Ratskrone Premium Export

 
Brauerei ? Ratskrone Premium Export Bierbilder einsenden
BrauortOffenburg Note
RegionDeutschland o.n.A.
8,33

(25 Tests)
SorteExport/Spezial
Alkoholgehalt4,9% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Ratskrone Premium Export schreiben



Einzelbewertungen

Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Export-typische Farbe, und die Blume steht, aber der Rest ist eigentlich nur zum Wegkippen. Kotzen muss ich zwar noch nicht, aber wer weiss schon, wann die Wirkung eintritt, der Abend ist noch lang.

Biertest vom 10.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,2,4,2,3,3 - 3,45


St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das geht gar nicht:
Sieht schon übel aus mit einer leichten Trübheit und auch die Blume verschwindet rasend schnell. Der dezente Geruch warnt mich nicht eindringlich genug vor dem folgenden Geschmacksversagen auf ganzer Linie. Da gibt es auch in der untersten Preisklasse zehnmal bessere Vertreter.

Biertest vom 13.10.2002, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,2,2,0,4,1 - 1,50





Online-Tests

Germoney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lassen wir den Preis und den Namen mal außen vor! Im Blindtest, ein überdurchschnittlich gut bewertetes Bier bei mir am Heimstammtisch. Relativ guter Antrunk, sehr guter Geschmack beim Trinken, man will garnicht mehr aufhören, damit sind wir bei der Süffigkeit, 15/15 Punkten völlig unvoreingenommen. abgang sehr mild, dafür nicht ekelerregent, wie 70% der deutschen Biere.
Fazit: Ein SUPER Bier!!! Pilsener nicht zu empfehlen!! Bin kein Export-Fan, aber das ist klasse!! Jeder der hier unter 10 bewertet hat, würde im Blindtest wahrscheinlich staunen über seine Benotung! Grüße aus Berlin und eenen Juten wünsch ick!

Biertest vom 26.2.2012 Noten: 13,14,15,15,12,14 - 14,10


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz ordentliche Krone über dem Discounterbier. Freundlicher Hopfenduft. Malzwürze und Aromahopfen mischen sich angenehm schon gleich im Antrunk und ziehen gemeinsam bis zum Nachgeschmack durch. Eine dezente Süße begleitet die obengenannten Geschmacksanteile. Säuerlich wirds zwischendurch auch noch.
Man kann nicht sagen, dass sich das Geschmackserlebnis großartig in den verschiedenen Phasen des Trunks verändert, dafür muss man dem Bier aber zugute halten, dass es "Geschmack wagt". Hier gibt es durchaus angenehme Dinge zu schmecken, anders als bei den meisten Gold-Bieren, die zwar wie Bier aussehen, aber sich bemühen, nach möglichst nichts zu schmecken. Deshalb vergebe ich hier, auch wegen der positiven Überraschung, die Gesamtnote "gut".
Prädikat: sehr gut trinkbar

Biertest vom 8.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,12,10,9,12 - 11,10


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein drittes Ratskrone Bier. Diesmal ist das Export an der Reihe. Das Flaschenäußere ist, wie bei den anderen Ratskronen ebenfalls, sehr billig und einfallslos gestaltet. Im Glas macht das Bier ne halbwegs gute Figur. Kräftiges Goldgelb, gute stabile feinporige Krone und viel emporsteigendes CO2. Es riecht leicht muffig metallisch, ansonsten stark hopfenbetont. Der Antrunk fällt hopfig herb aus, eigentlich gar nicht mal so übel. Nur leider versaut der üble Nachgeschmack das ganze Bier. Diesen kann ich nur als muffig beschreiben. Schmeckt irgendwie nach abgestandenem Bier. Zudem zieht er sich noch relativ lange hin. Zum Mittelteil hin ändert sich nichtmehr viel. Wär eigentlich ein recht gutes Export zu nem super Preis, wenn denn der Nachgeschmack nicht wäre.

