Oettinger Winterbier

 
Brauerei Oettinger Brauerei GmbH Oettinger Winterbier Bierbilder einsenden
BrauortOettingen Note
RegionBayern
7,73

(51 Tests)
SorteMärzen/Festbier
Alkoholgehalt5,6% Vol.
 
Einzelbewertungen
Notendurchschnitt
Einen Testbericht zu Oettinger Winterbier schreiben



Einzelbewertungen

St├ÂpselBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 12,8,10,8,4,8 - 8,50


IndyBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 11,8,8,7,3,7 - 7,50


PeweBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein schlechtes Bier - gut trinkbar mit angenehmer Rezenz. Leider ist der Antrunk nicht sehr vollmundig, sondern etwas hart, für kalte Winterabende.

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 11,9,10,8,4,9 - 8,95


Q.LeeBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier für die heutige Zeit: So wie die meisten letzten Winter hierzulande - unspektakulär, um nicht zu sagen langweilig - so wie Schmuddelwetter bei fünf grad.

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 10,7,8,6,5,7 - 7,20


WilliBTO-Crew meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Biertest vom 11.5.2002 Noten: 11,9,6,9,6,8 - 8,20





Online-Tests

orsch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

"vollmundig - urig - herzhaft"
So steht es auf dem Etikett. Nun das Aussehen lädt aber nicht gerade zum trinken ein. Vollmundig mag es wohl sein, aber eher wenig schmackhaft mit einem eigenartigen Nachgeschmack. Auch urig und herzhaft treffen nicht auf dieses Bier zu. Nun gibt es dieses Bier ja nur zur Weihnachtszeit, und man kann getrost auch darauf verzichten.

Biertest vom 8.6.2011, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,8,3,5,10,5 - 5,70


Biertuose meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eine einzige Katastrophe, es war wirklich ein Graus dieses Bier zu Ende zu trinken. Den Rest hat mir der Nachgeschmack gegeben, gefolgt von einem pelzigen Gefühl im ganzen Mund.

Biertest vom 17.12.2010 Noten: 9,2,2,-,9,3 - 3,70


coinside meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier sieht im Glas sehr gut aus. Dunkelgelbe Farbe und auch die Blume ist ausreichend vorhanden. Der Antrunk gestaltet sich sehr enttäuschent. Lasch und fad. Gerade mal im Durchgang kommt etwas Geschmack durch, der sofort wieder verschwindet. Ein nicht gelungendes Bier...

Biertest vom 24.12.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,4,8,3,9,3 - 5,10


Gosingen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Farbe: Ein helles Bernstein.
Die Krone: Groß und halbwegs haltbar.
Der Duft: Insgesamt schwach ausgeprägt, wie bei vielen anderen Oettingern auch. Ein wenig Malz und ein leichter Honigduft ist zu vermelden.

Auch der Geschmack ist eher eine zurückhaltende Sache. Zunächst kommen süße Malzaromen vor, dann wird es dumpf und bitter. Wie gesagt, alles mit niedriger Intensität. Viel mehr ist zum Winterbier nicht zu sagen.

Biertest vom 25.10.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,7,7,9,7 - 7,40


Shaney meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Trotz des üppigen Alk-Gehalts kommt dieses Winterbier eher dünn und nichtssagend daher. Etwas malzig, ne Prise Würze, kaum Hopfen und fertig ist die Backmischung "Winterbier". Mittlerweile zweifle ich, ob es überhaupt gute "Winterbiere" gibt. Entweder schlicht und nichtssagend wie dieses Oettinger oder geradezu überbordend malzig-süß... Vielleicht im Advent nochmal anzutesten.

Biertest vom 18.5.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,8,7,7,8 - 7,90


Mr. Evil meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Gewagtes Etikett...nicht schön aber über dem Oettinger-Standard...im Glas rötlich-orange...Nach dem billigen Geruch möchte man sich am liebsten sofort davon verabschieden...und ja der Geschmack reißt echt nix aus...mildes Hopfenaroma mit süßlich-malzigem Hauptaroma...Der Abgang mit einer wässrigen Zimteinheit ziemlich daneben...Überflüssiges "Bier"!

Biertest vom 28.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,6,5,3,6,5 - 5,10


derstralle meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Was das Aussehen der Flasche noch nicht an Vorfreude verjagt hat übernimmt das Aussehen im Glas - urinfarben mit ein paar Schaumfitzeln. Der Geruch ist da schon einladender - leicht honiglich, aber natürlich - immerhin handelt es sich um ein Oettinger - auch metallisch, aber diesmal nicht so penetrant-chemisch wie die anderen Oettinger.

