Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb

 
Brauerei Paulaner Brauerei GmbH & Co KG Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb Bierbilder einsenden
BrauortMünchen Note
RegionBayern
11,05

(95 Tests)
SorteHefeweizen, hell
Alkoholgehalt5,5% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb schreiben



Einzelbewertungen

Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Aussehen stimmt schon mal, so muß ein helles Weizen aussehen, schön trüb, und viel Schaum, das lädt ein zur Verkostung. Und auch hier stimmt eigentlich alles, dieses Bier hat wenig Schwächen. Es ist schön fruchtig, aber auch würzig und süffig, das erfreut das Testerherz. Allerdings fehlt das "gewisse Etwas", das ein absolutes Spitzenweizen ausmacht. Trotzdem für mich so eine Art Standardweizen (genauso wie das dunkle aus gleichem Hause), da man es hier im Norden fast überall bekommt.

Biertest vom 14.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,12,12,9,11 - 11,20





Online-Tests

Licherpils meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

der erste eindruck ist schon mal klasse.eine sehr große schaumkrome.das paulaner ist für ein helles weißbier sehr trübe.der erste schluck ist sehr erfrischend.der abgang ist etwas herbe.man sagen sagen dass das paulaner wb sehr kräftig ist.gutes mittelmaß.die süffigkeit ist allerdings nicht so gut.liegt mir sehr schwer im magen.liegt evtl daran,dass sehr viel hefe enthalten ist.beim erdinger ist dies nicht der fall.dort ist weniger hefe enthalten und dadurch süffiger.

Biertest vom 5.11.2012 Noten: 12,11,10,9,13,10 - 10,35


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht normal aus, keine Gebrauchsspuren das Etikett ist normal und zeigt eine bayrische Festgesellschaft. Im Glas sieht das Hefeweizen schön trüb aus. Die Schaumkrone sieht gut - mittelporig aus und hält lange. Guter CO 2 gehalt. Der Geruch ist bananig-süßlich dezent hefig, echt toll. Der Antrunk ist frisch, spritzig, und fruchtig. Im Mittelteil immer fruchtig süßlich bananig. Im Abgang eine feine Herbe mit einer kleinen zitronigen frische außerdem schöm süffig. Fazit: Ein echtes leckeres Hefeweizen, gutes Geschmackserlebniss. Was zum genießen einfach lecker!

Biertest vom 17.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,13,12,10,13 - 12,55


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

War für mich jahrelang das Standardweizen, also quasi die Nullmessung in Sachen helles Weizen.
Schön im Glas, Schaumkrone könnte etwas üppiger sein.
Im Antrunk etwas herbe aber auch die typische bananige Süße.
Insgesamt fehlt aber ein wenig die Tiefe, zu sehr glattgebügelt. Gibt aber auch deutlich schwächere Weizen.

Biertest vom 4.6.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,10,9,10,10 - 9,80


Herzog Wilhelm meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eines der wenigen Weissbiere die es auch aus der Dose gibt, tja so was muss es wohl auch geben ...
Relativ süss im Aroma, ziemlich malzig und dazu ein Meister-Propper-Zitrusfrische Oberton der nicht so recht harmonieren mag.
Liegt vielleicht an der Dose, aber da bin ich ja auch irgendwie selber schuld wenn ich sowas kaufe.

Biertest vom 16.5.2012, Gebinde: Dose Noten: 9,9,8,8,8,9 - 8,65


Mabra41 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leckeres Hefeweißbier mit viel Charakter. Süffigkeit garantiert.

Biertest vom 3.5.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,14,12,12,13 - 12,95


caos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein leichtes zitrusaroma, spritzig, süffig. Eine schöne dunkle Farbe, wenig Schaumbildung durchwegs gut.

Biertest vom 10.4.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,11,10,11 - 10,95


RuhrPottStefan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein rundes in sich stimmiges weizen.
nur bekomm ich ums verrecken keine gescheite blume hin

Biertest vom 28.9.2011 Noten: 9,13,12,-,12,12 - 11,82


Xaver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner Hefe-Weißbier naturtrüb ist kein schlechtes Bier, aber m. E. eben auch kein Spitzenbier. Im Bierparadies Deutschland und speziell in Süddeutschland, gibt es weitaus bessere Weizenbiere. Das Paulaner ist für ein helles Weizen fast schon wieder zu dunkel. Hefe ist reichlich in der Flasche. (Tip zum Einschenken von Hefeweizen: Bier im Kühlschrank schön kaltstellen. Dann geschlossene Flasche kräftig durchschütteln, damit sich die Hefe im Bier verteilt. Danach Flasche 1 bis 2 min stehenlassen, dann öffnen und ins vorher mit kaltem Wasser ausgespülte Glas mit Reiskorn einschenken). Aber zurück zum Bier: Der Schaum des Paulaners ist schnell weg. Der Geschmack ist m. E. etwas "dumpf". Es fehlt die Spritzig-/Leichtigkeit und eine leichte Bitternote. Das Bier ist mir zu süss und der Erfrischungsfaktor geht geben Null.

Biertest vom 8.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,9,12,9 - 9,15


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht nicht gerade lecker aus. Die Blume ist grobporig und schwindet relativ schnell. Der Antrunk ist mir etwas zu sauer und Kohlensäurebetont. Der Durchgang ist zudem wässrig. Positiv ist, dass das Aroma lange anhält. Nur ein mittelmäßiges Bier.

Biertest vom 6.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,8,9,9,7 - 7,70


Steinadler meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner Weißbier macht im Glas eine hervorragende Figur. Auch das Etikett gefällt mir ganz gut. Vielleicht ein wenig kitschig, aber dennoch gut. Die Schaumkrone ist echt ein Hingucker, cremig, feinporig, wie gemalt. Top.
Geschmacklich kann mich das Paulaner dann auch überzeugen. Es schmeckt fruchtig-frisch, gepaart mit einer leichten Herbe und Würze, die dem Bier alles in allem ein schönes Aroma verleihen.
Es gibt sicherlich noch bessere Weißbiere, aber das Paulaner ist dennoch empfehlenswert und eignet sich gut als erfrischendes Sommerbier.

