Paulaner Hefe-Weißbier Dunkel

 
Brauerei Paulaner Brauerei GmbH & Co KG Paulaner Hefe-Weißbier Dunkel Bierbilder einsenden
BrauortMünchen Note
RegionBayern
10,61

(51 Tests)
SorteHefeweizen, dunkel
Alkoholgehalt5,3% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Paulaner Hefe-Weißbier Dunkel schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Herrliches rot-braunes Äußeres mit stabiler Blume. Es duftet malzig und nur leicht bananig. Das Aroma erinnert entfernt an Backpflaumen. Die hohe Rezenz beeinträchtigt ein wenig die Süffigkeit, doch die gepflegten Röstmalze im Nachgeschmack laden sowieso eher zum langsamen Genießen ein. Für mich eines der besten Weizenbiere.

Biertest vom 23.3.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,11,14,9,13 - 12,60





Online-Tests

waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Weizengeruch mit leichten Bockaroma. Sehr frisch-fruchtiger Antrunk. Für ein Dünkles echt süffig. Im nachgeschmack Kräftig. Ein frisches süffiges Dunkles Weißbier. Könnte ein wenig kräftiger sein.

Biertest vom 25.3.2013, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,10,9,10 - 9,70


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume des dunklen Hefe-Weizen Bier baut sich sehr gut auf, und bleibt lange stehen. Der Geruch ist typisch fruchtig. Im Antrunk zeigt sich zunächst die Hefe, bevor es leicht säuerlich wird. Die Fruchtigkeit bleibt dezent im Hintergrund. Im Durchgang wird es dann leicht trocken auf der Zunge und das Bier stumpft ab. Fazit: zwar ein trinkbares Bier, mir fehlt aber das typisch fruchtige Aroma.

Biertest vom 26.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,8,8,9,8 - 8,40


DaDiO-Hy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eindruck zur Flasche : diese macht wie immer von Paulaner, einen recht guten Eindruck.

Eindruck zum Bier : beim eingießen in das Glas baut sich eine mächtige feinporige Blume auf, diese macht einen cremigen Eindruck und steht gut und lang im Glas. Das dunkle trübe Bier sieht erst einmal aus wie ein Cola-Bier, hat einen typischen Hefe-Weizen Geruch, fruchtig bananig.

Der Antrunk gestaltet sich sehr weich und wenig spritzig. Es kommen Hefearomen und eine dominierende Säuerlichkeit zum Vorschein. Zum Durchgang hin kommen leichte Malzaromen hinzu und runden es etwas ab, wobei hier immer noch die Säuerlichkeit dominiert. Der Abgang wird dann etwas besser, hier geht die Säuerlichkeit dann etwas in das süßliche über und gibt den anderen Aromen mehr Spielraum. Es kommt ein wenig Bitterkeit hinzu, was mir gut gefällt.

Fazit : Ein fast typisches Hefe-Weizen, nur das hier die Säure etwas hoch gegriffen ist. Mittelklasse.

Biertest vom 26.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,10,9,10 - 9,65


Licherpils meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

so nun haben wir das dunkle weißbier von paulaner.die optik ist einfach traumhaft.sattes braun,wo sich das licht bricht.nicht rabenschwarz wie beim erdinger dunkel.die schaumkrone ist auch leicht bräunlich.der erste geschmack ist süßlich,dann entwickelt sich der sehr kräftige geschmack.sehr viel kräftiger als beim hellen weißbier.ganz leichte röstaromen entfalten sich.im abgang hält sich der kräftige geschmack lange auf der zunge.das dunkle weißbier von paulaner istsehr gut gelungen,einfach top.gerne wieder.

Biertest vom 5.11.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,12,12,12,13 - 12,25


Willems Urenkel meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Typisches Paulanderdesign der Flasche, ist soweit okay.
Der Flascheninhalt macht auch im Glas eine gute Figur, spezifarben, angemessene CO2 Perlung, schöne leicht getönte Schaumkrone.
Im Gegensatz zum hellen Bruder etwas röstmalzig am Start. Später ganz leicht die erwartete Banane. Wenig Auffälligkeiten.
Empfinde ich nicht als ganz so süffig wie das Helle.

