mit 84 Cent um die Hälfte billiger. Unser persönlich Test, mit dokumentierter Verköstigung hat ergeben, dass es sich um ein Bitburger-Produkt handeln muß, denn der Unterschied zu Bitburger-Premium-Pils unterscheidet sich minimal. Minimale Unterschiede in der Stammwürze wurden zwischen Bitburger und Traugott Simon festgestellt.
Die ganze Gerüchteküche könnte aber längst ein Ende haben, wenn Trinkgut mit offenen Karten spielen würde und auf seinem Etikett schreiben würde, wer für sie abfüllt. Wenn man sich ans Deutsche Reinheitsgebot halten muß, dann sollte man auch sagen, wer es abfüllt und vor allem, wer es braut!

Biertest vom 6.10.2007 Noten: 13,12,12,12,9,10 - 11,15


AUXBURG1986 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das günstige Studentenbier aus Duisburg, die Leute dort sagen, das is der KöPi-Verschnitt! Naja, ich denk mal da ist was anderes drinn! Nun zum Bier: Gold, wie ein Pils aussehen muss, lässt es sich einschenken, dabei entsteht eine gute Schaumkrone! Man erahnt sehr viel Hopfen im Geruch etwas grasig riecht es könnt man sagen, das Pils zeigt sich im Mittelteil nussig und leicht metallisch. Das Bier zeigt sich viel zu lasch von der Kohlensäure und macht nen wässrigen Eindruck. Zum Teil schmeckt es ab und an etwas süss, ist da Zucker drinn? Im Nachgeschmack sehr brotig. Fazit: Billigpils, unkompliziert und noch trinkbar!

Biertest vom 16.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,5,8,7,7 - 7,35


honnyfritz meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier ist hervorragend. Der Preis sowieso. Schmeckt auch nicht schlechter als Bit. Ich kann es nur empfehlen.

Biertest vom 30.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,9,12 - 11,55


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Höchste Zeit, dass ich mal das Traugott Pils teste.
Es ist sehr dunkelblond (malzgolden) im Glas, riecht hopfig mit klarem Malzüberhang und bildet eine dichte und haltbare Krone aus. Der Co2-Gehalt ist nicht gerade hoch.
Geschmack: Malzig-lieblich, wenig Co2 ist auf der Zunge zu schmecken. Der Hopfen wird von mir vermisst.
Fazit: Traugott Simon Pils ist kein übelschmeckendes Bier. Ein waschechtes Pilsener ist es aber auch nicht. Dafür ist es zu malzbetont. Ich vermisse einen herbhopfigen Grundton in diesem Bier. Die Malzigkeit ist fast schon honigartig. Als Export gut, als Pilsener leider mangelhaft.
Kurz: Falsch deklariertes, aber nicht schlecht schmeckendes Bier.

Biertest vom 16.12.2006 Noten: 11,9,9,7,10,9 - 8,95


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schon das Etikett ödet mich an.
Aussehen und Geruch des Traugott Simon Pils dümpeln noch im unteren Mittelfeld. Beim Geschmack geht`s dann ganz in den Keller:
Dem sauren Antrunk folgt ein seifig-bitterer Mittelteil. Der Abgang schlägt unangenehm in dieselbe Kerbe.
Trotz des günstigen Preises:
So darf kein Bier schmecken!

Biertest vom 20.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,5,3,3,3,4 - 4,00


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Longneckflasche mit ihrem 08/15 Etikett sieht schon mal unterdurchschnittlich schlecht aus. Plumper Schriftzug auf sehr gelbem Etikett mit weiß-grüner Umrandung. Im Glas sieht es zum Glück wie ein typisches Pils aus. Nicht besonders toll, aber auch nicht schlecht. Aroma? Eine leichte metallische Note, mehr nicht. Der erste Schluck: Wässriger Antrunk, der relativ spät in eine unangenehme, stark ausgeprägte Bittere übergeht. Keine natürliche Hopfenherbe, sondern eher die Bittere von Magentropfen. Bin mir sicher, dass da von der XYZ-Brauerei ("Trinklogistik GmbH", Duisburg) reichlich Hopfenextrakt der billigen Art in den Sud gekippt wurde. Gegen Ende der Flasche hat man sich zwar an diese Bittere halbwegs gewöhnt, aber zum wahren Genuß reicht es nicht! Fazit: Billigbier. Kann man trinken, muß man aber nicht. Eher was für die Häuslebauer und Pfennigfuchser unter den Biertrinkern, die nicht mehr für einen Kasten ausgeben können oder wollen.