Auch geschmacklich überrascht das Winterbier. Schlank und spritzig, mit winterlicher Honignote, aber auch billig, blechern, exttraktig.

Im Nachhang wirds schon ekelhaft billig - kein Genuss.

Fazit: Schmeckt wenigstens mal nicht so als würde man sich damit vergiften.

Biertest vom 20.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 3,7,6,4,5,6 - 5,50


heppy meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche ist selbst für Oettinger selten hässlich. Im Glas offenbart sich uns eine kupferbraune Flüssigkeit mit wiederwärtigem Geruch. Der Erste Eindruck bestätigt sich, aber immerhin noch mässig. Der Antrunk ist sauer malzig und ziemlich süß, mit einer hopfigen Grundeinstellung. Süffigkeit such man jedoch vergeblich. Der Nachgeschmack ist sogar noch enttäuschender, erwirkt erdig, dumpf und wässrig.
Finger weg

Biertest vom 15.2.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 6,6,5,4,3,5 - 5,00


waspman666 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Leicht dunkle Farbe, fester Schaum, milder malzig fruchtiger Geruch. Mal sehen, wie es weitergeht. Recht wenig Kohlensäure mit einem herben, ganz schwach malzigen Antrunk. Für ein solches Bier zu wenig Malz. Das Malz kommt erst kommt erst im Nachgeschmack. Fur mich kein typisches Winterbier, sondern eher ein Pils mit ein wenig mehr Malz. Ziel verfehlt aber trotzdem gut trinkbar.

Biertest vom 30.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,10,9,9,9 - 9,45


Dr.Lovely meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bronzefarbenes Winterbier mit stabiler Krone. Im Antrunk angenehm malzig, ohne aufdringlich zu sein. Später kommen noch Röstaromen und ein Hauch von
frisch gebackener Graubrotkruste dazu. Bisschen lasch im Mittelteil, insgesamt aber lecker. Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis!

Biertest vom 10.1.2009, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,10,11,9,10 - 10,45


kiwianer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Saisonbier von Oettinger, in Oettingen gebraut. Also das positive ist das man schmeckt das es ein Winterbier ist, es ist kräftig hopfig, herb-bitter im Geschmack, der Geschmack ist dann allerdings nicht so lecker. Auf mich hinterlässt es einen etwas unreifen Eindruck. Man sollte dieses Saisonbier aus der Flasche trinken denn daraus schmeckt es gleich etwas besser! Fazit: Noch trinkbar und winterlich!

Biertest vom 28.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,7,8,11,8 - 8,05


thomas.k meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein Schaum, wenig CO2 aber die rotbraune Farbe ist ganz ok. Zum einen schmeckt es wie die meisten Festbiere malzig und einigermaßen süffig, anderseits aber auch ungewohnt herb!

Biertest vom 10.12.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 7,8,9,7,8,8 - 7,90


FaustusI meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Danke an Ulli..
Irgendwo zwischen dunkelgold und bernsteinfarben im Glas, mauer, säuerlich-muffiger Geruch. Eher dünner Antrunk, leicht malzige Mitte, Abgang unausgewogen und irgendwie hölzern: muffig, etwas leicht röstig-süßlich, leicht unaromatisch bitter.
Kein schönes Bier...

Biertest vom 30.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,6,6,8,6 - 6,45


hetfield meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Für die Oettingerbrauerei ein recht gutes Etikett mit netter Farbgebung.Der Geschmack ist von leicht süssem Röstmalz geprägt und wird im Abgang wässrig.
Es geht so.

Biertest vom 1.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,8,7,9,9 - 8,55


Thunderhead meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Bier von schöner dunkelroter Farbgebung und recht suß-malzigem Aroma. Ein durchaus trinkbares Bier für einen kalten Winterabend.

Biertest vom 1.11.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,9,8,9,8 - 8,40


Picard meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Der erste Schluck ist ziemlich hart, irgendwie eckig aber nicht übermässig schlecht. Schöne Farbe (sehe ich selten trink aus der Flasche). Der Abgang ist mit einem Zahnarztbesuch zu vergleichen "Angst davor danach gehts einem besser" Im Winter nicht ganz so kalt stellen schmeckt sonst sehr malzigholzig harte Kohlensäureperlen.