Biertest vom 5.8.2012, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,9,10 - 9,90


Sugerius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Dezent dunkel, anders als Erdinger oder Schöfferhofer auch nicht rabenschwarz. Die für Paulaner charakteristische Bananennote ist auch im Dunklen präsent, aber sehr viel gefälliger als im hellen Hefeweizen. Eine leise, aber vernahmbare saure Note stört. Davon abgesehen ein anständiges, aber letztlich unauffälliges Bier.

Biertest vom 16.8.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,9,9,9 - 9,45


caos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein starkes Weizen, echt lecker. Sehr ausgewogen im Geschmack süß, malzig...herrlich.

Biertest vom 17.7.2011 Noten: 12,12,13,12,12,13 - 12,55


grobi04 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Nette Flasche, schöne , langanhaltende Blume, angehnehmer Geschmack. Gutes solides dunkles Weißbier.

Biertest vom 10.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,11,9,10 - 9,85


Bauch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Getreidiger Geruch. Schöne Trübung mit einer guten Portion Hefe, stabiler Schaum. Beim Geschmack stellt sich das Malz in den Vordergrund und wird begleitet von feiner Hefe. Das helle gefällt mir besser, bei diesem hier fehlt irgendwie der besondere Pep.

Biertest vom 23.3.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,9,10,13,11 - 10,70


Megafalk meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas erst mal nicht besonders einladend, ein trübes, schmutziges Braun, der Antrunk dann ist aber mild würzig und recht hefig, der Abgang zwar nicht allzu lang, aber harmonisch und etwas malzig - ja das kann man trinken - gut.

Biertest vom 30.12.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,11,11,10,10,11 - 10,60


Dr. Chaos meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Flasche sieht gut aus.
Im Glas sieht es schön rotlich-braun (Kastanienbraun) aus. Die Schaumkorne ist groß und feinporig und sehr stabil, echt toll. Es riecht schön malzig und etwas bananig leicht säuerlich.
Der Antrunk ist süß und schmeckt toll. Mittelteil schmeckt es fruchtig-süss und hefig und im Abgang leicht säuerlich.

Fazit: Echt was zum Genießen immer mal wieder, gerade zu einem schönen Essen empfehlenswert.

Biertest vom 5.7.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 14,12,13,13,9,13 - 12,75


Sjakomo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas bildet sich ein schönes braunes und trübes Bier. Geschmacklich sehr malzig und mild aber unheimlich süffig. Die Flaschengestaltung gefällt mir. Ein gut gelungenes dunkles Weizenbier!

Biertest vom 27.3.2010, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,12,12,12 - 11,90


BockbierBube meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume ist hell und mittelporig. Das Bier ist dunkel und trüb.
Es riecht saüerlich und malzig.
Der Antrunk ist süffig und sehr mild. Es wirkt sehr ausgewogen. Es schmeckt hefif, dennoch süß, allerdings keinerlei Frucht.
CO2 ist mäßig dennoch konstant bis zum Schluß.
Nicht so gut wie das Helle, aber ein Super Dunkles.

Biertest vom 15.12.2009 Noten: 13,13,14,12,12,13 - 12,95


Lilos Durstiger Fuchs meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mittelbruane Farbe, trüb, feinproge, miitelstabile Krone. Röstig-fruchtiger Geruch.
Der Antrunk ist süßlich weich. Der Körper zeichnet sich durch Süße, Fruchtigkeit und angenehmer Säure aus. Die Hefigkeit und feine Röstaromen runden das Bier ab.

Biertest vom 30.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,12,12,12,10,12 - 11,90


alsan meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Antrunk erstmal ziemlich süß, im Mund schmeckt man eine sämige, dickflüssige Konsistenz.
Die Aromen gehen eindeutig in Richtung Backobst, Pflaume, Bratapfel. Der bananige Hefegeschmack ist auch deutlich erkennbar, aber nicht unangenehm.
Der süße, fruchtige Nachgemschmack bleibt ungewöhnlich lange im Mund.
Mir ist das dunkle Hefeweize von Paulaner ein wenig zu süßlich geraten. Kein Bier zum kippen, eher zum langsamen genießen, wenn man denn mag.

