Traugott Simon Alt

 
Brauerei Traugott Simon Traugott Simon Alt Bierbilder einsenden
BrauortDuisburg Note
RegionNordrhein-Westfalen
8,38

(23 Tests)
SorteAltbier
Alkoholgehalt4,8% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Traugott Simon Alt schreiben



Einzelbewertungen




Online-Tests

Lord Altbier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Als ich vor ein paar tagen, dieses altbier in einem supermarkt-prospekt gesehen habe und feststellte das dieses sowieso günstige bier auch noch im angebot ist, dachte ich mir 5,99€ kann man ruhig mal zum probieren ausgeben, wenn es dann nicht schmeckt, kann ich auch über diese 6€ hinwegsehen, also gut, das bier gekauft und zuhause eine flasche geöffnet, der erste schluck ging ganz gut runter und der rest der flasche auch. meinen freunden stellte ich dieses "neu-entdeckte" bier natürlich auch vor, diese fanden das bier auch recht schmackhaft und so wurden ein paar fläschchen getrunken. im gesamten befinde ich das bier als trinkbar. es ist definitiv nicht das beste altbier auf erden aber für den preis kann man sich doch mal eine kiste kaufen, eine probe ist es wert!

Das bier ist in der 0,33l Longneck-Flasche als auch in der 0,5l Longneck-Flasche erhältlich.

Biertest vom 25.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,8,7,12 - 10,25


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Na ja dann mal das nächste Traugott. Das Export war schon eher enttäuschend und nur trinkbar aber vielleicht überrascht das Alt ja dafür.
Na ja man kann erahnen dass es sich um ein altbier handeln soll, allerdings muss ich wie beimExport sagen dass es sehr wässrig und shal daher kommt. Man kann es schon trinken, aber da gibt es erneut bessere Vertreter!

Biertest vom 30.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,8,7,8,9 - 8,30

Ein rot-braunes Bier ergießt sich in mein Glas. Es bildet sich eine mittelgroße Schaumkrone von eher geringer Lebensdauer.
Der Antrunk ist leicht süßlich und etwas wässrig. Der Mittelteil wird leicht würzig und man schmeckt einen Hauch Röstmalzaroma heraus. Der Abgang ist dann leicht röstmalziger und eine Spur herber.
Alles in allem ein eher mäßiges Altbier, dass leider etwas verwässert daherkommt und mich eher etwas an ein leicht verwässertes Schwarzbier erinnert. Trotzdem kann man es durchaus trinken, aber man sollte nicht zu viel erwarten.

Biertest vom 11.4.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,7,9,7 - 7,45


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schöne hellbraune Krone. Röstmalz und Süße in der Nase. Im Antrunk ist deutliches Röstmalz, dann süß-säuerlich, hintenraus getreidig. Zwischendurch etwas wässrig im Vergleich zu besseren Altbieren, aber trotzdem insgesamt ok.
Prädikat: ordentlich

Biertest vom 9.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,8,9,9 - 8,70


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Äußerst dünnes und weichgespültes Alt, dass so gut wie keinen Abgang hat; weder würzig noch hopfig-herb. Alle Geschmacksnuancen sehr dürftig und lasch, bloß keine Geschmacksakzente setzen. Für Freunde des Alt-typischen hopfig-herben Abgangs schlichtweg ein Reinfall. Finger weg!

Biertest vom 27.10.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,4,6,5 - 6,15


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

TRAUGOTT SIMON ALT:
Die Flasche ist ganz ok...jedenfalls im Gegensatz zur hier abgebildeten, alten Variante ein klarer Fortschritt. Das TS-Alt ist farblich hellbraun, mit ganz leichtem rotstich. Die Schaumkrone ist ganz in Ordnung für ein Alt. Geschmacklich ist dieses Bier leider sehr dünne und wässrig. Leicht malzig mit minimal röstiger Note...herbe fehlt leider gänzlich. Ok, es ist durchaus trinkbar, allerdings ist es meilenweit entfernt von einem wirklich guten Altbier. Fazit: Trinkbar, mehr nicht.

