Scherdel Premium Pilsner

 
Brauerei Scherdel Hof Scherdel Premium Pilsner Bierbilder einsenden
BrauortHof Note
RegionBayern
9,52

(26 Tests)
SortePils
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Scherdel Premium Pilsner schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 5,0,2,1,2,1 - 1,45


KaiBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 4,1,3,8,6,4 - 4,10


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 1,1,0,0,4,1 - 0,85


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 7,8,8,6,5,8 - 7,45


Schmidt meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom vor 2001 Noten: 9,3,3,11,5,5 - 5,70





Online-Tests

zollzwerg meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr ausgewogenes hopfiges Pils aus Hof, vom Nachgeschmack her ist es nicht wirklich die Wucht. Im Ganzen gesehen ein wirklich gutes Pils

Biertest vom 22.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,9,12,12 - 11,85


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht lecker aus. Die Blume steht sehr gut. Der Antrunk ist sehr schön würzig. Weder zu lasch noch zu herb. Genau richtig! Diese Würze bleibt sehr lange erhalten. Ein gutes Bier aus Bayern. Schmeckt schon fast nordisch ;)

Biertest vom 10.3.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,12,9,11 - 11,15


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht schlicht aus, aber gut. Das Bier im Glas nicht allzu spritzig, trotzdem feiner Schaum. Startet mild, dezent hopfig, dabei nicht zu herb. Angenehm mild-würzig. Sehr harmonisch im Abgang mit dezenter Säuerlichkeit. Wirklich gutes Pils!

Biertest vom 10.10.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,10,9,10 - 9,85


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Am auffallendsten ist der kernige Antrunk, Anklänge von Nüssen, schöne Rezens. Im Abgang verflacht es etwas. Auf jeden Fall gut trinkbar; in Franken gibt es einige, die besser sind, aber in vielen Regionen würde man sich nach diesem Bier die Finger lecken!

Biertest vom 11.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,9,9,10 - 10,00


chrissi75 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Scherdel-Premium-Pils ist mit Sicherheit das bekannteste Hofer Bier, wenngleich es sich seit einigen Jahren nicht mehr um eine Hofer Privatbrauerei handelt sondern in die Kulmbacher Brauereigruppe integriert wurde. Der Bierqualität scheint das aber nicht geschadet zu haben und alles andere soll hier nicht beurteilt werden. Die Flasche hat seit jeher ein edles Design und der Preis bewegt sich im mittleren Niveau. Der erste Eindruck ist sehr gut: ein schönes und intensiv-goldenes Bier mit einer starken Hopfennote im Geruch. Im Glas zeigen sich viele und feine Perlen, was das Bier sehr erfrischend erscheinen lässt. Die Aromen feiern auf dem Gaumen ein Fest - sehr intensive Hopfenaromen, das soll bei einem Premium-Pilsner aber so sein. Fazit: Als Hofer greift man seit einiger Zeit aus regional-politischen Gründen nicht unbedingt zuerst zum Scherdel. Allerdings ist das nicht mit dem Geschmack oder der Qualität begründbar. Gerne wieder.

Biertest vom 18.2.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,10,12,11 - 10,65


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hünsch gemachtes,modernes edel wirkendes Etikett. Geschmacklich das herbste der Hofer Pilsner, und leider auch streckenweise ein wenig metallen. Kräftige Hopfenaroma ziehen sich vom ersten Schluck bis lange nach dem letzten Schluck. Etwas einseitig. Süffigkeit ist dabei aber stets gegeben, so dass dieses Bier bedenkelos genossen werden kann.

Biertest vom 20.11.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,8,10,9 - 9,05


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nettes Pilsener mit leichtem Körper. Eine Malznote kommt angenehm raus und die aromatische Hopfennote im Abgang ist schön betont.
Schönes, hochwertiges und auch süffiges Pilsbier. Nur die Hopfenbittere sticht etwas zu rabiat hervor.

Biertest vom 15.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,9,11,11 - 10,80


LeikeimsLakaie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr schön gold-gelben mit beeindruckend stabilem Schaum steht dieses Bier aus Hof bei mir im Glase.
Hat der Schaum das Bier einmal freigegeben, so präsentiert dieses sich erstmal zurückhaltend malzig. Wobei die Betonung auf "zurückhaltend" liegt. Ebenso hält es sich mit der Bittere, die typischerweise sich über die Mitte hin zum Ende gemächlich auszuprägen versucht, ohne dabei zu überzeugen. Und das obwohl mir dieses Bier als ein "herbes" Bier angepriesen wurde. Naja, im wunderschönen Frankenland hat man eventuell eine mildere Auffassung von "herb" als im Norden. Ansonsten gibt es zu diesem Bier wohl wenig zu sagen. Außer dieser Schaumkrone...beeindruckend in Konsistens, Haltbarkeit und Stabilität.

Biertest vom 19.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,7,9,9,9 - 9,00


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nunja, wenn ich Premium lese ziehts mir schon immer den Gaumen zusammen. Es folgt dann auch tatsächlich ein sehr herbes, hopfenbetontes Pils. Erstaunlicherweise finde ich es dennoch nicht zu schlecht und einigermaßen süffig. Vermutlich ist mein Gaumen, der früher den Hopfen verschmähte, endgültig Opfer der ganzen Premium- und Edelpilstesterei geworden. Also unterm Strich ein solides Pils.

Biertest vom 23.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: -,10,11,10,-,11 - 10,64


Pitti meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

was für eine Brühe!Ein Bier aus Bayern...und dann so ein Geschmack!Pfui Spinne soag i moal!!!