Biertest vom 27.5.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,11,13,12 - 11,85


Bauch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süße, fruchtige und hefige Düfte steigen aus dem Glas. Das Bier ist kräftig, trüb mit einer schönen feinporigen Krone. Frischer fruchtiger, spritziger Geschmack, die Hefe dominiert. Ein nicht allzu würziges, ausgewogenes Weizen, sehr süffig. Durch den runden Geschmack auch etwas für Weizen-Neulinge, die mal einen Abstecher aus ihrer Pils-/Export-Welt wagen wollen.

Biertest vom 23.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,11,13,12 - 11,85


Megafalk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gutes Fernsehbier, nicht überragend, aber sehr gut trinkbar.

Biertest vom 22.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,11,11,9,10 - 10,25


Brauer-Atze meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Einschenken vom Weißbier sieht man gleich wie super das Bier aussieht. Es hat eine tolle glaichmäßige Trübung durch die besondere Hefe.

Der erste Schluck macht gleich Lust zum weitertrinken. Das Bier ist sehr frisch und fruchtig im Antrunk. Dann merkt man aber nach und nach das süffige Herz des Bieres.
Im Abgang merkt man die leichte Hopfennote, die aber sehr leicht ist.
Durch und durch ein super Weißbier.

Biertest vom 12.1.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,11,12,11,13 - 12,45


Biertuose meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Heute zu einem Wiener Schnitzel probiert, schmeckt aber sicher auch ohne was zu Essen. Sehr schön ist der Schaum der wirklich äußerst stabil ist und einfach nur schön zum Anschaun ist. So muss ein Bier aussehn!

Biertest vom 10.9.2010 Noten: 13,11,11,12,13,13 - 12,25


kingchaich meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tja was soll man sagen. Der König der Biere. Unvergleichlich. Deutlich süffiger als andere Weizenbiere. Ein Bier für alle Jahreszeiten. Prost.

Biertest vom 2.9.2010, Gebinde: Fass Noten: 14,14,12,12,15,14 - 13,45


Stiegl_Fan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr fruchtig-spritzige Weißbierspezialität!
Erfrischend vor allem nach dem Wellnessbereichbesuch!
Bitte verkosten und weiterempfehlen!

Biertest vom 6.4.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,9,12,15,12 - 11,70


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Recht dunkel für ein helles Weißbier. Kräftiger Hefegeruch. Mir fehlt da ein wenig der Fruchtanteil. Frischer, leicht herber Geschmack. Leider ein wenig wässrig. Nicht schlecht. Nicht mehr aber auch nicht weniger.

Biertest vom 21.2.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,10,9,9,9 - 9,25


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz hübsch anzusehen, sowohl Etikett als auch BIer. Schaum hält nicht sehr lang. Penetrant bananig-süsslich (ein Bekannter meinte mal "Affenkotze"). Ein Sonderpunkt dafür, dass es vor langer Zeit das erste Hefeweizen aus der Dose war (ca. 1990). Die Aromen abgesehen vom Genannten nicht sehr vielgestaltig, Schneider bietet sehr viel mehr. Mässiges Saufweizen, aber auf jeden Fall trinkbar.

Biertest vom 10.1.2010, Gebinde: Dose Noten: 8,6,8,7,10,7 - 7,25


grobi04 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner sieht gut aus mit einer schönen Blume die lange hält. Das Aroma ist sehr markant und setzt sich dadurch Geschmacklich von vielen Weißbieren ab. Bei mir ist aber noch 2-3 Bier Schluß. Aber man kann das Paulaner gut weiter empfelen.

Biertest vom 10.1.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,10,11,9,11 - 11,00


georg82 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner Hefe-Weißbier naturtrüb ist meiner Meinung nach eines der besten Hefeweizen. Es sieht im Glas sehr gut aus: nicht zu hell und schön trüb. Der Geruch ist sehr angenehm und so schmeckt es auch. Sehr fruchtig (ev. Apfel) und süffig.

Biertest vom 3.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,13,14,10,13 - 13,00


Bierbäuchle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für eine Massenproduktion ein sehr leckeres Hafeweizen. Die Flasche finde ich dagegen recht öde!

Biertest vom 13.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,6,10 - 10,05


BockbierBube meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Zunächt: Ich habe einige Zeit in München gelebt und konnte mich durch die gesamte Weissbierlandschaft probieren.
Man muss sagen, dass trotz der Maßenproduktion dieses Hefeweizen unangefochten das Maß aller Dinge ist.
Mal von dem albernen Bauchetikett abgesehen, sieht das Bier dann im Glas dunkelorange zum reinspringen aus. Blume ist sehr stabil und hält sich ewig.
Der Geschmack ist sehr fruchtig und für den Sommer genau das richtige. Nur ich bezweifle, dass ich im Herbst/Winter die Finger davon lassen kann.

Biertest vom 7.9.2009 Noten: 15,14,14,15,12,15 - 14,55


Sartras meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Jungs was soll ich sagen ...

LOBT DIESES BIER NICHT ZU DOLL ... sonst wird es noch teurer!

Aber ich kann auch nicht anders ... sry ...

Biertest vom 5.8.2009 Noten: 13,14,14,14,13,14 - 13,85


wolverine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaggschiff der Paulaner Brauerei überzeugt optisch mit satter orange-goldener Farbe und stabiler Krone. Der Körper dieses Bieres ist sehr massiv und wird von einer nelkendominierten Würze geprägt, der eine gut dosierte Säure folgt. Die Fruchtigkeit hält sich in Grenzen, sodaß das Bier relativ trocken wirkt. Erstaunlicherweise empfinde ich dieses helle Weißbier im Vergleich mit der dunklen Variante als weniger süffig. Gut, aber nicht herausragend.

Biertest vom 5.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,12,11,13,12 - 12,10


suere meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Super Farbe, astreine Krone-dafür schon mal nur Pluspunkte!
Ich kann hier nichts schlechtes über den Geschmack schreiben (auffällig war der bananenartige Anteil im Mittel).
Einzig die Flasche, bzw. das Design des Etiketts hauen mich nicht so um, ansonsten höchst zufrieden

Biertest vom 7.6.2009, Gebinde: Fass Noten: 13,12,12,12,10,12 - 12,00


Valentin meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes Hefe Weizen. Geschmacklich sowie desgintechnisch überdurchschnittlich.