Biertest vom 5.3.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,7,9,8 - 8,25


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dunkelbernsteine Farbe, weniger Schaum, etwas säuerlicher, muffiger Geruch mit leicht malzigem Anschlag. Recht kantig und ungelenk im Mund, irgendwann etwas Süße, eine leicht verhaltene, säuerlich untermalte Herbe im Abgang mit Röstaspekten-
eher schwach...

Biertest vom 21.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,7,6,7,6 - 6,20


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sieht altbier-typisch aus, schön kupfer-rötlich und lebhaft. Die Schaumkrone fällt etwas schwach aus. Wunderlich der Geruch. Keine hopfige Blume, keine Alt-Muffigkeit, eher Bock-ähnliche Malznoten.

Der Geschmack weiss nicht zu begeistern, geht aber in Ordnung. Von der Malzigkeit her sogar gut, wenn auch nicht perfekt. Es hat Biss und röstige Noten, doch zum alt-typischen Charakter fehlt ein Ganzes Stück. Enttäuschend der "Hopfen", der in einem Alt immerhin die Hauptrolle spielt. Ausser etwas Bittere ist hier kaum etwas zu vernehmen. Der Blick auf die Zutatenliste bestätigt die Befürchtungen: kein Hopfen, nur Extrakt wurde hier verbraut.
Gleichzeitig ist eine Wässerigkeit und eine Alt-untypische Sperrigkeit zu vernehmen - seltsame Mischung.
Im grossen Schluck ist immerhin etwas von der typisch obergärigen Muffigkeit zu vernehmen, doch eine Hopfenblume will sich auch hier nicht entfalten.
Im Nachhang bleibt ausser einem pelzigen Gefühl nicht viel.

Fazit: Für den geringen Preis geht es durachaus in Ordnung, doch spätestens nach dem ersten Füchschen wird man dieses unterdurchschnittliche Gebräu keines Blickes mehr würdigen.

Biertest vom 8.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,7,4,10,8 - 7,40


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch wenn auf der Flasche das schöne Wort „Alt“ geschrieben ist gefällt mir das Flaschendesign, das außer der Farbe das gleiche ist wie bei allen anderen Traugott Simon Bieren nicht. Besonders erschrocken habe ich mich als ich gesehen habe, dass dieses Alt in Köln gebraut wird, zumindest ist die Adresse eine Kölsche. Ich weiss nicht was so etwas soll, Kölsch wird ja schließlich auch nicht am Niederrhein gebraut. Etwas misstrauisch schenke ich das Bier nun doch ein, es Schaumt gut allerdings fällt der Schaum in Rekordzeit wieder zusammen. Der Geschmack ist zwar leicht röstmalzig und hopfig aber es hat sehr viel CO² so das es beim trinken und schmecken stört. Fazit: Nicht das was ich mir unter einem halbwegs vernünftigen Altbier vorstelle. Unter Durchschnittlich.

Biertest vom 9.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,7,7,6,6 - 6,45


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Alt schmeckt mild. Es fällt süffig auf. Malziges Aroma. Im Nachgeschmack feinröstmalzig. Gutes Preis-/ Leistungsverhältnis.

Biertest vom 7.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,8,10 - 9,95


Erzengel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr sehr laffes Bier, kaum nach Alt schmeckend. Die Hopfen-Aromen sind im Hauptteil kurzzeitig sehr stark ausgeprägt und meinem Geschmack nach total fehl platziert. Es schmeckt eher so in Richtung Helles / Pils [und bei einer Blindverkostung hätte ich wahrscheinlich nicht auf ein Alt getippt...]
Der Nachgeschmack ist sehr kurz und flach mit ziemlich viel Süße, auch wieder total Alt-untypisch... (und da helfen auch die billigen 6,79 pro Kiste nicht über den GEschmack hinweg... - Preis-Leistung ist auch total miserabel - eigentlich schade, wo die anderen Traugott-Simon-Biere doch gar nicht so schlecht sind....

Biertest vom 11.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,4,8,3,9,4 - 5,50


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch entfernt an ein Rauchbier erinnernd. Malziger Antrunk, nur wenig süss und sogar etwas herb. Erinnert mich nicht besonders an die Alts die ich bereits getestet habe und harmoniert nicht sonderlich.