Biertest vom 13.10.2008 Noten: 13,9,9,9,6,12 - 10,45


kappldav123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche sieht ein bisschen besser aus als andere Oettinger-Flaschen, aber immer noch nicht wirklich gut. Einfach viel zu viele Schriftarten auf einmal verwendet. Das Bier im Glas sieht aber außerordentlich gut aus - schön dunkel, feiner Schaum. Der Geschmack ist dann aber doch enttäuschend. Herb und malzig, ein wenig holzig, malzig-dumpfer Abgang, der mit der Zeit penetrant wird. Nicht so gelungen!

Biertest vom 31.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,8,7,7,7,7 - 7,45


Montana meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Winterbier riecht säuerlich und normal malzig.
Es hat eine große weiße Krone, die zu einem guten Teil erhalten bleibt. Das Bier selber hat einen rot-orangen Körper.
Es schmeckt normal bitter und normal lange anhaltend, nichts besonderes.
Im Mund ist es trocken, leicht bis mittelschwer mit verhaltener Kohlensäure.
Eines der besseren Biere der Oettinger-Brauerei.

Biertest vom 4.5.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,6,9,9,10,9 - 8,90


Schorscher meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erster Eindruck der Flasche: Winterlich, erstaunlich gutes Design für Oettinger
Erster Eindruck des Biers: schäumt extrem nach dem Öffnen über (Normalfall?)
Geschmack: Man nehme ein Oettinger Export und füge noch etwas mehr Würze hinzu. Solange es unter 10 Grad draußen sind, ist das Bier sehr süffig. Dieses Bier ist auch nicht gekült gut trinkbar. Der Nachgeschmack ist nicht perfekt.
Macht zusammen ein ordentliches Bier für den Winter, auch zum Konsum von größeren Mengen geeignet

Biertest vom 13.3.2008, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,12,7,12,10 - 9,85


Mike mit dem Schnorres meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Lasst mich meinen Eindruck mit den schönen Worten Captain Picards aus SIW ausdrücken:"Schmeckt dat fies!!!"

Biertest vom 28.12.2007 Noten: 9,3,6,0,7,0 - 2,60


Grima meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Die Flasche schaut seeehr rustikal aus. Sehr geiles malzig-würziges Aroma. Die Süffigkeit is auch sehr wünschenswert. Dieses Winterbier sollte jeder mal probiert haben, vor allem wegen dem spitzen Preis-Leistungs Verhältnis...

Biertest vom 18.12.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,12,12,12,13,11 - 11,45


cervejinjo meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

kein co2, keine krone, kein könig! ein leicht röstmalziger anschluck prallt auf ebenso leichte hopfennoten, eine insgesamt triviale komposition! die trinkbarkeit gestaltet sich sowie der nachgeschmack neutral. die buddel an sich sieht aus wie ein angebot im ein-euro-laden : viel schau aber wenig charakter. naja, es ist winter.

Biertest vom 30.11.2007 Noten: 6,7,6,7,4,6 - 6,20


k├Âlsch123 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Auffällig an der Flasche ist zunächst einmal der höhere Alkoholgehalt, für kältere Abende. Das Bier an sich ist recht süffig und geht gut runter. Der CO2 Gehalt lässt jedoch nach, was den Gesamteindruck verschlechtert. Daher meiner Meinung nach nur Note "trinkbar". Für den Preis ist eine Probe lohnenswert.

Biertest vom 19.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,10,8,9,9 - 9,00


wastl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schmeckt einigermaßen malzig aber auch etwas holzig im Abgang. Alkohol gut verdeckt. Geht so.

Biertest vom 7.11.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: -,11,10,8,-,10 - 9,82


M05 meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ein eher unterdurchschnittliches Winterbier, das nur durch sein Preis/Leistungsverhältnis überzeugen kann

Biertest vom 1.6.2007 Noten: 9,8,7,6,4,7 - 7,05


blackjoe meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das tief bersteinfarbene Aussehen verspricht am Anfang etwas mehr, als dann gehalten wird. Angenehm malzaromatische Nase. im Mund dann ein bisserl enttäuschend, aber doch harmonisch, "reintönig". Relativ kurzer Nachhall. 5,6 % Alk. . Warum eigentlich "Winterbier"? So was schmeckt aus dem Maßkrug auch und gerade im Sommer, im Freien. Unschlagbares Preis/Leistungsverhältnis (5,95 Euro/Kasten).