Biertest vom 9.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,5,5,3,5 - 5,45


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Billigbierflasche, Billigbierpreis, an sich aber nicht unbedingt auch ein Billigbiergeschmack, eher ein typischer Massenbiergeschmack: Leicht säuerlich und süßlich im Mittelteil,m nur mild gehopfter, leicht nussiger Abgang.

Gut trinkbar. Vielleicht doch eine Alternative zu manchen ,,Premium" Pilsenern, auch wennich Bergadler Pils vorziehen würde.

Biertest vom 24.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,8,8,7,8 - 8,10


j-kay meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also Traugott ist mit Abstand (!) das beste Billigbier! Wenn man alleine Oettinger und TSP vergleicht wird der Unterschied mehr als deutlich!

Biertest vom 22.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,9,9,6,10 - 8,95


Fit56 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich bin vor 2 Jahren auf TSP gestossen und muss sagen,das Traugott locker mit Markenbieren mithalten kann.Und warum soll ich 10,99 für Veltins bezahlen, wenn´s TSP für 5,99 gibt??!!

Biertest vom 22.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,12,11,9,12 - 11,85


Kreuzfeld-Jacob meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also hier bei uns in der Gegend nennt man Traugott Simon "Kreuzfeld-Jacob" Bier weil es absolut nicht zu geniessen ist! Sorry ist meine meinung die ich aber mit allen meinen Bekannten Teile. Ich war gerade am Samstag auf einem Motorrad Treffen wo dieses Bier angeboten wurde. Ist wirklich absolut nicht zu empfehlen. The Day After ist kaum auszuhalten. Gruß K-J

Biertest vom 4.9.2006, Gebinde: Fass Noten: 0,0,0,0,9,0 - 0,45


RE-Tester meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für diesen Preis gibt es kein besseres Bier. wenn man grad etwas klamm ist,gibt es nichts besseres!!!!sehr zu empfehlen!

Biertest vom 1.4.2006 Noten: 9,13,13,12,9,13 - 12,25


DrSommer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ICh hab traugott zum ersten mal getrunken, als ich mit nen paar kumpels einen trinken wollte wir aber nicht genug geld dabei hatten. Wir sind also zu Trinkgut rein und haben uns dort erstmal 2 kisten traugott geholt. Beim Trinken stellten wir fest, dass das bier super schmeckte . seit dem trinken wir nurnoch Traugott x)

Biertest vom 6.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,14,15,15 - 14,85


heifisch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als ich letztens bei trinkgut einkaufen war, stellte ich fest das sehr viele Kunden dieses Bier kauften.Ich dachte mir ...mmmmhhhh....Billgbier niemals (als veltins Fan).
Trotzdem griff ich auch zu einer Kiste die da im Angebot zu 3,99 € war.
Ich bin sehr positiv überrascht....einfach lecker und den geldbeutel schonts auch noch.

Biertest vom 6.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,10,10,13,13 - 11,55


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht säuerlich im Antrunk und im Abgang. Im Mittelteil hopfig und herb, aber auch ziemlich wässrig. Im Nachgeschmack noch einmal kräftig herb, zwar nicht wässrig, aber irgendwie unpassend zu den vorigen Aromen.

Biertest vom 16.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,7,7,6,6,6 - 6,40


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

0,5L Longneck. Farbe: Mittel gelb-gold. geht so. Die Krone hält 1-2 min. na ja. Aroma: Leider kaum aromatisch, sehr schwach. Ein wenig nach Hopfen. Geschmack: Hopfig und leider ain wenig säuerlich im Antrung, rezent, im Mittelteil angenehm hopfig herb. OK. Nachgeschmack: Würzig, ausgewogen, herb. Gut. Fazit: Nicht gut, nicht schlecht. Einfaches Pils, was man hektoliterweise trinken (oder auch saufen) kann. Tolle Angebote auch was die 10,4 ; 20; 30; oder 50 Liter KEG Fäßer betrifft. (Literpreis ca. 0,80 bis 1,- EUR!!, je nach Faßgröße)

Biertest vom 9.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,10,11,7,10 - 9,60


DeeJayJanosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe selten so ein gutes Bier getrunken. Schmeckt aber mehr nach Kölsch als nach Pils.
Steht ab sofort immer bei mit im Keller.
Preis/Leistung nicht zu übertreffen!

Biertest vom 6.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,10,15 - 14,75


wnieporte meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben


Wolle meint:
das bier ist leicht würzig und nicht zu herb. es hat einen angenehmen geschmack. man kann es gut trinken. preis-leistung stehen in einem sehr gutem verhältnis!
ich kann das bier nur weiterempfehlen,und das für 5,99€ der Kasten

Biertest vom 18.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,11,9,12 - 11,40


afunky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bier besser als man vom Preis her erwartet. Schmeckt auch noch nach ein paar Flaschen. Empfehlenswert.
Fassbier etwas besser.