Biertest vom 8.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,6,7,7 - 7,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht sehr deutlich nach Billigbier aus. Das Bier im Glas ist okay, aber der Schaum ziemlich großporig. Der Geschmack ist auch eine Enttäuschung: Säuerlich, nur sehr gering würzig, irgendwie pappig. Möcht ich nicht wieder trinken müssen!

Biertest vom 29.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,7,6,6,7 - 7,05


Altbiermachtbloed meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kurz vor Ladenschluß, wenig Geld zur Hand. Der Blick schweift über das Sternburg-Sortiment hinweg zur Ratskrone: Das Export erhält wegen der höheren Drehzahl den Vorzug.

Derart billiges Bier macht skeptisch. Aber nun, ausprobieren!

Hellgelbe Flüssigkeit ergißet sich ins Glas. Der Schaum fällt zusammen, kaum hat man das Glas in der Hand.

Auf dem Weg zum Mund sticht ein widerlicher Gestank in die Nase. Mutig wage ich dennoch den ersten Schluck - allein, die Sorge um die Inneneinrichtung läßt mich die Plörre nicht wieder ausspucken.
Sorge erfüllt mich: Ist das Schimmel?

Fast bereue ich, doch kein Sternburg gewählt zu haben.

Es gilt eben doch: Traue keinem Bier unter 40 Cent.

Biertest vom 14.8.2007 Noten: 3,2,1,0,3,2 - 1,70


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ziemlich übel. Schmeckt frisch eingeschenkt wie stundenlang abgestanden. Ohne Pepp, süsslich fad.

Biertest vom 24.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,5,3,3,5,4 - 4,00


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

# 1137
ersma: an diesem bier scheiden sich die geister. zum einen gibts ne ratskrone-fraktion, die das bier in den himmel lobt, zum anderen den rest, der es einstampft. erstaunlich wenig von den stammbto-lern getestet. also sind wir gespannt. und unvoreingenommen - obwohl es sich "premium" nennt...
mittelpilsige farbe, leicht perlig. viel mittelfeiner bis grober schaum, der sich recht stabil gibt.
der geruch ist hopfig-malzig mit der export-typischen pappigen note.
antrunk herb-süß. später wirds herb, mit stumpf-penetranter note am gaumen. der abgang ist würzig, herb und hält lange vor.
flasche: brr.
fazit: außen pfui, innen besser. weit entfernt von "echtem" premium, aber doch wesentlich besser als befürchtet und erwartet.

Biertest vom 22.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,8,9,5,9 - 8,85


Schalker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tach auch!
Ich weiss zwar nicht, ob "Ratskrone Hans" mittlerweile erwachsener geworden ist. Mit nem Biertest hat sein Kommentar jedenfall nix zu tun...

Die Optik des Bieres ist noch halbwegs o.k. Der Schaum etwas grobporig und instabil, die Farbe von Bier und Krone
sind erträglich. Das Bier ist leicht trüb. Leider hab ich an dieser Stelle den Fehler gemacht und daran gerochen. Das Zeug stinkt irgendwie nach Chemie und Metall. Im Antrunk metallisch
und absolut widerlich weil total arzneimittelartig.
Den großen Schluck hab ich mir erspart und an der Stelle den Test abgebrochen. Seid nicht böse, dass ichs so ausdrücke, aber das Zeug ist der letzte Dreck.
Niemals wieder rühr ich diese Plörre an.
Glück auf!

Biertest vom 18.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,2,2,2,6,2 - 2,60


Ratskrone Hans meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Damals als ich noch 13 war und ein unerfahrenes Kind habe hin und wieder mal zu einer wiederwärtigen flasche mixery gegriffen naja ich war noch ein kind....

Biertest vom 17.11.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,14,14,15 - 14,80


Der Bierf├╝rst meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Vorweg: Bei meinem Exemplar handelt es sich um ein Gebräu der Hessberger Brauerei & Mineralbrunnen GmbH aus Thüringen; der alc.-Gehalt ist auch höher, nämlich 5.5% vol.