Biertest vom 6.6.2009 Noten: 12,10,9,9,11,11 - 10,35


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naja die Flasche muss nich umbedingt sein, aber egal. Im Glas ein herrlicher Anblick, das macht richtig Lust auf den Test. Der Antrunk ist angenehm hefig-sahnig mit einer milden Würze. Und die Süffigkeit! Ein wahrer Genuss. Der Abgang ist mild hefig und etwas getreidig.
Ein gutes Weizen, aber ihm fehlt das besondere.
Fazit: Ein verdammt leckeres Massenbier.

Biertest vom 18.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,12,11,9,12 - 11,80


SEJ2 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der letzte Test im alten Jahr ist für das Paulaner bestimmt gewesen und ich bin froh drum. Die Flasche hat Stil und im Glas ist es perfekt bernsteinfarben-trüb. Im Antrunk dann spritzig-frisch mit Bananen-Pflaumen-Aromen und einer leichten sahnigkeit (konsistens auch mehr sahnig). Im Mittelteil dann noch eine Andeutung von Bitterkeit, die dann den Abgang dominiert. Einfach herrlich!

Biertest vom 31.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,14,12,14,13,14 - 13,75


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche macht richtig Durst auf ein Hefe-Weissbier...Der Feinporige Schaum ist kaum zu bändigen...Die Farbe im Glas auch anspruchsvoll...schöne CO2 Fäden im Glas...Das Aroma frisch-fruchtig (Banane)...paradiesisch (Pflaume)...exotisch (Ananas)...Der Ausklang gestaltet sich sahnig-hefig mit einer feinen Herbe...
Spitzenbier!!!

Biertest vom 31.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,14,13,14,13,14 - 13,80


slimshady meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dunkelgoldgelb im Glas, Schaum hält wie bei den meisten Weizen nicht lange. Antrunk gestaltet sich fruchtig, der hohe Kohlensäureanteil sorgt für die Spritzigkeit. Im Nachgeschmack machen sich Nelkenaromen bemerkbar. Süffig ist es auch. Nur irgendwie fehlt das gewisse Etwas. Gehobenes Mittelfeld, man merkt leider, dass es aus einer Grossbrauerei kommt.

Biertest vom 8.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,9,9,8,9 - 9,40


dockarbeiter meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Paulaner ist doch echt was feines. Schön gemütlich bei diesen Temperaturen, das läuft :) Ein Traum von Weizen, sehr gern immer wieder =)

Biertest vom 2.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,10,11,12 - 11,10


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bis gestern Abend mein liebstes Hefeweizen.Sehr gut Agestimmt und schön süffig.

Biertest vom 20.7.2008 Noten: 12,12,12,12,12,12 - 12,00


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ganz erlich: Die meisten Weizenbiere sind eine Geschmacklich recht fade angelegenheit. PAULANER HEFE-WEISSBIER NATURTRÜB ist jedoch ein sehr arpmatisches Produkt. Es hat das typische Gewürznelken-Aroma mit einem hauch Honig und Frucht. Es schmeckt ein wenig nach Banane, vielleicht auch Erdbeere und Honig, aber ganz bestimmt nach Pfirsich, was man sehr gut riechen kann. All das mit einem recht soliden malzigen Hintergrund. Eine Referenz!!!

Biertest vom 15.7.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,13,12,13,14 - 13,75


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

In einem schönen 0,5l Weißbierglas bekomme ich es Serviert. Die Schaumkrone hält 3min. Der Antrunk ist fruchtig im verlauf des verkostens wird es bis zum Abgang immer fruchtiger, wobei es auch immer leckerer und süffiger wird. Fazit: Für meinen Geschmack ist das Hefeweizen von Paulaner ein Weißbier, das sich im guten Mittelfeld einordnen lässt.

Biertest vom 11.7.2008, Gebinde: Fass Noten: 12,9,11,10,-,10 - 10,21


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Oh mein Gott, da holt man sich an einem warmen Sommertag nichtsahnend ein Paulaner Weizen ausm Kühlschrank, un muss mit Erschrecken feststellen, dass das Bier noch nicht getestet wurde. Naja dann wird ausm Feierabendweizen eben ein Test-Weizen :-D
Das Etikett macht Lust auf mehr und lädt zum Trinken ein. Auch wenn ichs aus nem Franziskaner Glas trinke, es schaut super aus. Perfekte Blume und goldgelbene Weizenfarbe. Es riecht nach Sommer und auch Geschmacklich hälts was es verspricht. Sehr Kohlensäurehaltig, spritzig frisch!!!
Meiner Meinung nach entfaltet sich das ganze Aroma beim Paulaner erst, wenn man mehrere große Schlücke trinkt. Herrlich. Die perfekte Mischung aus Hefe, zitronigem und bananigem Aroma!
Fazit: Genau so, und nicht anders, hat ein Weizen zu schmecken. Da bezahl ich auch gern mal 16€ für ne Kiste...

Biertest vom 24.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,12,13,14,13,13 - 13,20


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein hefig, moderat fruchtuntersetzer Körper prägt den Auftrunk. Das Mittel bringt obstige Nuancen von Birne und Aprikose, und fließt mit einem leichten Hauch Aromahopfens in den schmeichelnden Sturz. Süffig & bekömmlich, mit der nötigen, wenn auch nicht allzu starken, Sämigkeit.

Das Paulaner zählt m.E., trotz des etwas liquiden Körpers, immernoch zu den deutschen Referenzweissbieren am Markt.

Biertest vom 14.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,11,12,12,11 - 11,20


Hörbachertester meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schön trüb... "Fest" auf dem etikett, welches geselligkeit durch bierkosum beweißt^^
--> schönes weizen, was echt weizenmäßig schmeckt... :-)

Biertest vom 14.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,10,11,9,12 - 10,95


Hopfenpflücker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Frisch gezapft, mit stabiler und samtig-weicher Schaumkrone. Farbe: orange-trüb. Der Geruch von frischer Hefe kombiniert mit einem fruchtigen Hauch (Tendenz zu Banane/Birne) wirkt ansprechend. Im Antrunk dann auch betont hefig, mit einem Hang zur fruchtigen Säuerlichkeit, die aber nicht zu unangenehm ausgeprägt ist. Geschmacklich in Ordnung, süffig, aber ein wenig eintönig, flach. Im Nachgeschmack kommt eine leichte Würze hinzu. Eines der besseren Weißbiere. Vom Fass eine Stufe besser als aus der Flasche, weil hier der etwas störende Nachgeschmack fehlt.