Biertest vom 9.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,10,11 - 10,55


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schon komisch: Dieses Bier wurde ja nun wirklich oft genug getestet, aber außer Jürgen erblicke ich keinen Stammtester, sondern ganz im Gegenteil eine ganze Reihe Namen, die ich hier zum ersten Mal sehe. Das Billig-Pils Traugott Simon, das ohne Angabe der Brauerei für eine Duisburger Firma abgefüllt wird, liegt mir in einem Fläschchen vor, dessen Etiketten schlicht sind, ohne jedoch dabei Eleganz zu verbreiten. Das Bier kann man getrost als lieblich einstufen. Das ist eigentlich ganz positiv, werden doch Konkurrenzprodukte dieser Preisklasse gerne einmal mit der Extrakthopfenkeule totgeschlagen. Der doch recht metallische Geruch des Bieres hatte, als einziger deutlicher Mangel, eine spürbare Notenabwertung zur Folge. Auch ohne diesem Bier gleich Bestnoten zu geben kann ich doch auch gestehen, durchaus angenehm überrascht worden zu sein.

Biertest vom 5.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,10,9,7,8 - 8,45


Michaelius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich beobachtete seit Wochen wie die Leute in dem Shop wo ich immer einkaufen gehe das Traugut Simon Pils kauften. Dachte mir immer mhhh so billig Bier. Ich bin Warsteiner Trinker, ab und zu darf es auch ein Krombacher sein. Heute testete ich das erste Mal das "Billig" Bier für 5,99 Euro den Kasten. (Warsteiner kostet fast immer 12,12 Euro). Mein Fazit, ich bin angenehm überrascht. Das Bier kann man sehr gut trinken. Wie oft erlebte ich es in eine Kneipe zu gehen einem Restaurant etc, und das Bier schmeckte mir nicht trotz Markenbier. Aber dieses Traugut Simon Pils ist sehr gut annehmbar. VIelleicht gewöhnungsbedürftig aber nicht so das man sagt das es der letzte Kasten war. Das Bier hat eine gute Chance meine Favorit zu Hause zu werden, nicht nur wegen der Kostenersparnis. Ein Test lohnt, sage ich euch.

Biertest vom 8.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,12,12,3,12 - 10,80


Wusel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

gutes Bier zum fairen Preis. Ich war wirklich überrascht. Ist jetzt mein Geheimtipp geworden.

Biertest vom 12.5.2005, Gebinde: Fass Noten: 12,11,12,11,12,13 - 12,10


Satan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ok...super Party Bier,extrem süffig und cool.
Warum mehr bezahlen für ein spitzen Bier?!
Nagut...ich finde es sehr süss,nach einem Kasten Traugott darf es auch mal eine Portion Jever sein.
Ansonsten sehr cooles Bier!!!
Da bin ich nochmal....meinen 40zigsten werde ich mit TGS feiern...Hoch die Tassen!!!!!

Biertest vom 14.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,15,11,9,15 - 13,35


Pullerchen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

moin
das bier ist echt spitze !!
habe jahrelang krombacher und warsteiner getrunken,obwohl ich aus der paderborner pils region komme,was höchstens für schneckenfallen reicht....
plötzlich habe ich ein bier getestet,was nur 4,98€ kostet
..und das bier ist net nur lecker,sondern macht auch nach härterem genuss keinen schädel...ist echt geil !!!

Biertest vom 9.4.2005 Noten: 15,14,13,15,6,12 - 12,90


sunnybrewer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kleiner Irrtum!

Dieses Billigbier wird in Iserlohn von der dortigen Brauerei gebraut & abgefüllt!

Biertest vom 5.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,11,10,9,6 - 7,50


s1uwe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich, als gebürtiger Duisburger, sollte eigentlich nur ein Bier trinken. Habe ich auch 25 Jahre lang gemacht. Bin jetzt aber aus Kostengründen auf den Zwilling umgestiegen. Super Bier. Meine Freundin ist auch vom Radler überzeugt.

Biertest vom 22.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,9,13 - 13,90


Beltibär meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Einfach ein echt gutes Bier mit Kult-status und das zu einem fairen Preis was will man mehr! ;D

Biertest vom 29.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,15,15,6,14 - 13,55


Jürgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne Farbe, relativ wenig Schaum. Leicht "brotiges" Aroma.Mild gehopft, super ausgewogen, toll süffig. Vom Preis-Leistungs-Verhältnis her gesehen mit Abstand das beste Bier meiner "Test-Karriere".