Biertest vom 31.5.2007, Gebinde: Fass Noten: 7,4,3,7,-,6 - 5,47


emjay28 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr interessantes Pilsener aus Bayern. Der Schaum ist fein, allerdings nicht sehr stabil, er zefällt nach einiger Zeit.
Der Geruch ist malzig, frisch und rein. Im Antrunk, dem ersten Geschmackseindruck finden sich malzige, süße und nussige Aromen sowie ein leichter blumiger Hopfen.
Der Nachtrunk (Geschmackseindruck nach dem Herunterschlucken) hat ein schönes Hopfenaroma ist allerdings auch etwas nussig, malzig. Der Hopfengeschmack hallt lange im Mund nach. Der Kohlensäuregehalt ist stark. Dieses Bier ist zwar einerseits sehr malzaromatisch andererseits trumpft vor allem im Nachtrunk ein sehr blumiger Hopfen auf. Gelungenes, herbes Pilsener aus Bayern.

Biertest vom 20.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,12,11,12 - 11,90


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hellgelb ist das Scherdel Pils, süßlich in der Nase, im Mittelteil dann leicht säuerlich, der Abgang ist erstaunlicherweise recht kräftig hopfig,aber das wirliche Aha Erlebnis bleibt dennoch aus, irgendwie, normal.

Biertest vom 10.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,9,9,9 - 9,15


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die 0,5er Dickhalsflasche wird durch ein hochmodernes, sehr gelungenes Etiket verziert.
Es handelt sich hier um ein für fränkische Verhältnisse sehr herbes Pils. Ich steh auf herbe Biere, aber dieses ist irgendwie Geschmacklich unharmonisch und nur bedingt süffig!

Biertest vom 6.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,9,13,9 - 9,10


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: Sehr schöne, standfeste Krone, sehr cremig; goldene Farbe; duft nach aromatischen Hopfen.
Der Grundton des Scherdel Premium Pilsner ist die Hopfenherbe. Schon beim Antrunk zu spüren. Darüber schwingt ein süßer Oberton. Diese Geschmacksnoten ziehen sich konsequent vom Antrunk bis zum Nachhall durch. Seifiger Mittelteil, nussig-herber Abgang. Wenig rezent.
Das Scherdel Premium Pilsner hinterlässt zunächst einen wenig stimmigen Eindruck. Im Laufe der Zeit – etliche Schlücke sind dazu notwendig – wirkt es dann durchaus (noch) süffig, aber immer noch etwas speziell.

Biertest vom 5.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,9,6,7,7 - 7,70


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Persönlicher Test #800 (schon was her). Ein milder Antrunk wird im Mittelteil bitter, anschließend feinherb. Im Abgang wieder bitterer. Das Bier sticht in keinem Teil besonders heraus, vor allem nicht negativ. Obwohl die einzelnen Teile recht durchschnittlich sind, ergibt das Bier im Gesamten ein gutes Pils!

Biertest vom 2.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,10,11,10,11,10 - 10,00


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dichter und stabiler Schaum. Der Geruch ist hopfig-frisch. Bereits im Antrunk sehr rabiater und disharmonischer Hopfenton, der sich stark ins Bitter-Herbe ausdehnt. Etwas metallern und stark würzig. Ein herbes Pils ist ja was Feines, aber das hier ist zuviel des Guten!

Biertest vom 2.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,8,8,7,9,8 - 8,20


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schön schlichtes weiß-grau-blaues Etikett mit edler Beschriftung. Farbe mittelgelb, wenig Schaum. Geruch penetrant süss, Aroma malzig-süss. Im Antrunk süss, im Mittelteil würzig, im Finish kommt der Hopfen deutlich aber angenehm durch.

Biertest vom 15.8.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,8,9,8,12,8 - 8,15


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Scherdel riecht angenehm würzig-hopfig, bildet viel sehr dichte und stabile Krone und ist golden in der Färbung.
Geschmack: Antrunk würzig-hopfig, Nachhall herbnussig, vollmundig und anregend bitter.
Fazit: Angenehm würzig und herbnussig. Scherdel Pils gehört in die Pilsoberliga, keine Frage. Die Würzigkeit tendiert aber mit der Zeit dazu, etwas zu stechen, was das Gesamtbild aber nicht gross zu trüben vermag. Kurz: Feines Pils für alle Tage.

Biertest vom 28.3.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,11,12,10,11 - 11,30


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hopfiger Abgang. Leicht hopfig süß. Kann man sicher zu den Premium Pilsener zählen, so wie es die Brauerei auch von sich selbst behauptet.

Biertest vom 10.2.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,9,10,10 - 9,60


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ziemlich futuristisch aussehende Etikett, Farbe: mittelhell-gelb. Aroma: Kaum wahrnehmbar, schade.. Geschmack: Wenig rezent, herb-hopfig, ziemlich biterer Nachgeschmack. Fazit: "Fast"gutes Bier, trinkbar..

Biertest vom 18.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,9,6,4,11 - 8,65


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

cremige Blume,süßlicher Geschmack,schmeckt wie Alkohol-Frei und Schal und leicht bitter,süßliches Aroma

Biertest vom 3.11.2002, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,12,2,2,12,8 - 7,70




Scherdel Premium Pilsner

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,35 (5,20)
Aroma 9,38 (2,60)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 8,71 (5,20)
Aussehen der Flasche 9,94 (5,20)
Subj. Gesamteindruck 9,66 (3,80)
Total 9,52 (3,91)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de