Biertest vom 15.4.2008, Gebinde: Fass Noten: 13,11,11,12,-,11 - 11,36


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Naturtrübes Hefeweizen wie es ausgewogener kaum sein kann. Prima Farbe, toller Schaum und schön fruchtig & spritzig.
Fazit : Prima Hefeweizen !

Biertest vom 13.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,13,12,12,13 - 12,80


kaiman6 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typisch Paulaner. Eine der besten, wenn nicht die beste Brauerei in Deutschland. Klasse Weizen, einfach in jeder Lebenslage trinkbar.

Biertest vom 2.4.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,14,12,15,12 - 12,45


Mr.Crowley meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schon wieder ein Hefe das keiner braucht.Schöne Farbe mit einer schönen Schaumkrone machen Lust.Der Antrunk ist vielversprechend,doch macht der säuerliche Nachgeschmack den Genuß zunichte.Nicht zu Empfehlen!

Biertest vom 29.3.2008, Gebinde: Fass Noten: 7,7,7,3,-,5 - 5,52


dorscht meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner sieht schön orange-trüb aus, die Hefe löst sich gut aus der Flasche. Vom Geschmack mit Sicherheit kein Überflieger, aber da mein Lieblingshändler TRINKGUT (hier gibts das Augustiner!) gut 30 km entfernt ist mit das Beste aus dem Sortiment des hiesigen Bierfritzen. Recht spritzig, angenehm säuerlich. So schmeckt es auch bei Schneefall. Leider kann man sich an der Krone nicht lange erfreuen.

Biertest vom 21.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,11,10,11,9,11 - 10,95


ErniePerzel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes, leckeres Weißbier. Auf jeden Fall empfehlenswert. Guter Geruch und schöne Farbe für ein naturtrübes Weißbier. Geschmacklich mit eines der besten Weißbiere.

Biertest vom 20.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,12,12,12 - 11,85


Frankenland meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Äußere Merkmale sind orange Farbe mit dichtem, feinem und stabilem Schaum. Die Nase vermeldet hefige Aromen.
Der Antrunk ist fruchtig und dezent herb. Soweit recht ordentlich. Im weiteren verlauf fällt es aber etwas ins wässrige ab, hier muss eine deutliche Abwertung erfolgen. Ich hätte mir doch etwas mehr erwartet.

Biertest vom 25.2.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,7,-,8 - 8,36


Hefe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Feine Hefe. Sehr erfrischend, süffig und angenehmer Geschmack. Es bleibt dann meist nicht bei einem Bier...

Biertest vom 19.12.2007 Noten: 14,13,15,14,12,14 - 13,90


lestat meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Heute ist mal der "Altmeister" unter den Hefeweißbieren dran. Die Flasche is meiner Meinung nach relativ konservativ etikettiert aber sowas is Geschmackssache. Das Bier verbreitet einen fruchtigen Duft, im Glas siehts zünftig aus. Orange-golden mit ordentlicher Schaumkrone. Jetzt mal zum wesentlichen, zum Geschmack. Der fruchtige Geruch findet sich im Antrunk wieder, leichte Bananen-Noten gepaart mit deutlich erkennbarer Hefe-Säure. Flacher Mittelteil mit säuerlichem Nachhall. Insgesamt ein relativ dünnes Geschmacksbild. Das Paulaner is gut trinkbar aber haut mich net wirklich vom Hocker. Fazit: riesen Hype um ein im Grunde genommen durchschnittliches Hefeweizen.

Biertest vom 28.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,8,9,9 - 9,15


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

So ein weiteres Paulaner wartet auf mich. Diesmal ist es das naturtrübe Hefe-Weißbier.
Paulaner scheint hier wirklich recht gut angekommen zu sein. Das dunkle war auch nicht schlecht, aber mal sehen was dieses Paulaner zu bieten hat. Im Glas jedenfalls macht es einen herrlichen eindruck und irgendwie freut man sich darauf den ersten Schluck zu sich zu nehmen! Eigentlich stelle ich mir ein helles Weißbier genau so vor, zumindest eben wie es auszusehen hat.
Ach man geschmacklich kann dieses Bier den guten ersten eindruck nicht halten. Wieder schmeckt es mir ein wenig zu wässrig. Ich hab schon andere Biere dieserArt getestet und da geht geschmacklich für mich auf jeden Fall mehr! Trotzdem ist es ganz in Ordnung.

Biertest vom 19.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,11,10,9,10 - 10,35


maly pivo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fruchtiges Aroma mit angenehmer Hefenote Bier kommt mit sehr viel Schaum ins Glas und baut ganz allmählich eine schöne Blume auf. Naturtrüb ist nicht übertrieben. Habe schon naturtrübe Biere gesehen, die dagegen glasklar wirkten. Antrunk verzögert sich, da die Blume immer noch im Aufbau ist, dafür sehr schön und stabil. mild fruchtiger Antrunk mit bananiger Note. Nach dem anfänglichen Aroma hätte ich mir das erste Geschmacksgefühl kräftiger vorgestellt, ansonsten recht gut trinkbar. Der Werbung mit BESSER PAULANER kann ich aber nicht folgen. Für die Münchner Gäste mag es trotzdem ein angenehmer Durstlöscher sein. Im Mittelteil und im Abgang bleibt das fruchtige Bananenaroma mit Hefeanteil dominant, wobei nun etwas kräftiger als im Antrunk. Leider nicht sehr anhaltend im Nachgeschmack. Fazit: trinkbar ja, aber aus den Socken haut es einen nicht. ,,Diesen Teppich würde ich auch nicht unbedingt kaufen."

Biertest vom 25.6.2007 Noten: 13,12,7,7,9,8 - 8,85


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aus einer Großbrauerei können auch gute Biere kommen, das lernt man hier. Dieses Weissbier ist wirklich ansprechend, sehr süffig und wohlbekömmlich. Aber das Dunkle finde ich noch besser.