Biertest vom 8.9.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,10,9,12,10 - 10,05


wolverine meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Malzig-mildes Bier des münchener Weißbier-Giganten. Die schöne kastanienbraune Farbe und die stabile Krone sehen sehr einladend aus. Das Bier wirkt sehr harmonisch und bietet leichte Lakritzaromen, die sich mit der für gute Weißbiere typischen Fruchtigkeit mischen. Wasser und Kohlensäuregehalt sind sehr weich bzw. angenehem, die Süffigkeit herausragend. Der Abgang ist lang und süß. Es gibt womöglich dunkle Weißbiere die mehr Charakter besitzen aber kaum eines, daß sich so leicht wegzischen läßt. Top!

Biertest vom 4.7.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,14,14,14,13 - 13,20


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein etwas helleres dunkles Weisses. Die Krone ist fein, aber nicht überragend voluminös.
Geruch: fruchtige Weizenhefigkeit mit Einschlag Richtung Banane und Vanille.

Antrunk bananig-malzig. Im Mittelteil etwas röstig-rauchiger werdend, auch etwas herber als das Durchschnittsweizen, verliert dabei aber nie den typischen Weizengeschmack.
Wirkt in sich stimmig und setzt dabei eigene Akzente.

Im Abgang hopfig-weizenfruchtig. Nachhang typisch Weizen, hefe- und getreide-dominiert.

Fazit: Gelungen, aber etwas zu brav massen-konform, um komplett zu überzeugen.

Biertest vom 29.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,10,7,9 - 9,95

Ein etwas helleres dunkles Weisses. Die Krone ist fein, aber nicht überragend voluminös.
Geruch: fruchtige Weizenhefigkeit mit Einschlag Richtung Banane und Vanille.

Antrunk bananig-malzig. Im Mittelteil etwas röstig-rauchiger werdend, auch etwas herber als das Durchschnittsweizen, verliert dabei aber nie den typischen Weizengeschmack.
Wirkt in sich stimmig und setzt dabei eigene Akzente.

Im Abgang hopfig-weizenfruchtig. Nachhang typisch Weizen, hefe- und getreide-dominiert.

Fazit: Gelungen, aber etwas zu brav massen-konform, um komplett zu überzeugen.

Biertest vom 29.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,12,10,7,9 - 9,95


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Paulaner Hefe-Weißbier sieht im Glas mit seiner follen, dunkelen Farbe und dem lange anhaltendem, feinperligen Schaum über aus ansprechend aus. Doch leider ist die Flasche nicht so ansehnlich wie der Inhalt. Doch im Geschmack kann das dunkele Paulaner wieder überzeugen, der süßliche Weizengeschmack ist ausgewogen mit der richtigen Intensität, die gedoch keines wegs zu stark wirkt. Im Nachgeschmack gehe viele Aromen verloren und es bleibt nur ein süßer, weizenmalsiger Geschmack übrig.
Das dunkele Paulaner Hefe-Weißbier ist ein gelungenes Bier, das ich immer wieder mit Freude genieße!

Biertest vom 8.12.2008 Noten: 12,12,13,11,9,12 - 11,85


Raphael meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schönes Kastanienbraun. Vom Aroma her dürfte es etwas kräftiger, etwas hefiger sein, aber insgesamt habe ich da wenig dran auszusetzen. Gutes Weizen, kann man durchaus auch Gästen servieren.

Biertest vom 1.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,10,12,11 - 10,30


BierB├Ąr meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe des Paulaners gefällt mir gut.Sieht ein bisschen wie Spezi aus,mit cremigen Schaum.Es duftet fruchtig nach Bananen und Vanille.Der Antrunk ist prickelnd frisch.Leicht geröstetes angenehmes Malz ist im Mittel ebenso erkennbar wie eine leichte Säure.Der Abgang ist leicht gesüßt und fügt sich gut in das Gesamtbild des Bieres.
Fazit. Ziehe das dunkle dem hellen vor!