Biertest vom 11.3.2007, Gebinde: Glasflasche Noten: 13,10,11,8,9,11 - 10,50


Weinschorle...;o) meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Aus meiner Weihnachts-Wunder-Bierkiste kommt nun Nr. 1 zum Test:
Das Etikett in der klassischen Oettinger-Aufmachung lässt nur mäßige Winterstimmung aufkommen . Nach dem Einfüllen ins Glas zeigt sich eine cremefarbene Schaumkrone, die jedoch nach kurzer Zeit in sich zusammenfällt. Vom Aroma her leicht malzig-herb, der Nachgeschmack lässt kurze Zeit auf sich warten und kann dem Aroma nicht gerecht werden. Punktmindernd fällt hier noch der sehr geringe CO2-Gehalt auf.
Alles in allem ein Bier, das mal "mal" trinken kann.

Biertest vom 31.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,9,9,6,7,9 - 8,45


Malzbonbon meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Oettinger Wintercharme aus dem Discountmarkt. Oettingertypisches Gebinde.
Hellbernsteinern steht es im Glas. Der Schaum ist ordentlich. Es riecht süßlich nach Malz.
Am Anfang überwiegt der Hopfen. Es zieht sich jedoch durch alle Segmente eine extreme Malzigkeit, die mal süß, mal röstig oder getreidig daher kommt. Manchmal auch alles zusammen. Ein äußerst unausgewogenes Bier, der Abgang ist dann malzig-faulig. Nicht so schlimm wie einige andere Biere von Oettinger, aber noch lange kein gutes Bier.

Biertest vom 6.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,5,4,4,6,4 - 4,75


K├Âlschtrinker meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bei einem Winterbier erwarte ich eigentlich immer ein dunkles, malzbetontes Bier. Das Oettinger ist weder das eine, noch das andere.
Herber, leicht hopfiger Antrunk, im Anschluss eine unangenehme bittere und säuerliche Note, die während des Mittelteils zum Hauptaroma wird. Ab diesem Moment wirkt das Bier nur noch wie bitteres Wasser. Das Bier gefällt mir mit jedem Schluck weniger, aber was erwartet man zu diesem Preis...

Biertest vom 5.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,4,7,4,10,5 - 5,55


Taxi-Driver meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Winterbier wirkt etwas rezent. Es hat ein nussigen und aromatischen Geschmack. Im Abgang ist es leicht röstmalzig. Überraschend gutes Oettinger Winterbier.

Biertest vom 1.12.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,10,11,10,8,10 - 9,95


jesusfreak meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Bernsteinfarben, honigartiger Geruch.
Riecht besser als es schmeckt, schon im Antrunk bitterer Beigeschmack.
Keine Spur mehr von Honigaroma, am Ende nur noch diffuse Bittere.
Dennoch:
trinkbar!

Biertest vom 19.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,5,10,9 - 8,55


*SKA* meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Im Oktober - bzw. Ende September das erste Winterbier im Laden gefunden - im Gegensatz zu Lebkuchen und Co. ja schon eher spät ;) Das Oettinger Winterbier kommt mit einem - wie soll es anders sein - winterlichen Etikett in der üblichen braunen 0,5 Flasche. Farbe geht in Richtung Bernstein, der Schaum geht in Ordnung, Standzeit ebenfalls i.O. Geschmacklich gar nicht mal so schlecht, es dominiert ein malziger Geschmack, im Abgang leicht bitter und leicht nach Hopfen. Insgesamt in Ordnung, hätte schlechteres erwartet. Allerding ist der Preis nicht Oettinger-typisch - knapp 50 Cent ohne Pfand...aber naja, 1x gönnt man es sich mal ;)

Biertest vom 4.10.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,8,9,8 - 8,30


pilgrim meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Oettinger kommt wie alle seine Brüder in der 0,5l-Braunglasflasche zum Konsumenten. Die Etikettgestaltung in lilablau-rot ist zwar wie bei allen Oettingers nicht der Reisser, geht aber noch in Ordnung. Im Glas hat es eine schöne rotbraune Farbe, die an Duckstein erinnert. Es schäumt zunächst auch gut auf, allerdings ist der Schaum nicht besonders stabil. Im Antrunk stellt sich das Oettinger mit einer malzig-süsslichen Grundnote im Gaumen dar. Dabei kann man ihm eine Vollmundigkeit nicht absprechen, das ist für Oettinger nicht unbedingt üblich. Wen wundert’s, auf dem Etikett sind auch 5,6% ausgeschildert. Fazit: Dafür, dass ich von Oettinger weitaus schlimmeres kenne, ist das eine faire Sache – allerdings mit 0,59 € für die Einzelflasche auch nicht unbedingt Oettinger-Niedrigstpreisniveau. Für einen kalten Winterabend ist dieses Bier o.k. – allerdings setzen der Süßton mit zunehmender Klebrigkeit im Gaumen und die 5,6% natürliche Grenzen beim Trinkgenuß.