Biertest vom 9.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,9,9,9,9 - 9,25


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Geruch schwach und unaufringlich nach Hefe, Antrunk fruchtig, leicht bananig; kräftige, würzige Mitte, im Ausklang schön trockenmalzig, ein Hefeweizen wie es sein muss

Biertest vom 15.5.2007 Noten: 12,12,12,12,11,12 - 11,95


Leverkusener meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Direkt nach dem Einschütten zeigt sich eine schöne große und stabile Schaumkrone. Auch die etwas in orange gehende Farbe gefällt mir. Der Geruch ist ganz leicht nach Birne. Der Antrunk ist fruchtig und frisch, die Hauptphase ist sehr Hefe betont, mir vielleicht eine Spur zu stark. Wie man es von einem Weizen erwachten kann, ist die Süffigkeit natürlich sehr hoch.
Auch wenn ich persönlich mit Trachten nicht viel am Hut habe, gefällt mir das Etikett welches eine bürgerliche Dorfgesellschaft vor dem Alpenpanorama zeigt. Hat so was von der guten alten Zeit.

Biertest vom 3.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,15,12,15,12 - 12,35


RatPack meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist verrückt wie einem eine Brauerei doch enttäuschen kann.
Auch das Weißbier hat wieder diesen, für mich typischen, bitteren Paulaner Geschmack. Es schmeckt schal, wenig spritzig und hat einen unangenehm beißenden Beigeschmack.

Biertest vom 1.5.2007 Noten: 11,9,3,4,12,5 - 6,10


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe : Goldig erwärmend! Süffigkeit : Erlesener Früchtekorb!
Nachgeschmack : Perlend, Erfrischend!
Für mein Budget zu teuer, aber immer zu empfehlen!
Ich trinke heute Pad Ex, das hat auch 5,5!!!

Biertest vom 1.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,-,15,9,15 - 14,64


Hallertauer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Pefekter Schaum, schönes trübes ocker, in dem tausende Luftbläschen nach oben steigen. Die Optik stimmt. Es ist definitiv nicht süss, eher etwas hart im Antrunk. Das Aroma ist fruchtig mit einer leichten, erfrischenden bittere. Hefe und Hopfenbestandteile sind deutlich schmeckbar. Je nach Abfüllung schwankt die Dichte des Bieres durch den unterschiedlich hohen Hefeanteil. Die Süffigkeit ist hoch. Der Nachgeschmack wird von Hefenoten dominiert, die den typischen Paulanergeschmack erzeugen. Fruchtig in Richtung Granatapfel, spritzig, leichte Hopfenbittere im langen Abgang.
Von den großen Weissbiermarken meine Nummer eins seit vielen Jahren und zurecht einer der Marktführer.

Biertest vom 16.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,13,13,12,13 - 13,05

Schön gleichmässig rötlich-ocker-farben. Stabile Schaumkrone. Der Klassiker sieht schon mal lecker aus. Der Schaum schmeckt leicht bitter, darunter weiche Frucht in Richung Granatapfel. sehr dichtes, cremiges Bier mit starken Hefearomen. Erfrischend spritzig, fruchtig aber nicht süss. Gleichbleibemde Qualität. Ein vorbildlich gebrautes Massenbier. Für Paulaner nicht untypisch.

Biertest vom 28.2.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,12,13,12,13 - 12,80


Martini meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Paulaner Hefe-Weißbier ein echter Klasiker unter den Weizen...Und trozdem immer eine neue Erfahrung...Troz den nicht gerade günstigen Preis ein tolles Bier ;-)

Biertest vom 24.1.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,15,12,13,12,15 - 13,90


Münchner Bierexperte meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für mich das beste Bier der Welt. Ich habe echt noch nie was besseres getrunken und das muss was heißen.
Das Aussehen ist toll, schön goldfarben und der Schaum hält sich auch nicht zu kurz.
Der Geschmack ist einfach perfekt, genau so wie ein Weißbier sein muss, der Nachgeschmack genau so, das macht süchtig ist eine Flasche leer dann muss a neue her!
Die Flasche schaut schön aus, nicht so langweilig eintönig wie bei vielen anderen Bieren sondern mit einem schönen Bild von einem Fest.
Demnach bewerte ich dieses perfekte Bier auch mit 15,0 Punkten!

Biertest vom 14.12.2006 Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tolle Farbe, lecker hefig und sehr süffig.
Runde Sache.

Biertest vom 19.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,15,14,14,10,14 - 13,95


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Standard-Paulanerflasche, nicht besonders interessant, das Bier hingegen sieht schön, für ein naturtrübes relativ hell aus. Es riecht ziemlich neutral, der Antrunk gestaltet sich auch nicht außergewöhnlich. Hefe- und Fruchtaromen sind in milder Weise vorhanden, das Bier macht einen irgendwie verhaltenen Eindruck. Es ist sehr süffig, geschmacksmäßig kein Abenteuer, ein weiteres Massen-Konsens-Weizen.

Biertest vom 24.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,12,11,8,11 - 10,85


bierhauser meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Am besten im Paulaner Biergarten in München - zu Hause muss man aus der Flasche ein paar Abstriche hinnehmen. Nach vier Flaschen krieg ich davon keins mehr rein. Trotzdem eines der besten Weizenbiere, ohne Reue zu genießen.

Biertest vom 19.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,12,13,13,13 - 12,85


Steinpils meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Rein optisch ist es das, was ein Weißbier sein sollte.
Kräftige orangegelbe Farbe, perlend, weißer, blumigfetter
Schaum. Du kommst von einer sommerlichen Fahrradtour durchgeschwitzt in den Biergarten und siehst so etwas! Hier punktet das Helle rein optisch kräftig. Kräftig auch der herbe, fruchtig bananige
Antrunk. Der Mittelteil bleibt recht anregend, leicht süffig. Am Ende wird es mir leider etwas bitter, und wenn man nicht aufpasst, sich zügig des Trinkens zu befleißigen, auch recht schnell schal. Sicherlich ein gutes Standardweizen, aber liegt mir nicht ganz so.

Biertest vom 19.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,10,8,9,10 - 9,95


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hier haben wir das helle Hefeweizen der Paulaner Brauerei, Etikett ist Paulaner-typisch, Schaum bei mir eher Durchschnitt mit guter Standfestigkeit. Geschmacklich durchaus fruchtig, mit nettem Hefegechmack. Wird dann ein bisschen säuerlich. Süffiges Hefeweizen, nicht spitze aber durchaus gelungen und trinkbar!