Biertest vom 29.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,13,12,13,12 - 12,05


DNstonie meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das PAULANER HEFE-WEISSBIER DUNKEL zeichnet sich wie sein heller Bruder durch seine ausgeprägten fruchtcharakter aus. Das ganze wird noch von seinem angenehmen, ja schon als samtig zu bezeichnenden Hefe-Körper unterstützt. Sehr harmonisch... Fazit: gut!

Biertest vom 2.10.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,13,10,13,12 - 11,55


Abraxas333444 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wer kennt es nicht, das Paulaner? Das Dunkle gibt bei richtigem Einfüllen eine feste Blume, leicht trüb-bräunlich im Aussehen. Im Antrunk süßlich, der Körper malzig, der Nachtrunk leicht bitter. Etwas zu wenig Kohlensäure für ein Weizen. Ein aromatisches, süffiges Hefe, wie man es von Paulaner gewohnt ist.

Einziges echtes Manko: es gibt bessere Weizenbiere.

Biertest vom 19.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,13,8,6,9 - 9,45


slimshady meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Glas kastanienbraun, mit feinporiger Schaumkrone. Geschmacklich fehlen die üblichen Charakteristika eines dunklen Weizens: Röstmalzigkeit ist kaum vorhanden, es erinnert eher an ein dunkel geratenes helles Weizen. Es schmeckt fruchtig, hefig. Süffigkeit ist vorhanden. Leider fehlt dem Bier das gewisse Etwas.

Biertest vom 15.8.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,11,9,8,9 - 9,25


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Flaschenäußere macht schonmal was daher... Wie üblich bei Paulaner. Im Glas schauts durchaus interessant aus. Geruchlich hälts sich eher zurück. Leicht malzig. Der Antrunk ist nahezu angenehm. Sehr rezent und aromatisch. Der Geschmack hat was eigenes. So schmeckt kein anderes Weizen. Wie Stöpsel schon erwähnte leidet die Süffigkeit etwas unter der Rezenz. Aber man kann eben nicht beides haben. Genau aus diesem Grund ist das Dunkle von Paulaner was zum Genießen.

Biertest vom 28.6.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,13,7,12,12,12 - 11,40


Hefe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Geruch ist fruchtig und hefig, sehr angenehm. Schon beim Antrunk merkt man bei diesem schönen, gleichmäßig dunklem Hefe die dunkle Note. Zudem schmeckt es frisch, fruchtig und hefig. Im Mittelteil kommt langsam eine Säuerlichkeit auf, die bis zum Nachgang andauert. Im Mittelteil hat man auch den Eindruck, daß zuviel Kohlensäure enthalten ist. Die Süffigkeit hält sich in Grenzen. Nun, ein dunkles Hefe, daß einen nicht vom Hocker haut.

Biertest vom 12.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,8,9,11,10 - 9,90


mischer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein ganz gewöhnliches dunkles Hefeweizen. Im Antrunk leicht fruchtig, dann etwas mehr Malz. Der schöne Hefekomplex der hellen Version kommt hier nicht so zum tragen. Hintenraus könnte es etwas spritziger sein, ja es macht sich sogar etwas Langeweile breit. Ich habe Lust auf ein weiteres Weizen, aber jetzt nicht unbedingt dieses.

Biertest vom 13.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,10,10,10,9,10 - 9,95


DarkKingKane meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mal wieder ein etwas bekannteres Bier zumindest die Marke Paulaner wird wohl fast jeder durch Werbung kennen.
Erdinger konnte bei mir nicht so sehr punkten (na ja das dunkle war ganz gut) und mal sehen ob Paulaner nun mehr überzeugen kann mit ihren Produkten.
Na ja das dunkle Paulaner ist nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut. Geschmack ist schon vorhanden aber irgendwie erscheitn es mir ein wenig zu wässrig. das hab ich ja bei einigen Bieren von Erdinger schon sehr bemängelt. Es ist in Ordnung, aber gibt doch genug dunkle Weizen die ich Paulaner vorziehen würde.