Biertest vom 21.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,8,8,-,8 - 8,17


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Antrunk malzmild, süss - recht weicher Körper - kaum Aromen - ein bischen kraftlos, um nicht zu sagen wässrig. Wenn man das Bier etwas wärmer werden lässt (fast Zimmertemperatur) - werden die Aromen kräftiger.

Mittel und Sturz setzen nur bedeckte Würze frei. Finish bekömmlich mild gehopft.... Insgesamt fehlt etwas an Körper - und im warmen Zustand ein bischen klebrig.

Biertest vom 2.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,10,8,8,8 - 8,35


Lasersword meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ich war vor ein paar Tagen im Trinkgut und hab mir einfach mal gedacht, die Flasche nimmste mal zum Ausprobieren mit. Und was soll ich sagen? Als bekennender Alttrinker muss ich einfach sagen, dass das hier das schlechteste Altbier ist, was ich bisher getrunken haben (und ich hab schon so Einiges getrunken). Zuerst war der Geschmack, wie hier öfters erwähnt recht ungewöhnlich, aber nach dem 2. - 3. Schluck, war kein wirklicher Geschmack mehr auszumachen. Also mein Tip an alle Alttrinker, dieses Bier ist nicht empfehlenswert.

Biertest vom 2.8.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,5,5,6,3 - 4,65


Kristall-König meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hm. Irgendwie ein seltsames Altbier. Kann mich Kölschtrinkers Meinung nur anschließen: Es kommt gar nicht als ein solches rüber.
Süffig, aber auch an ein Schwarzbier erinnernd. Ausreichend malzig. Die Wässrigkeit zieht sich wie ein roter Faden durch den Geschmack, ist allerdings nicht so schlimm, als daß es die Bewertung in den Keller zieht.
Geht so.

Biertest vom 30.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,9,9,6,9 - 8,75


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Metallerner Geruch. Das Alt ist recht malzbetont und kommt teilweise gar nicht wie ein solches rüber. Der süße Unterton ist nicht zu verkennen, dieser wird im Nachgeschmack allerdings säuerlich. Auch sonst kann der Nachgeschmack nicht punkten und ist somit das Schlechteste an dem Bier. Recht mild, teilweise langweilig, es fehlt die Spritzigkeit. Lieber ein schönes Schlüssel Alt anstatt des billigen Traugott Simons. Nachtrag: Das Bier scheint von Schluck zu Schluck wässriger zu werden.


Was anderes zu Marienkäfers Eintrag: Ne halve Hahn ist ne kölsche Spezialität, hört man schon am kölschen Namen :-)

Biertest vom 25.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,8,7,5,6 - 6,55


speedwerner meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Habe vorher Diebels getrunken, aber trinke jetzt nur noch Traugott, da für mich kein Unterschied im Geschmack feststellbar ist und eine dickeren Kopf bekommte ich davon auch nicht.

Biertest vom 10.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,12,15,12,7,12 - 11,90


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Traugott Simon Alt bringt nicht viel auf die Waage, an allen Ecken und Enden gibt es kleinere, wenn auch nicht gravierende Mängel zu beantstanden, die letztlich zu dem durchwachsenen Gesamtergebnis führen. Die Flasche ist typisches Traugott Simon-Design, irgendwie plump und klotzig. Das Alt ist hellkupferfarben und verzichtet weitestgehend auf Schaumbildung. Der Geruch ist metallisch, was sich im ansonsten eher lasch-säuerlichen Geschmack zum Glück nicht fortsetzt; erst der Nachhall weist eine kräftigere Bittere auf. Für ein Alt ist das dennoch zu wenig. Man sieht, ohne Manko lässt sich keine Kategorie des Bieres bewerten; auch wenn es trinkbar ist, bietet es - bedingt durch die eher harmlosen Aromen und den Schnäppchenpreis - bestenfalls dem Altbiereinsteiger Kaufreiz.

Biertest vom 20.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,10,8,5,8 - 8,00


s1uwe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Verglichen mit dem Pedant aus Issum ist Traugott Simon Alt absolut gleichwertig. Das ist meine Meinung als Pilstrinker. Vorziehen würde ich bestenfalls ein Frankenheim Alt.