Biertest vom 17.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,12,10,10,10 - 10,30


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Tolles Bier! Schon oft getrunken und doch ist da immer wieder die Bestätigung guten Geschmacks. Hier stimmt für mich und viele andere Bierliebhaber einfach alles: Der fruchtig-würzige Antrunk, der Anzug der Hefe und der süffige Abgang, LECKER!! Es gibt Weicheier die über die deutlichen Hefenoten mosern und daher lieber Erdinger Weißbier trinken, ABER wen kümmert sowas wirklich *grins*
Es mag ebenbürtige Weißbiere geben, aber keines ist besser!
Sehr zum Wohle,
Bruder Shane ***

Biertest vom 14.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,15,15,15 - 15,00


kochi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Paulaner ist nicht das tollste Weizenbier aber wenn die Kneipe sonst nichts hat, lässt es sich damit auch einen Abend lang aushalten.

Biertest vom 11.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,12,12,12,9,10 - 11,35


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Mittelteil ist recht säuerlich, ansonsten wirkt es erschreckend dünn, der Abgang ist sehr wenig ausgeprägt, die Hefe will nicht so recht für Fruchtigkeit sorgen.....
Für ein derart verbreitetes Weizen bietet es insgesamt viel zu wenig.

Biertest vom 20.8.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,9,8,9,8 - 8,05


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Sehr angenehmer Nachgeschmack, ansonsten schmeckt es relativ durchschnittlich. Recht schnell schal aber wenn man es zügig trinkt sehr sehr lecker.

Biertest vom 20.7.2006 Noten: 12,11,13,14,10,14 - 13,00


Andrew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also das ist von der Farbe her für mich absolut kein helles Weißbier. Viel zu dunkel das Ganze, da macht mir das schon keinen Spaß mehr. Von der Schaumhaltbarkeit her war es auch schon mal besser! Der Geschmack ist im Antrunk und Mittelteil schön hefig, allerdings ist der Abgang ein Witz - es gibt praktisch keinen! Das Bier verschwindet sang- und klanglos in der Kehle. Das war vor einigen Jahren noch markanter. Klar, Paulaner muss kämpfen, Franziskaner ist ihnen dicht auf den Fersen, daher gibts jetzt nur noch ein "Mainstream-Weizen" das an Klasse und Charakter verloren hat. Schade!

Biertest vom 22.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 4,10,10,8,8,8 - 8,20


Bier-Bruder T. meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hervorstechender, hopfig-frischer, birnig-hefiger Geruch, der sich unüberriechbar und selbstbewußt in die Nasenschleimhaut einnistet je tiefer man den Riechkolben ins Glas steckt. Faszinierend! * Naturtrübe, orange-braunstichige Farbe, geringes CO²-Geblubber, erstaunlich wenig Geklumpe, sowie üppig aufschäumender, aber nicht besonders standhafter Pseudo-Cremigkeitsblume, die wie herbe Zuckerwatte an den Lippen wegploppt * Belebend-munterer, etwas unrezenter, scharfkantiger Antrunk mit spitzen Hopfenstacheln, die unangenehm die Zunge pieksen. Im Mittelteil entfaltet sich zudem ein mundwasserartig, alkoholisch aufgeblähter Geschmacksballon, der mit säuerlicher Härte hefig-trocken knallend zerplatzt. Ein eigenwilliges, diskussionswürgiges, zweischneidiges Schwert * Der konsequent durchgestylte Abgang bleibt den oben beschriebenen Attributen treu, lediglich die saft-, aber nicht kraftlose, pulverige Säuerlichkeit tritt in Verbindung mit dem unsüffig harten Brauwasser noch einen Tick stärker hervor und lässt Freunde herberer Biere wahrscheinlich freudig mit dem Kehlkopf wackeln. Ich find's eher unsympathisch und schwer zu schlucken * 1634 erstmalig urkundlich erwähnt, brauten die Mönche des extrem asketischen Paulaner-Ordens (benannt nach dem hl. Franz von Paula) ihr nahrhaftes Bockbier zwar hauptsächl. für den Eigenbedarf, bei den wenigen öffentl. Ausschenkungen fand das Gebräu jedoch großen Anklang. Nach der Aufhebung des Klosters 1799 erwarb der Braumeister Franz Xaver Zacherl schließlich 1813 die ehemalige Klosterbraustätte und führte die Starkbiertradition paulanerisch fort. Heute gehört die Paulaner GmbH zur Brauholding International, einem Joint Venture der Schörghuber Gruppe und des holländ. Heineken Konzerns. Zur Zeit Bayerns größte Biermarke, ist deren Weißbier die Nr. 2 auf dem nationalen und internationalen Weizen-Markt * Meistverkauftes Produkt der Münchener ist das naturtrübe, helle Hefeweizen, dessen äußere Eigenschaften sehr vielversprechend rüberkommen, im weiteren Verlauf allerdings immer mehr in Richtung Sauerbrot abfällt. Geschmacklich stakst es eckig-ungelenk durch den Mundraum, da fehlt's an fließender, weich-süffiger Weißbier-Anmut. Durch mehr harte als zarte Aromenbewegungen wirkt dieses naturtrübe Weizen doch arg ungraziös und steif, geschmacklich abturnend. Zuviel Pik, zuwenig Herz, dieses Paulaner-Blatt gehört so nicht zu den Gewinnern im Weißbier-Spiel. Wer gibt...?

Biertest vom 19.2.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,5,4,12,7 - 7,30


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hm, wie sieht das denn aus? Die Schaumkrone ist innerhalb von nicht mal 30 Sekunden verschwunden. Das Glas war extra vorgespült. Und das bei einem Hefeweizen! Die Farbe ist ja o.k., bräunlich, ocker und natürlich trüb. Typischer Hefegeruch und honigsüßer Duft.
Das Paulaner gibt sich mild im Antrunk. Dann fängt es an zu langweilen. Es fehlen einfach die Aromen. Dadurch kommt die Honigsüße auch im Geschmack durch, was es wiederum süffig macht. Zudem ist der Kohlensäuregehalt etwas zu hoch.
Fazit: Ein Langweiliges Hefeweizen.