Biertest vom 19.7.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,10,11,10,9,10 - 10,30


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Wirklich ein tolles Weissbier. Ich finde es noch besser als das Helle, absolut lecker. sehr süffig, gut bekömmlich, nicht übertrieben fruchtig. Immer wieder gern.

Biertest vom 9.6.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,11,12,13,11,12 - 11,75


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der entscheidende Unterschied zum Referenz-Weißbier aus selbigem Hause ist das dunkle Malz. Es kommt einen Hauch süßlicher daher und ist im Nachgeschmack daher nicht so ultra-geil wie das helle Hefe-Weizen...aber nur ein Hauch...Paulaner rulezzzz!!

Biertest vom 14.5.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 15,15,15,14,15,15 - 14,85


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schmeckt zwar frisch aber der Geschmack ist ansonsten sehr gewöhnungsbedürftig. Relativ säuerlich und mit eigenartigem und penetranten Beigeschmack. Erinnert mich an den Geruch von Holzlasur ehrlich gesagt.

Biertest vom 19.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: -,9,8,8,-,8 - 8,17


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Mein Test Nr. 100!...und mein nächstes Paulaner - bisher immer überzeugend was aus der Paulaner Brauerei kam. Auch das dunkle Hefeweizen hat das "Paulaner-typische" Etikett, guter Durchschnitt! Farbe ist bräunlich und eher trüb. Der Schaum ist durchschnittlich und von guter Standfestigkeit. Antrunk ist schon einmal sehr lecker; schön fruchtig untermal von einer leckeren Hefenote, wunderbar süffig - man möchte es glatt mit einem Schluck austrinken :) Auch der Abgang ist süss-fruchtig und echt lecker. Wunderbares Geschmackserlebnis das dunkle Paulaner - und hiermit mein Favorit der Paulaner Brauerei! Sehr zu empfehlen!

Biertest vom 24.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,14,13,10,13 - 12,70


Steinpils meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Massenbier hin oder her. Das Ergebnis ist ein durchaus feines dunkles, sehr süffiges Hefeweizen. Paulanertypisch mit einer Hefebananenote, fruchtig frisch, leicht malzig. Schmeckt mir persönlich besser als das Helle.
Liegt unter den Top 5 mir bekannter Weißbiere.

Biertest vom 19.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,12,11,9,12 - 11,60


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das dunkle Paulaner kommt interessant daher. Die Flasche unaufregend, aber das Bier erscheint stattlich im Glas. Schön dunkle Färbung, der Antrunk ist hefig-fruchtig. Riecht appetitanregend, beim Trinken merkt man auch eine schön sättigende Wirkung. Schmecke süßlich-herbe Fruchtaromen, eine passende Rezens. Nachgeschmack nicht wie so oft säuerlich, sondern durchaus harmonisch. Es mag ein Massenbier sein, aber es überzeugt mich in seiner Qualität.

Biertest vom 16.9.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,12,11,12,8,12 - 11,55


Bateman meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das dunkle Paulaner schäumt sehr gut auf, die Blume hält sich besonders lange. Das Bier riecht fruchtig-malzig und natürlich auch etwas hefig.

Der Antrunk zeigt sich sehr vollmundig. Zum Mittelteil wird das Bier recht malzig, teilweise auch fruchtig. Der Abgang wird weiterhin vom Fruchtigen bestimmt, nimmt aber auch Züge an, die an Banane erinnern. Schön süffig!

Biertest vom 25.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,10,11,11,10,11 - 10,80


alanius meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Es ist eine seltsame Geschmackskomposition für ein dunkles Weißbier...da finde ich persönlich Öttinger Dunkels Weizen fast besser .... naja , der Stolz der Bayern wird es wohl nicht mehr- der Franken sowieso nicht

Biertest vom 16.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,6,7,4,3,4 - 4,60


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen wie trübe Spezi und wenig haltbare Blume sind nicht so dolle!Der Antrunk bis hin zum Nachgeschmack ist zwar für mich geschmacklich undefinierbar, aber durchaus sehr angenehm!