--------------------------

Nun, nicht ganz gerade aufgeklebte Billigetiketten. Immerhin entschädigt die Ratskrone. Ansonsten helles Ocker als Grundfarbe, besonderen Wert wird auf das eigene Quellwasser gelegt. Geruch: diffus, schwach würzig. Die Bierfarbe ist ganz passabel, sehr schwache Kohlensäure im Glas. Annehmbar auch der Schaum, durchweg cremig, ansonsten durchschnittliche Eigenschaften, insbesondere in Bezug auf die Haltbarkeit. Nun zum Geschmacklichen. Der Antrunk ist recht angenehm süßmalzig. Weiter so im Mittelteil, hier schwach würziger Unterton. Weiter so im Abgang, hinzu kommt eine feine Herbe. Herbwürziger, leicht süßlicher Nachhall, ganz schwach säuerlich. Ein unspektakuläres Export mit gen Testende zunehmender Laschheit ohne Stärken und Schwächen, Durchschnitt.

Biertest vom 12.11.2006 Noten: 8,8,8,4,6,7 - 6,90


schimmel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gutes, billiges Bier für den kleinen Geldbeutel mit viel Geschmack

Biertest vom 10.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,12,9,8,14 - 12,10


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Edeka-Billigbier. Es ist in einer ziemlich hässlichen Flasche zuhause. Kaum ein Geruch feststellbar, Schaum ist grobporig und nicht unbedingt haltbar. Aroma mild und süßlich. Ich würde sagen, ein langweiliges, unterdurchschnittliches Export.

Biertest vom 10.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,5,5,5,3,5 - 5,00


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Metallern, getreidig, platt und wie ein Alkoholfreies riecht das Billigbier. Sorry wennn ich das jetzt so Ausdrücke aber es geht icht anders: Das Bier schmeckt scheiße. Das widerliche Aroma mit eigenem Aroma zu getreidigem Alkoholfreiem-Aroma passt gar nicht. Schlecht!

Biertest vom 17.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 5,1,4,2,5,2 - 2,60


MAS meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Dezember 2003 verkostete ich das Ratskrone Export, das im Frankenthaler Brauhaus in der Pfalz gebraut wird. Ob es identisch ist mit dem aus Offenburg, weiß ich nicht.

Ich notierte:

/ Farbe: mittelgoldgelb; Duft: wenig; Geschm.: laff, leicht würzig; Abg.: dto.; BTO 12/7/7/7/11/8

Fazit: Für ein Export scheint es mir ungewöhnlich schlecht geschmeckt zu haben. Wenn ich es nochmal kriege, versuche ich noch einen Test.

Biertest vom 13.6.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,7,7,7,11,8 - 8,10


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Export ist süffig malzig und lässt sich gut trinken. Wieder ein schönes Preis-/Leistungsverhältnis. Mild und würzig. Gelungen.

Biertest vom 16.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,9,11 - 10,55


Fredrick-D meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein Ratskrone Export wurde für die Euco GmbH in Hamburg abgefüllt. Zunächst ist da der unangenehme Geruch, dann der unangenehme Antrunk, schmeckt irgendwie nach Leberwurst. Dieses Bier gibt es in Hamburg und Umland eigentlich so gut wie bei keinem Edeka, wohl auch aus gutem Grund, meins kam nun vom Edeka aus Alsterdorf. Das es Export Premium gibt, ist mir ebenfalls neu. Dieses Export gefällt mir zwar besser als das Pils aus gleichem Hause, dennoch werde ich in Zukunft von einem Verzehr dieses Bieres absehen. Ich frage mich, wie andere Tester weiter unten auf der Seite sich so für dieses Bier begeistern können.

Biertest vom 12.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,6,6,6,6 - 6,15


dasatelier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein durchaus leckeres, frisches Bier. Mehr aus Verlegenheit griff ich heute im Edeka nach diesem No-Name-Bier und war doch angenehm überrascht. Leicht im Geschmack, das Bier stößt nirgendwo an und entpuppt sich als lecker. Kein Spitzenbier, aber ein solides Helles.