Biertest vom 26.3.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,9,9,10,8,9 - 9,40


gerresheimer meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Bier für die Jahreszeit. Rötlich-orange schwappt es ins Glas und bildet eine große aber grobporige Schaumkrone aus, die sehr schnell zusammenfällt. Aber die CO²-Schnürchen im Glas sind recht munter. Die Nase erkennt verschiedene "winterliche" Aromen: Malz, Karamell, Obst, aber auch feuchte Pappe. So, wie halt viele Winter- oder Weihnachtsbiere riechen. Der Körper des Antrunks ist mittelprächtig und leicht ölig, CO² könnte etwas mehr vorhanden sein. Der Geschmack ist insgesamt eher süßlich, mit Malz als dominierendem Geschmack. Dazu kommen Dörrobst und leicht bitterer Hopfen, der im Abgang dann das Kommando übernimmt. Auch hier gebe ich den Punkt nur deshalb an Oettinger, weil es so preiswert ist.

Biertest vom 14.1.2006, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,9,8,8,9,8 - 8,20


Suffkopp meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Oettinger die Brauerei, die sich rühmt, jeden Biertrend in kürzester Zeit zum halben Preis nachzubrauen, hat auch ein Winterbier, für das sogar das grobschlächtige Oettinger-Etikettendesign in weihnachtlicher Vorfreude ein wenig freundlicher gestimmt ist. Und wie oft bei Oettinger ist der erste Eindruck recht gut, der der zweite etwas weniger.
Das bernsteinfarbene Bier hat zunächst ein recht frisches Malzaroma mit einigen Honignoten, das aber bald etwas abflacht. Ähnlich beim Geschmack: malziger, leicht herber Antrunk, nicht unangenehm, erstaunlich herb der Abgang. Andererseits merkt man auch, dass es an Tiefe und an abwechselnden Sinneseindrücken fehlt, die die Zunge streicheln, und entsprechend folgt ein grußloser Abgang ohne nachhaltigen Eindruck. Ein echter Wintergenuss ist es also nicht, was die Oettinger Billigheimer da auftischen - andererseits ist es ein recht anständiges Bier ohne grobe Fehler, wie ja schon die meisten Vortester festgestellt haben, und für den Preis...

Biertest vom 11.12.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,7,8,8,8,7 - 7,55


Jevers Zeuge meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

ersma: hab ich noch nichtmal das letzte wiesn-bier ausgetrunken, schon steht das erste winterbier in den regalen. zum ersten advent kommt dann der mai-bock?
schöne, bernsteinige farbe. sehr flüchtiger schaum.
geruch malzig mit etwas hopfen. aus der flasche stark hopfig. antrunk röstmalzig, etwas bitter. zur mitte wirds milder und harmonischer. abgang recht süß. abwechslungsreich, aber unharmonisch.
flasche zeigt verschneite tannenbäume und, besonders witzig, schneemützchen auf dem firmennamen. dazu ne dicke medaille, die uns klar macht, daß tradition verpflichtet. aber wozu?
fazit: bleib ich lieber bei sommer bier.

Biertest vom 11.10.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,7,8,8 - 8,10


dasatelier meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Eigentlich ein recht leckeres, vollmundiges Bier. Leider erzeugt es stets Kopfschmerzen am nächsten Tag. Muss nicht sein!

Biertest vom 5.5.2005 Noten: 9,8,10,5,4,8 - 7,75


Der Doppelbock meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Erfrischender Antrunk geht im Abgang in starke Herbe über. Nicht jedermanns Geschmack, aber einen Versuch wert! Vor allem bei dem Preis bekommt man selten was besseres geboten!

Biertest vom 3.1.2005, Gebinde: Glasflasche Noten: 11,11,10,10,10,10 - 10,25


J├╝rgen meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Beim Namen Oettinger und dem bescheuerten Etikett hätte ich schlimmeres erwartet. Das Bier perlt toll und bildet einen mächtig cremigen und lang anhaltenden Schaum. Das Aroma ist schwach malzig, was sich im Antrunk fortsetzt. Allerdings hat der Abgang eine viel zu bittere Note.
Für´n Billigbier trotzdem gar nicht so übel.