Biertest vom 7.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,12,11,12,10,12 - 11,15


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der Antrunk gestaltet sich zurückhaltend, leicht fruchtig, das malzige Aroma kommt aber erst im Mittelteil zur Geltung. Im Nachgeschmack spritzig, nach kurzer Zeit, in der nichts zu schmecken ist beginnt sich ein dezenter röstmalziger Geschmack auszubreiten.

Biertest vom 26.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,12,11,11,12,12 - 11,80


Schmallo1 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen:Eine bräunliche und trübe Färbung; braune aber nicht stabile Blume, riecht eher nach einer Mischung aus Banane , Hefe und Malz.
Der Antrunk ist etwas sauer. Das Fruchtige mit dem leichtem Bananenfeeling tritt in den Hintergrund. Im Mittelteil folgt eine leichte,leckere Malzeinlage, während im Abgang eine deutlich saure Begleitung dabei kommt.
Geschmacklich entspricht das Dunkle Hefe-Weißbier von Paulaner nicht dem, was ich von einem Hefeweizen erwarte. Es ist trinkbar, aber einen umwerfen tut es sicherlich nicht. Auch das Aussehen reißt nicht vom Hocker.

Biertest vom 17.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,12,9,11 - 10,40


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Blume liegt vom Aussehen und der Stabilität im mittleren Bereich. Antrunk fruchtig mit leichtem Bananenaroma. Im Nachgeschmack hält sich die Malznote ein wenig zurück.

Biertest vom 11.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,9,9,7,9 - 9,05


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: gibts ne vorschrift, daß weißbiere nach banane zu riechen haben? tun jedenfalls die meisten mehr oder weniger ausgeprägt.
farbe von spezi, aber trüber. schaum ist erstaunlich abgängig für ein weizen.
geruch ist - neben bananigkeit - hefig, teigig. sehr fruchtiger antrunk, obstkorbartig. betont süß. zur mitte verblasst die fruchtigkeit langsam, die süße bleibt. auch im späten abgang. dort bananiger nachgeschmack.
flasche ist ok. zeigt spätsommerliche, alpine biergartenszene der jahrhundertwende. schattengold in der schrift, angenehme farben.
fazit: leckeres trinkobst für kau-faule.

Biertest vom 1.11.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,11,12,9,9,10 - 9,95


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Paulaner sind eine Ordensgemeinschaft die auf den Einsiedler und später heilig gesprochenen Franz von Paola zurückgeht (geb. 1416 n Chr. in Italien) - die Eremiten des Heiligen Franz von Assisi - im Volksmund auch Paulaner (nach dem Gründer) genannt. Die Paulaner lebten nach einer verschäften Regel des Franziskanerordens in strengster Askese; der Genuss von Fleisch und jeglichen Tierprodukten war untersagt, strengste Kasteiungen gehörten zur Lebensweise.
Zum Glück wird das heute nicht mehr so eng gesehen, und man kann heute auch ohne Kasteiungen am Nockherberg vor historischer Kulisse das köstliche Bier genießen, dass bereits seit 1634 dort gebraut wird.

Zum Bier: Der Antrunk ist ganz ausgeprägt fruchtig. Nuancen von Schokolade und Banane - bis Kirsche schmeicheln dem Gaumen. Das ganze untermalt von einem samtigen Hefe Körper - der bekömmlicher nicht sein könnte. Lauf wunderbar mild - mit dezent alkoholischer Note - und éinem erneut fruchtigen süss -schmeichelnden Finish. Großer Name - wunderbarer GEschmack. Gott habe die Paulaner selig...