Biertest vom 31.7.2006 Noten: 15,15,15,10,10,12 - 12,80


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Winterbier aus selben Hause war schlichtweg ungeniessbar, ich bin gespannt auf Traugott Simon Alt. Eins muss man den Traugöttern ja lassen: Wie Billigprodukte (die sie ja sind) sehen sie nicht aus. Die Etiketten sind für diese Preisklasse schon fast aufwändig designt. Das TG Alt riecht wie ein Alt (röstig-hopfig), jedoch ein wenig muffig. Die Krone ist jedoch zufriedenstellend fein und haltbar. Die Farbe ist klar kupfern, CO2 ist wenig zu sehen.
Geschmack: Säuerlich-bitter im Antrunk, dann wenig ausgeprägt in den Aromen, fast wässrig. Der Nachtrunk ist herblich, aber ohne Kraft. Ein seifige Note schwingt von Anfang bis Ende mit.
Fazit: Der Geschmackssupergau des Traugott Simon Winterbieres wiederholt sich zum Glück nicht. Aber es dürfte auch schwer sein, dieses Bier noch zu unterbieten. Traugott Simon Alt ist ein säuerlich-seifiges Alt dem die Laffheit schon fast anzusehen war. Dieses Bier ist wirklich keinen Cent mehr wert.
Wer umbedingt sparen will, sollte lieber zum Oettinger Alt greifen.

Biertest vom 3.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,5,6,5,9,5 - 5,85


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

0,33L Longneck. Farbe: Hellbraun, die Krone ist OK. Im Gegenlicht schön, rötlich - feurig. Aroma: Nicht so hopfig, wie ich es mir beim Altbier gewünscht hätte. Ziemlich zurückhaltend. Geschmack: Geht so, 08/15 Altbier, nichts besonderes, aber 100% trinkbar. Bei dem lächerlichen Preis tolle Preis-leistung Verhältniss. Nachgeschmack: Mild hopfig, OK. Leider nichts bleibendes, (meine die Hopfenherbe). Fazit: Trinkbares Billigalt.

Biertest vom 9.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,8,7,9 - 9,05


Herr Kahn meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

wer günstig ein topbier kaufen möchte liegt bei tgs genau richtig. vielleicht insgesamt nicht so gut wie ein markenbier(krombacher,haßeröder),dennoch empfehlenswert. das einzige manko meines erachtens ist die etwas zu kurz geratene würze des biers,dennoch auch nach ein paar flaschen gut trinkbar.

Biertest vom 22.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,12,9,12 - 11,35


Trompete meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kann ein Alt für lächerliche 28 Cent die Flasche schmecken? Die überraschende Antwort: es kann. Natürlich hat ein original Schlüssel Alt mehr zu bieten, aber wer weiß denn welches Alt sich unter dem Abfüller (nicht Brauer) Traugott Simon eigentlich verbirgt?!
Für seinen Preis geht dieses Bier in Ordnung.

Biertest vom 10.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,3,- - 8,50


Marienkäfer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hmmmm, Traugott Simon ist nur ein Vertriebsmarke. Wer nun 1 und 1 zusammenzählen kann, wird denken, daß hier ein Alt von anderen Brauereien drin ist. Stimmt! Dieser Geschmack kommt mir so wahnsinnig bekannt vor und ist unheimlich lecker!
Braun-klar im zylindrischen Altbierbecher. Muffig-schöner typischer Altbierduft, riecht nach Herbstlaub, hmmmmm. Ausgeglichener kerniger Antrunk, gesunder vor kraftstrotzender Mittelteil, und ein wunderbarer, getreidiger altbierherber Abgang. Sehr sauberes Bier und megalecker Obendrein. Passend zu einem "halve Haan", einer düsseldorfer Brotspezialität!

Biertest vom 24.9.2002 Noten: 12,12,12,14,13,13 - 12,75




Traugott Simon Alt

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,47
Aroma 8,25
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,75
Aussehen der Flasche 7,65
Subj. Gesamteindruck 8,21
Total 8,38




www.biertest-online.de