Biertest vom 9.12.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,6,8,4,4,6 - 6,20


clyde frosch meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Also für Oettingerverhältnisse ist das Winterbier überraschend gut. Würzig und ausgewogen im Geschmack mit leichter Malznote im Abgang. Das Bier macht echt Spaß, da kann der Weihnachtsmann kommen.

Biertest vom 7.11.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,9,9,9,7,9 - 9,00


Kindl meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Schließe mich im wesentlichen meinen ehrenhaften Vortestern an. Das Bier hat eine fruchtig malzige Note, die im Abgang holzig und moderat herb wird. Es untersäuert doch merklich und ist nicht gerade ein Beispiel für Ausgewogenheit.

In Anbetracht des Preises wird hier jedoch fast mehr geboten als man erwarten dürfte. Ordentlich.

Biertest vom 22.9.2004, Gebinde: Glasflasche Noten: 9,8,9,7,3,8 - 7,85


wiking meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Ein Billigbier, was man auch trinken kann... Das gilt nicht für alle Billigbiere. Farbe: Hell-braun-rötlich. Aroma: Malzig-nüssig, schwach. Geschmack: Na ja, nicht ein Bier der Oberklasse, aber geht so.. Süßlich-malzig, herb, rezent. Nachgeschmack: Süßlich, feinherb. Fazit: Wohl das bessere aus dem Hause "Oettinger" Durchschittsbier, billige Zutaten, billiges Ergebniss. Aber trinkbar, und nicht wirklich schlecht.

Biertest vom 6.11.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 10,7,9,12,14,12 - 10,70


Magnifixus meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Das Leben als ambitionierter Biertester hat schon sein paradoxes Element: Während gute Brauereien meist mit wenigen Biersorten aufwarten, erfordert es schon eine gewisse Standhaftigkeit, sich durch die enorme Sortenvielfalt der Oettinger Brauerei hindurchzutesten. Aber genug der allgemeinen Bemerkungen. Heute ist also das Winterbier dran, passend zum ersten Schneefall. Da auf der Flasche nicht explizit ein Brauort angegeben ist, vermute ich mal, dass es "Chefsache" ist und in Oettingen fabriziert wird. Das Winterbier ist insgesamt relativ schlaff, ohne ausgeprägten Charakter, dafür aber zumindest trinkbar, was bei Oettinger Produkten keine Selbstverständlichkeit ist. Die Flasche mit dem schneebedeckten Schriftzug stellt ebenfalls für die Verhätnisse dieser Brauerei einen designtechnischen Glücksfall dar. Fazit: Es gibt schlechtere Oettinger Biere, aber bessere Winterbiere.

Biertest vom 26.10.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,8,9,9,8,9 - 9,10


Bronsky meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

#258 5.Mai.2003. Farbe bernstein, Blume mittel und einigermaßen stabil. Säuerlich fruchtiger Geruch. Antrunk süß, Mittelteil röstig malzig, im Abgang etwas bissig. Herberer Nachgeschmack mit etwas Malz, später etwas mehlig. Das Winterbier ist rezent. Insgesamt überwiegen süße Aromen. Fazit: Nicht das Schlechteste für die kalte Zeit.

Biertest vom 5.5.2003, Gebinde: Glasflasche Noten: 8,7,6,6,7,7 - 6,80


Maik meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Starkes Aroma,leichte Blume,gold-gelb,Ein Winterbier für Kenner

Biertest vom 17.10.2002, Gebinde: Glasflasche Noten: 12,11,9,9,10,10 - 10,05


BelaFarinRod meint: Diesen Test melden (Funktion im Probebetrieb) Nach oben

Kein Kommentar...!

Biertest vom 17.7.2002 Noten: 2,1,0,1,4,1 - 1,10




Oettinger Winterbier

Notendurchschnitt
Aussehen des Bieres 9,24 (11,00)
Aroma 7,69 (8,20)
Süffigkeit
Dieses Bier jetzt testen!
Nachgeschmack 6,93 (7,60)
Aussehen der Flasche 7,91 (11,00)
Subj. Gesamteindruck 7,58 (7,80)
Total 7,73 (8,07)
(In Klammern sind die Noten der BTO-Crew angegeben.)



www.biertest-online.de