Biertest vom 17.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,7,10,6,10,6 - 6,95


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Fällt zum dunklen aus gleichem Hause etwas ab,weil im vergleich wässeriger und säuerlicher.Blume hält auch hier nicht sehr lange.

Biertest vom 7.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,12,11,10,11 - 10,35


Kölschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Säuerlich, leicht hefig aber vor allem wässrig startet das Paulaner. Herb wird es anschließend auch, zum Nachgeschmack hin wird das Bier säuerlicher, auch wenn sie sich immer im annehmbaren Bereich befindet. Im Nachgeschmack wird es zwar auch noch mal hefig, trotzdem kann das Bier nicht überzeugen und kommt insgesamt zu lasch rüber.

Biertest vom 26.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,9,9,8,11,8 - 9,05


DerRabbi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lekka Lekka! Nach wie vor mein allerliebster Liebling!! Wer noch nicht das Vergnügen hatte, sollte schleunigst zum Bierdealer seines Vertrauens rennen und sich diese Köstlichkeit KISTENWEISE beschaffen ;)

Biertest vom 29.11.2005 Noten: 15,15,15,14,13,15 - 14,75


hefespoiler meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Was soll man da sagen, habe schon einige Weissbiere genascht. Das Hefe von Paulaner ist für mich immer noch das beste!!! Hab ich auch immer im Keller, sogar im Winter!!!Aber es gibt ja noch einige die ich noch nicht probiert hab. Zum Glück!

Biertest vom 6.11.2005 Noten: 12,14,12,12,9,12 - 12,15


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: wieso haben mönche eines strengen ordens zwischen all den gebeten so viel zeit, dermaßen zahlreiche biersorten zu brauen?
ocker-braune farbe, wenig perle, feiner, stabiler schaum.
geruch typisch hefig-bananig. antrunk ist süßlich, fruchtig. eine dezente säuerlichkeit spielt auch mit hinein. zur mitte wird die säure stärker, erinnert an saures weingummi und setzt sich am gaumen fest. im abgang amischt sich eine leichte herbe dazu.
flasche: paulaner halt. immer das gleiche mit farblich wechselnden hintergründen.
fazit: wer saure heringe und sowas mag ist hier gut bedient. als hefeweizen gibts bessere.

Biertest vom 1.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,8,6,7,8 - 8,05


vollbart meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner Hefeweizen ist mein absolter Favorit, da es mein erster Test ist gehe ich nich auf 15 Punkte da ich noch Luft nach oben habe möchte.

Biertest vom 25.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,12,12 - 12,00


Druckbetankung meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

superbier, kein Bierschiss, gut zu Fußball. geil!!!

Biertest vom 21.8.2005, Gebinde: Fass Noten: 15,14,15,15,14,15 - 14,80


Gasman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr leckeres Weizenbier. Kann man sich schön im Sommer zu Gemüte führen...

Biertest vom 25.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,13,13,10,13 - 12,75


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein rundes Hefeweizen der besseren Sorte. Der Trinker neigt ja zu Punktabzug alleine wenn er schon den Namen von Großbrauereien, hier Paulaner, hört. Aber: Ein ausgewogenes Weizen, das Erdinger oder Schöfferhofer (von Maisel's ganz zu schweigen) schlägt, weil es weder dünn noch kohlensäurebetont daherkommt, sondern sich mit seiner schönen Naturtrübung einfach süffig präsentiert. Das richtige, leise vor sich hin perlende Bier für einen Sommertag. Aus meiner Sicht eine gelungene Komposition - die bei lebhaften Genuss allerdings unweigerlich auf die Hüften schlägt. Aber für Disziplinlosigkeit des Users kann das Bier ja nix.

Biertest vom 3.7.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,13,13 - 12,45


Saugglocke meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nicht ganz so wässrig wie etwa erdinger, aber trotzdem ein weizen weshalb nur mit fantasie eine art nachgeschmack zu entdecken ist (und der entwickelt sich im laufe des abends auch noch zum sauren hin). das aroma ist sehr süß und etwas harzig, fast ein bisschen wie honig oder banane. für mich als pilstrinker ist dies zwar eine abwechslung, aber nicht das, was ich von einem bier erwarte - da ist mir das röstige aroma von alt oder schwarzbier schon lieber. nichtsdestotrotz ist paulaner ein spritziges und erfrischendes bier, was die situation des in-der-sonne-liegen/sitzen-und-nichts-tuns durchaus bereichern kann, dennoch stört mich die süße und ich sehne mich nach der herbe von pils.

schlägt erdinger um längen, kann aber nicht mit seinem dunklen bruder oder mit schneider weisse mithalten. von anderen biersorten wie pils, kölsch, alt, schwarzbier, doppelbock oder sonst was ganz zu schweigen...

Die Fuselöle sind ein weiteres Gegenargument. Optisch attraktiv, honigfarben - im glas ist die verwandtschaft zur höchsten errungenschaft der menschheit, dem pils, unverkennbar. auch das ettikett gefällt mir - wie oft bei bayrischen bieren weniger langweilig, als gewohnt.

Biertest vom 9.6.2005 Noten: 10,7,10,6,11,8 - 8,20


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herrlich aufschäumendes Bier, Blume hält sich recht lange. Farblich für ein helles Hefeweizen recht dunkel. So auch der Geruch, welcher fein malzig riecht, jedoch deutlich erkennen lässt, dass es sich hier um ein helles Weizen handelt. Zudem sogar etwas blumig!

Der Antrunk zeigt sich in dieser Degustation nur leicht, könnte aber als etwas frisch angesehen werden. Im Mittelteil entfalten sich schöne Aromen, welche bis in den Abgang hinein reifen. Fruchtiger Bananengeschmack, Hefe im Hinterhof, leichte Malzigkeit. Der Abgang endet etwas abrubt und ähnelt fast einer Vollbremsung auf der Landstraße. Hohe Rezenz.

Nichtsdestotrotz ist das
Paulaner recht süffig und sicherlich eines der besseren Hefe-Weizen.