Biertest vom 5.4.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,13,12,11,12 - 11,50


dr.krawutzke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wuäää! Gullibrühe!! Übelkeit!!Kopfschmerzen!!!
Habe beim Trinken nicht gedacht, dass einem sooo sauschlecht davon werden kann!!!

Biertest vom 20.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,6,6,3,12,3 - 5,25


wirtschaftsprüfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Durch Zufall geriet ich an dieses Bier, allerdings zuerst an das Alt, was dem Pils auf keiner Ebene das (Brau)Wasser reichen kann. Dieses Pils braucht sich vor dem Vergleich mit großen Namen (bis auf wenige Ausnahmen) nicht zu fürchten. Schöne Farbe im Glas - satter, fester Schaum - vielleicht etwas zu würzig und zu wenig bitter für ein Pils aber das war auch der einzige Schönheitsfehler bei einem ansonsten sehr gelungenen Bier. Allerdings sollte die Präsentation der Flasche überdacht werden.

Biertest vom 30.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,14,13,9,13 - 12,95


Dennis meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Preis/Leistungsverhältnis ist grandios ! Wurde zum Erstenmal vom Schwiegervater aufgrund eines Tippes vom Arbeitskollegen gekauft und seit dem in der ganzen Familie immer weiter verbreitet, wird fast nur noch traugott simon getrunken und dass in allen richtungen...Malz, Weizen, Pils, Alt, Radler, usw... kann ich uneingeschränkt weiterempfehlen!

Biertest vom 6.8.2003 Noten: 12,13,13,11,9,12 - 12,00


schrumpi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Saugeiles Preis-Leistungs Verhältnis, Mittlerweile Kult.Dieses Bier hat in meinen Breiten schon gigantisch geile open-air Partys versorgt...Dieses Jahr haben wir echte Beschaffungsprobleme : Wir benötigen zum 8.Aug. dringend 4 Paletten 0,33er = 160 Kisten. Wer hilft mir dabei ? Hinweise (echt !)an o-team@gigabreit.de

Biertest vom 24.7.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,12,5,6,9 - 8,70


Dietmar meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

An unseren Doppelkopfabende haben wir wegen des übermäßigen Bierkonsum schon viele Billigsorten ausprobiert. Meistens hat das Bier nicht geschmeckt, oder ich hatte am nächsten Tag einen dicken Kater.
ABER,seitdem ich aus reiner neugier mal Traugott gekauft habe, kommen wir von diesem süffigen, sympatischen Billigbier nicht mehr weg.
Es ist echt toll, daß mann noch eine Kiste Bier mit kleinen Flaschen unter 4€ bekommt.

Biertest vom 30.4.2003 Noten: 15,15,15,15,12,15 - 14,85


Pumpa meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der traumhafte würzige geschmack trifft genau meinen geschmackssinn.in unserer politiker gemeinschaft trinken wir das gute traugott schon seit eh und je.daak an die alten mönche das sie dieses getränk aus hopfen und malz erfunden haben.wir lieben alle bier trinker.

Biertest vom 24.4.2003 Noten: 12,11,13,7,15,12 - 11,40


Oliver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Benutze das Traugott Somon Pils bei uns im Vereinsheim als Fassbier. Da die Leute lieber Krombacher haben wollen kann ich leider keine Flaschen von Traugott Simon verwenden. Das Bier ist im gegensatz zu Krombacher etwas herber aber immer noch Trinkbar. Aber im Sommer ist es fantastisch für Radler und Alster. Nach Auskunft eine Fahrers von Trinkgut kommt das Bier von der Königs Brauerei

Biertest vom 17.4.2003 Noten: 13,13,14,13,9,14 - 13,35


Gerdi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr gutes Bier. Hoffentlich entdecken es nicht zu viele Leute sonst wird es noch Kult. Wenn ich ein Warsteiner vor mir habe und ein Traugott, frage ich mich ernsthaft, ob ich wirklich bereit bin für ein Bier was nur ein bisschen besser schmeckt, doppelt soviel Geld bezahlen will? Nein! Wenn ich schon das doppelte bezahlen soll, muss das Bier auch wenigstens doppelt so lecker sein! Davon kann allerdings keine Rede sein. Die Biere unterscheiden sich maximal um Nuancen. Da ich meinen Verstand noch nicht versoffen habe bleib ich bei Traugott Simon. Eine clevere Wahl. Ich hatte noch nie einen Schädel davon! Sie können ausserden sicher sein: In der Herstellung kosten die Biere dasselbe!

Biertest vom 8.1.2003 Noten: 14,12,13,11,8,13 - 12,40




Traugott Simon Pils

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,42
Aroma 9,80
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 9,60
Aussehen der Flasche 8,50
Subj. Gesamteindruck 10,08
Total 9,98




www.biertest-online.de