Biertest vom 30.11.2005 Noten: 9,9,8,9,6,9 - 8,70


kolben meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Da nahm er die Flasche Ratskrone, öffnete sie, sagte dank und reichte sie seinen freunden. er sagte nimmt und trinket alle daraus, das ist mein lieblingsbier. trinkt dies zu meinem gedächtnis.
buch des kolben 3.12

Biertest vom 14.10.2005 Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nein, so geht das nicht:

Kaum Schaum, wässrig, fies-plörrig-bitter durch alle Geschmacksteile des Biers durch, zudem ein Pelz auf der Zunge als plörriger Gruß.

Das ist kein Export, sondern eine Krankheit!

Biertest vom 3.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,4,3,0,5,3 - 2,80


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Premium Export der Ratskrone schäumt ordnungsgemäß und feinporig auf. Das Bier ist hellblond in der Farbe, der Geruch ist hopfig-würzig. Leider lässt die Blume recht schnell nach.

Der Antrunk ist recht flach gehalten. Recht mild und noch nicht aussagekräftig. Zum Mittelteil gewinnt die Ratskrone etwas an Volumen und ein feinherbes Aroma wird deutlich. Die Ausprägung hält sich allerdings wie im Abgang in Grenzen. Leichte Süße, aber auch leichte Würze ist vernehmbar. Die Süffigkeit ist dafür um so ausgeprägter.

Biertest vom 16.6.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,11,8,9,8 - 8,35


No-Brain meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

bitte??? Leute! die durchschnittsnote ist ne schweinerei! Viel zu Hoch! Auch wenn es schön billig ist...

Biertest vom 30.4.2004 Noten: 7,5,6,1,1,2 - 3,35


SCF-PAULE meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

mein sehr geehrten damen und männlichen alkoholiker!ratskrone ist und bleibt ein gedicht.einzigartig im preis, der flaschenaufdruck einfach königlich!dieses bier schmeckt köstlich!und ganz ehrlich.kein mensch trinkt nur ein einziges ratskrone bier!bei mir sind es immer 5-7 flaschen.und da ist der geschmack dann eh egal!ratskrone steht in ständiger konkurrenz mit becks.nur ist becks einfach preislich unangenehmer!!ratskrone hat mir neue freunde(jonas und co.) beschert und die ein oder andere eule(da sag ich mal nix)!willst du auf nen steifen abend bauen,musst du ratskrone reinhauen!es lebe die ratskronen religion!

Biertest vom 30.8.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


Ratskronen Paule meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ratskrone Export ist kein gewöhnliches Bier eher ein Geschenk des Himmels. Seit 3 jahren trinke ich nur noch Ratskrone ( Exprot wohlgemerkt, Pils und Weizen sind unerträglich aber auch Kult)und als Abiturient hat es mich stets auf jedes Fest begleitet. Auschlagebend für mich und meine Kumpels war der Preis von damals unglaublichen 50 Pfennig pro Flasche. Nur so sind wir mit unserem extemen Alkoholkonsum finanziell über die Runden gekommen, außerdem hat Ratskrone auch zur gesellschaftlichen Kontaktknüpfung beigetragen. Man kennt uns im örtlichen Edeka nicht ohne Grund, sind die Verkäuferinnen doch total verwundert wenn, wir an der Kasse nicht mit Leergutbons bezahlen oder etwa kein Ratskrone kaufen. Natürlich ist Ratskrone kein Bier für Weicheier oder Frauen, der Geschmack ist gewöhnungsbedürtig. Aber schon nach kurzer Zeit hat sich meine Leber, die zuvor nur teures Flüssiggold bekam umgestellt. Ratskrone zu Ehren haben wir auch extra die Ratskrone Days eingeführt und eins ist sicher: ohne Ratskrone würde ich die Tage meiner Jugend viel klarer erleben aber wer will das schon??? RATSKRONE RULES euer RATSKRONEN PAULE!!!

Biertest vom 26.9.2002 Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00




Ratskrone Premium Export

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,21 (6,00)
Aroma 8,47 (2,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 7,43 (1,00)
Aussehen der Flasche 7,86 (6,00)
Subj. Gesamteindruck 8,34 (2,00)
Total 8,33 (2,47)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de