Biertest vom 15.5.2005, Gebinde: Dose Noten: 11,10,11,9,10,10 - 10,10


Pils Trinker Mike meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein wirklich gutes Weizen. Richt beim öffnen angenehm süss. Beim einschenken ist die Blume hoch und fest. Ausserdem hält sie sich sehr gut. Der Geschmack ist sehr süss, aber hat was Typisches. Mittelmass, Erdinger ist schlechter und Meisels meiner Meinung nach noch spritziger.Tolles Bier, trotz Grossbraurei.

Biertest vom 29.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,13,12,12,12,13 - 12,75


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Durchschnittsweizen von der Paulaner Brauerei. Fruchtiger Geschmack und eine leichte Säuerlichkeit schrecken mich wiedermal vor Weizen ab! Ist einfach nicht mein Ding, gehört aber sicherlich zu den besseren Produkten der Brauerei!

Biertest vom 15.2.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,11,10,11,11 - 11,10


Bredi meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch in meiner schwäbischen Heimat erfreut sich das Paulaner großer Beliebtheit und wird in vielen Lokalen vom Fass angeboten. Und es ist in der Tat keine schlechte Wahl. Recht aromatisch, wenn auch ein klein wenig zu süß und etwas zu sehr auf die Masse getrimmt, präsentiert sich das "Pauli". Sicher kein Feinschmecker-Bier, aber ein angenehmer Begleiter für den Bier-Alltag ist das Paulaner allemal.

Biertest vom 24.1.2005, Gebinde: Fass Noten: 11,10,11,10,-,11 - 10,68


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gehört meiner Meinung nach zu den besseren Weizen. Angenehm im Geschmack und es füllt nicht so wie Weizen es normalerweise tut. Dadurch kann man ganz gut ein paar mehr trinken.

Biertest vom 22.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,9,9,7,8 - 8,90


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Farbe: Also, mal ganz ehrlich, die tolle Farbe (honig-gold-dunkelgelb) + die schöne Schaumkrone = 15 Punkte! Leider ist das alles ... Aroma: Leicht nach Essigsäure, nicht so toll. Geschmack: So bissl´ herb-bitter-sauer. Nachgeschmack: Malzig, brotig, zum Schluß ziemlich mehlig.. Nicht so toll. Fazit: Farbe ist toll, der Rest nicht so ganz. Kein gutes oder leckeres Hefeweizen!

Biertest vom 31.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,6,6,7,13,7 - 7,80


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein sehr angenehmes und wenig aufdringliches oder gar penetrantes Weizen. Schäumt relativ wenig, riecht dafür sehr einladend, und schmeckt auch so. Geht sehr gut runter. Ich war überrascht. Ein frischer Genuss!

Biertest vom 14.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,14,12,13,9,13 - 12,50


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nee Nee. Damit hat sich Paulaner einen Bärendienst erwiesen. Eine Enttäuschung. Das Oktoberfestbier ein Genuss. Etwas herb im Geschmack und eine fehlende Süffigkeit, was sehr untypisch für ein Weizen ist.

Biertest vom 5.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,6,5,5,7,6 - 6,15


Jürgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein durchschnittliches Weizen ohne Wiedererkennungswert. Aber sehr süffig und mit angenehmen Nachgeschmack.

Biertest vom 22.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,11,11,9,10 - 10,10


Der Mönch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Guter Durchschnitt. Eignet sich as Kompromisslösung. Leicht rot-braune Farbe. Milder Geschmack, allerdings ist die Kohlensäure aggressiv. Schmeckt fruchtig ohne zu süß zu wirken.

Biertest vom 19.9.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,11,11,11 - 10,50


N3M3 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das beste Bier das ich kenne. Einfach perfekt für abends am rechner oder mit kumpels zu trinken-Gut gekühlt natürlich vorausgesetzt!

Biertest vom 4.9.2003 Noten: 12,15,15,15,15,15 - 14,70


Der Bierbaron meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leckerer Weizen/Hefegeruch. Wenig Penetranz. Wirkt ausgewogen.
Schon leichter trüber Rotstich. Weizentypisch mehr Kohlensäure.
Die Krone ist stabil und feinporig, ohne übertrieben zu schäumen.
Komisch mild und kohlensäurebetont.
Wenige Aromen machen sich bemerkbar. Dieses Weizen schmeckt nur stechend nach Kohlensäure und eben ein wenig nach Weizen/Hefe.
Nur im Nachgeschmack kommt eben dieser auf (die Rede ist von Geshcmack). Alllerdings ohne zu gefallen oder zu überzeugen.
Langweiliges Weizen, welches seinem Ruf nicht gerecht werden kann.
Ich mag zwar unaufdringliche Weizen, aber dieses ist schon eher unauffällig und langweilig, da ohne erkennbares Aroma.
Eigentlich ist wirklich nur die Kohlensäure für das Gesamtbild prägend.

Ein Weizen ohne Höhen, aber auch ohne gewaltige Schwächen, die es ekelhaft machen könnten.
Einfach nur langweilig, aber doch süffig.

Biertest vom 3.7.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,6,9,6,11,7 - 7,70


spike meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nach dem Augustiner sicher das beste Bier aus einer großen münchner Brauerei

Biertest vom 15.6.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,13,11,9,12,11 - 11,05


venomenon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ne, also wirklich nicht...
Geruch und Geschmack sind alles andere als fein, ich musste mich wirklich überwinden, meine Test-Flasche auszutrinken. Aroma und Nachgeschmack sind schwer zu beschreiben, aber weit von "gut schmeckend" entfernt. Dazu diese Trübe...ne, Weißbier ist nichts für mich, und dieses schon gar nicht.
6/3/2/3/9/4

Biertest vom 15.5.2003 Noten: 6,3,2,3,9,4 - 3,85


BelaFarinRod meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein wunderbares Bier. Sehr zu empfehlen in einem 1l-Humpen

Biertest vom 5.5.2002 Noten: 14,15,12,15,11,14 - 13,85


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier für Paulaner Fans,schmeckt wie verbranntes Plaste....www.paulaner.de

Biertest vom 6.1.2002 Noten: 6,15,8,8,10,9 - 9,35




Paulaner Hefe-Weißbier Naturtrüb

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 11,75 (11,00)
Aroma 11,16 (11,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,63 (12,00)
Aussehen der Flasche 10,94 (11,00)
Subj. Gesamteindruck 11,05 (11,00)
Total 11,05 (11,20)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de