Biertest vom 7.9.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,13,13,13,9,13 - 12,80


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aussehen: eine eher bräunliche und trübe Färbung; braune und nicht stabile Blume; der Duft ist eine Mischung aus Banane , Hefe und vor allem Malz.
Bereits im Antrunk etwas sauer. Das Fruchtige - mit leichtem Bananentouch - tritt demgegenüber in den Hintergrund. Im Mittelteil folgt eine leichte, aber leckere Malzeinlage, während es im Abgang eine deutlich saure Begleitung dazukommt.
Geschmacklich entspricht das Dunkle Hefe-Weißbier von Paulaner nicht dem, was ich von einem Hefeweizen erwarte. Gut, es ist trinkbar, aber ein Highlight sicherlich nicht. Auch das Aussehen reißt mich nicht vom Hocker, vor allem die unstabile Blume stellt gerade für ein Hefeweizen ein dickes Minus dar. Und das Etikett riecht mir zu sehr nach Bajuwaren-Kitsch.

Biertest vom 19.4.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,10,6,5,7 - 7,35


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bayerisches Massenweizen, mir ist es aber zu fruchtig und im Nachgeschmack zu säuerlich. Jedoch typisches Paulaner-Produkt: Einfach nur Mittelmaß!

Biertest vom 22.12.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,11,10,11,11 - 10,95


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein bischen besser als das Helles HW vom Paulaner. Trotzdem kein Grund zum Jubeln... :o(
Farbe: Trüb dunkel, hellbraun, leicht rötlich. Aroma: Sehr leicht, hefig-säuerlich. Geschmack: Mild, röstmalzig, süßlich. Nachgeschmack: Röstmalzig-säuerlich. Fazit: Kein spitzen Weizen, trotz "alle 5 Min." nerviger Werbung in der TV. Tja, lieber Paulaner-Hersteller, 1000x wiederholte Werbung macht das Bier auch nicht besser. Wie wärs mit wenig Werbung und mehr Qualitätanstieg?? Sicherlich keine schlechte Idee.

Biertest vom 31.8.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,13,8 - 8,60


Bayerwoidler meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Man sollte eben nicht auf den optischen Eindruck gehen (auch wenn das Auge mittrinkt): Im Glas sieht das Bier aus wie Schwarztee oder so. Aber dann: Ein herrlich aromatisches dunkles Weißbier, gut gekühlt ein wahrer Genuss. Nicht zu süß, liegt direkt cremig im Mund und geht sozusagen runter wie Öl.

Biertest vom 17.6.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,13,13,13,9,12 - 12,10


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Hiermit kann ich mich im Gegensatz zum hellen Weißbier von Paulaner nicht so recht anfreunden. Zwar wenig hefedominant, was mir entgegen kommt, und auch etwas kräftiger im Geschmack als das helle, aber insgesamt doch noch vergleichsweise mild. Ein metallischer Beigeschmack und der wenig gelungene Nachgeschmack zerstören diesen bis dahin ja positiven Eindruck.

Biertest vom 31.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,11,7,8,8 - 8,75


Der M├Ânch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auch nicht besser als das Helle. Gut für Zwischendurch, wenn kein besseres Weißbier zur Hand ist. Massenware.

Biertest vom 15.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,9,9,10,10,9 - 9,40


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Dunkelweizen, dass sehr süffig ist. Erfrischend, so gut wie nicht herb im Gegensatz zum hellen Weizen. Leicht malzig.

Biertest vom 10.1.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,9,9,10 - 9,85


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Süffiges Weizen mit leichtem Bananentouch. Auch zur kalten Jahreszeit zu empfehlen.

Biertest vom 22.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,10,9,9,10 - 9,70


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

schmeckt besser als das helle von paulaner,aber auch ein Liebhaberbier.......

Biertest vom 24.1.2002 Noten: 12,13,11,11,12,11 - 11,45




Paulaner Hefe-Weißbier Dunkel

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 10,68 (14,00)
Aroma 10,62 (12,00)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 10,37 (14,00)
Aussehen der Flasche 9,88 (14,00)
Subj. Gesamteindruck 10,64 (13,00)
Total 10,61 (12,60)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de